Zurück   freenet.de Forum > Kunst, Kultur & Musik > Klassik, Oper & Theater

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 15.09.2007, 18:57   #1
    fastmind85
     
    Registriert seit: 15.09.2007
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    fastmind85 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Hallo Klassikfreunde.


    Bin ein eher unbefleckter Typ in der Klassischen Musikszene, habe aber einige Lieder die mir sehr gefallen, wie da währen Smetana- Die Moldau, oder auch die Lord of the Rings - The two Towers Hymne auch Franz Schuberts Ave Maria ist ein sehr geiles Stück.


    Stehe eher auf die marzialischen (zB halt The Two Towers) und die melankolischen (Ave Maria) Stücke.

    Kann mir da jemand Empfehlungen aussprechen, was gute Lieder währen?

    Diese italienischen Arien finde ich auch sehr gut oder auch Lateinisch.


    fastmind85 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.09.2007, 11:45   #2
    mertens.gevelsberg
    Gast
     
    Beiträge: n/a
    Standard

    Wenn man jetzt nur vom klassischen Liedgesang ausgeht würde ich Schubert mit seinen Zyklen:

    Die schöne Müllerin und die Winterreise

    empfehlen. Möglichst gesungen von dem deutschen

    Bariton: Dietrich Fischer-Dieskau.


    Viel Spass

    Zauberhlöte

    MAX
      Mit Zitat antworten
    Alt 19.01.2008, 23:10   #3
    thomas.ifstroem
     
    Registriert seit: 19.01.2008
    Beiträge: 2
    Renommee-Modifikator: 0
    thomas.ifstroem ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Hej,


    "unbefleckt" finde ich gut!


    Da jetzt einige Monate seit den letzten Beiträgen verflossen sind, bist du vielleicht weiter ...


    Mein Favorit ist Joseph Martin Kraus, der sich nicht so leicht in eine Schublade einordnen lässt, obwohl die Lebensdaten fast genau mit denen Mozarts übereinstimmen.


    Viele "Anfänger", die eine CD bekommen haben, waren von seiner Musik intuitiv tief berührt. Und so geht es uns allen. Denn die etablierte Musikwissenschaft des 19. Jh., die alles auf die Musik von M. und Beethoven basiert, kannte Kraus nicht. So wir könnenn nur die Musik hören und davon ausgehen! Es gibt noch kein "Fazit" ...


    Siehe http://www.kraus-gesellschaft.de/ für Info und CDs. Die von Naxos sind ganz anständig und zudem sehr preiswert.


    Viel Spass

    Thomas
    thomas.ifstroem ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.01.2008, 09:14   #4
    ingrid065
     
    Registriert seit: 15.10.2007
    Alter: 70
    Beiträge: 26
    Renommee-Modifikator: 0
    ingrid065 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Hallo fastmind85,


    es gibt sehr viele schöne Kunstlieder, die nicht immer nur italienische Arien sein müssen (das natürlich auch).

    Sehr schön ist auch das russische Volkslied "Die Nachtigall" von A. Alabieff; das ursprünglich irische Volkslied, bearbeitet von F. v. Flotow "Letzte Rose" oder Beethovens "Ich liebe dich".

    Ich weiß das aus meinem Gesangsunterricht und ich freue mich, wenn hier mal jemand Interesse an solch klassischer Musik hat.
    ingrid065 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.02.2008, 10:03   #5
    mertens.gevelsberg
    Gast
     
    Beiträge: n/a
    Standard

    Für Liebhaber schöner Stimmen hier ein


    Duett zweier Tenöre:


    Zu hören über You Tube: Odissea-Duetto Marcelo + Salvatore


    Viel Spass an der Aufnahme


    Die Zauberflöte


    MAX


    PS: In der Rubrik: Gute Nachwuchssänger

    zwei Stimmen aus China und Korea

    Empfehlenswert sie über You Tube anzuhören.
      Mit Zitat antworten
    Alt 22.03.2008, 11:55   #6
    bumblebee_
     
    Registriert seit: 08.02.2008
    Beiträge: 36
    Renommee-Modifikator: 0
    bumblebee_ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Hallo,


    ich kann Dir meine Lieblings-CDs empfehlen:


