Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 18.05.2017, 23:52   #81
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.370
    Renommee-Modifikator: 30
    red-kite58 wird schon bald berühmt werdenred-kite58 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von red-kite58 Beitrag anzeigen
    Das wollten aber die alteingesessene SPD-Landtagsabgeordneten nicht!
    http://https://www.welt.de/politik/d...ne-fallen.html
    red-kite58
    Nun kommen aber einige SPD-ler aus der Deckung!
    https://www.welt.de/politik/deutschl...f-Stegner.html
    Ob Stegner sich nun auch wie Donald Trump führt?
    red-kite58

    Geändert von red-kite58 (19.05.2017 um 00:07 Uhr)
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 00:13   #82
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.308
    Renommee-Modifikator: 30
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von red-kite58 Beitrag anzeigen
    Nun kommen aber einige SPD-ler aus der Deckung!
    https://www.welt.de/politik/deutschl...f-Stegner.html
    Ob Stegner sich nun auch wie Donald Trump führt?
    red-kite58
    Kann man bei seinem EGO sicher nicht ausschließen! An der Stellung seiner Mundwinkel wird man seine Gemütslage ablesen können!
    red-pike
    red-pike ist gerade online   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 00:32   #83
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.308
    Renommee-Modifikator: 30
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard Auch eine Folge des Aufwind?

    Aus dem Nachrichtenüberblick von Heute:
    Zitat:
    00:20
    Generalsekretär der NRW-SPD tritt nach Wahlniederlage zurück
    Nach der Niederlage der SPD bei der Landtagswahl ist NRW-Generalsekretär Andre Stinka von seinem Posten zurückgetreten. "Als Generalsekretär übernehme auch ich die Verantwortung für das Wahlresultat und stelle mein Amt zur Verfügung", sagte Stinka nach Angaben eines Parteisprechers. Die SPD hatte bei der Landtagswahl am Sonntag mit 31,2 Prozent ihr bislang schlechtestes Ergebnis eingefahren. Ministerpräsidentin Kraft war noch am Wahlabend als SPD-Landesvorsitzende zurückgetreten. Stinka war seit 2012 Generalsekretär des größten SPD-Landesverbands.
    Das ist aber ein sehr kräftiger Aufwind, der bisher viele Opfer gefordert hat uns vermutlich noch weitere Opfer fordern wird!
    red-pike
    red-pike ist gerade online   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 10:58   #84
    grundstufe
     
    Registriert seit: 06.03.2010
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 61
    Beiträge: 54
    Renommee-Modifikator: 8
    grundstufe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Merkt keiner was?

    Die SPD wird doch ins abseits gestellt und keiner der Genossen bemerkt das.Das was die SPD gewesen ist ist doch lange vorbei.Und das was noch geblieben ist wird jetzt von Frau Nahles und Herrn Schulz so richtig versaut.Der Gabriel wollte doch nur nicht Kanzler werden da er gegen Frau Merkel keine Change hat.Und Herr Schulz kann doch nur gut reden.Er hat doch die EU mit in den Sumpf gezogen.Der einzige der als Kanzler noch gut wäre ist der jetzige Bundespräsident.Da kann der Schulz noch so viele Wahlprogramme aufstellen wie er wll.Er redet doch nur um die Sache rum.Aber die richtigen Themen spricht er doch nicht an.Da bleiben doch viele Wähler bei der Frau Merkel.Für die SPD ist doch eine fette Niederlage noch ein Sieg.

    Na,die Wahlen werden zeigen das die SPD aufs falsche Pferd gesetzt hat.

    M.f.G.
    grundstufe ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 14:56   #85
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.153
    Renommee-Modifikator: 32
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von grundstufe Beitrag anzeigen
    Die SPD wird doch ins abseits gestellt und keiner der Genossen bemerkt das.Das was die SPD gewesen ist ist doch lange vorbei.Und das was noch geblieben ist wird jetzt von Frau Nahles und Herrn Schulz so richtig versaut.Der Gabriel wollte doch nur nicht Kanzler werden da er gegen Frau Merkel keine Change hat.Und Herr Schulz kann doch nur gut reden.Er hat doch die EU mit in den Sumpf gezogen.Der einzige der als Kanzler noch gut wäre ist der jetzige Bundespräsident.Da kann der Schulz noch so viele Wahlprogramme aufstellen wie er wll.Er redet doch nur um die Sache rum.Aber die richtigen Themen spricht er doch nicht an.Da bleiben doch viele Wähler bei der Frau Merkel.Für die SPD ist doch eine fette Niederlage noch ein Sieg.

