Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Internationale Politik

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 20.04.2017, 22:05   #41
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.764
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    Ja meinst du denn ihm ist cortana ein begriff?
    Der zögert ja sogar das rote anzuklicken
    Wenn dich Cortana befriedigt, interessiert mich das in keinster Weise!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.04.2017, 12:03   #42
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.807
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    "Türkische Reichsbürger"

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...hsbuerger.html

    Interessanter Begriff.

    @outlawali

    Natürlich muss man den Wählerwillen und die Wahlergebnisse der Türken hierzulande respektieren. Aber ich muss sie nicht gutheißen. Hier die Freiheiten beanspruchen und diese im Heimatland "kaputtwählen". Das entschuldigt auch nicht, dass ihnen vielleicht gar nicht klar ist, was sie mit der Wahl anrichten (und das noch möglicherweise als das Zünglein auf der Waage. Ohne die Auslandstürken hätte Erdogan vielleicht verloren). Sollte es ihnen tatsächlich nicht klar sein, dann kann man vielen Erdoganwählern fehlende Reife für die Demokratie bescheinigen. Und zwar nicht in dem Sinne, dass sie vielleicht undemokratisch sind, sondern in dem Sinne, dass man als Wähler nicht nur gedankenlos sein Kreuz machen soll, sondern die Pflicht hat, sich ausreichend über das zu informieren, für das man seine Stimme gibt.

    Ich weiß, dass es auch in Deutschland und Europa genügend Wähler gibt, die vermutlich gedankenlos ihrer Stammpartei seit Jahrzehnten dieselbe Stimme geben. Z.B. heißt es, dass Bauern grundsätzlich die CDU/CSU wählen. Doch diese gedankenlosen Stimmen geben sie wenigstens ihrem eigenen Land. Die Auslandstürken geben sie einem Land, das sie vermutlich immer wieder besuchen, aber das nicht mehr ihr Lebensmittelpunkt ist.

    Es gibt Vorschläge von Politikern, wonach Nicht-EU-Ausländern (und Bürger mit doppelter Staatsbürgerschaft) mit Lebensmittelpunkt in DE seit mind. 3 Jahren nicht mehr an Wahlen ihres Heimaltlandes teilnehmen dürfen. Wählen sie dennoch (z.B. durch einen terminlich geschickt gelegten Urlaub im Heimatland) und werden dabei überführt, sollen sie die Aufenthaltsgenehmigung verlieren bzw. bei Bürgern mit doppelter Staatsbürgerschaft die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden.

    Ob diese Vorschläge gut sind, weiß ich nicht, aber seit Erdogans unsäglichen Nazivergleichen in seinem Wahlkampf und dem Wahlverhalten der Türken hierzulande nehmen solche und ähnliche Vorschläge zu.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.04.2017, 12:24   #43
    schalkinchen04
     
    Benutzerbild von schalkinchen04
     
    Registriert seit: 21.03.2006
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 55
    Beiträge: 3.474
    Renommee-Modifikator: 20
    schalkinchen04 ist ein sehr geschätzter Menschschalkinchen04 ist ein sehr geschätzter Menschschalkinchen04 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Es gibt Vorschläge von Politikern, wonach Nicht-EU-Ausländern (und Bürger mit doppelter Staatsbürgerschaft) mit Lebensmittelpunkt in DE seit mind. 3 Jahren nicht mehr an Wahlen ihres Heimaltlandes teilnehmen dürfen. Wählen sie dennoch (z.B. durch einen terminlich geschickt gelegten Urlaub im Heimatland) und werden dabei überführt, sollen sie die Aufenthaltsgenehmigung verlieren bzw. bei Bürgern mit doppelter Staatsbürgerschaft die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden.
    Das lässt sich grundsätzlich nicht ausreichend kontrollieren! - Praktikabler wäre es wohl, "Doppel-Passlern" hier in D kein Wahlrecht einzuräumen. Sollen sie sich doch eindeutig entscheiden, was sie sein und wo sie hin gehören wollen!
    __________________
    ***** Andere Meinungen unerwünscht!*****
    schalkinchen04 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.04.2017, 13:04   #44
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.807
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Dann sollte es für Nicht-EU-Ausländer (Ausnahme Schweiz und Norwegen und vielleicht UK nach dem Brexit) keine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung mehr geben. Man kann sie zwar verlängern, aber nach spätestens 8 Jahren sollte man Deutscher werden, wenn man weiterhin bleiben möchte, und damit auch nachweislich integriert sein. Dazu zählen u.a. Deutschkenntnisse mindestens der Kategorie B2 (nur in Ausnahmefällen B1), besser die C-Niveaus.

    http://www.europaeischer-referenzrah...rachniveau.php

    Wenn ich allerdings daran denke, dass es selbst Biodeutsche gibt, die das C-Niveau nicht hinbekommen, manche nicht einmal B2...

    Die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft würde ich begrüßen, zumindest für Erwachsene.