    "Great Voices of the Opera" - Arien & Lieder von Verdi, Scarlatti, Bach, Händel, Beethoven, Schubert, Brahms, Strauss, Gounod, Bizet, Massenet, Grieg, Faure, Vives, Serrano, Cortis, Bridge, Scott, Mozart, Wagner, Donizetti, Puccini, Klimer-Rasbach, Valverde, PergolesiKünstler: Caruso, Muzio, Herold, Ponselle, Tibbett, Norena, Schipa, Thomas, Flagstad, de Luca, Ivogün, Ruffo, Gigli, Kipnis, Patti, Lehmann, Hempel, Pinza, LauriVolpi, Patti, McCormack


    und "Viva Coro dell' Opera" - Arien von Mozart, Beethoven, Rossini, Mascagni, Offenbach, Boito und vielen anderen.


    Eine wirklich schöne Auswahl von teilweise mitreissender Klassik.


    Viel Spaß!


    Bumblebee_
    bumblebee_ ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2008, 20:48   #7
    ingrid065
     
    Registriert seit: 15.10.2007
    Alter: 70
    Beiträge: 26
    Renommee-Modifikator: 0
    ingrid065 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Fritz Wunderlich ist für mich ein sehr großer Sänger und ich habe mir die Aufnahme angehört. Trotzdem gefällt mir die Stimme Luciano Pavarottis besser, aber das ist wohl Geschmackssache. Für mich singt er mit größerer Leichtigkeit - trotzdem achte ich das sängerische Können Fritz Wunders sehr.

    Vor kurzem stand ich vor Wunders Geburtshaus in Kusel und das hat mich an viele seiner Aufnahmen erinnert.

    Ingrid
    ingrid065 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.03.2008, 02:19   #8
    Insulaire
     
    Benutzerbild von Insulaire
     
    Registriert seit: 18.06.2005
    Wohnort: Ile de Ré
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 67
    Beiträge: 7.713
    Renommee-Modifikator: 29
    Insulaire sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreInsulaire sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard


    Zitat:
    Zitat von ingrid065
    <div id="displayQuote2">Fritz Wunderlich ist für mich ein sehr großer Sänger und ich habe mir die Aufnahme angehört. Trotzdem gefällt mir die Stimme Luciano Pavarottis besser, aber das ist wohl Geschmackssache. Für mich singt er mit größerer Leichtigkeit - trotzdem achte ich das sängerische Können Fritz Wunders sehr.

    ...

    Ingrid </div>
    ... hörte es mir ebenso an.

    Und ich empfand es genau umgekehrt.

    Viele Grüße, schönes Wochenende.
    __________________
    Insu
    Insulaire ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.03.2008, 08:47   #9
    bumblebee_
     
    Registriert seit: 08.02.2008
    Beiträge: 36
    Renommee-Modifikator: 0
    bumblebee_ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Hallo Tom,


    habs mir angehört - super! Es berührt mich sehr, ich werde es mir wohl als Favorit abspeichern.


    Gruß

    Bumblebee_ (großer Wunderlich-Fan)
    bumblebee_ ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.04.2008, 23:32   #10
    kralle194
     
    Benutzerbild von kralle194
     
    Registriert seit: 01.03.2008
    Alter: 55
    Beiträge: 7.332
    Renommee-Modifikator: 28
    kralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nett
    Standard

    Wer sich wirklich für Liedgesang interessieren will, kommt nicht an den Liederzyklen von Robert Schumann vorbei! Zunächst sollte man sich in die "Dichterliebe" (Texte von Heinrich Heine) versenken! Lieblingslieder und Ohrwürmer garantiert!Als nächstes müßte dann der "Liederkreis" nach Texten von Joseph Eichendorff folgen. Und wer dann noch mehr erfahren will, kann sich noch den Zyklus "Myrthen" oder den "Liederkreis" nach Texten von Heine vornehmen. Die stärksten Aufnahmen gibt es von Peter Schreier, aber es sind auch tausend andere im Umlauf. Ein Vergleich lohnt sich immer. Ich selbst schätze auch die "Dichterliebe" in einer historischen Aufnahme mit Lotte Lehmann sehr.

