Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Soziales

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 10.12.2017, 01:36   #2001
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Sich einer Idee ohne Praktikabilität derart an die Brust zu werfen, kann nur theoretisch gestrickten Persönlichkeiten passieren, die mit realer Komplexität, zumal im globalen Maßstab, überfordert sind und daher auf ein einziges Buch zurückgreifen.

    Alle anderen wissen, dass es so "hübsch einfach" nicht geht.
    Siehst Du und da Du eben nicht weißt, was Du zu wissen glaubst, denkst Du auch nur Du denkst.
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.12.2017, 22:51   #2002
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.828
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Sich einer Idee ohne Praktikabilität derart an die Brust zu werfen, kann nur theoretisch gestrickten Persönlichkeiten passieren, die mit realer Komplexität, zumal im globalen Maßstab, überfordert sind und daher auf ein einziges Buch zurückgreifen.

    Alle anderen wissen, dass es so "hübsch einfach" nicht geht.
    damit machst du es dir aber auch zu einfach. ich spreche jetzt nur mal für mich, kann mir aber vorstellen, dass es bei abra nicht unähnlich aussieht.

    ich habe mit nichten nur ein buch gelesen. ich lese diverses, auch wenn es mir vermeintlich erst mal überhaupt nicht in mein konzept passt, oder auch erst mal konträr zu meiner meinung steht. ich bin da vom gundsatz her offen.
    unterbauen würden das buch von radermacher auch bücher von ernst ulrich von weizsäcker: faktor 4 und faktor 5, oder auch erdpolitik - ökologische realpolitik an der schwelle zum jahrhundert der umwelt. aber auch er ist mit dem club of rome verbandelt und fällt dann vermutlich durch von das von dir vorgegebene raster.
    du kannst es auch mal mit ulrich brand und markus wissen: imperiale lebensweise: zur ausbeutung von mensch und natur in zeiten des globalen kapitalismus probieren.
    ich könnte dir auch noch eine ganze reihe namhafter politologen, soziologen, biologen, klimatologen,... nennen, die auch in diese kerbe schlagen.

    aber nein - hübsch einfach ist das thema generell nicht. willst du zugunsten einer realität, mit der wir den laden vor die wand fahren, von vorne herein ideen verwerfen, nur weil sie ggf. im vermeintlichen elfenbeinturm entstanden sind? willst du wirklich schon die praktikabilität a priori beurteilen können? die kranken phantasien, die eine unendliche gewinnmaximierung versprechen und dahingehend vorpreschen, mensch und umwelt gnadenlos ausbeuten, sind auch phantasien aus elfenbeintürmen - und zwar den elfenbeintürmen der wirtschaft nicht der wissenschaft.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.12.2017, 00:59   #2003
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi woipe1,
    Zitat:
    damit machst du es dir aber auch zu einfach. ich spreche jetzt nur mal für mich, kann mir aber vorstellen, dass es bei abra nicht unähnlich aussieht. ich habe mit nichten nur ein buch gelesen. ich lese diverses, auch wenn es mir vermeintlich erst mal überhaupt nicht in mein konzept passt, oder auch erst mal konträr zu meiner meinung steht. ich bin da vom gundsatz her offen.
    es ist wohl nur die Differenzierung von Theorie und Praxis von @cyrano. Nun ist es in einem Forum so, dass man seltener eine Praxis 'beschreibt', sondern Ansichten. Diese Ansichten sollten erst einmal respektiert werden, bevor sie auf den Müll geworfen werden.

    Letztendlich kann die Zukunft nur 'verändert' werden, wenn man die Gegenwart versteht, und hier helfen alle Quellen, namentlich Bücher.

    Aspekte der Zukunft ... Lese gegenwärtig von Houellebecq den dystopischem Roman "Die Möglichkeit einer Insel". Wenn man mal den etwas pornografischen Aspekt ausblendet, so erfährt man viel von unserer Gesellschaft und wie sich selbst erübrigt.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.12.2017, 02:25   #2004
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.933
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen
    aber nein - hübsch einfach ist das thema generell nicht. willst du zugunsten einer realität, mit der wir den laden vor die wand fahren, von vorne herein ideen verwerfen, nur weil sie ggf. im vermeintlichen elfenbeinturm entstanden sind?
    Aber ja doch. Denn es fängt schon beim ominösen "Wir" an. Es gibt kein "Wir" im Sinne eines global gemeinsam handelnden Homo sapiens.