    Na,die Wahlen werden zeigen das die SPD aufs falsche Pferd gesetzt hat.

    M.f.G.
    Die SPD hat sich selbst ins Abseits gestellt. Einen großen Teil der Schuld trägt der ehemalige Vorsitzende Gabriel! Erst hat sich viel zu lange um seine Entscheidung Kanzelkandidat oder doch nicht herumgedrückt, dabei hat er einen besseren Kandidaten aufs Abstellgleis Bundespräsidenten geschoben! Alle in der SPD und den Medien fühlten die CDU/CSU dadurch in die Enge getrieben, nur war die SPD schließlich selbst die getrieben, als die CDU/CSU dem Kandidaten Steinmeier akzeptierte! Nun Musste Gabriel endlich eine Kandidatenentscheidung treffen! Er zauberte Schulz aus dem Hut, musste aber seinen Vorsitz dafür in die Waagschale werfen! Schulz erzeugte einen Hype, den er nun selbst zum Opfer werden könnte!
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 15:30   #86
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.370
    Renommee-Modifikator: 30
    red-kite58 wird schon bald berühmt werdenred-kite58 wird schon bald berühmt werden
    Standard Oppermann träumt von linker Mehrheit

    Aus dem Nachrichtenüberblick von Heute:
    Zitat:
    06:54 Oppermann: SPD will "linke Mehrheit" mobilisieren
    Die SPD will im Bundestagswahlkampf weiter stark auf das Thema Gerechtigkeit setzen und eine "linke Mehrheit" mobilisieren. "Gerechtigkeit ist kein Ladenhüter, sondern ein ganz wichtiges Thema", sagte Fraktionschef Thomas Oppermann in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner". Vor allem müssten Menschen, die hart arbeiten, auch an der wirtschaftlichen Entwicklung teilhaben. "Wir wollen die linke Mehrheit in diesem Land für die Sozialdemokratie mobilisieren", gab Oppermann als Ziel vor. "Das ist das linke Projekt."
    Nur sagen die Zahlen aus dem Politbarometer von heute etwas anderes! Oppermann hat sich also eine Sysiphusarbeit aufgehalst!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 15:38   #87
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.370
    Renommee-Modifikator: 30
    red-kite58 wird schon bald berühmt werdenred-kite58 wird schon bald berühmt werden
    Standard Träume von Oppermann

    Aus dem Nachrichtenüberblick von Heute:
    Zitat:
    06:54 Oppermann: SPD will "linke Mehrheit" mobilisieren
    Die SPD will im Bundestagswahlkampf weiter stark auf das Thema Gerechtigkeit setzen und eine "linke Mehrheit" mobilisieren. "Gerechtigkeit ist kein Ladenhüter, sondern ein ganz wichtiges Thema", sagte Fraktionschef Thomas Oppermann in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner". Vor allem müssten Menschen, die hart arbeiten, auch an der wirtschaftlichen Entwicklung teilhaben. "Wir wollen die linke Mehrheit in diesem Land für die Sozialdemokratie mobilisieren", gab Oppermann als Ziel vor. "Das ist das linke Projekt."
    Wenn man sich die Zahlen vom Politbarometer von heute anschaut, dann will er sich vermutlich eine Sysiphusarbeit aufhalsen!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.05.2017, 22:35   #88
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 831
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Kommt euch nicht auch das Kotzen, wenn ihr Politiker, von "hart arbeitenden Menschen" palavern hört?

