Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Allgemeines & Nachrichten

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 15.08.2017, 08:37   #21
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.765
    Renommee-Modifikator: 13
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @broo-klyn


    ...weshalb sollte eine mit ihren Lebensumständen überwiegend zufriedene Bevölkerung einen Bedarf an einem gesellschaftlichen Experiment haben?

    Immerhin könnte man auch in kleinen Schritten, z.B. Volksabstimmungen wie in der Schweiz, die Bürger selbst Entwicklungen und Veränderungen wagen lassen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.08.2017, 14:54   #22
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.240
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    Liegt es nicht nur am fehlendem Mut der Deutschen, mal 'etwas zu wagen'? Ich erinnere an den Kanzler W. Brandt, welcher selbiges forderte, und sieh' an, die gelb/rote-Koalition klappte erstaunlich gut (auch wenn die Gelben später den Brutus machten).

    So wählt der gemeine Germane lieber den Brei der guten Denkungsart und nennt ihn Pest & Cholera. Dabei hat er die Wahl zwischen den ganz rechten und ganz linken - einschl. der anderen Farbenspiele der Politik - . Sein Mut ist - wenn er ihn denn mal aufbringt - von einer wagnerschen Götterdämmerungsart, welche ihn schon mal Piraten wählen lässt.

    Nun ist - zu seiner Entschuldigung geschrieben - das Angebot der politischen Parteien auch ziemlich mau. Keine verzichtet auf die Formeln, welche z.B. eine CDU nach oben gespült hat. Dabei könnte doch ein kluger Kopf, eine Symbiose von Sozialismus, Kapitalismus und Demokratie erklären, um aus der Denkfalle der Angebote heraus zu kommen.

    Da die Marktwirtschaft eines L. Erhard (und seiner Vorgänger) gegen den Turbokapitalismus der atlantischen Denkart nicht mehr ankommt, wäre es für Politologen eine dankenswerte Aufgabe, mal etwas neues - der Zeit angepasstes - zu kreieren.
    he - alter hobby politologe - schieb die verantwortung nicht von dir weg. wir alle sind gefordert, wenn es darum ginge, mal neue wege einzuschlagen...
    auch wenn ich selbst gerne vor mich hin lamentiere, weil es einfach die geschundene seele erleichtert, so weiß ich doch, dass ich mich nicht auf andere verlassen darf, wenn ich möchte, dass etwas in meinem sinne passiert.

    in manchen beiträgen habe ich schon ganz fruchtbare ansätze gelesen... potential ist also auch bei otto-normal-forums-beitrag-schreiber vorhanden...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.08.2017, 14:57   #23
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.240
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    @broo-klyn


    ...weshalb sollte eine mit ihren Lebensumständen überwiegend zufriedene Bevölkerung einen Bedarf an einem gesellschaftlichen Experiment haben?

    Immerhin könnte man auch in kleinen Schritten, z.B. Volksabstimmungen wie in der Schweiz, die Bürger selbst Entwicklungen und Veränderungen wagen lassen.
    warum? weil dieses system inzwischen ganz massiv dabei ist, abzuwirtschaften...

    @ broo-klyn

    siehste hier kommt schon so ein vorschlag, wie ich ihn meine.....
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.08.2017, 21:54   #24
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 1.075
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @woipe1,
    Zitat:
    warum? weil dieses system inzwischen ganz massiv dabei ist, abzuwirtschaften...

    @ broo-klyn

    siehste hier kommt schon so ein vorschlag, wie ich ihn meine.....
    dies ist weniger ein Vorschlag, denn eine Ansicht. Auf Beiträge des Hominiden antworte ich nicht, da er die Spielregeln nicht beachtet.

    Zu meinem vorhergehenden Posting konnte - ein einigermaßen einsichtiger Zeitgenosse - sehr klar ablesen, dass ich die anstehende Wahl im Auge hatte, wo wir einen Politikwechsel leicht vollziehen könnten. Und dies betrifft auch meine 'Verantwortung'.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.08.2017, 22:45   #25
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.505
    Renommee-Modifikator: 31
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @woipe1,
    dies ist weniger ein Vorschlag, denn eine Ansicht. Auf Beiträge des Hominiden antworte ich nicht, da er die Spielregeln nicht beachtet.
    Wer einen Menschen aus seiner Überheblichkeit heraus als Hominiden beschimpft, ist sicher selbst einer!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.08.2017, 00:13   #26
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 1.075
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @red-pike,
    Zitat:
    Wer einen Menschen aus seiner Überheblichkeit heraus als Hominiden beschimpft, ist sicher selbst einer!
    des Hominiden, und dies ist hier nur einer, da die Schimpansen zu selbigen zählen. Alle anderen - das sind die mit einem Mindestmaß an Benehmen - nenne ich weiterhin Menschen.