    Was es gibt, sind wohlhabende Menschen mit wenig Kindern, die Demokratie und Kapitalismus huldigen, um sich einen Sozialstaat via Steuern leisten zu können. Und dann gibt es Menschen, die einem ominösen frühmittelalterlichen Gott gehorchen, dessen Prediger befehlen, möglichst viele Kinder in die Welt zu setzen, gleichzeitig aber was gegen Bildung haben, was im Endeffekt natürlich Massenarmut bedeutet.

    Du kannst dich winden, wie du willst, diese extrem unterschiedlichen Systeme inklusive der Nackedeis auf der einen Seite und der totalen Verhüllung auf der anderen Seite, wird man nie zusammenbringen können. Denn weder die eine noch die andere Seite will das.

    Nur wird man eben der einen Seite, nämlich der aufnehmenden, nicht auf Dauer klarmachen können, wozu Sozialleistungen für Einwanderer aus einer sehr speziellen Kultur gut sein sollen, die es im Großen und Ganzen nur dazu bringt, viele Kinder in die Welt zu setzen, sich selber für etwas Erhabenes und alle anderen Erdenbürger für so genannte "Ungläubige" an der Grenze von unwertem Leben zu halten.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.12.2017, 09:20   #2005
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Aber ja doch. Denn es fängt schon beim ominösen "Wir" an. Es gibt kein "Wir" im Sinne eines global gemeinsam handelnden Homo sapiens.
    Darauf bezog sich auch wohl nicht das "wir" von @woipe, sondern eher auf das "wir" mittels einer Feudalsicht und der daraus resultierenden Gier, dabei sind das Ganze vor die Wand zu fahren und somit den eigenen Untergang miteinleiten.

    Zitat:
    Was es gibt, sind wohlhabende Menschen mit wenig Kindern, die Demokratie und Kapitalismus huldigen, um sich einen Sozialstaat via Steuern leisten zu können. Und dann gibt es Menschen, die einem ominösen frühmittelalterlichen Gott gehorchen, dessen Prediger befehlen, möglichst viele Kinder in die Welt zu setzen, gleichzeitig aber was gegen Bildung haben, was im Endeffekt natürlich Massenarmut bedeutet.
    Eine sehr pauschale, damit sehr falsche, weil einseitige und billige stigmatisierende Sicht, die sicher nur für die zutrifft, die sich aus der Fehlinterpretation des Glaubens heraus handeln. Würde man dem Rest Zugang zur Bildung gewähren und somit Perspektiven schaffen, würde es das Ganze entschärfen. Der Punkt ist doch wohl, das nicht diese Radikalen das Problem sind, sondern eher die oben genannte Gier, die sich einerseits an den wenigen Ressourcen schamlos bedient und andererseits durch Waffenschiebereien, Korruption und geschürten kriegerischen Auseinandersetzungen diese Menschen noch dazu ausbeutet, ihnen jegliche Perspektiven raubt, nur damit der Laden in den reicheren Ländern läuft.

    Zitat:
    Du kannst dich winden, wie du willst, diese extrem unterschiedlichen Systeme inklusive der Nackedeis auf der einen Seite und der totalen Verhüllung auf der anderen Seite, wird man nie zusammenbringen können. Denn weder die eine noch die andere Seite will das.
    Das Problem ist, das Menschen wie Du dieses voraussetzen, da dies in ihr bequemes Weltbild paßt und so natürlich auch immer eine Ausrede parat ist, die die eigenen Handlungen und Sichtweisen begründet.
    Zitat:
    Nur wird man eben der einen Seite, nämlich der aufnehmenden, nicht auf Dauer klarmachen können, wozu Sozialleistungen für Einwanderer aus einer sehr speziellen Kultur gut sein sollen, die es im Großen und Ganzen nur dazu bringt, viele Kinder in die Welt zu setzen, sich selber für etwas Erhabenes und alle anderen Erdenbürger für so genannte "Ungläubige" an der Grenze von unwertem Leben zu halten.
    Viel wichtiger ist die Frage, wie man diejenigen aufhalten will, die wenn ihre Regionen vollständig verwüstet, ihre Lebensräume zerstört, sie ihrer Lebensperspektiven beraubt sind und eben keine anderen Chancen mehr sehen sich dies dort zurückzuholen, wo das alles hingeflossen ist.
    Selbst wenn man die Muslime mal ausklammern würde, wie willst Du es verhindern, wenn Milliarden von Chinesen, Indern, Pakistani auch gerne den Wohlstand der westlichen Welt hätten, wenn auch hier mehr Ressourcen benötigt werden, wenn also die Weltbevölkerung auf über 10 Milliarden anwächst?
    Geht es nach der "Logik" von Typen wie Dir oder anderen konservativ bis hin zur rechten Denkweise, dann würde dieses Leben auf Pump, das wir hier jetzt führen, ewig weitergehen. Das ist aber nicht der Fall, sondern wird, wenn es so weitergeht, in einer Massenkatastrophe enden. Da sind dann kompetente gesellschaftliche Ideen, die dem entgegensteuern und für mehr Gerechtigkeit sorgen, doch wohl die bessere Alternative.
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.12.2017, 20:49   #2006
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.828
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Aber ja doch. Denn es fängt schon beim ominösen "Wir" an. Es gibt kein "Wir" im Sinne eines global gemeinsam handelnden Homo sapiens.