    Was soll diese Floskel der Spaltung einer Gesellschaft? Muss nicht ein Jeder auf seinem Platz, 'hart' arbeiten (d.h. seine ihm vermittelte Pflicht) tun; auch Politiker? Es geht nicht darum , dass der eine ein Straßenpflaster verlegt (dies kann z.B. kein Politiker) und ein anderer, gelangweilten, anspruchsvollen Zöglingen die Regeln des Zusammenlebens erklärt, sondern darum, dass ein Jeder fair entlohnt wird.

    Und da sind nicht die schwer arbeitenden Menschen, sondern die trickreichen, Manager angesprochen, welche schamlos die ihnen anvertrauten Betriebe ausplündern, und nicht den erwirtschafteten Mehrgewinn, den Menschen übertragen, welche dies erst ermöglichten.

    Man möchte wünschen, dass die Exportländer, welche verbilligte Waren aus Deutschland kaufen, diese mit Steuern belegen, damit die deutschen Wirtschaftsführer merken, dass das Geld in die Hände der arbeitenden Menschen gehört, und nicht in die Taschen von Managern in 'schwarzen Löchern' verschwinden.

    Und dies wäre z.B. die Botschaft der SPD an das Wahlvolk. Nicht diese billige Werbung eines Schulz von : 'wir brauchen mehr Bildung'; diese Allerweltsforderung einer jeden Partei, wobei jedem klar ist, dass diese Forderung ebenso im Bewusstsein versickert, wie : 'wir brauchen mehr Polizei'.

    Und, Herr Schulz, sie feuerten doch den Hype um ihre Person an: "ruft doch alle Martin, Martin". Und nun möchten Sie all dies zurückfahren und ihre Partei in die Pflicht nehmen? Der Kaiser hatte nie Kleider an, Herr Schulz. Sie haben ihre fehlenden Kleider, noch nicht einmal versucht zu kaschieren, weil Sie in Wirklichkeit nackt sind.

    Parteien machen im TV einen auf 'dicke Hose', wenn sie von 'kämpfen, kämpfen' schwadronieren. Sie haben doch alle nur Holzschwerter, mit denen sie dem Wähler vor den Augen fuchteln, dieser aber gerne wüsste, was die Parteipapiertiger, konkret so von der Bewältigung des Flüchtlingszustromes, der gerechten Entlohnung, einer Beschäftigung, welche dem Bürger überhaupt eine Lebensplanung ermöglicht, was sein Geld noch wert ist, und wann Sparen denn wieder belohnt wird.....die Liste ist endlos.

    Die SPD und ihr Verlegenheitsführer hat keine Antworten geliefert, deshalb wird sie im September grandios abschmieren und uns eine neue, bleierne Zeit des Merkelismus* bescheren.

    *Versatzstücke des Sozialismus gepaart mit christlich, konservativen Lügenkonstruktionen und Lobbyismus.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.05.2017, 17:14   #89
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.576
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    (...)

    Die SPD und ihr Verlegenheitsführer hat keine Antworten geliefert, deshalb wird sie im September grandios abschmieren und uns eine neue, bleierne Zeit des Merkelismus* bescheren.

    *Versatzstücke des Sozialismus gepaart mit christlich, konservativen Lügenkonstruktionen und Lobbyismus.
    Ist der Merkelismus dem Merkantilismus ähnlich?

    Zur SPD: Wie schon gesagt: Im Falle einer krachenden Niederlage bei der BT-Wahl sollte sie in die Opposition gehen (wie bereits in NRW und SH). Und eigentlich sollte sie sich zumindest aus denjenigen Landtagsregierungen zurückziehen, wo sie Juniorpartner der CDU ist (z.B. Sachsen-Anhalt). Eigentlich sollte sie sich auch aus allen Landtagen mit Juniorpartnerschaft zurückziehen (auch Thüringen) und auch dort, wo sie zwar die größere Partei stellt, aber mit der CDU zusammen ist (z.B. Mecklenburg-Vorpommern). Dann hat sie die Gelegenheit, sich in einer selbstgewählten Klausur von mind. 3 Jahren neu zu finden. Ich rechne aber damit, dass sie zwar verlieren wird, aber nicht genug, um quasi ein "Reset" zu wagen.

