Zurück   freenet.de Forum > Treffpunkt > Plauderecke

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 23.06.2017, 17:14   #1
    dirtysilver
     
    Benutzerbild von dirtysilver
     
    Registriert seit: 22.07.2016
    Alter: 23
    Beiträge: 26
    Renommee-Modifikator: 2
    dirtysilver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Fleisch oder Auto?

    Hallo zusammen,

    was denkt ihr ist schädlicher fürs Klima:

    Ein regelmäßiger Fleischkonsum oder die regelmäßige Fahrt mit dem Auto?

    Grüße
    dirtysilver ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.06.2017, 16:10   #2
    logoft
     
    Registriert seit: 10.11.2003
    Alter: 50
    Beiträge: 36
    Renommee-Modifikator: 0
    logoft ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Eine interessante Frage. Ich denke wir haben viel zu viel Tiere. Gibt die Kuh wirklich keine Milch oder nur zu wenig, wenn sie nicht schwanger ist? Wir werfen Kaelber auf die Welt aus Profit.

    Manches wird frueh vermarktet und braucht Kaeufer, es wird dann billig angeboten.

    Wir kaufen Autos die kaum repariert werden, irgendwann verschrottet man sie zu frueh. Einer will keine 2.000 Euro investieren, der andere sucht ein Auto. Wuerde man das Auto als Kaeufer reparieren, waere es noch da.

    Wir tauschen zu viel aus und der Abgasskandal zeigt das die Umwelt den Konzernen nicht wichtig ist.

    mfg
    logoft ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.06.2017, 18:39   #3
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 68
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.762
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    dirtysilver

    Was willst du denn eigentlich genau vergleichen?
    Täglich 200 g Rinderfilet essen und 1 mal jährlich mit dem Auto 10 km fahren oder umgekehrt
    1 mal jährlich die 200 g Rinderfilet essen und täglich 10 km mit dem Auto fahren
    oder ...
    Du hättest bevor du hier die Frage stellst ruhig erst einmal darüber nachdenken können.
    Dann wäre dir vielleicht auch der Satz der Chemiker eingefallen "Die Menge macht das Gift.".

    Gruß von littleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.06.2017, 19:31   #4
    Böhler
     
    Registriert seit: 17.07.2016
    Alter: 35
    Beiträge: 38
    Renommee-Modifikator: 2
    Böhler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich denke die Frage ist auf die Allgemeinheit bezogen und nicht auf die einzelne Person, oder? Durchschnittswerte bringen also die Lösung
    Böhler ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.06.2017, 19:53   #5
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.694
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Trotzdem ein sinnloser Vergleich. Rindviecher furzen halt viel, deshalb ist die Methanbelastung durch sie ziemlich hoch. Außerdem wird (Ur)Wald gerodet, damit es mehr Weideland gibt.
    Ob es mehr Rindviecher als Autos auf der Welt gibt? Wahrscheinlich, aber deshalb mache ich mir doch keinen Kopp.

    Ich setze mich jetzt in meinen V8 und fahre zum Grillen - tschüß...
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.06.2017, 13:39   #6
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 11.989
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von logoft Beitrag anzeigen
    Eine interessante Frage. Ich denke wir haben viel zu viel Tiere. Gibt die Kuh wirklich keine Milch oder nur zu wenig, wenn sie nicht schwanger ist? Wir werfen Kaelber auf die Welt aus Profit.

    Manches wird frueh vermarktet und braucht Kaeufer, es wird dann billig angeboten.

    Wir kaufen Autos die kaum repariert werden, irgendwann verschrottet man sie zu frueh. Einer will keine 2.000 Euro investieren, der andere sucht ein Auto. Wuerde man das Auto als Kaeufer reparieren, waere es noch da.

    Wir tauschen zu viel aus und der Abgasskandal zeigt das die Umwelt den Konzernen nicht wichtig ist.

    mfg

    Wir haben wohl nicht zu viele Tiere sondern eher zu viele Menschen die einen viel zu hohen Bedarf an Tierzucht haben.

    Das Leben in einer Wegwerfgesellschaft ist für Unternehmen ideal. Im Kapitalismus bleibt aber fast nix anderes übrig als ständig neu zu kaufen. Sonst geht der Wirtschaftsmotor kaputt
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.06.2017, 13:40   #7
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 11.989
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Trotzdem ein sinnloser Vergleich. Rindviecher furzen halt viel, deshalb ist die Methanbelastung durch sie ziemlich hoch. Außerdem wird (Ur)Wald gerodet, damit es mehr Weideland gibt.
    Ob es mehr Rindviecher als Autos auf der Welt gibt? Wahrscheinlich, aber deshalb mache ich mir doch keinen Kopp.

    Ich setze mich jetzt in meinen V8 und fahre zum Grillen - tschüß...