    Was es gibt, sind wohlhabende Menschen mit wenig Kindern, die Demokratie und Kapitalismus huldigen, um sich einen Sozialstaat via Steuern leisten zu können. Und dann gibt es Menschen, die einem ominösen frühmittelalterlichen Gott gehorchen, dessen Prediger befehlen, möglichst viele Kinder in die Welt zu setzen, gleichzeitig aber was gegen Bildung haben, was im Endeffekt natürlich Massenarmut bedeutet.

    Du kannst dich winden, wie du willst, diese extrem unterschiedlichen Systeme inklusive der Nackedeis auf der einen Seite und der totalen Verhüllung auf der anderen Seite, wird man nie zusammenbringen können. Denn weder die eine noch die andere Seite will das.

    Nur wird man eben der einen Seite, nämlich der aufnehmenden, nicht auf Dauer klarmachen können, wozu Sozialleistungen für Einwanderer aus einer sehr speziellen Kultur gut sein sollen, die es im Großen und Ganzen nur dazu bringt, viele Kinder in die Welt zu setzen, sich selber für etwas Erhabenes und alle anderen Erdenbürger für so genannte "Ungläubige" an der Grenze von unwertem Leben zu halten.
    du willst also wirklich einfach die hände in den schoß legen und abwarten bis es knallt? und das mit den ganzen vorurteilen und eindimensionalen denkschemata, die du hier offenbarst und schön brav kultivierst???

    so ist es bequem - man braucht den a... nicht hochbekommen...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)

    Geändert von woipe1 (11.12.2017 um 21:10 Uhr)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.12.2017, 23:52   #2007
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi woipe1,
    Zitat:
    du willst also wirklich einfach die hände in den schoß legen und abwarten bis es knallt? und das mit den ganzen vorurteilen und eindimensionalen denkschemata, die du hier offenbarst und schön brav kultivierst???so ist es bequem - man braucht den a... nicht hochbekommen...
    so habe ich den Beitrag von @cyrano nicht verstanden. Vor der Elegie kommt erst die Analyse. Und die Analyse des @cyrano ist in sich schlüssig. Dass er keine Antworten liefert...sein Bier.

    Wenn später @abra jammert, dass diese Menschen ausgebildet werden müssten, so übersieht dieser, dass Deutschland weniger noch mehr Akademiker ohne Zukunft benötigt, sondern billige Paketboten, um einem ausufernden Konsumismus zu 'dienen'.

    Es gibt schlicht kein Argument, warum Deutschland sich mit Fremden überlasten soll. Fremden, welche diese Republik für sich handlich machen möchten. So muss geschlossen werden, dass nur der eigene Weg, deren Weg ist. Und wenn sie den gottverdammten Kapitalismus der Paketboten wollen, können sie dies in ihren angestammten Ländern mit ihrem Gott realisieren.

    Europa hatte genug Kriege (auch religiös gedeutete), wir benötigen keine weiteren. Wir benötigen auch keine Moscheen, weil wir Kirchen haben, in welcher eine Ethik verkündet wird, welche sich weit von den Wurzeln abrahamitischer Religionen verabschiedet hat.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.12.2017, 10:48   #2008
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    hi woipe1,
    so habe ich den Beitrag von @cyrano nicht verstanden. Vor der Elegie kommt erst die Analyse. Und die Analyse des @cyrano ist in sich schlüssig. Dass er keine Antworten liefert...sein Bier.
    Falsch, denn weil sie keine Antworten liefert und weil sie pauschal ist, ist sie nicht schlüssig.