    Merkel ist schwer zu schlagen. Sie hat das Geschick, sich alles zu eigen zu machen, was von der Opposition kommt und was ihr nützt. Beim Atomausstieg war es genauso (und völlig vergessen, dass sie diesen ein halbes Jahr zuvor erst verlängert hat).

    Merkel hat hier etwas Gemeinsames mit Bismarck: Sie hat das Gespür, wann sie etwas durchsetzen muss, was dem Volk wichtig ist. Bismarck machte es auch mit der Einführung der Krankenversicherung (was aber die damals verbotene SPD immer stärker einforderte). Doch im Gegensatz zu Bismarck hat Merkel keine Visionen.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.05.2017, 00:13   #90
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 831
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi Meridian,
    Zitat:
    Ist der Merkelismus dem Merkantilismus ähnlich?
    nö, denn der Merkantilismus hatte System, was man bei Madame vermisst.
    Zitat:
    Doch im Gegensatz zu Bismarck hat Merkel keine Visionen.
    Bismarck hat nie - und hätte nie - eine 'Kontinentalsperre' gegen Russland gefordert und durchgesetzt. Dies ist ein Eigengewächs der größten Deutschen aller Zeiten, und Ergebnis einer gespendeten Kongress-Medaille der USA.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.05.2017, 20:12   #91
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 598
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Beim lesen der letzten post's ist mir eine leserzuschrift aus einer 'überregionalen tageszeitung' in erinnerung gekommen.
    Na ja, ist nich mehr auf der höhe der zeit, dafür kann der leser aber nüschte.
    Die politschwätzer wechseln die pöstchen (im vertrauen auf ihre überbordende fähigkeiten? ) ja inzwischen im quartalsrhythmus
    Stelle ich mal als faksi ein, den leser nebst adresse lasse ich vorsichtshalber wech- weiß ja nich ob es recht wäre
    Angehängte Grafiken
    Dateityp: jpg doc044.jpg (121,5 KB, 6x aufgerufen)
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe
    was ihr alle nur wollt,uns geht's doch gut
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.05.2017, 09:14   #92
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.576
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Auch dieses Hickhack macht die SPD immer unglaubwürdiger. Vor 1 Stunde:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148717.html

    Und jetzt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148729.html

    Da fällt mir nur ein: "Was geht mich mein Geschwätz von gestern an!?" (genauer: vor 1 Stunde)

    Die SPD bringt es noch fertig, einen möglicherweise guten Entwurf durch ihr eigenes Hickhack schlecht zu machen. Der Eindruck, dass die SPD nicht weiß, was sie will, dürfte weit mehr überwiegen als alle Inhalte, die sie bieten will.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.05.2017, 17:50   #93
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.370
    Renommee-Modifikator: 30
    red-kite58 wird schon bald berühmt werdenred-kite58 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Meridian Beitrag anzeigen
    Auch dieses Hickhack macht die SPD immer unglaubwürdiger. Vor 1 Stunde:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148717.html

    Und jetzt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148729.html

    Da fällt mir nur ein: "Was geht mich mein Geschwätz von gestern an!?" (genauer: vor 1 Stunde)

    Die SPD bringt es noch fertig, einen möglicherweise guten Entwurf durch ihr eigenes Hickhack schlecht zu machen. Der Eindruck, dass die SPD nicht weiß, was sie will, dürfte weit mehr überwiegen als alle Inhalte, die sie bieten will.
    Es sieht aus, als ob in der SPD noch die entsprechenden Reviere und Zuständigkeiten abgesteckt werden müssen!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.05.2017, 22:50   #94
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 831
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @red-kite58,
    Zitat:
    Es sieht aus, als ob in der SPD noch die entsprechenden Reviere und Zuständigkeiten abgesteckt werden müssen!
    was Wunder, wenn der Hl. St.Martin nur seinen Mantel teilen will. Das wird nix, mit diesen Genossen, die bräuchten einen Wehner, welcher die Kollegen einnordet.

    Eigentlich können die 'Christen' ihre dummen 'Programm-Papiere'* - welche viel versprechen, aber nichts aushalten - in der Schublade lassen, weil sich die SPD selbst zerlegt.