    Und: Keine Wahllokale mehr für ausländische Wahlen. Als ich in Großbritannien war, gab es auch keine Wahllokale für Deutsche während der Bundestagswahl. Wahlkampf und -werbung für deutsche Parteien gab es auch nicht. Ich hätte zwar eine Briefwahl hinbekommen. D.h. ich hätte einen Antrag an den Gemeinderat meines letzten deutschen Hauptwohnsitzes machen müssen. Dann hätte man mir die Wahlunterlagen zugeschickt. Doch das war mir zu aufwendig. Keine der Parteien war es mit wert, so viel Zeit für die Wahl zu investieren.

    So ähnlich kann man es auch für die Türken hier machen. Es bleibt dann der TR überlassen, ob sie es den im Ausland lebenden Türken leicht macht, Wahlunterlagen zugeschickt zu bekommen, aber Wahllokale, Wahlwerbung und Wahlkampf sollten untersagt werden.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.04.2017, 16:36   #45
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.726
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    WARUM bitte sollte ich solch 'nem dödel als deutscher denn noch hilfestellung leisten? Von mir aus kann der im kerker schmoren solange es dem "föhrer erdowahn" gefällt.
    Weil selbst eine vollkommen deplatzierte, geschmacklose Meinung kein hinreichender Haftgrund ist. Die einen umjubeln Deniz Yücel, die anderen verachten ihn. Die einen umjubeln Böhmermann, die anderen verachten ihn. Das es mit Deniz Yücel den "Richtigen" getroffen hat, kannst Du persönlich daher gerne sagen und nicht wenige werden Dir hier zustimmen.

    Aber vollkommen deplatzierte, geschmacklose Meinungen sind für einen Rechtsstaat nebensächlich, solange diese nicht gegen Recht und Gesetz verstoßen.

    Deniz Yücel ereilt nun in der Türkei der Umstand, daß er türkischer Staatsbürger ist und als solcher während des Ausnahmezustands nach türkischen Recht inhaftiert wurde. Wäre er deutscher Staatsbürger, wäre es statt dessen höchstwahrscheinlich zu einer Ausweisung und einem Einreiseverbot gekommen.

    An dieser Stelle ist es schlicht "dumm gelaufen" und der Vorteil zweier Staatsbürgerschaften hat sich in einem massiven Nachteil verkehrt. Ähnlich wie bei dem Serben der gestern in seine "Heimat" abgeschoben wurde. Solche "Negativbeispiele" zeigen den Mehrwert unseres Rechtsstaates auf.

    Mir sind die Aussagen Yücel Latte. Ich mußte bei den Zitaten schmunzeln weil er ein Stück weit den Nagel auf den Kopf getroffen hat- daß hat aber auch ein Böhmermann, ein Sarrazin und ein Broder. Ich neige nicht dazu Menschen wegen pointierter Zusammenfassungen an den Pranger zu stellen und solche Pointierungen schaffen es auch nicht mein persönliches Empfinden zu beeinflußen. Soviel Selbstbewußtsein, soviel Standfestigkeit und soviel Werteverständnis sollte jeder haben um diese Aussagen zu "erdulden". Das gilt für die breite Front der Sarrazin- Basher ebenso wie für jene die sich an Yücel reiben.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.04.2017, 21:55   #46
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.838
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen

    Wer sich nicht entscheiden will, muss die Konsequenzen kennen. Es ist vergleichbar mit dem jetzigen Unsinn einer Frühverrentung mit 63 Jahren. Dies kostet den Staat Milliarden und der Industrie, dem Handel & Handwerk, gehen die kenntnisreichsten Mitarbeiter verlustig; nur damit sich unausgebildete Leihkräfte, am deutschen Wirtschaftswachstum laben können.
    Unsinn. Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun.
    Wer 45 Jahre den Buckel krumm gemacht hat, soll in Rente gehen - ohne wenn und aber. Das würde den Staat auch keine Milliarden kosten, wenn man nicht jahrzehntelang in die Rentenkasse gegriffen hätte.
    Denkst du nicht, das auch der kenntnisreichste Mitarbeiter mal die Schnauze voll hat und nicht noch mit 70 den Hammer schwingen will?
    Es liegt schließlich an der Industrie ausreichend Nachwuchs heranzuführen, statt auf unausgebildete Leihkräfte zurückzugreifen.

    Mein Kollege hat noch 27 Tage, dann geht er mit 63 in Rente. Ich weiss nicht, ob er ein Poster von der Nahles bei sich zu Hause an der Wand hängen hat, aber er ist der Frau echt dankbar, obwohl er sicher kein SPD Wähler ist. Ich freue mich für ihn und gönne ihm das von ganzen Herzen.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.04.2017, 18:57   #47
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.838
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Klar doch. Habe schon geantwortet.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Türkei-Berichterstatterin erwartet nach Referendum Ende der EU-Beitrittsgespäche Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 15.04.2017 10:10
    DIHK-Hauptgeschäftsführer hofft auf mehr Stabilität in der Türkei nach Referendum Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 14.04.2017 10:40
    DIHK-Hauptgeschäftsführer hofft auf mehr Stabilität in der Türkei nach Referendum Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 14.04.2017 10:20
    FN-Chefin will nun auch in Frankreich ein EU-Referendum Redaktion Internationale Politik 29 05.07.2016 21:03


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.