Zurück   freenet.de Forum > Finanzen, Recht & Immobilien > Anlagen & Sparen

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 11.06.2011, 15:58   #1
    katiarossan
     
    Registriert seit: 11.06.2011
    Alter: 30
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    katiarossan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Geld anlegen

    Hallo,

    ich habe versucht alles über Festverzinsliche Wertpapiere und beste Anleihen im Vergleich, Zinsen und Angebote 2011 zu lesen , Beispiel bei festverzinsliche-wertpapiere.biz doch noch habe ich ein paar Fragen:

    ich habe 10000 Euro, die ich gerne sicher anlegen möchte. Das heißt ich will das mein Geld nicht verloren geht und sich vermehrt. Ich möchte auf mein Geld keine Steuern zahlen( zinsen sind doch einkommenseuerpflichtig oder?). Ich könnte mir vorstellen mein geld für mehrere Jahre anzulegen. Einen Bausparvertrag habe ich schon. Wäre es sinnvoll noch ein oder zwei weitere abzuschließen? könnte ich das geld auch in gold oder so anlegen, mir also einen goldbarren kaufen?
    Ich bin neu auf diesem Gebiet und ich bitte um "verständliche" ratschläge

    Geändert von katiarossan (11.06.2011 um 16:36 Uhr)
    katiarossan ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.06.2011, 18:31   #2
    jsch1964
     
    Registriert seit: 29.11.2007
    Alter: 53
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    jsch1964 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Hallo Katia,

    leider habe ich Deine Frage erst heute gesehen.
    Dazu hier meine Antworten in Kurzform:
    - Gewinne erwirtschaften ohne Steuer zu zahlen, das geht innerhalb Deutschlands nicht. Da musst Du raus aus Deutschland in eine Steueroase. Dafür sind 10000 Euro aber wiedrum zu wenig.
    - Bausparverträge lohnen sich zinsmäßig nicht. Die drei Prozent, die da maximal zu erzielen sind, sind kein wirklich guter Ertrag. Andererseits sind Bausparverträge immer dann gut, wenn Du vorhast, irgendwann zu bauen. Das hat dann aber wieder nicht unbedingt etwas mit Geldanlage zu tun, eher mit Altersvorsorge.
    - Wenn eine Laufzeit von 5 Jahren für Dich ok ist, gibt es geschlossene Fonds, die innerhalb dieser Zeit Dein Geld ungefähr verdoppeln. Selbst wenn Du davon Steuern zahlst, bleibt ein viel besserer Gewinn, als mit "normalen" Anlagen. Nachteil: Du kommst in den 5 Jahren nicht an das Geld heran.
    - Gold ist nur dann eine Anlage, wenn Du das Geld aus dem Verkuaf nicht brauchst. Wenn Du jetzt Gold kaufst, kannst Du nur darauf hoffen, dass das Gold zukünftig mehr wert ist, als jetzt - wobei es jetzt schon ziemlich hoch steht. Es kann also durchaus passieren, dass sich die Goldpreise wieder nach unten bewegen. Dann machst Du Verlust, falls Du ausgerechnet in dem Moment das Geld brauchst.

    Weitere Fragen am besten per PN an mich.

    Herzliche Grüße

    Jürgen
    jsch1964 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.09.2011, 12:05   #3
    Denkprozeß
     
    Registriert seit: 20.09.2004
    Alter: 39
    Beiträge: 756
    Renommee-Modifikator: 0
    Denkprozeß kann nur auf Besserung hoffen
    Standard

    Ein Bausparvertrag ist eine gute Investition - wenn man bauen will und Du ihn nicht bei einer Bank oder Bausparkasse abgeschlossen hast

    Ansonsten ggf. noch "umschichten". Immobilien sind letztendlich die beste Anlageform, wenn Du die "goldenen Regeln" beachtest. Ansonsten würde ich abwarten, bis der Goldkurs wieder etwas fällt - das ist langfristig sicher die ertragreichste Chance und v.a. die Sicherste!

    Alternativ über Unternehmensbeteiligungen nachdenken! Das wirft tlw. 10-20% Ertrag ab, setzt aber auch wiederum Knowhow voraus.


    PS: definitiv gilt beim Sparen: investiere nur in Anlagen, die Du auch verstehst!!! Wenn Du nichts verstehst (also von Aktien, Fonds, Immobilien usw. keine ausreichenden Kenntnisse besitzt), dann investiere zuerst in Bildung! Nämlich Bildung über Kapitalanlagen. Bildung kostet zwar Geld, keine Bildung kostet jedoch noch viel mehr Geld, weil Du dann auf Andere angewiesen bist und die Gefahr des Verlustes hoch ist.

