Zurück   freenet.de Forum > Gesundheit, Medizin und Lebensführung > Handicap

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 27.05.2014, 21:20   #1
    jenigges
     
    Registriert seit: 08.03.2014
    Alter: 35
    Beiträge: 19
    Renommee-Modifikator: 4
    jenigges befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Mutter pflegebedürftig

    Guten Abend liebe Community,

    ich habe lange überlegt, ob ich schreiben soll - mich aber dann doch dazu entschieden. Meine Mutter ist jetzt 72 Jahre alt und pflegebedürftig. Es ist leider sehr stressig für uns in der Familie und wir würden sie jetzt gerne in einem schönen und wirklich guten Pflegeheim betreuen lassen. Nur die Frage ist natürlich, wie die Situation in den Pflegeheimen ist. Man hört ja nur schlechte Dinge über die Zustände in den Heimen. Aber eine andere Lösung haben wir nicht. Was können wir tun?

    Ich bin für jeden Rat dankbar!!
    jenigges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.05.2014, 08:36   #2
    helmanki
     
    Registriert seit: 18.09.2013
    Alter: 30
    Beiträge: 122
    Renommee-Modifikator: 5
    helmanki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo jenigges,

    es sind sicherlich nicht alle Pflegeheime von den schlechten Bedingungen und Zuständen betroffen, aber die guten Heime sind wirklich sehr selten und schwer zu finden. Vllt wäre es eine Option oder Möglichkeit, deine Mutter in einem grenznahen deutschsprachigen Pflegeheim unterzubringen. So sparst du einiges an Geld und die Zustände sind nicht annähernd so schlecht, wie hier in Deutschland.

    Viele Grüße
    helmanki ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.05.2014, 11:52   #3
    aldero
     
    Registriert seit: 30.09.2013
    Alter: 33
    Beiträge: 64
    Renommee-Modifikator: 5
    aldero befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    "grenznahe deutschsprachige Pflegeheime" => wo gibts denn sowas??
    aldero ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.05.2014, 15:53   #4
    jenigges
     
    Registriert seit: 08.03.2014
    Alter: 35
    Beiträge: 19
    Renommee-Modifikator: 4
    jenigges befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hi,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Das mit den grenznahen Pflegeheimen würde mich auch interessieren. Was genau ist das? Wie sind die Kosten und wie ist die Pflege?
    jenigges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.05.2014, 10:57   #5
    helmanki
     
    Registriert seit: 18.09.2013
    Alter: 30
    Beiträge: 122
    Renommee-Modifikator: 5
    helmanki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo jenigges,

    bei den Pflege/Seniorenheimen, die grenznah liegen, handelt es sich um Heime, die in Polen sind. Sie sind allerdings nur ein paar Kilometer von der Deutschen Grenze entfernt. Das Personal, also die Pflegekräfte, sprechen Deutsch und die Betreuung ist hervorragend. Die Kosten sind viel geringer als in Deutschland. Eine super Alternative, vor allem bei der Pflegesituation in Deutschland im Moment. Schau dir das einfach mal hier an: http://www.carefinder24.de/

    Viele Grüße

    helmanki
    helmanki ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 31.05.2014, 20:20   #6
    schalkinchen04
     
    Benutzerbild von schalkinchen04
     
    Registriert seit: 21.03.2006
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 55
    Beiträge: 3.471
    Renommee-Modifikator: 20
    schalkinchen04 ist ein sehr geschätzter Menschschalkinchen04 ist ein sehr geschätzter Menschschalkinchen04 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Es sollte bei einer Unterbringung in einem "grenznahen Pflegeheim" berücksichtigt werden, dass nur das "normale" Pflegegeld aber NICHT die Pflege-Sachleistungen gezahlt werden!

    Informativer Artikel dazu hier:
    http://www.wohnen-im-alter.de/senior...e-ausland.html
    __________________
    ***** Andere Meinungen unerwünscht!*****
    schalkinchen04 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 31.05.2014, 23:10   #7
    roberta
     
    Registriert seit: 18.05.2014
    Alter: 64
    Beiträge: 47
    Renommee-Modifikator: 4
    roberta befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Das ist ein sehr interessanter Link. Vor kurzem gab es einen Fernsehbericht über Pflegeheime in Polen. An eventuelle Nachteile kann ich aber nicht erinnern. Gute Information vorher ist aber wichtig. Wie sieht es denn mit einer Pflegerin bei Euch zu Hause aus? Ich kann mir vorstellen, dass sich ältere Leute im Ausland vielleicht nicht wohl fühlen, weil Besuch der Angehörigen doch eher selten ist.
    roberta ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2015, 17:06   #8
    Franz44
     
