Zurück   freenet.de Forum > Gesundheit, Medizin und Lebensführung > Lifestyle

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 20.02.2017, 11:59   #1
    ElMurnberg
     
    Registriert seit: 16.09.2015
    Alter: 32
    Beiträge: 21
    Renommee-Modifikator: 2
    ElMurnberg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Was ist eure Meinung zu Diätpillen?

    Hallöchen,

    meine Freundin und ich sind etwas übergewichtig. Wir wissen eh, dass wir die Schuld tragen und deshalb wollen wir endlich ein paar Kilos verlieren. Wir haben es schon mit Sport und weniger Essen versucht, aber leider ohne Erfolg. Nun sind wir auf Diätpillen aufmerksam geworden. Kennt ihr die Marke "Revolyn Ultra" und könnt ihr uns sagen, ob diese Pillen was helfen?

    Dankeschön und schöne Woche!
    ElMurnberg ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.02.2017, 12:15   #2
    suesse.kirsche
     
    Registriert seit: 20.02.2017
    Alter: 34
    Beiträge: 5
    Renommee-Modifikator: 0
    suesse.kirsche befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von ElMurnberg Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    meine Freundin und ich sind etwas übergewichtig. Wir wissen eh, dass wir die Schuld tragen und deshalb wollen wir endlich ein paar Kilos verlieren. Wir haben es schon mit Sport und weniger Essen versucht, aber leider ohne Erfolg. Nun sind wir auf Diätpillen aufmerksam geworden. Kennt ihr die Marke "Revolyn Ultra" und könnt ihr uns sagen, ob diese Pillen was helfen?

    Dankeschön und schöne Woche!
    Nein und nein. Für mich sind Sport und gesunde Ernährung die beste Diät. Aber das ist meine persönliche Meinung.
    suesse.kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.02.2017, 12:42   #3
    KilianDuesentrieb
     
    Registriert seit: 11.02.2016
    Alter: 27
    Beiträge: 27
    Renommee-Modifikator: 2
    KilianDuesentrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Moin Moin,

    ich hab' mich in letzter Zeit auch verstärkt mit Diätpillen beschäftigt (bin auch dabei, einen Abnehmversuch zu starten) und bin von Revolyn eher mäßig überzeugt.

    Soweit ich das in diesem Artikel gelesen habe, haben die Tabletten im Gegensatz zu vielen anderen zwar keine allzu gruseligen Nebenwirkungen, aber die Fettverbrennung scheint durch die Einnahme höchstens minimal zuzunehmen.

    Das Positivste an Revolyn scheinen die Inhaltsstoffe zu sein, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen, wozu ich allerdings andere Präparate bevorzuge, anstatt dafür zu einer Diätpille zu greifen.

    Mein Fazit ist also, die Einnahme von Revolyn lieber bleiben zu lassen und euch stattdessen (nach ausreichender Recherche) für eine bessere Variante zu entscheiden oder es wie die meisten anderen mit Sport und gesunder Ernährung zu versuchen!

    Alles Liebe!

    Geändert von KilianDuesentrieb (23.02.2017 um 13:01 Uhr)
    KilianDuesentrieb ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.02.2017, 20:28   #4
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 68
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.743
    Renommee-Modifikator: 19
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Hallo ElMurnberg !

    Jede Empfehlung eines Mittels zum Abnehmen wird durch entsprechende Beobachtungsstudien begründet.

    Aber:
    In allen derartigen Studien werden die Teilnehmer nur gefragt, wie sie sich verhalten haben, kontrolliert wird das nicht.
    Meistens werden die Studien von den Herstellern der entsprechenden Mittel bezahlt.
    Die Unabhängigkeit der Untersuchung ist praktisch nie gegeben und damit ist auch die Glaubwürdigkeit dahin.

    Eine Reduzierung des Salzgehalts der Nahrung müsste zu einer Gewichtsabnahme durch Entwässerung führen.
    Aber bitte nicht übertreiben sonst landet ihr im Koma auf einer Intensivstation!

    Möglicherweise ist der Hang zur Fettleibigkeit auf sogenannte Schaltmoleküle zurückzuführen, die die Expression eines Gens unterdrücken (Epigenetik). Dies könnte beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion erklären.