    Zitat:
    Wenn später @abra jammert, dass diese Menschen ausgebildet werden müssten, so übersieht dieser, dass Deutschland weniger noch mehr Akademiker ohne Zukunft benötigt, sondern billige Paketboten, um einem ausufernden Konsumismus zu 'dienen'.
    Ich "jammere" nie und noch mehr billige Paketboten würde noch mehr prekäre Arbeitsverhältnisse und noch mehr Altersarmut bedeuten, während Akademiker immer gesuchte Fachkräfte sind, beispielsweise im Bereich Ingenieurswesen, wo es viel zu wenige gibt oder eben auch, wenn man dem Konzept der optimalen Bildung folgt, sogar in Lehrberufen.

    Zitat:
    Es gibt schlicht kein Argument, warum Deutschland sich mit Fremden überlasten soll. Fremden, welche diese Republik für sich handlich machen möchten. So muss geschlossen werden, dass nur der eigene Weg, deren Weg ist. Und wenn sie den gottverdammten Kapitalismus der Paketboten wollen, können sie dies in ihren angestammten Ländern mit ihrem Gott realisieren.
    Es gibt sogar einige schlüssige Argumente, auf die Du bisher weder eingegangen bist noch sie akzeptiert hast. Im Gegenteil bewegst Du Dich mit dieser Aussage eher auf den plumpen Pfaden einer AfD spw. und zwar nicht besonders fundiert, weil auch wieder sehr dumpf pauschal.
    Zitat:
    Europa hatte genug Kriege (auch religiös gedeutete), wir benötigen keine weiteren. Wir benötigen auch keine Moscheen, weil wir Kirchen haben, in welcher eine Ethik verkündet wird, welche sich weit von den Wurzeln abrahamitischer Religionen verabschiedet hat.
    Europa benötigt Pluralismus und Weltoffenheit, dazu gehören Moscheen genauso wie Kirchen und andere Versammlungsorte, das garantiert sogar unsere Verfassung. Selbstverständlich sollte es auch eine Kirchenreform geben und genauso selbstverständlich haben sich auch Prediger und die Kirchenoberen in erster Linie am Grundgesetz und der weltlichen Ordnung zu orientieren. Das gilt aber für alle religiösen Vereinigungen.
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.12.2017, 13:37   #2009
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen
    du willst also wirklich einfach die hände in den schoß legen und abwarten bis es knallt? und das mit den ganzen vorurteilen und eindimensionalen denkschemata, die du hier offenbarst und schön brav kultivierst???

    so ist es bequem - man braucht den a... nicht hochbekommen...



    Deinem eigenen Postulat wirst du selbst mit deiner flachen Antwort auf den klar analytischen Beitrag von @cyrano35 nicht gerecht. Mit linkem moralisierendem Geschwalle kannst du nicht von der Substanzlosigkeit deiner eigenen Beiträge ablenken.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.12.2017, 16:34   #2010
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @abrakadabra,
    Zitat:
    Falsch, denn weil sie keine Antworten liefert und weil sie pauschal ist, ist sie nicht schlüssig.
    empfehle doch, sich über das Wesen von Logik und Analyse kundig zu machen. So ist eine Analyse mitnichten an eine Conclusio (Schlussfolgerung) gebunden, sondern besagt erst einmal die Zerlegung eines Sachverhaltes.
    Zitat:
    Ich "jammere" nie und noch mehr billige Paketboten würde noch mehr prekäre Arbeitsverhältnisse und noch mehr Altersarmut bedeuten, während Akademiker immer gesuchte Fachkräfte sind, beispielsweise im Bereich Ingenieurswesen, wo es viel zu wenige gibt oder eben auch, wenn man dem Konzept der optimalen Bildung folgt, sogar in Lehrberufen.
    den Mangel an technisch ausgebildeten Menschen kann man schwerlich mit Refugees beenden. Hier ist erst einmal die deutsche Schulpolitik mit ihrer irren Verzettlung von 16 'Hoheiten' zu ändern. In NRW fehlen im Pott 1000 Lehrer (kam heute in den Nachrichten für das Prekariat und schlecht deutsch sprechende Kinder), meinst du es wäre eine gute Idee, diese Lehrer (später mit Pensionsanspruch) aus Syrien, Irak, Russland, Ukraine, Rumänien und 'Afrika' zu rekrutieren, damit auch jedes Kind in seiner Muttersprache unterrichtet werden kann?