    Geändert von Denkproze (05.09.2011 um 12:09 Uhr)
    Denkprozeß ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.11.2011, 19:42   #4
    neugierig-Er
     
    Registriert seit: 19.02.2003
    Alter: 39
    Beiträge: 12
    Renommee-Modifikator: 0
    neugierig-Er ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    "Das heißt ich will das mein Geld nicht verloren geht und sich vermehrt"
    Ein frommer Wunsch, kann ich da nur sagen.
    Vor allem wenn man bedenkt, daß es nicht einmal Menschen, die sich ihr Leben lang mit solchen Fragen beschäftigt haben, gelingt, ihn in die Tat umzusetzen.
    Die Realität sieht so aus, daß man entweder bereit ist, den größten Teil zu verlieren oder sich mit dem allmählichen Wertverlust abfindet.
    neugierig-Er ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.02.2012, 19:02   #5
    player0547
     
    Registriert seit: 09.02.2012
    Alter: 31
    Beiträge: 17
    Renommee-Modifikator: 6
    player0547 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Gründe für Gold
    Mit Münzen und Barren durch die Krise


    Ich persönlich finde Goldmünzen gerade sehr interessant.

    Grüße
    player963
    player0547 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.02.2012, 11:15   #6
    theo.retisch0815
     
    Registriert seit: 23.11.2011
    Alter: 47
    Beiträge: 10
    Renommee-Modifikator: 6
    theo.retisch0815 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich habe gestern in der U-Bahn eine Werbung gesehen:
    Geld anlegen in Windanlagen mit ca 8% Zinsen.
    Kennst sich da jemand aus - evtl. ist das eine Alternative zu den Fonds, Goldmünzen oder Immobilien?
    theo.retisch0815 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.02.2012, 20:46   #7
    player0547
     
    Registriert seit: 09.02.2012
    Alter: 31
    Beiträge: 17
    Renommee-Modifikator: 6
    player0547 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    http://www.test.de/themen/geldanlage...r-21799-21799/
    http://www.goldbarren.org/gold/gruende/

    Bin gerade selbst noch dabei mich etwas schlauer zu machen.
    Grüße
    player0547

    Geändert von player0547 (29.02.2012 um 20:20 Uhr)
    player0547 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.02.2012, 12:53   #8
    theo.retisch0815
     
    Registriert seit: 23.11.2011
    Alter: 47
    Beiträge: 10
    Renommee-Modifikator: 6
    theo.retisch0815 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Danke für den Link. Die Negativ-Stimmen schrecken mich irgendwie ab, obwohl es diese überall gibt. Auf mich wirkt das so ananoym - die Rendite geht aufgrund von zu wenig kalkulierten Wartungen in den Keller und beim anderen Park ist zu wenig Wind...
    theo.retisch0815 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.09.2012, 12:11   #9
    dariaaa
     
    Registriert seit: 26.09.2012
    Alter: 44
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    dariaaa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo, soweit ich weiß schwanken die Goldpreise ja auch mal. Ob es sooo sicher ist weiß ich nicht, vor allem wenn du kein Verlust machen willst und dein Geld sich vermehren soll. Eventuell wäre ja Festgeld eine Alternative wenn du schreibst, dass du das Geld auch für mehrere Jahre anlegen könntest.
    dariaaa ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.03.2013, 09:15   #10
    labella
     
    Registriert seit: 15.03.2013
    Alter: 39
    Beiträge: 4
    Renommee-Modifikator: 0
    labella befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die meisten Leute legen ihr Geld in Fonds oder Aktien an. Eine andere, vielleicht nicht so bekannte Form, ist die Investition in Tagesgeld. Diese sichere und unkomplizierte Form der Geldanlage wird immer beliebter und immer mehr Anbieter kommen auf den Markt. Bei Interesse an Tagesgeld sollte man einen Vergleich besuchen und sich für den besten Anbieter entscheiden.
    labella ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.03.2013, 15:21   #11
    Denkprozeß
     
    Registriert seit: 20.09.2004
    Alter: 39
    Beiträge: 756
    Renommee-Modifikator: 0
    Denkprozeß kann nur auf Besserung hoffen
    Standard

