Zurück   freenet.de Forum > Finanzen, Recht & Immobilien > Anlagen & Sparen

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 11.12.2017, 13:48   #21
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Alpha_Tom Beitrag anzeigen
    das denke ich auch, Schuld sind wohl die niedrigen Zinsen die die Menschen ins Betongold treibt. Aber wenn es scheppert wird es sicher die großen Städte wie München nicht so hart treffen

    Ja, die fast negativen Realzinsen und die Suche nach Rendite treibt die Anleger im Immobilienmarkt auf die Käuferseite. Da aber die potentiellen Verkaufsinteressenten mit dem an sich sehr guten Verkaufspreis keine adäquate bei Wiederanlage erzielen würden, steigt bei steigendem Preis das Angebot an Immobilien nicht, sondern fällt sogar ("Marktversagen").

    Auch für München bin ich mir nicht sicher, ob die Preisentwicklung bei Wohnimmobilien auch in Zukunft noch hohe Wertssteigerungen ermöglicht.

    Eine Ansicht, welche auch von anderen Marktbeobachtern geteilt wird.

    "Schaung mar amoi, na seng ma’s scho“ - abwarten.


    http://www.freiewelt.net/nachricht/i...tzen-10072266/


    http://www.abendzeitung-muenchen.de/...bc9e7d400.html
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.12.2017, 12:35   #22
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die Anzeichen für eine Überhitzung am Markt für Wohnimmobilien sind gegeben:

    https://www.capital.de/immobilien/we...-berlin-wohnen

    https://www.welt.de/finanzen/immobil...h-beenden.html


    Spekulationsblasen können über Jahre bestehen ohne zu platzen, dann aber doch. Es ist wie wie mit dem alten Börsianerspruch "An der Börse wird nicht zum Einstieg und Ausstieg geklingelt".
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.12.2017, 13:45   #23
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.103
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von barbarella322 Beitrag anzeigen
    Ja, die fast negativen Realzinsen und die Suche nach Rendite treibt die Anleger im Immobilienmarkt auf die Käuferseite. Da aber die potentiellen Verkaufsinteressenten mit dem an sich sehr guten Verkaufspreis keine adäquate bei Wiederanlage erzielen würden, steigt bei steigendem Preis das Angebot an Immobilien nicht, sondern fällt sogar ("Marktversagen").

    Auch für München bin ich mir nicht sicher, ob die Preisentwicklung bei Wohnimmobilien auch in Zukunft noch hohe Wertssteigerungen ermöglicht.

    Eine Ansicht, welche auch von anderen Marktbeobachtern geteilt wird.

    "Schaung mar amoi, na seng ma’s scho“ - abwarten.


    http://www.freiewelt.net/nachricht/i...tzen-10072266/


    http://www.abendzeitung-muenchen.de/...bc9e7d400.html

    Bei Immobilien haben wir eben noch die Besonderheit, es gibt Regionen wie München die so viel Zuzug über die nächsten Jahre haben werden das ein Abkühlen oder Platzen der Überteuerten Immobilien unrealistisch wird - die Nachfrage wird immer da sein und daher werden auch utopische Preise gezahlt die sich irgendwann für Kaufen und Vermieten nicht mehr rechnen - aber für die Eigennutzung dennoch akzeptiert werden
    Damit platzt die Preisblase nicht, die Nachfrage wird nur auf die Eigennutzung geändert und ist dadurch marginal rückläufig
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.12.2017, 11:12   #24
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Alpha_Tom Beitrag anzeigen
    Bei Immobilien haben wir eben noch die Besonderheit, es gibt Regionen wie München die so viel Zuzug über die nächsten Jahre haben werden das ein Abkühlen oder Platzen der Überteuerten Immobilien unrealistisch wird - die Nachfrage wird immer da sein und daher werden auch utopische Preise gezahlt die sich irgendwann für Kaufen und Vermieten nicht mehr rechnen - aber für die Eigennutzung dennoch akzeptiert werden
    Damit platzt die Preisblase nicht, die Nachfrage wird nur auf die Eigennutzung geändert und ist dadurch marginal rückläufig


    Der Vorzug von München sind gute, qualifizierte Arbeitsplätze in innovationsstarken unternehmen. Das Wirtschaftswachstum in München wird durch Wohnungsmangel behindert. Der Zuzug von high potentials wird hierdurch unter der Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarkts bleiben. Mal sehen, wie es dort weitergehen wird. Wenn die Baudarlehen sich verteuern, dann wird zugleich auch die kaufkräftige Nachfrage überall stark nachlassen. Ebenso die bezahlten Immobilienpreise.

    Geändert von barbarella322 (18.12.2017 um 11:14 Uhr)
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.