Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 05.01.2018, 21:10   #241
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.984
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zwei Legislaturperioden wie in Frankreich und in den USA, und eine selbstverliebte Deutschland-geht-es-gut-was-hätte-ich-denn-sonst-machen-sollen-Königin wäre weg vom Fenster. Ganz automatisch.

    So einfach kann eine sinnvolle Verfassung sein.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>

    Geändert von cyrano35 (05.01.2018 um 21:14 Uhr)
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.01.2018, 00:48   #242
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.984
    Renommee-Modifikator: 12
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Zwei Legislaturperioden wie in Frankreich und in den USA, und eine selbstverliebte Deutschland-geht-es-gut-was-hätte-ich-denn-sonst-machen-sollen-Königin wäre weg vom Fenster. Ganz automatisch.

    So einfach kann eine sinnvolle Verfassung sein.
    Auch hier vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Denn ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin ist kein Präsident oder Präsidentin und für die gelten auch bekanntlich eine zeitliche Begrenzung.
    Eine solche Begrenzung würde nur dann Sinn machen, wenn die/der Kanzler/in direkt vom Volk gewählt würde, da in der BRD aber nur Parteien gewählt werden, obliegt solch eine Begrenzung nur dem Bundestag.
    Aber um das wissen zu können, benötigt es natürlich ein Mindestwissen über die politischen Strukturen in der BRD...
    __________________
    Da die Community hier schließt:

    Danke für die Zeit, die ich hier verbringen durfte und alles Gute an all diejenigen, die ehrenamtlich sich für die User engagierten.

    Wer weiter sachlich in freundlicher Atmosphäre diskutieren möchte, darf mich gerne auch unter:

    vexator1966@gmail.com

    kontaktieren.

    An alle Anderen: Nochmals eine gute Zeit und bei allen Kontroversen, wünsche ich Euch ebenfalls nochmalig hier all das, was Ihr mir auch wünscht.
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.01.2018, 13:09   #243
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.941
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von abrakadabra Beitrag anzeigen
    Auch hier vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Denn ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin ist kein Präsident oder Präsidentin und für die gelten auch bekanntlich eine zeitliche Begrenzung.
    Eine solche Begrenzung würde nur dann Sinn machen, wenn die/der Kanzler/in direkt vom Volk gewählt würde, da in der BRD aber nur Parteien gewählt werden, obliegt solch eine Begrenzung nur dem Bundestag.
    Aber um das wissen zu können, benötigt es natürlich ein Mindestwissen über die politischen Strukturen in der BRD...

    natürlich hinkt der vergleich zwischen deutschen bundespräsidenten und den präsidenten der usa bzw. frankreichs. die regierungssysteme sind hier andere.
    die usa hat ein klassisch präsidentielles regierungssystem und frankreich ein "semi-"präsidentielles regierungssystem. deutschland eben nicht.
    aber auch broo-klyns gedanke von einer "revision" unseres grundgesetzes ist nicht von der hand zu weisen. aber was soll nun alles in frage gestellt werden? nur die amtszeiten unserer bunderkanzler(in)? oder auch strukturelle fragen wie zentralismus vs. föderalismus oder auch direkte vs. repräsentative demokratie?
    wenn man die weitergehenden fragen durchaus auch diskutiert, ist die bedeutung der amtszeit des regierungschefs/der regierungschefin nicht mehr so zentral in seiner bedeutung.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)

    Geändert von woipe1 (06.01.2018 um 13:13 Uhr)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.01.2018, 16:15   #244
    w_44_blond
     