    Zitat:
    Zitat von neugierig-Er Beitrag anzeigen
    "Das heißt ich will das mein Geld nicht verloren geht und sich vermehrt"
    Ein frommer Wunsch, kann ich da nur sagen.
    Vor allem wenn man bedenkt, daß es nicht einmal Menschen, die sich ihr Leben lang mit solchen Fragen beschäftigt haben, gelingt, ihn in die Tat umzusetzen.
    Wie kommst Du auf so eine blödsinnige Aussage? Ich kenne Dutzende Menschen, die sich nicht mal ein Jahr lang mit "Investieren" beschäftigt haben und ihr Geld Dank dessen stetig vermehrt haben!

    Aber Du sprichst mit Deiner Aussage sicher Banker und Finanzberater an, richtig? Nun ja, die haben sich im Grunde nie mit Investieren beschäftigt, sodnern Bankwesen oder Betriebswirtschaft studiert und das hat herzlich wenig mit privaten Investments zut un.

    Das ist auch der Grund dafür, daß die meisten Banker Zeit ihres Lebens Banker bleiben. Denn wenn sie was vom Investieren verstehen würden, müßten sie doch eigentlich mit spätestens 40 in Rente gehen können, oder?


    @ labella

    Tagesgeld ist keine Investition, sondern Geldverbrennung! Ein "investment" ermöglicht eine Geldvermehrung und keine Geldentwertung!

    Achja: Rohstoffe (wie Gold und Silber bspw.) sind immer eine "sichere" Investition! Die Kurse schwanken zwar hin und wieder mal, aber diese Investments sind schon seit tausenden von Jahren als Zahlungsmittel und Vermögenswerte bekannt und es gibt m.W.n. niemanden, der damit sein Vermögen verloren hätte

    Das Risiko, daß die Kurse vielleciht mal um 20% fallen, anchdem sie um 200% gestiegen sind, mußt Du allerdings immer einkalkulieren


    @ Threaderöffner

    Mit 10.000€ hat man schon ein schönes Startkapital für eine Immobilie, nicht nur ordentliche Rendite (=Wertsteigerung) versprechen, sondern auch noch monatlichen Cashflow abwirft. ^^

    Alternativ köntne man das RIsiko splitten, in dem man nur einen Teil davon in eine Immobilie investiert und den Rest bspw. in Silber investiert. Silber wirft zwar keinen Cashflow ab, hat dafür aber eine ordentliche Rendite (von 2008 bis 2011 stieg der Kurs bspw. um ganze 400%!) und sichert vor allem dei Liquidität ab, da man Silber jederzeit sehr schnell wieder "flüssig" machen kann.

    Zur Thematik "Steuern" empfehle ich einen Steuerberater mit praktischer Erfahrung (!) zu konsultieren, der eine entsprechende Strategie für Dich entwickelt. Sowas läßt sich grundsätzlich nicht pauschalisieren.

    PS: und wenn Du wissen möchtest, wo man staatlich garantiert über 10% Zinsen auf sein Geld erhält schreib mich einfach mal an

    Geändert von Denkprozeß (22.03.2013 um 15:23 Uhr)
    Denkprozeß ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.03.2013, 15:44   #12
    Denkprozeß
     
    Registriert seit: 20.09.2004
    Alter: 39
    Beiträge: 756
    Renommee-Modifikator: 0
    Denkprozeß kann nur auf Besserung hoffen
    Standard

    Eines vielleciht noch abschließend: Investieren ist nur dann riskant, wenn man keine Ahnung hat, was man tut
    Denkprozeß ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2013, 14:52   #13
    sre88
     
    Registriert seit: 25.03.2013
    Alter: 26
    Beiträge: 9
    Renommee-Modifikator: 0
    sre88 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Wenn man in Aktien oder ähnliches investieren will, muss man sich vorher schon ganz genau informieren.
    Es ist auch gut, sich ein Tool zur Überwachung der Wertpapiere zu besorgen.
    Ich denke es gibt aber vielleicht auch Freeware, das ist vielleicht für einen blutigen Anfänger besser.
    sre88 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.04.2013, 11:59   #14
    Denkprozeß
     
    Registriert seit: 20.09.2004
    Alter: 39
    Beiträge: 756
    Renommee-Modifikator: 0
    Denkprozeß kann nur auf Besserung hoffen
    Standard

    Zitat:
    Zitat von theo.retisch0815 Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern in der U-Bahn eine Werbung gesehen:
    Geld anlegen in Windanlagen mit ca 8% Zinsen.
    Kennst sich da jemand aus - evtl. ist das eine Alternative zu den Fonds, Goldmünzen oder Immobilien?
    Fonds sind NIE eine gute Investition! Und bei PV-Anlagen gibt es sogar bis zu 12% jährlich, andere Investments bringen noch deutlich bessere Werte.