    Viele starke Eindrücke wünscht Dir Kralle
    kralle194 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 16.05.2008, 23:50   #11
    kralle194
     
    Benutzerbild von kralle194
     
    Registriert seit: 01.03.2008
    Alter: 55
    Beiträge: 7.332
    Renommee-Modifikator: 28
    kralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nett
    Standard

    Bach-Kantate BWV 93 "Wer nur den lieben Gott läßt walten"


    Ist mir jetzt zufällig wieder in die Ohren geraten; großartige Choralkantate, ein Werk mit wahrhaft heiligem Ernst. Gut geeignet für Momente im Leben, wo man wirklich des Trostes bedarf, weil die Wirklichkeit so unaussprechlich grausam, ungerecht und traurig ist. Diese Musik in all ihrer architektonischen Strenge öffnet die Seele, ich kann gar nicht sagen, bis in welche Tiefe sie bei mir geht. Ich heule mir immer die Augen aus und fühle mich danach aber deutlich besser. So sollte Musik ja vielleicht auch wirken: reinigend, entgiftend...

    Die Aufnahme ist vom guten alten Karl Richter mit dem Münchner Bach-Chor und-Orchester. Heute würde man sowas natürlich gaaaaaanz anders spielen und singen. Fraglich nur, ob es dann noch solche monolithische Wirkung hätte.

    Vielleicht kennt jemand die Kantate in einer starken modernen Aufnahme?
    kralle194 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.05.2008, 19:45   #12
    stausmd
     
    Registriert seit: 10.05.2008
    Beiträge: 2
    Renommee-Modifikator: 0
    stausmd ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    J.S.Bach "Wer nur den lieben Gott lässt walten" - BWV 93


    Die Aufnahme von Karl Richter kannst du eigentlich nicht mit moderenen Aufnahmen vergleichen. Die Aufnahme bleibt einzigartig - wobei mir die Aufnahme unter Günther Ramin mit dem Thomanerchor nicht bekannt ist.


    Aufnahmen im Sinne der historischen Aufführungspraxis gibt es nun einige. Angefangen bei Nikolaus Harnoncourt haben u.a. Philippe Herreweghe (1991), Ton Koopman (Aufnahme ????) und John-Eliot Gardiner (Juli 2000) die Kantate aufgenommen. Die unter Ton Koopman kenne ich noch nicht. Die anderen beiden sind sehr interessant - auch was die Zusammenstellung mit anderen Kantaten angeht. Während Herreweghe die Kantate mit den Kantaten BWV 39 und 107 verbindet, hat Gardiner die Kantate mit der anderen Kantate zum 5. Sonntag nach Trinitas (BWV 88) und der Kantate BWV 131 auf eine CD gebracht. Gerade nach der BWV 131 ("Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir") ist der Choral "Wer nur den lieben Gott lässt walten" sehr passend. Übrigens ist die BWV 131 die bislang für mich beeindruckenste Aufnahme, gerade auch wegen der vielen Wechsel zwischen Solisten und Chor, was meiner Meinung bislang noch nicht auf dem CD-Markt existiert.


    Wenn du die Aufnahme unter Karl Richter sehr gut kennst, wirst du wohl nie eine andere Aufnahme als angemessen betrachten. Mir geht es so mit der Kantate BWV 5 ("Wo soll ich fliehen hin") - also hör einfach mal in die Aufnahmen unter Herreweghe und Gardiner, vielleicht gefällt dir ja eine der beiden Aufnahmen auch gut.
    stausmd ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.05.2008, 01:57   #13
    kralle194
     
    Benutzerbild von kralle194
     
    Registriert seit: 01.03.2008
    Alter: 55
    Beiträge: 7.332
    Renommee-Modifikator: 28
    kralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nett
    Standard


    <!--<BLOCKQUOTE>--><!--<BLOCKQUOTE_FROM>--><span class="boxhead">Zitat von stausmd: </span>
    <!--</BLOCKQUOTE_FROM>--><div id="displayQuote2">J.S.Bach "Wer nur den lieben Gott lässt walten" - BWV 93


    Die Aufnahme von Karl Richter kannst du eigentlich nicht mit moderenen Aufnahmen vergleichen. Die Aufnahme bleibt einzigartig - wobei mir die Aufnahme unter Günther Ramin mit dem Thomanerchor nicht bekannt ist.