    *"mit mir wird es keine Maut (wahlweise Mehrwertsteuererhöhung) geben.". (Dr. Angela Merkel, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland)
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.05.2017, 08:17   #95
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 48
    Beiträge: 755
    Renommee-Modifikator: 16
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @red-kite58,
    was Wunder, wenn der Hl. St.Martin nur seinen Mantel teilen will. Das wird nix, mit diesen Genossen, die bräuchten einen Wehner, welcher die Kollegen einnordet.

    Eigentlich können die 'Christen' ihre dummen 'Programm-Papiere'* - welche viel versprechen, aber nichts aushalten - in der Schublade lassen, weil sich die SPD selbst zerlegt.

    *"mit mir wird es keine Maut (wahlweise Mehrwertsteuererhöhung) geben.". (Dr. Angela Merkel, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland)
    wie war doch gleich noch des spruch mit dem denken an deutschland bei nacht????

    jetzt weiß ich endlich woher meines schlafstörungen kommen. ich muss das mal mit meinem rechtsberater besprechen...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
    Alt 23.05.2017, 09:19   #96
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.576
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Es ist passiert, wie ich es erwartet haben. Die Medien beschäftigen sich mehr mit dem Hickhack der SPD als mit deren Themen, die nebenbei auch noch gerne zerrissen werden. Das Verhalten der (oft sensationsgeilen) Medien muss man ja nicht gutheißen, aber sie gibt es nunmal. Und wer in der Politik ist, der sollte doch wissen, wie die Medien ticken. Wer es klug anstellt, kann sogar aus dem Gehabe der Medien Vorteile schöpfen. Die SPD tut es derzeit nicht.

    Aber auch Guttenberg und Wulff haben die Macht der Medien wohl unterschätzt.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.05.2017, 11:54   #97
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.576
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard erstmal schwarz-gelbe Mehrheit in Bundesumfrage seit langem

    Auch das war zu erwarten. CDU und FDP zusammen bei 48%, dabei 5% für "sonstige", macht also 47% für die restlichen Parteien.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm

    Die Union nahe der 40%-Marke, die FDP nahe der Zweistelligkeit, die SPD (wieder) bei 25%. Und auch die Zahl der Unentschlossenen scheint abzunehmen. Unter Umständen ist mit einem ähnlichen Ergebnis für schwarz-gelb von von 1990 zu rechnen (CDU/CSU 43,8%, FDP 11%). Für die SPD war das damals ein Tiefschlag mit 33,5%. Jetzt würde sie sich über so ein Ergebnis freuen. Doch so wie die SPD derzeit herum murkst, kann Merkel getrost Politik machen (was gewissermaßen ein nicht zu unterschätzender Wahlkampf ist) und auf den eigentlichen Wahlkampf verzichten.

    Bemerkenswert ist, dass eine solche Koalition trotz AfD, Linken und Grünen möglich wird. Demnach würden 6 Parteien in den Bundestag einziehen (CDU und CSU als eine Partei betrachtend). Bislang ist es noch nie geschehen, dass bei 6 Parteien eine große und eine kleine Partei eine Mehrheit schaffen. In NRW ist schwarz-gelb nur dank des knappen Scheiterns der Linken möglich.

    Auf Landesebene gab es allerdings schon Fälle, wo eine große Partei die abs. Mehrheit schaffte, obwohl 5 Parteien in den Landtag kamen, so 1990 in Sachsen von der CDU, die mehr bekam als SPD, Grüne, FDP und PdS zusammen, ebenso in Hamburg 2011, wo die SPD mehr holte als CDU, Grüne, Linke und FDP.

    Wie auch immer: Ein diskutiertes Jamaika-Bündnis rückt damit wieder in Ferne.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Schwesig und Barley fordern mehr Geld für Bildung Redaktion Aktuelle Nachrichten 3 24.10.2016 17:45
    FIFA-Skandal: Blatter sieht sich weiterhin als "Opfer" Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 22.12.2015 10:20
    Stöger sieht weiterhin kein Podolski-Comeback in Köln Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 18.09.2015 11:20


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.