    Der Erfolg in der technischen Ausbildung der ex-DDR beruhte auch auf dem Prinzip der einheitlichen Schul- und Ausbildungspolitik.
    Zitat:
    Es gibt sogar einige schlüssige Argumente, auf die Du bisher weder eingegangen bist noch sie akzeptiert hast. Im Gegenteil bewegst Du Dich mit dieser Aussage eher auf den plumpen Pfaden einer AfD spw. und zwar nicht besonders fundiert, weil auch wieder sehr dumpf pauschal.
    solange du hier 'richtest' kann dieser Republik ja nur Gutes widerfahren? Der ständige Bezug zu einer AfD ist einfach nur blöd. Wenn nichts mehr einfällt bescheinigt man dem Gegenüber eine Nähe zu dieser Partei; erbärmliche Argumentation.
    Zitat:
    Europa benötigt Pluralismus und Weltoffenheit, dazu gehören Moscheen genauso wie Kirchen und andere Versammlungsorte, das garantiert sogar unsere Verfassung.
    unser Grundgesetz garantiert lediglich die Religionsfreiheit, nicht den Bau von Moscheen (das fällt unter das Baurecht. Und wir wissen jetzt, was aus diesen Moscheen und Hinterhof-Zirkeln der islamischen Zuwanderer geschieht, wo 'theologische' Aufputscher, eine labile Jugend verdirbt. Und Straftaten (auch aus dem 'Graubereich' des Religiösen) sind in unserem Grundgesetz auch als Straftaten benannt.
    Zitat:
    Selbstverständlich sollte es auch eine Kirchenreform geben und genauso selbstverständlich haben sich auch Prediger und die Kirchenoberen in erster Linie am Grundgesetz und der weltlichen Ordnung zu orientieren. Das gilt aber für alle religiösen Vereinigungen.
    heißt du Martin (Luther)? Reformen sind einzig und allein Angelegenheit der jeweiligen Glaubensrichtungen. Der Staat hat Straftaten, welche auch religiös interpretiert werden können, zu ahnden. Mit aller Härte, denn Straftaten unter dem Mantel des Religiösen sind Verdeckungsstraftaten was um so schwerer wiegt.

    Nicht in erster Linie ist das Grundgesetz maßgebend, sondern es ist allein maßgebend.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.12.2017, 20:40   #2011
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @abrakadabra,
    empfehle doch, sich über das Wesen von Logik und Analyse kundig zu machen. So ist eine Analyse mitnichten an eine Conclusio (Schlussfolgerung) gebunden, sondern besagt erst einmal die Zerlegung eines Sachverhaltes.
    Dieses "Zerlegen eines Sachverhaltes" ist aber nicht pauschal plumper Aussagen möglich, ergo ist eine solche Aussage blanker Unsinn.
    Zitat:
    den Mangel an technisch ausgebildeten Menschen kann man schwerlich mit Refugees beenden. Hier ist erst einmal die deutsche Schulpolitik mit ihrer irren Verzettlung von 16 'Hoheiten' zu ändern. In NRW fehlen im Pott 1000 Lehrer (kam heute in den Nachrichten für das Prekariat und schlecht deutsch sprechende Kinder), meinst du es wäre eine gute Idee, diese Lehrer (später mit Pensionsanspruch) aus Syrien, Irak, Russland, Ukraine, Rumänien und 'Afrika' zu rekrutieren, damit auch jedes Kind in seiner Muttersprache unterrichtet werden kann?
    Es geht und ging mir nicht darum Lehrer aus solchen Regionen zu "rekrutieren", sondern darum die Bildungspolitik insgesamt zu reformieren und auch zu optimieren. ...und ja auch Geflüchtete können ausgebildet und somit integriert werden.
    Zitat:
    Der Erfolg in der technischen Ausbildung der ex-DDR beruhte auch auf dem Prinzip der einheitlichen Schul- und Ausbildungspolitik.
    Darum rede ich ja davon auch Standarts zu setzen und zwar die höchsten.
    Zitat:
    solange du hier 'richtest' kann dieser Republik ja nur Gutes widerfahren? Der ständige Bezug zu einer AfD ist einfach nur blöd. Wenn nichts mehr einfällt bescheinigt man dem Gegenüber eine Nähe zu dieser Partei; erbärmliche Argumentation.
    Wenn Forderungen und Argumente Deinerseits sich auf deren Pfaden bewegen ist das weder eine "Bescheinigung zur Nähe dieser Partei" und das ist dann eher eine erbärmliche und blöde Argumentation.
    Zitat:
    unser Grundgesetz garantiert lediglich die Religionsfreiheit, nicht den Bau von Moscheen (das fällt unter das Baurecht.
    Zur Religionsfreiheit gehören auch Versammlungsorte, dies nur mit der lahmen Ausrede es würde sich nur um "Baurecht" handeln, der übersieht nicht nur, das dieses Grundrecht somit ausgehöhlt würde, er treibt auch Menschen einer ganzen Religion in den Untergrund.
    Zitat:
    Und wir wissen jetzt, was aus diesen Moscheen und Hinterhof-Zirkeln der islamischen Zuwanderer geschieht, wo 'theologische' Aufputscher, eine labile Jugend verdirbt. Und Straftaten (auch aus dem 'Graubereich' des Religiösen) sind in unserem Grundgesetz auch als Straftaten benannt.
    Ach Du warst schon in jeder öffentlichen Moschee und weißt was dort gepredigt wird? Solche Allgemeinplätze sind es ja auch, die Menschen radikalisieren...
    Zitat:
    heißt du Martin (Luther)? Reformen sind einzig und allein Angelegenheit der jeweiligen Glaubensrichtungen. Der Staat hat Straftaten, welche auch religiös interpretiert werden können, zu ahnden. Mit aller Härte, denn Straftaten unter dem Mantel des Religiösen sind Verdeckungsstraftaten was um so schwerer wiegt.
    Was die Straftaten angeht: Zustimmung und das ich nicht die Reformierung der inneren Angelegenheiten der Kirchen meinte, dürfte auch Dir klar gewesen sein. Ich bin nur dafür, das diese eben keine Sonderstellung einnehmen dürfen, sowohl was die Einmischung in die intimen Angelegenheiten von Mitarbeitern, als auch was die Aushöhlung von Arbeitnehmerrechten angeht und auch was die Voraussetzung für die Erhebung und die Verteilung von Kirchensteuern angeht.