    PS. Im Übrigen zählt auch der Homo Sapiens Sapiens zu den Hominiden (nur wenn du mal gefragt werden solltest).

    Ich denke dies reicht jetzt hier. Für weitere, sachliche Beiträge, die BW und ihre Auslandseinsätze betreffend, stets offen; für alles andere bin ich geschlossen.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.08.2017, 01:54   #27
    Ganzke.
     
    Benutzerbild von Ganzke.
     
    Registriert seit: 25.11.2001
    Alter: 44
    Beiträge: 1.531
    Renommee-Modifikator: 0
    Ganzke. ist in Verruf geraten
    Standard

    Zitat:
    Zitat von redhawk55 Beitrag anzeigen
    Mit welchen Begründungen sollten dieses Verhaftungen vorgenommen werden?
    Verdächtigungen reichen dafür nur in der Türkei aus!
    redhawk55
    Spielst du wieder mal den ahnungslosen Trottel, redhawk? Jeder Autofahrer weiß mittlerweile, daß dort betrogen wurde. Jedenfalls behauptete das der niedersächsische Ministerpräsident bereits 2016: "... dass wir alle tief betroffen und entsetzt sind zu erfahren, dass bei Volkswagen über etliche Jahre hinweg Abgaswerte manipuliert worden sind. Dieses Vorgehen ist unverantwortlich, völlig inakzeptabel und durch nichts zu rechtfertigen." und "Damit ist gegen Gesetze verstoßen und Vertrauen missbraucht worden." Letzteres hat Volkswagen selbst ausformuliert. Im Fall Porsche soll das KBA Bescheid gewußt und Manipulationen gedeckt haben - reicht das? Falls nein, magst dich direkt an Müller, Pörksen oder gleich an Weil wenden.

    Ganzke. ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.08.2017, 01:13   #28
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 1.075
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die Sache regelt sich von selbst (auch ohne Mittwochs- [oder sonstiger Wochentags-] Gespräche.

    Neuwagen mit Diesel-Antrieb werden zunehmend weniger gekauft, während die mit Otto-Motor mehr gekauft werden. Dem sollte auch die Besteuerungspolitik der Bundesregierung folgen, und den Preis für Diesel dem des 'Normalen'-Benzins anpassen (oder noch besser, umgekehrt).

    Davon unabhängig, sind Hybrid-Antriebe (Benzin-Gas, Benzin-Elekro, Gas-Wasserstoff-Antriebe) weiterhin zu erforschen. Man sollte das einfachste Prinzip wählen und nicht das schnellste (was auch für die Geschwindigkeit gilt)) Von reinen E-Mobilen halte ich nichts, weil die Kosten für Batterien in der Folge ins Unermessliche steigen werden. Außerdem muss die 'Menge' an Elektrizität auch bereit gestellt werden.

    Btw. wäre eine vergessene Antriebsart wieder aus der Schublade zu holen (ich meine die der Gyro-Busse) wo elektrische Energie in einem/zwei Kreiseln (900km/h) gespeichert wurde; oder die der Wasserstoffantriebe für Busse?