    Physikalisches Gold ist immer eine gute Anlage, wenn man langfristig plant oder seine Liquidität behalten will, da man Gold jederzeit wieder verkaufen kann. Grundsätzlich werden Edelmetalle wie Gold und v.a. Silber extrem unter Wert gehandelt und sind wertstabil und inflationssicher und sollten grundsätzlich in keinem Portofolio fehlen! Dabei sind Münzen zu bevorzugen, weil darauf nur 7% Märchensteuer anfallen - bei Barren sind es 19%
    Denkprozeß ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.06.2013, 19:02   #15
    Qorob
     
    Benutzerbild von Qorob
     
    Registriert seit: 20.02.2013
    Alter: 44
    Beiträge: 100
    Renommee-Modifikator: 5
    Qorob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Also ich habe Fonds und bin mit der Verzinsung ganz zufrieden. Nebenbei setze ich aber auch auf Binäre Optionen (mehr). Aufs Depot gibts gute Zinsen und wenn die Kurse gut sind, wird ein bisschen was gesetzt. Mal gewinnt man, mal verliert man. Von daher nie zuviel auf einmal setzen.
    __________________
    Es ist nie zu spät, der zu werden, der Du hättest sein können
    Qorob ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.06.2013, 21:15   #16
    Karlo
     
    Registriert seit: 07.06.2013
    Alter: 57
    Beiträge: 3
    Renommee-Modifikator: 0
    Karlo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von player0547 Beitrag anzeigen

    Ich persönlich finde Goldmünzen gerade sehr interessant.

    Grüße
    player963
    Klar sind die interessant, jedoch finde ich hat Denkprozess mit an die Beste Antwort gegeben. Ich war bis gerade eben auch der Meinung, dass die Goldkurse immer noch hoch sind, jedoch wenn man sich den Goldpreis heute anschaut stellt man fest dass heute der Goldkurs schon um einiges sank
    Wenn man sich jedoch den Verlauf der Goldpreise anschaut (die letzten 10 Jahre) dann stellt man fest, dass sie momentan wieder sinken. Desshalb sollte man sich erstmal über andere Anlagemöglichkeiten umschauen, wie der Denkprozess es schon sehr gut gesagt hat
    Andere Möglichkeiten werden z.B. hier oder auf der Site genauer erläutert. Dort wirds besser zusammengefasst, als ich das hier machen könnte
    Karlo ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.06.2013, 09:37   #17
    Tanzbär552
     
    Registriert seit: 05.06.2013
    Alter: 40
    Beiträge: 19
    Renommee-Modifikator: 5
    Tanzbär552 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Nachdem ich schon so einiges hier im Forum über die wirtschaftliche und politische Situation Europas gelesen habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass wahrscheinlich die sicherste Anlageform tatsächlich darin besteht, Edelmetalle zu besitzen. Es klingt für mich logisch, dass etwas, was schon seit mehreren tausend Jahren seinen Wert behalten hat, dies auch in Zukunft tun wird. Der Nutzer "Denkprozeß" hat ja hier netterweise den Tipp gegeben, dass man bei Goldmünzen nicht den vollen Mehrwertsteuersatz zahlen muss, sondern nur 7%. An dieser Stelle Danke für den Tipp!
    Jetzt frage ich mich aber, wo man die am besten kauft? Gibt es bei den Banken Unterschiede, was die Gebühren angeht? Oder ist vielleicht ein Händler besser, so wie z.B. xxxxxx ? In manchen Foren schreiben die Leute ja auch, dass man sogar auf ebay Münzen kaufen kann. Ich bin mir da aber jetzt nicht so sicher ob das seriös ist? Vielleicht hat jemand einen Rat!
    Vorab herzlichen Dank!