    Registriert seit: 01.10.2015
    Alter: 50
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    w_44_blond befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die AFD ist nicht die Lösung sondern ein Teil des Problems.
    Protestparteien wählen gern, aber bitte mit Hirn.
    Es gibt genügend Parteien außerhalb der etablierten. Aber bitte nicht diese Faschisten und braue Brühe der AFD!!
    w_44_blond ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.01.2018, 18:38   #245
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.984
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von abrakadabra Beitrag anzeigen
    Eine solche Begrenzung würde nur dann Sinn machen, wenn die/der Kanzler/in direkt vom Volk gewählt würde
    Was ist das denn für ein Nonsens? Weil der Kanzler / die Kanzlerin nicht direkt vom Volk gewählt wird, ist eine Begrenzung der Amtszeiten unmöglich? Merke: Auch in den USA wird der Präsident / die Präsident von Wahlmännern und -frauen gewählt, nicht direkt vom Volk. So viel zu deiner "Regierungslehre".
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.01.2018, 21:06   #246
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 36
    Beiträge: 3.341
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von w_44_blond Beitrag anzeigen
    Die AFD ist nicht die Lösung sondern ein Teil des Problems.
    Protestparteien wählen gern, aber bitte mit Hirn.
    Es gibt genügend Parteien außerhalb der etablierten. Aber bitte nicht diese Faschisten und braue Brühe der AFD!!

    Ich sehe die AfD als Symptom und nicht als die Ursache.

    Mehr und mehr Bürger fühlen sich von den Regierungsparteien belogen, verschaukelt und übergangen. Volksabstimmungen sind praktisch nicht gegeben.

    Wie sollen denn die Bürger ihren Unmut zum Ausdruck bringen, wenn nicht mit ihrem Kreuzchen alle vier Jahre? Ich persönlich habe die AfD nicht gewählt, verstehe aber sehr gut, dass viele Bürger ihre Unzufriedenheit versuchen durch ihr Kreuzchen für die AfD auf diesem Umweg zornig zu artikulieren.

    Machen wir uns doch nichts vor, hätte die AfD nicht so stark abgeschnitten und würde sie den anderen Parteien nicht im Nacken sitzen, dann würde noch dreister als bisher ein "weiter wie gehabt" das Resultat bei den Etablierten sein. Wenn ich mir die Verweigerungshaltung der Etablierten, den Bürgerwillen umzusetzen, beobachte, dann kann ich sagen, es haben noch viel zu wenige Bürger die AfD gewählt. Leider.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.01.2018, 21:05   #247
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.941
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Ich sehe die AfD als Symptom und nicht als die Ursache.

    Mehr und mehr Bürger fühlen sich von den Regierungsparteien belogen, verschaukelt und übergangen. Volksabstimmungen sind praktisch nicht gegeben.

    Wie sollen denn die Bürger ihren Unmut zum Ausdruck bringen, wenn nicht mit ihrem Kreuzchen alle vier Jahre? Ich persönlich habe die AfD nicht gewählt, verstehe aber sehr gut, dass viele Bürger ihre Unzufriedenheit versuchen durch ihr Kreuzchen für die AfD auf diesem Umweg zornig zu artikulieren.

    Machen wir uns doch nichts vor, hätte die AfD nicht so stark abgeschnitten und würde sie den anderen Parteien nicht im Nacken sitzen, dann würde noch dreister als bisher ein "weiter wie gehabt" das Resultat bei den Etablierten sein. Wenn ich mir die Verweigerungshaltung der Etablierten, den Bürgerwillen umzusetzen, beobachte, dann kann ich sagen, es haben noch viel zu wenige Bürger die AfD gewählt. Leider.
    ich verstehe deine entgegnung, aber es bleibt doch die frage, warum man unbedingt bei der afd sein protestkreuz machen muss. parteien gibt es genug. und es sind auch welche dabei, die gar nicht mal so üble ansätze haben...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.01.2018, 09:18   #248
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 36
    Beiträge: 3.341
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen
    ich verstehe deine entgegnung, aber es bleibt doch die frage, warum man unbedingt bei der afd sein protestkreuz machen muss. parteien gibt es genug. und es sind auch welche dabei, die gar nicht mal so üble ansätze haben...

    Wie ich mehrfach geschrieben hatte, war ich bisher kein Wähler der AfD, sondern FDP-Wähler aus Tradition.

