Zurück   freenet.de Forum > Finanzen, Recht & Immobilien > Anlagen & Sparen

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 05.10.2017, 14:10   #61
    Floace
     
    Registriert seit: 05.10.2017
    Alter: 19
    Beiträge: 16
    Renommee-Modifikator: 1
    Floace befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zu sagen "Immobilien sind die beste Geldanlage" klingt nach dem Geplapper des Vaters. Keiner kann dir in einem Forum auf die schnelle sagen, was du mit deinem Geld machen sollst.

    Wie lange soll es angelegt werden, wie sicher schläfst du bei schwankenden Kursen, wie ist dein Vermögen und deine Arbeitskraft abgesichert? Man braucht sehr viele Informationen, um dir sagen zu können, was zu dir passt.

    Langfristig macht die Wirtschaft im Schnitt die beste Rendite, Immobilien sind deutlich schlechter, aber wenigstens über Inflationsniveau. Festverzinsliche Wertpapiere tun fast immer weh.

    Kurzfristig fallen Immobilien raus, Aktien können weh tun. Möglichkeit wäre eine Mischung aus einem defensiven Mischfonds, einem Immobilienfonds und einem Rentenfonds um wenigstens die Inflation bei möglichst geringen Kursverlusten im schlimmsten Fall zu schlagen.
    Floace ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.10.2017, 10:54   #62
    hanshanson
     
    Registriert seit: 26.09.2017
    Alter: 35
    Beiträge: 4
    Renommee-Modifikator: 0
    hanshanson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich würde auch sicher einen Teil in Kryptowährungen investieren zur Portfolio Diversifikation. Das ist zwar hoch spekulativ aber ich habe seit Januar diesen Jahres über 2.000% plus in meinem Portfolio damit gemacht. Wer in das Thema einsteigen möchte findet hier einen tollen Bitcoin Ratgeber
    hanshanson ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.10.2017, 12:47   #63
    martinblond71
     
    Registriert seit: 05.09.2017
    Alter: 61
    Beiträge: 13
    Renommee-Modifikator: 1
    martinblond71 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Krytowährungen sind aber eher ziemlich riskant, wenn ihr mich fragt. Wieso nicht einfach in etwas Traditionelles investieren? Oder am besten gleich erben Habe vor einiger Zeit Goldschmuck geerbt und diesen gewinnbringend veräussern können (da gibts mehr Infos dazu). Insofern würde ich raten, in Gold zu investieren.
    martinblond71 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.10.2017, 16:15   #64
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.103
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von digipeter Beitrag anzeigen
    Bausparverträge sind seine Invsetition.

    Lege das Geld in dich an und mach Seminare, Forbildungen. Lerne neue Fertigkeiten werde wertvoller für deine Umgebung und verdiene so mehr Geld was du dann Sparen und anlegen kannst.

    Die beste Anlage ist immer noch in dich selbst.

    Immobilien sindn eine relativ sichere Anlage wobei du min. 30% Kapital haben solltest um dich abzusichern fallst es doch mal schwer wird.

    Ansonsten Aktien...

    das mit dem Weiterbilden ist schon gut, aber irgendwo sind natürlich auch mal menschliche Grenzen gesetzt durch Familie, Kinder, Alter, usw.
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.10.2017, 13:53   #65
    sebikleier
     
    Registriert seit: 19.10.2017
    Alter: 43
    Beiträge: 3
    Renommee-Modifikator: 0
    sebikleier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Kriptowährungen sind doch hochriskantes Gezocke?
    sebikleier ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2017, 14:34   #66
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.103
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von sebikleier Beitrag anzeigen
    Kriptowährungen sind doch hochriskantes Gezocke?

    Richtig
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.11.2017, 17:45   #67
    Sines
     
    Registriert seit: 21.11.2013
    Alter: 47
    Beiträge: 34
    Renommee-Modifikator: 5
    Sines befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich würde mal etwas mehr in Zukunft denken. Was macht ihr in 50 Jahren? Die Rente wird wahrscheinlich sehr gering ausfallen und kaum zum leben reichen. Krypto ist eine gute Alternative, aber ich setze da eher auf ETF Indexfonds, weil dort die Möglichkeiten einfach höher sind und man es selbst auch irgendwie in der Hand hat. Hier auf https://www.etf-fonds.org/ findet ihr eine genaue Erklärung darüber. Sollte jemand Fragen haben, dann gern raus damit. Bin schon etwas länger dabei und eins noch. Legt euer Geld an, solange ihr jung seit, später wird es immer schwerer werden.
    Sines ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.11.2017, 02:38   #68
    light672
     
    Registriert seit: 28.09.2013
    Alter: 30
    Beiträge: 187
    Renommee-Modifikator: 5
    light672 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Meiner Meinung nach sollte man das Geld in Immobilien anlegen, weil man so wirklich viel Geld verdienen kann. Doch dafür sollte man sich zuerst gut bei Experten informieren und damit den Überblick behalten.