    Aufnahmen im Sinne der historischen Aufführungspraxis gibt es nun einige. Angefangen bei Nikolaus Harnoncourt haben u.a. Philippe Herreweghe (1991), Ton Koopman (Aufnahme ????) und John-Eliot Gardiner (Juli 2000) die Kantate aufgenommen. Die unter Ton Koopman kenne ich noch nicht. Die anderen beiden sind sehr interessant - auch was die Zusammenstellung mit anderen Kantaten angeht. Während Herreweghe die Kantate mit den Kantaten BWV 39 und 107 verbindet, hat Gardiner die Kantate mit der anderen Kantate zum 5. Sonntag nach Trinitas (BWV 88) und der Kantate BWV 131 auf eine CD gebracht. Gerade nach der BWV 131 ("Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir") ist der Choral "Wer nur den lieben Gott lässt walten" sehr passend. Übrigens ist die BWV 131 die bislang für mich beeindruckenste Aufnahme, gerade auch wegen der vielen Wechsel zwischen Solisten und Chor, was meiner Meinung bislang noch nicht auf dem CD-Markt existiert.


    Wenn du die Aufnahme unter Karl Richter sehr gut kennst, wirst du wohl nie eine andere Aufnahme als angemessen betrachten. Mir geht es so mit der Kantate BWV 5 ("Wo soll ich fliehen hin") - also hör einfach mal in die Aufnahmen unter Herreweghe und Gardiner, vielleicht gefällt dir ja eine der beiden Aufnahmen auch gut. </div>[/quote]


    Hallo stausmd,


    Danke Dir für Deine ausführlichen Anregungen; werde mir die Aufnahmen besorgen und dann berichten!


    Grüßchen von Kralle
    kralle194 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 31.03.2010, 19:16   #14
    kralle194
     
    Benutzerbild von kralle194
     
    Registriert seit: 01.03.2008
    Alter: 55
    Beiträge: 7.332
    Renommee-Modifikator: 28
    kralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nett
    Standard

    Musikempfehlung zum Karfreitag:

    Besorgt Euch eine Aufnahme vom "Stabat mater" von Pergolesi

    Es gibt unheimlich viele gute Aufnahmen; da kann man fast nichts falsch machen. Laßt Euch von dieser Musik die Seele aufschließen!!!
    kralle194 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.04.2010, 01:16   #15
    Insulaire
     
    Benutzerbild von Insulaire
     
    Registriert seit: 18.06.2005
    Wohnort: Ile de Ré
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 67
    Beiträge: 7.713
    Renommee-Modifikator: 29
    Insulaire sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreInsulaire sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Ich bin total begeistert vom 'Alban Berg Quartett'.

    http://www.youtube.com/watch?v=iKyMkjF51qw
    __________________
    Insu
    Insulaire ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.09.2012, 02:12   #16
    kralle194
     
    Benutzerbild von kralle194
     
    Registriert seit: 01.03.2008
    Alter: 55
    Beiträge: 7.332
    Renommee-Modifikator: 28
    kralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nettkralle194 ist einfach richtig nett
    Standard

    Ja, ich gebe es ruhig nochmal weiter: die Kammermusik von Antonin Dvorak mit ihrem großen Reichtum an Melodien, an Esprit, an böhmischem Gemüt, an - ja ich möchte sagen - Weisheit (nichts Menschliches ist ihr fremd!) lohnt sich immer; es ist total egal, was man sich davon auflegt, man wird immer bereichert und bewegt werden!

    Vergleiche Thread "Was hört ihr gerade"
    kralle194 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2013, 12:52   #17
    marionson
     
    Benutzerbild von marionson
     
    Registriert seit: 25.03.2013
    Alter: 32
    Beiträge: 16
    Renommee-Modifikator: 5
    marionson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo! Auch bei den Opern gibt es schöne Einsteigerstücke, die leicht verständlich und nicht alt so lange sind. In den meisten Opernhäusern gibt es auch immer Übertitel, so dass Du aich bei italienischen Opern immer weisst, was gesungen wird.
    Gute Einstieegsopern:
    Verdi: La Traviata
    Mozart: Die Zauberflöte
    Humperdinck: Hänsel und Gretel
    marionson ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.08.2013, 21:32   #18
    conny.626
     
    Registriert seit: 16.10.2004
    Alter: 53
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 0
    conny.626 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Richtige Damatologie findet man dann in Mozarts "Don Giovanni" oder die Arien der Elektra in "Idomeneo re di creta"
    conny.626 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.