    Wenn man aber eine Gegenmacht zu den Etablierten aufbauen möchte, welche die Massenzuwanderung aus islamischen Problemgesellschaften ablehnt, dann gibt es nur die AfD.

    Entweder Volksbefragung über die Duldung dieser Massenzuwaderung, oder die Wahl einer Partei, welche es in die Parlamente schafft und diese Massenzuwanderung ablehnt. Irgendeine Parteien, deren Stimmen nach den Wahlen auf die Etablierten verteilt wird, da diese Minipartei nicht in ein Parlament gekommen sind, das verfehlt nicht nur das Ziel, sondern lässt alles so, wie es vor der Wahl gewesen ist.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.01.2018, 17:53   #249
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.762
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard Merkel bleibt

    Die drei Parteivorsitzenden haben sich für eine Koalition ausgesprochen! Nun müssen sie noch ihre Parteien davon überzeugen! Dabei hat Schulz sicher den schwersten Part! Wie soll er denn seine Fraktionsvorsitzende trösten, dass ihr nun die Gelegenheit genommen wird, der Regierung aus der Opposition heraus einen auf die Fresse zu hauen? Weiterhin wollen auch die Jusos die große Koalition mit allen mitteln verhindern! Auch ist der Ausgang der Mitgliederbefragung nicht vorauszusehen und tendiert ehr in Richtung Ablehnung! Sollte Martin Schulz seine Parteigenossen nicht überzeugen, dann wird es vermutlich auf Neuwahlen zu steuern, für die dann die SPD verantwortlich gemacht werden wird! Freuen über Neuwahlen werden sich die AFD und auch die FDP!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.01.2018, 20:21   #250
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.941
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Wie ich mehrfach geschrieben hatte, war ich bisher kein Wähler der AfD,
    hast du mehrmals kundgetan und hatte ich auch nicht unterstellt.

    Zitat:
    sondern FDP-Wähler aus Tradition.
    auch das hast du bereits mehrfach breitgetreten...

    Zitat:
    Wenn man aber eine Gegenmacht zu den Etablierten aufbauen möchte, welche die Massenzuwanderung aus islamischen Problemgesellschaften ablehnt, dann gibt es nur die AfD.

    Entweder Volksbefragung über die Duldung dieser Massenzuwaderung, oder die Wahl einer Partei, welche es in die Parlamente schafft und diese Massenzuwanderung ablehnt. Irgendeine Parteien, deren Stimmen nach den Wahlen auf die Etablierten verteilt wird, da diese Minipartei nicht in ein Parlament gekommen sind, das verfehlt nicht nur das Ziel, sondern lässt alles so, wie es vor der Wahl gewesen ist.
    wenn man politik nur mit diesem einen thema machen will... nicht dass das thema nicht wichtig ist, aber dann muss der rest auch passen. und da denke ich eben etwas anders als du.
    zum thema minipartei - das war die afd auch mal - und davor die grünen auch... auch deine geliebte fdp hatte es schon mal nicht über die bekannte 5%-hürde geschafft... ich will da nicht mit einem stachel in die wunde... du verstehst schon, aber wer wirklich etwas ändern will, der arbeitet daran, auch wenn es anfangs schwer fällt. sich ins gemachte bettchen legen, das kann ja jeder - da braucht es keinen mut dazu.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.01.2018, 21:31   #251
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 36
    Beiträge: 3.341
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen
    hast du mehrmals kundgetan und hatte ich auch nicht unterstellt.



    auch das hast du bereits mehrfach breitgetreten...



    wenn man politik nur mit diesem einen thema machen will... nicht dass das thema nicht wichtig ist, aber dann muss der rest auch passen. und da denke ich eben etwas anders als du.
    zum thema minipartei - das war die afd auch mal - und davor die grünen auch... auch deine geliebte fdp hatte es schon mal nicht über die bekannte 5%-hürde geschafft... ich will da nicht mit einem stachel in die wunde... du verstehst schon, aber wer wirklich etwas ändern will, der arbeitet daran, auch wenn es anfangs schwer fällt. sich ins gemachte bettchen legen, das kann ja jeder - da braucht es keinen mut dazu.