    Zitat:
    Nicht in erster Linie ist das Grundgesetz maßgebend, sondern es ist allein maßgebend.
    Eben und das gilt auch für alle religiösen Vereinigungen...
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.12.2017, 22:44   #2012
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @abrakadabra,
    Zitat:
    Dieses "Zerlegen eines Sachverhaltes" ist aber nicht pauschal plumper Aussagen möglich, ergo ist eine solche Aussage blanker Unsinn.
    ich denke, ich gebe es hier auf. Es gibt nicht nur intellektuelle Schranken der Verständigung. Eine Ätschie-Bätschi-Argumentation a la Nahles, ist nicht mein Stil.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.12.2017, 03:50   #2013
    genon
     
    Registriert seit: 07.08.2017
    Alter: 52
    Beiträge: 19
    Renommee-Modifikator: 1
    genon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Liegt die Antwort dazu nicht schon darin begründet wenn man sich vor Augen führt wer dieses Hartz ins Leben gerufen hat und wie die Lebenswandel der daran beitiligten Personen zu dieser Zeit war und ist ? ! ?
    Ist es nicht unterm Strich die selbe Erinnerung der Kirche die Buße vordert und dabei Wasser prädugt, selbst aber Wein säuft ? ! ?
    genon ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.12.2017, 06:18   #2014
    habanera
     
    Registriert seit: 25.09.2014
    Alter: 47
    Beiträge: 460
    Renommee-Modifikator: 0
    habanera ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von genon Beitrag anzeigen
    Liegt die Antwort dazu nicht schon darin begründet wenn man sich vor Augen führt wer dieses Hartz ins Leben gerufen hat und wie die Lebenswandel der daran beitiligten Personen zu dieser Zeit war und ist ? ! ?
    Ist es nicht unterm Strich die selbe Erinnerung der Kirche die Buße vordert und dabei Wasser prädugt, selbst aber Wein säuft ? ! ?
    Von dem kapitalistischen Abschaum kann man nichts Anderes erwarten !
    habanera ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.12.2017, 13:11   #2015
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von habanera Beitrag anzeigen
    Von dem kapitalistischen Abschaum kann man nichts Anderes erwarten !

    Sind solch krude, intolerante Sprüche eine Zustandsbeschreibung deiner intellektuellen Leistungsfähigkeit?
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:55 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.