    Solche Infos kann man am besten auf verkauf immobilie finden und sich da über alles nötige schlaumachen und einige Tipps sammeln. So kann man ganz gut zurechtkommen und es leicht bei solcher Geldanlage haben.
    Ist zu empfehlen auf jeden Fall, weil es sich lohnt.

    Grüß
    light672 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.11.2017, 07:34   #69
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Sines Beitrag anzeigen
    Ich würde mal etwas mehr in Zukunft denken. Was macht ihr in 50 Jahren? Die Rente wird wahrscheinlich sehr gering ausfallen und kaum zum leben reichen. Krypto ist eine gute Alternative, aber ich setze da eher auf ETF Indexfonds, weil dort die Möglichkeiten einfach höher sind und man es selbst auch irgendwie in der Hand hat. Hier auf https://www.etf-fonds.org/ findet ihr eine genaue Erklärung darüber. Sollte jemand Fragen haben, dann gern raus damit. Bin schon etwas länger dabei und eins noch. Legt euer Geld an, solange ihr jung seit, später wird es immer schwerer werden.

    Für die meisten Anleger dürften ETFs hohen Nutzen bringen, wenn sie über einen längeren Anlagehorizont verfügen. Einfach und preiswert.
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.11.2017, 09:20   #70
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Der gute und wichtige Hinweis von @ Sines auf ETFs ist für den langfristigen Vermögensaufbau sinnvoll und wichtig.

    http://www.finanztip.de/indexfonds-etf/
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.11.2017, 13:58   #71
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von light672 Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollte man das Geld in Immobilien anlegen, weil man so wirklich viel Geld verdienen kann. Doch dafür sollte man sich zuerst gut bei Experten informieren und damit den Überblick behalten.

    Solche Infos kann man am besten auf verkauf immobilie finden und sich da über alles nötige schlaumachen und einige Tipps sammeln. So kann man ganz gut zurechtkommen und es leicht bei solcher Geldanlage haben.
    Ist zu empfehlen auf jeden Fall, weil es sich lohnt.

    Grüß

    Mehrere Jahrzehnte war mit Investitionen in Wohnimmobilien kein Staat zu machen. Die meisten Privatinvestoren überschätzen die reale Rendite ihrer Immobilien.

    https://www.immobilienscout24.de/eig...n-verlust.html
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.12.2017, 01:42   #72
    Qorob
     
    Benutzerbild von Qorob
     
    Registriert seit: 20.02.2013
    Alter: 44
    Beiträge: 103
    Renommee-Modifikator: 5
    Qorob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Viele Personen hier und auch aus meinen Bekanntenkreisen machen sich Sorgen um die Zukunft. Alle suchen einen Anlage, damit im Rentenalter soviel Geld da ist, damit man Leben kann und am besten ohnen Risiko. Doch das gibt es nicht, wenn man es in die eigene Hand nimmt, muss man die Entwicklung des Marktes kennen. Dazu helfen solche Beiträge wie auf http://www.kapitalanlage-welt.de/wie...-ein-ausblick/ ziemlich viele Leute weiter. Auch mir! Ich habe mir nun die ETF-Fonds angeschaut, wurden hier auch schon mehrfach erwähnt und werde das auch machen und darin investieren, sobald ich den passenden Index gefunden hab.
    __________________
    Es ist nie zu spät, der zu werden, der Du hättest sein können
    Qorob ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.12.2017, 12:57   #73
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Sinnvoll ist ein weltweit investierender ETF mit sehr geringen Kosten.

    Prof. Martin Weber, Uni Mannheim, hat den Arero Weltfonds entwickelt, welcher zu vertretbaren Kosten eine kleine Vermögensverwaltung ermöglicht und auch z.B. monatlich bespart werden kann.

    Gut ist es, sich zum Thema Geldanlage Literatur von anerkannten Fachleuten zu lesen. Eine Investition, welche sich auf jeden Fall lohnt. Finger weg von dubiosen Börsenempfehlungen, welche man hier im Forum entgeltlich von irgendwelchen seltsamen Gestalten angedient bekommt.

    Wachsende Bedeutung werden sogenannte "Robo Advisor" bekommen, welche frei von menschlichen Emotionen Portfolioentscheidungen treffen.