    Geändert von joey. (11.06.2013 um 18:35 Uhr) Grund: kommerziellen Link entfernt
    Tanzbär552 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2013, 11:19   #18
    Denkprozeß
     
    Registriert seit: 20.09.2004
    Alter: 39
    Beiträge: 756
    Renommee-Modifikator: 0
    Denkprozeß kann nur auf Besserung hoffen
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Karlo Beitrag anzeigen
    Klar sind die interessant, jedoch finde ich hat Denkprozess mit an die Beste Antwort gegeben. Ich war bis gerade eben auch der Meinung, dass die Goldkurse immer noch hoch sind, jedoch wenn man sich den Goldpreis heute anschaut stellt man fest dass heute der Goldkurs schon um einiges sank
    Wenn man sich jedoch den Verlauf der Goldpreise anschaut (die letzten 10 Jahre) dann stellt man fest, dass sie momentan wieder sinken. Desshalb sollte man sich erstmal über andere Anlagemöglichkeiten umschauen, wie der Denkprozess es schon sehr gut gesagt hat
    Andere Möglichkeiten werden z.B. hier oder auf der Site genauer erläutert. Dort wirds besser zusammengefasst, als ich das hier machen könnte

    Warum warten? Jetzt ist die beste zeit, um Gold/Silber zu kaufen.
    Wann tankst Du denn Dein Auto voll? Wenn die Spritpreise durch die Decke schießen oder wenn sie im Keller sind?

    Ab 2014 werden Münzen übrigens auch in DE mit 19% besteuert! Darum ist der Rest des Jahres wohl eine exzellente Gelegenheit, Edelmetall zu kaufen! Allerdigns sollte man diese "physikalisch" kaufen, am besten bei einem Edelmetallhändler, der "Cash" gegen Gold/Silber eintauscht ^^

    Aber auch Rohstoffe allgemein (strategische Metalle) sind sehr interessant, zumal jedem klar sein sollte, daß deren Verfügbarkeit permanent abnimmt und die Preise damit automatisch steigen. Und im Gegensatz zu Aktien kann ein Rohstoff-Portfolio nie "pleite gehen" und damit ein Totalverlust praktisch ausgeschlossen ist.
    Denkprozeß ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2013, 12:14   #19
    Steffi0108
     
    Registriert seit: 29.04.2013
    Alter: 36
    Beiträge: 12
    Renommee-Modifikator: 5
    Steffi0108 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Denkprozeß Beitrag anzeigen
    Warum warten? Jetzt ist die beste zeit, um Gold/Silber zu kaufen.

    Ab 2014 werden Münzen übrigens auch in DE mit 19% besteuert! Darum ist der Rest des Jahres wohl eine exzellente Gelegenheit, Edelmetall zu kaufen! Allerdigns sollte man diese "physikalisch" kaufen, am besten bei einem Edelmetallhändler, der "Cash" gegen Gold/Silber eintauscht ^^
    Generell sollte man ja besser Barren statt Münzen kaufen, schon wegen der Produktionskosten, die sich auch im Preis niederschlagen. Gelten die 19% Steuern ab 2014 auch für Barren oder sind hier nur Münzen betroffen? Generell könnte die Besteuerung doch auch die Nachfrage, zumindest in Deutschland, senken und damit fallende Kurse hierzulande provozieren. Hab ich hier einen Denkfehler?
    Steffi0108 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2013, 12:44   #20
    Denkprozeß
     
    Registriert seit: 20.09.2004
    Alter: 39
    Beiträge: 756
    Renommee-Modifikator: 0
    Denkprozeß kann nur auf Besserung hoffen
    Standard

    Barren werden jetzt schon mit 19% MWSt. bedacht

    Im Grunde wieder so eine Ungesetzlichkeit unserer Regierung, quasi Steuern auf "Geld" zu erheben!

    Bis Ende des Jahres wird die Nachfrage speziell hier in DE dadurch sicher steigen, danach vermutlich etwas abnehmen.

    Wobei das reine Theorie ist und da der Markt selten logisch agiert, muß das nciht zwingend so kommen

    Produktionskosten (Barren/Münzen) schlagen sich allerdings ehr nicht im Preis nieder, da der Preis rein nach Gewicht geht. 1g Gold = 1g Gold - egal, wie es produziert wird.

    Und man soltle sich von den aktuellen Börsenkursen auch nicht blenden lassen: das sind reine Phantasiepreise! Kein Händler wird Dir "echtes" Gold (also "physikalisches" Gold) zum aktuellen Börsenkurs verkaufen! Der tatsächliche Marktwert liegt aktuell bei ca. 25€ (Silber) bzw. 110€ (Gold).
    Denkprozeß ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.