Zurück   freenet.de Forum > Hobby & Freizeit > Tiere

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 08.11.2017, 11:02   #1
    Mrniceguy
     
    Registriert seit: 15.07.2016
    Alter: 23
    Beiträge: 48
    Renommee-Modifikator: 2
    Mrniceguy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard In den Zoo gehen oder nein?

    Hallo,

    denkt ihr man kann heute eigentlich noch in den Zoo gehen?
    Ich meine, eigentlich müssten wir doch nicht mehr Tiere in engen Gehegen einsperren um sie zu sehen. Wozu haben wir das Internet erfunden?

    Ich denke da besonders an Seaworld und co. Die müssen jedes Jahr aufs neue Define, Wale und co aus dem Meer fangen um sie dann in einem kleinen Becken zu halten. Nur damit Menschen kommen und sich mal einen Delfin ansehen können.

    Grausam oder gut?
    Was sagt ihr?
    Mrniceguy ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.11.2017, 19:42   #2
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.804
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Hallo Mrniceguy !
    Das kann man sehr unterschiedlich sehen. ich bin mir dabei mit mir selbst uneins.

    1. Einem Teil der Tiere geht es im Zoo besser als in freier Natur. Ein anderer Teil leidet ein wenig und ein dritter Teil (z.B. bestimmte Fischarten oder die Delfine) überlebt im Zoo viel weniger lang als in freier Natur. Die unglücklichsten Tiere sind in den Zoos wohl die großen Papageien, wenn sie an einem Gestell festgebunden sind und nicht fliegen können. Diese zeigen dann manchmal eindeutig das, was man neurotische Störung nennt. Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass je höher die Intelligenz, desto höher die Leidensfähigkeit eines Tieres. Die früher in Mitteleuropa häufig gehaltene griechische Landschildkröte kann in privaten Haushalten eigentlich nicht überleben. Sie stirbt nur so langsam, dass ihr Tod nach einigen Jahren als natürlich empfunden wird. Sie braucht für ihre Verdauung mehr Sonne als unser Klima hergibt.
    Ich denke auch, dass die meisten Leute sich Hund oder Katze nicht anschaffen um dem Tier damit eine Freude zu machen, sondern das Tier soll den Menschen erfreuen.

    2. Freie "wilde" Natur gibt es in Mitteleuropa praktisch nicht mehr. Um Verständnis für die Tiere zu erzeugen muss man sie wohl zeigen und zwar nicht nur auf dem Foto oder im Film. Teilweise werden Tierarten in den Zoos gehalten um sie vor dem Aussterben zu bewahren. Der letzte Beutelwolf = tasmanischer Tiger starb 1936 in einem Zoo in Tasmanien. Außerdem bietet der Zoo natürlich auch für den Profi die Gelegenheit, die Tiere besser kennen zu lernen. Nur wenn man die Tiere gut kennt, kann man sie möglicherweise auch schützen.

    Ob man durch die Zoos aber die Wichtigkeit des natürlichen Genpools vermitteln kann muss ich leider bezweifeln, nachdem vor allem Tierarten hoch in der Zuschauergunst stehen, die wie die kleinen Hunde oder Katzen, den Kindcheneffekt beim Menschen auslösen (ach wie lieb, ach wie reizend, ach wie goldig ...). Die Vogelspinne steht nicht so hoch in der Gunst der Zoobesucher.
    7000 Tierarten gelten in Deutschland als gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Ob ein Zoobesuch das Bewusstsein für die Problematik schärfen kann scheint mir sehr ungewiss. Aber was soll man sonst tun?

    LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (08.11.2017 um 19:53 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.11.2017, 18:01   #3
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.769
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    über pro und con kann man sich im internet sicher gut informieren.

    hier mal zwei links
    https://hpd.de/node/11329
    https://hpd.de/node/11327
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Singlebörse - ja oder nein? Fombat Kummerkasten 3 01.11.2017 17:20
    Piercing, ja oder nein! Cindy-Charlie16 Piercing & Tattoo 147 15.10.2007 22:09


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:19 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.