    Insgesamt halte ich bei einem langen Anlagehorizont von etwa 15 J. PLUS die oben von mir erwähnten weltweit investierenden ETFs für die beste Entscheidung.
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.12.2017, 15:58   #74
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.103
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Qorob Beitrag anzeigen
    Viele Personen hier und auch aus meinen Bekanntenkreisen machen sich Sorgen um die Zukunft. Alle suchen einen Anlage, damit im Rentenalter soviel Geld da ist, damit man Leben kann und am besten ohnen Risiko. Doch das gibt es nicht, wenn man es in die eigene Hand nimmt, muss man die Entwicklung des Marktes kennen. Dazu helfen solche Beiträge wie auf http://www.kapitalanlage-welt.de/wie...-ein-ausblick/ ziemlich viele Leute weiter. Auch mir! Ich habe mir nun die ETF-Fonds angeschaut, wurden hier auch schon mehrfach erwähnt und werde das auch machen und darin investieren, sobald ich den passenden Index gefunden hab.

    Das größte Risiko ist es nichts zu machen
    Schon mal an einen RoboAdvisor gedacht?
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.12.2017, 16:00   #75
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.103
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von barbarella322 Beitrag anzeigen
    Sinnvoll ist ein weltweit investierender ETF mit sehr geringen Kosten.

    Prof. Martin Weber, Uni Mannheim, hat den Arero Weltfonds entwickelt, welcher zu vertretbaren Kosten eine kleine Vermögensverwaltung ermöglicht und auch z.B. monatlich bespart werden kann.

    Gut ist es, sich zum Thema Geldanlage Literatur von anerkannten Fachleuten zu lesen. Eine Investition, welche sich auf jeden Fall lohnt. Finger weg von dubiosen Börsenempfehlungen, welche man hier im Forum entgeltlich von irgendwelchen seltsamen Gestalten angedient bekommt.

    Wachsende Bedeutung werden sogenannte "Robo Advisor" bekommen, welche frei von menschlichen Emotionen Portfolioentscheidungen treffen.

    Insgesamt halte ich bei einem langen Anlagehorizont von etwa 15 J. PLUS die oben von mir erwähnten weltweit investierenden ETFs für die beste Entscheidung.

    Ich finde die weltweiten ETFs zu Renditearm. Ich würde auf einen offensiveren Index setzen.

    Aber da gibt's kein richtig und kein falsch - jeder muss das mit dem eingegangenen Risiko für sich entscheiden

    Wichtig auf die Replizierung des ETFs achten sonst kann man nicht viel falsch machen
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.01.2018, 12:17   #76
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Alpha_Tom Beitrag anzeigen
    Ich finde die weltweiten ETFs zu Renditearm. Ich würde auf einen offensiveren Index setzen.

    Aber da gibt's kein richtig und kein falsch - jeder muss das mit dem eingegangenen Risiko für sich entscheiden

    Wichtig auf die Replizierung des ETFs achten sonst kann man nicht viel falsch machen

    Physische Replikation verteuert die Transaktionen eines ETF und ist viel teurer als die synthetische Replikation. Leider sind gewisse steuerliche Handhabungen der synthetischen ETFs ab 2018 weggefallen, welche zuvor z.B. Dividenden bei entsprchender Handhabung steuerlich besser stellten.

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...-15356937.html
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.01.2018, 17:28   #77
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.103
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von barbarella322 Beitrag anzeigen
    Physische Replikation verteuert die Transaktionen eines ETF und ist viel teurer als die synthetische Replikation. Leider sind gewisse steuerliche Handhabungen der synthetischen ETFs ab 2018 weggefallen, welche zuvor z.B. Dividenden bei entsprchender Handhabung steuerlich besser stellten.

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...-15356937.html

    Investmentsteuerreformgesetz lässt grüßen....

    wenn der anbieter des synthetischen etfs pleite geht steht doch nix dahinter....Sondervermögen hin oder her die kohle ist gefährdet
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.01.2018, 12:55   #78
    barbarella322
     
    Registriert seit: 11.08.2004
    Alter: 41
    Beiträge: 118
    Renommee-Modifikator: 14
    barbarella322 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Alpha_Tom Beitrag anzeigen
    Investmentsteuerreformgesetz lässt grüßen....

    wenn der anbieter des synthetischen etfs pleite geht steht doch nix dahinter....Sondervermögen hin oder her die kohle ist gefährdet

    Du besitzt sehr profunde Kenntnisse zu den verschiedenen Anlagethemen.

    Wie du es richtig angedeutet hast besteht bei den meisten synthetisch replizierenden ETFs, ein Verlustrisiko im Falle einer Insolvenz des Swap-Partners.

    Das Kontrahentenrisiko ist bei allen langfristigen Anlagen ein Faktor, der von zunehmender Bedeutung ist, da verschiedene Phasen durchlaufen werden.
    barbarella322 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:40 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.