    Sport selbst lässt praktisch nicht abnehmen. Er erhält aber die Beweglichkeit, statt Fett werden Muskeln aufgebaut und die Gesamtaktivität des Körpers steigt. Ohne Sport wird auf Dauer der Hang zum "Couchpotatoe" nicht mehr überwunden werden können.
    Alle technischen Sportarten wie Tennis oder Skifahren sind grundsätzlich als ungesund einzuordnen. (dass sie Spaß machen können steht auf einem anderen Blatt) Als gesund auch für Übergewichtige gelten Radfahren und Schwimmen da die Gelenke geschont werden.

    LittleThought.

    Nachtrag: Eine Empfehlung statt Zucker Süßstoffe zu verwenden wäre absoluter Blödsinn. Die Süßstoffe werden in der Tierzucht zur Mast eingesetzt.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (23.02.2017 um 20:36 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.02.2017, 21:19   #5
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.586
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Mit Süßstoffen kann man nichts mästen. Sie fördern aber u.U. den Appetit und verleiten dazu, mehr zu sich zu nehmen, als nötig. Deshalb werden sie wahrscheinlich auch zugefüttert.

    Der ganze Pillenkram taugt doch nichts. Abnehmen kann man wahrscheinlich nur mit einer Kombination aus FDH, ausgewogener Ernährung und körperlicher Betätigung.

    Einen kurzfristigen Erfolg bringt: fang mit Rauchen an, El Murnberg.
    Aber letztenendes ist das den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben und langfristig bringts nichts, außer einen Raucherhusten und ein leeres Geldsäckel.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.03.2017, 15:33   #6
    schwei-zer
     
    Registriert seit: 02.03.2017
    Alter: 44
    Beiträge: 4
    Renommee-Modifikator: 0
    schwei-zer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Grundsätzlich halte ich von so Dingen langfristig nichts.

    Das Ganze lässt sich wirklich auf Energieaufnahme und Energieverbrauch reduzieren. Also insofern hilft Sport natürlich, wenn man nicht dann im Gegenzug die gleiche oder eine höhere Energiemenge aufnimmt als man verbraucht hat.

    Das ist meiner Meinung nach auch die einzig sinnvolle und langfristig gesunde Möglichkeit. Bewegung und Sport in Kombination mit bewusster Ernährung, was natürlich bedeutet, daß man sich mit der Ernährung beschäftigen muss.

    Alles andere dürfte wenn überhaupt nur kurzfristig klappen.

    Ausnahmen sind hier natürlich krankhafte Stoffwechselstörungen, da ist es nicht ganz so pauschal abzutun. Aber auch hier gilt, wer mehr verbraucht, als er zuführt, nimmt ab.
    schwei-zer ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2017, 18:07   #7
    apfelesser
     
    Registriert seit: 06.06.2013
    Alter: 30
    Beiträge: 73
    Renommee-Modifikator: 5
    apfelesser befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Nein und nein. Für mich sind Sport und gesunde Ernährung die beste Diät.
    Dieser Meinung bin ich auch.
    apfelesser ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.03.2017, 15:47   #8
    janasky
     
    Registriert seit: 02.02.2015
    Alter: 52
    Beiträge: 11
    Renommee-Modifikator: 3
    janasky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hi!

    Lass bloß die Finger von solchen angeblichen "Wundermitteln"!
    Ihr solltet einfach bewusster essen. Dabei rede ich nicht von kuriosen Diäten, sonder davon, auf den eigenen Körper zu hören. Wann habe ich Hunger, wann bin ich satt, was möchte ich grad essen, was brauche ich? Intuitives Essen nennt man das. Hilft und lässt einem die Freude am Essen.

    Viel Erfolg

    Liebe Grüße!
    janasky ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.03.2017, 14:04   #9
    moonlighter
     
    Registriert seit: 13.05.2014
    Alter: 35
    Beiträge: 60
    Renommee-Modifikator: 4
    moonlighter befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Sehe ich auch so, die einzig richtige Art abzunehmen, ist eine Kombination aus Ernährungsumstellung und Sport. Nur das ist gesund und vor allem auch nachhaltig!
    moonlighter ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:51 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.