    Registriert seit: 03.12.2015
    Alter: 73
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    Franz44 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Rentenversteuerung

    Wenn ich richtig gelesen habe gibt es ein Problem mit der Rentenversteuerung. In Deutschlang gibt es ein Rentenfreibetrag von 50 % der Rente des ersten Rentenjahres. In Polen gibt das nicht. Ihr Rente wird ab erste Euro versteuert. Wenn Sie aber Ihr ständige Wohnsitz in Deutschland behalten, bleiben Sie in Deutschland Steuerpflichtig und genießen Sie die Vorteile der Rentenfreibetrag.

    In Ungarn ist es wiederum ganz anderes. Dort sind die Renten generell steuerfrei. Also wenn Sie in Ungarn Ihr ständiges Wohnsitz haben bekommen Sie die Rente ohne Abzüge ausbezahlt.

    Geändert von ..-Nemi-.. (05.12.2015 um 01:44 Uhr) Grund: Link entfernt, kommerziell
    Franz44 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2015, 22:49   #9
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.807
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Auch wenn Teile der Rente steuerpflichtig sind, heißt das noch nicht, dass tatsächlich Steuer anfällt. Die sonstigen Freibeträge sind relativ hoch. Meine Mutter hat vor 25 Jahren den Bescheid vom Finanzamt bekommen, dass sie keine Steuererklärung abgeben muss (d.h. keine Steuer zahlen muss) solange sich ihre Einkommensverhältnisse nicht wesentlich ändern. Da sich zwischenzeitlich unter anderem auch die Rahmenbedingungen der Versteuerung von Renten geändert hatten, habe ich nachrechnen lassen ob meine Mutter jetzt Steuer zahlen müsste. Laut Auskunft vom Steuerberater fällt weiterhin keine Steuer an.

    Meine Mutter ist seit Februar 2007 in einem Pflegeheim im Landkreis München. Sie fühlt sich dort wohl ("Alle sind so nett zu mir.") und ich empfinde die Art wie die Pflegekräfte mit den alten Menschen umgehen als ausgesprochen liebevoll.
    Ob dies die Ausnahme oder eher die Regel ist, kann ich nicht beurteilen.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (03.12.2015 um 22:52 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.05.2016, 23:10   #10
    whimarem
     
    Benutzerbild von whimarem
     
    Registriert seit: 02.04.2014
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 37
    Beiträge: 77
    Renommee-Modifikator: 0
    whimarem hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Es gibt doch auch die Möglichkeit deine Mutter zuhause durch Pflegekräfte betreuen zu lassen. Diese Option sollte man auch mal in Betracht ziehen.
    whimarem ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.06.2016, 21:05   #11
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.807
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    whimarem

    Ein schwer demenzkranker Mensch braucht eine rund-um-die-Uhr-Betreuung.
    Diese ist in einer Standard-Wohnung nicht durchführbar (Aufenthaltsraum für die Pflegekräfte, Schichtwechsel, Spezialausstattung von Bad und Toilette, Kontrolle, usw.)
    Die Hausärztin meiner Mutter hat mir gesagt, dass sie die ärztliche Betreuung meiner Mutter aufgeben würde, wenn ich meine Mutter nicht in einem Pflegeheim unterbringen würde. Sie würde nämlich sonst verdursten, weil sie das Gefühl von Durst nicht mehr hat.

    LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.07.2016, 15:15   #12
    nami
     
    Registriert seit: 26.07.2016
    Alter: 45
    Beiträge: 15
    Renommee-Modifikator: 2
    nami befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Also, welchen Pflegegrad hat denn Deine Mutter? Eine mögliche Alternative zum Heim wäre ja auch eine Tagespflege. Da ist sie dann von morgens mit zum späten Nachmittag betreut.Dazu gibt es ja auch betreute Wohnformen oder Senioren-WGs. Man benötigt natürlich auch wieder etwas Zeit, um sich über alles zu informieren und die "richtige" Einrichtung auszuwählen. Vielleicht findest Du auch Hilfe bei entsprechenden Pflegeberatungsstellen, die es ja eigentlich überall geben sollte.
    nami ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Mutter Kind Kur duftigesmaeuslein Allgemeine Medizin 2 11.08.2007 18:15


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.