    Wärst du mit dem Fahrrad zum Grillen gefahren hättest du beide Probleme in den Griff bekommen
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.07.2017, 17:12   #8
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.492
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Alpha_Tom Beitrag anzeigen
    Wir haben wohl nicht zu viele Tiere sondern eher zu viele Menschen die einen viel zu hohen Bedarf an Tierzucht haben.

    Das Leben in einer Wegwerfgesellschaft ist für Unternehmen ideal. Im Kapitalismus bleibt aber fast nix anderes übrig als ständig neu zu kaufen. Sonst geht der Wirtschaftsmotor kaputt
    du hast dir zu diesem thema ja mal gedanken gemacht...

    aber es gibt noch viele faktoren, die man hier zum thema fleischverzehr betrachten und ggf. auch mal diskutieren sollte.
    zum bleistift die tatsache, dass die wohlstandsstaaten, also die industrienationene einen höheren pro-kopf-fleischverzehr haben, als die schwellenländer, die aber widerum mehr konsumieren als die dritte-welt-staaten. auch interessant, dass die schwellenländer mit wachsendem wohlstand auch einen zuwachs am pro-kopf-fleischverzehr haben.

    anbei ein paar links zum thema.
    einfach mal schmökern und staunen.

    http://www.zeit.de/wissen/umwelt/201...killer-fleisch

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-0...ourcen/seite-2

    http://www.evidero.de/fleisch-und-sein-co2-fussabdruck

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-876756.html

    http://www.umwelt-im-unterricht.de/h...-umweltbilanz/

    http://www.fr.de/wirtschaft/fleischk...eisch-a-729199

    http://www.vegan.eu/index.php/meldun...atistiken.html

    http://www.wiwo.de/technologie/green.../13548082.html

    https://www.agrarheute.com/news/flei...mieren-meisten
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.07.2017, 20:04   #9
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.694
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zum Glück haben wir ja noch die Inder, das bald bevölkerungsreichste Schwellenland. Die verspeisen ja schon mal keine Kühe.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.07.2017, 21:17   #10
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.492
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Zum Glück haben wir ja noch die Inder, das bald bevölkerungsreichste Schwellenland. Die verspeisen ja schon mal keine Kühe.
    he - du kannst meinethalben so viel fleisch futtern, wie du willst. ich bin selbst kein vegetarier, wenngleich ich selbst auch eine geraume zeit vegetarisch und ein paar jahre sogar vegan gelebt habe.
    ich informiere mich jedenfalls schon seit langer zeit zu diesem thema.
    weißt du, es ist ein bereich, der auch relevant hinsichtlich des umweltschutzes ist. das kann man einfach nicht komplett ausblenden.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.07.2017, 19:53   #11
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.694
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Vegetarisch oder gar vegan ist nix für mich. Ich bin jetzt auch nicht so, das ich sagen würde: Mein Gemüse heißt Fleisch", aber der Mensch ist ein Allesfresser und bezieht seine Vitamine, Spurenelemente usw. eben aus pflanzlicher und tierischer Nahrung. Das Problem ist das Verteilungsverhältnis zueinander, will sagen, wenn du neben einem riesigen T-Bone Steak nur eine Karotte oder ein Salatblatt liegen hast, machst du was falsch.

    Mutter: Junge, iss mehr Salat
    Sohn: Mach ich doch Mum, ...Wurstsalat.

    Geändert von KreuzAs (06.07.2017 um 19:56 Uhr)
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.07.2017, 21:49   #12
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.492
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Vegetarisch oder gar vegan ist nix für mich. Ich bin jetzt auch nicht so, das ich sagen würde: Mein Gemüse heißt Fleisch", aber der Mensch ist ein Allesfresser und bezieht seine Vitamine, Spurenelemente usw. eben aus pflanzlicher und tierischer Nahrung. Das Problem ist das Verteilungsverhältnis zueinander, will sagen, wenn du neben einem riesigen T-Bone Steak nur eine Karotte oder ein Salatblatt liegen hast, machst du was falsch.

    Mutter: Junge, iss mehr Salat
    Sohn: Mach ich doch Mum, ...Wurstsalat.
    das meiste an vitaminen und spurenelementen kannst vegetarisch oder sogar vegan problemlos zu dir nehmen. bei den vitaminen b6 und b12 wird es ein wenig eng... man müsste insgesamt nur etwas mehr auf die ernährung achten...

    aber wie gesagt - dein leben - deine ernährung.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Rotz, Furz oder Sch...: Wenn Auto-Namen in die Hose gehen Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 08.06.2017 10:30
    Arnie will, dass Sie weniger Fleisch essen! Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 24.06.2016 22:30
    Auto polieren lassen oder selbst machen? bastian68 Auto & Verkehr 7 30.01.2014 16:04


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:47 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.