    PS: im Übrigen bin ich der Ansicht, dass 130km/h auf BAB's ausreicht, ein Individuum (oder mehrere) von A nach B zu bringen. Das Bewusstsein, dass es schneller gehen könnte ist ja vorhanden. Deutschland hat nicht das Privileg, schneller fahren zu können als die restlichen Europäer.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.08.2017, 15:13   #29
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.611
    Renommee-Modifikator: 31
    red-kite58 wird schon bald berühmt werdenred-kite58 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    Davon unabhängig, sind Hybrid-Antriebe (Benzin-Gas, Benzin-Elekro, Gas-Wasserstoff-Antriebe) weiterhin zu erforschen. Man sollte das einfachste Prinzip wählen und nicht das schnellste (was auch für die Geschwindigkeit gilt)) Von reinen E-Mobilen halte ich nichts, weil die Kosten für Batterien in der Folge ins Unermessliche steigen werden. Außerdem muss die 'Menge' an Elektrizität auch bereit gestellt werden.
    Der Hyprid-Antrieb wäre als Zwischenschritt in Richtung Elektroantrieb eigentlich logisch gewesen, aber nicht für unsere Kanzlerin, die lieber den fünften vor dem ersten Schritt gehen wollte und dabei gewaltig mit ihrem Wunsch von 1 Millon Elektrofahrzeugen bis 2020 auch die Schnauze gefallen ist!
    Zitat:
    Btw. wäre eine vergessene Antriebsart wieder aus der Schublade zu holen (ich meine die der Gyro-Busse) wo elektrische Energie in einem/zwei Kreiseln (900km/h) gespeichert wurde; oder die der Wasserstoffantriebe für Busse?
    Hier kann man sich kundig machen, warum der Gyro-Bus ein Exot wurde!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gyrobus
    Zitat:
    PS: im Übrigen bin ich der Ansicht, dass 130km/h auf BAB's ausreicht, ein Individuum (oder mehrere) von A nach B zu bringen. Das Bewusstsein, dass es schneller gehen könnte ist ja vorhanden. Deutschland hat nicht das Privileg, schneller fahren zu können als die restlichen Europäer.
    Würde sicher genügen!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.08.2017, 21:35   #30
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.240
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @woipe1,
    dies ist weniger ein Vorschlag, denn eine Ansicht. Auf Beiträge des Hominiden antworte ich nicht, da er die Spielregeln nicht beachtet
    also manchmal bist du genauso schwer von begriff, wie unsere politiker...
    ansicht, vorschlag - das ist wortklauberei, zumal du genau weißt, was ich meine...
    unabhängig von der herkunft dieses gedanken - egal wer etwas in den raum wirft, es sollte immer bedacht werden.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.08.2017, 22:29   #31
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 1.075
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @woipe1,
    Zitat:
    also manchmal bist du genauso schwer von begriff, wie unsere politiker... ansicht, vorschlag - das ist wortklauberei, zumal du genau weißt, was ich meine...
    ich weiß, aber bedenke, dass meine Fehler hier gnadenlos ausgeschlachtet werden.
    Zitat:
    unabhängig von der herkunft dieses gedanken - egal wer etwas in den raum wirft, es sollte immer bedacht werden.
    natürlich, wenn 'man' beachtet, dass auch so 'Hinwerfungen' eine Absicht verfolgen, welche nicht immer so edel und gut ist, wie der Mensch eigentlich sein sollte.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.08.2017, 23:19   #32
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.240
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @woipe1,
    ich weiß, aber bedenke, dass meine Fehler hier gnadenlos ausgeschlachtet werden.natürlich, wenn 'man' beachtet, dass auch so 'Hinwerfungen' eine Absicht verfolgen, welche nicht immer so edel und gut ist, wie der Mensch eigentlich sein sollte.
    wessen fehler werden hier nicht ausgeschlachtet??? ich mache mir da nichts mehr draus... hab mir ein etwas dickeres fell zugelegt.

    zu der absicht, die hinter den "hinwerfungen" steht, kann man sich ja informieren... für mich ist zunächst einmal die idee, die es zu durchdenken gilt. auch wenn das gegenüber der politische gegner ist... vielleicht ja auch gerade deswegen.
    ich finde es zum beispiel schon etwas komisch, wenn auf parteixy-wahlplakaten von direkter demokratie gesprochen wird - gerade von einer gruppierung, mit der man eigentlich eher das gegenteil verbindet. an direkter demokratie gibt es meiner meinung nach nicht wirklich viel auszusetzen - aber deswegen die parteixy wählen? soll ich jetzt nicht über direkte demokratie nachdenken, nur weil sie als mögliches ziel der parteixy in deren programm auftaucht? ist direkte demokratie nun schlecht, weil die parteixy auch dafür eintritt?
    letztlich muss man sich immer weiter informieren und sich selbst gedanken machen... um dann hoffentlich irgendwann zum richtigen schluß zu kommen...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    auto motor und sport-Diesel-Abgasmessungen Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 25.05.2016 12:11
    FCA: Fink als Nachfolger von Weinzierl im Gespräch Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 17.05.2016 09:51
    Favre in Lyon im Gespräch Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 21.12.2015 16:40


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:47 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.