    Dann werde mal bitte konkret. Welche Partei sollte ich wählen?

    Ich hatte es stets vermieden, Miniparteien meine Stimme zu geben. Für viele Wähler ist die Massenzuwanderung unerwünschter Personenkreise ihr Hauptthema. Wenn dem so ist, wenn sollten diese Leute denn dann nach deiner Ansicht wählen, wenn nicht die AfD?
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.01.2018, 00:35   #252
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.952
    Renommee-Modifikator: 32
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Dann werde mal bitte konkret. Welche Partei sollte ich wählen?

    Ich hatte es stets vermieden, Miniparteien meine Stimme zu geben. Für viele Wähler ist die Massenzuwanderung unerwünschter Personenkreise ihr Hauptthema. Wenn dem so ist, wenn sollten diese Leute denn dann nach deiner Ansicht wählen, wenn nicht die AfD?
    Nur ist die Massenzuwanderung als Grund für die Wahl der AFD sehr einseitigt und sehr kurzsichtig!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.01.2018, 01:14   #253
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 36
    Beiträge: 3.341
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von red-kite58 Beitrag anzeigen
    Nur ist die Massenzuwanderung als Grund für die Wahl der AFD sehr einseitigt und sehr kurzsichtig!
    red-kite58

    Einseitig und kurzsichtig ist, die Folgen der Massenzuwanderung von ungebildeten Ungeeigneten nicht zu unterbinden.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.01.2018, 23:36   #254
    crystaline931
     
    Registriert seit: 23.07.2016
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 47
    Beruf: Hausfrau
    Beiträge: 307
    Renommee-Modifikator: 2
    crystaline931 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von w_44_blond Beitrag anzeigen
    Die AFD ist nicht die Lösung sondern ein Teil des Problems.
    Protestparteien wählen gern, aber bitte mit Hirn.
    Es gibt genügend Parteien außerhalb der etablierten. Aber bitte nicht diese Faschisten und braue Brühe der AFD!!
    Plappere doch nicht dem doofen Kleber und anderen Schwachmaten nach. Du bist doch hier der geoutete Faschist, der diesen Voksverhetzern aus der Flimmerkiste hinterhereilen. Das ist Faschismus!

    Schau dir lieber mal dieses Verbotsvideo einer Frau an, dann bist du vielleicht noch als normaler Mensch zu retten - falls du es kapierst!
    https://philosophia-perennis.com/201...#comment-61920
    crystaline931 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.01.2018, 02:32   #255
    rohrkrepierer7
     
    Registriert seit: 29.01.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 55
    Beiträge: 1.520
    Renommee-Modifikator: 0
    rohrkrepierer7 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Nicht schlecht geschrieben Christaline,


    Die hier ist kein Zufall.

    Zitat:
    Die freenet-Community wird geschlossen!
    Am 31. Januar werden wir die freenet Community abschalten.

    Mama muss ihre neuen Blagen schützen und in Foren wird verbreitet, wenn sie nicht artig waren.

    In Foren treffen sich auch gleichgesinnte und tauschen sich aus.

    Das war zu ihren besten Zeiten im Osten nicht opportun und ist es auch jetzt nicht.

    Also erfand sie ein Gesetz, welches diese Foren abschaltet....
    __________________
    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen“. (Albert Einstein)
    rohrkrepierer7 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.01.2018, 02:36   #256
    rohrkrepierer7
     
    Registriert seit: 29.01.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 55
    Beiträge: 1.520
    Renommee-Modifikator: 0
    rohrkrepierer7 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Merkel muss tatsächlich weg und das schnell..
    __________________
    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen“. (Albert Einstein)
    rohrkrepierer7 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.01.2018, 03:49   #257
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.984
    Renommee-Modifikator: 12
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von w_44_blond Beitrag anzeigen
    Die AFD ist nicht die Lösung sondern ein Teil des Problems.
    Protestparteien wählen gern, aber bitte mit Hirn.
    Es gibt genügend Parteien außerhalb der etablierten. Aber bitte nicht diese Faschisten und braue Brühe der AFD!!
    Zustimmung, auch wenn "Hirn" von Wählern der AfD genausowenig zu erwarten ist, wie von denen der NPD und anderer Gruppierungen dieser Couleur...

    Die suchen nämlich nur "einfache" Lösungen oder hängen irgendwelcher schwachsinnigen VT an...
    __________________
    Da die Community hier schließt:

    Danke für die Zeit, die ich hier verbringen durfte und alles Gute an all diejenigen, die ehrenamtlich sich für die User engagierten.

    Wer weiter sachlich in freundlicher Atmosphäre diskutieren möchte, darf mich gerne auch unter:

    vexator1966@gmail.com

    kontaktieren.

    An alle Anderen: Nochmals eine gute Zeit und bei allen Kontroversen, wünsche ich Euch ebenfalls nochmalig hier all das, was Ihr mir auch wünscht.
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.01.2018, 11:44   #258
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.941
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Dann werde mal bitte konkret. Welche Partei sollte ich wählen?

    Ich hatte es stets vermieden, Miniparteien meine Stimme zu geben. Für viele Wähler ist die Massenzuwanderung unerwünschter Personenkreise ihr Hauptthema. Wenn dem so ist, wenn sollten diese Leute denn dann nach deiner Ansicht wählen, wenn nicht die AfD?
    du bist ein schlaues köpfchen und brauchst sicher nicht meine empfehlung.
    du weißt besser als ich, wo deine prioritäten liegen, die sich offensichtlich schon sehr von den meinen unterscheiden.
    aber es geht ja auch nicht zwingend um dich und mich. es geht generell darum, dass es durchaus andere alternativen gäbe - für menschen, die nicht schimpanse und woipe heißen, und man nicht zwingend die afd zum protest wählen müsste. ich will nur anregen, sich auch mal mit den parteiprogrammen, anderer parteien auseinander zu setzen. ob man dann doch wieder für eine der etablierten parteien entscheidet, aus angst, die eigene wahlstimme könnte verpuffen, muss man dann immer wieder selbst entscheiden. wenn man aber wirklich etwas ändern will, wird man das risiko wohl oder übel auf sich nehmen müssen. letztlich aber nur ein thema als wahlentscheidend zu betrachten, stelle ich genauso in frage, wie es mein nachredner auch tut.

    Zitat:
    Zitat von red-kite58 Beitrag anzeigen
    Nur ist die Massenzuwanderung als Grund für die Wahl der AFD sehr einseitigt und sehr kurzsichtig!
    red-kite58
    genau das ist meine rede, zumal wir soetwas in unserer geschichte schon einmal hatten - mit ganz fatalen konsequenzen.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.01.2018, 16:38   #259
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.952
    Renommee-Modifikator: 32
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen




    genau das ist meine rede, zumal wir soetwas in unserer geschichte schon einmal hatten - mit ganz fatalen konsequenzen.
    Nur haben die wenigsten Wähler und Anhänger diese für sie so glorreiche Zeit nur in Erzählungen erlebt!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.01.2018, 17:10   #260
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.941
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von red-kite58 Beitrag anzeigen
    Nur haben die wenigsten Wähler und Anhänger diese für sie so glorreiche Zeit nur in Erzählungen erlebt!
    red-kite58
    ich musste das zum glück auch nicht live und in farbe erleben. mir reichten da schon auch die erzählungen von meinen großeltern und das was man aus dem geschichtsunterricht, bzw. der geschichtswissenschaft mitbekommen hat. die erfahrung aus der ersten hand will ich da gar nicht erst machen müssen. wer geschichtsvergessen denkt, es würde ja nicht so schlimm werden, der sollte sich vor augen führen, dass das meine großelterngeneration auch gedacht hat...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Merkel, Merkel über alles denk99 Deutsche Politik 16 07.02.2013 02:19


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:33 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.