Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Extremismus

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 19.01.2018, 13:50   #301
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.984
    Renommee-Modifikator: 12
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Wenn man Terrorakte weltweit, in der EU und D betrachtet, dann sind allem Anschein nach die gefährlichsten Rechtsextremisten aus den Reihen strenggläubiger Muslime stammend.

    Im realen Leben islamisch geprägter Familien gehört Gewalt leider zu den häufigen Formen der Menschenverachtung. Gewalt gegen Frauen und die Unterdrückung von Frauen ist gem. dem Verständnis der meisten Muslime durch ihren Glauben legitimiert. Scharia und GG sind unvereinbar.



    Wohlwollende Empfehlungen für dem Islam anhängende Männer für die Art und Weise, nach welcher sie ihre Frau(en) schlagen sollen :

    https://www.youtube.com/watch?v=n28kHBwHfFU
    Diesen einseitigen Unsinn wiederholst Du nun auch schon zum zigsten Mal...
    Alleine der Fakt, das Du "Terrorakte" nicht eindeutig definierst...: Was ist "Terror" in Deinen Augen, sind es nur die Anschläge von radikalisierten Menschen, die es wiederum als "Antwort" auf die Kriege, die infolge von dem, das westliche Nationen möglichst billig sich an deren Rohstoffe bedienen oder aufgrund dessen man totalitäre Regime wie beispielsweise Jemen oder Saudi Arabien mit Waffen in Milliardenhöhe versorgt (und Saudi Arabien ist ja ein Land aus dem ein Teil der Attentäter stammte von 9/11 und trotzdem beispielsweise nicht auf der "Bannliste" von Trump oder anderen...)?
    ...macht Deine Sichtweise so einseitig, wie zuvor benannt.

    Was ist mit den Irakkriegen oder eben mit dem Fakt, das die USA und auch die BRD, die mit Waffenlieferungen eklatant davon partizipierte, den Iran-Irakkrieg am Köcheln gehalten hat?
    Was ist mit dem Fakt, das Osama Bin Laden ursprünglich vom CIA ausgebildet wurde und aufgrund dessen er auch gute Kontakte dahingehend hatte, wurden auch viele seiner Leute von denen noch ausgebildet. Raegan selbst forcierte das Ganze.http://www.kriegsreisende.de/wieder/alkaida-cia.htm
    Das Problem des Terrorismus ist also eines in der viele Staaten, voran die USA involviert waren und davon profitierten.
    Will man "Terror" also seriös definieren bezieht man die Rolle der USA und die Kriegsverbrecher, Bush, Blair...

    (Ein Urteil gibt es ja bereits: http://www.gegenfrage.com/malaysisch...egsverbrecher/
    Aber auch vor Den Haag hätten beide gehört:
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/tony-blair-und-george-w-bush-sollten-angeklagt-werden-a-1102230.html"]http://www.spiegel.de/kultur/gesells...a-1102230.html[/URL])


    ...und auch andere Regierungschefs mit ein. Die Verantwortung geht auch bis zu dem weltweit mithin größten Waffenexporteur BRD.

    Zurück bei den Muslimen und derer Fundamentalisten. Es gibt angeblich kein größeres religiös fundamentalistisch geprägtes Land als den Iran und dies wird ja auch immer gerne von westlichen Medien und Regierungen als eines der Länder dargestellt, das die "Achse des Bösen" sei.
    Doch bei all dem Unrecht, dem patriarchalischen Grundeinstellung der dort Herrschenden und der fundamentalistisch religiösen Verblendung, die dort im Innern geschehen, ist das Aggressionspotential nach Außen gleich Null. Denn der Iran hat noch nie in seiner Geschichte, zumindest im 20. und 21. Jahrhundert ein anderes Land überfallen, wurde im Gegenteil mehrfach überfallen, von dem aus dem Westen dazu motivierten Saddam Hussein beispielsweise) und auch die sogenannte "Islamische Revolution 1979" die den Schlächter Schah Pahlavi absetzte, verlief von Seiten der Revolutionäre weitestgehend friedlich.
    Also auch etwas, was in die Betrachtung des sogenannten "Terrorismus" miteinfließen sollte und auch zu den Fluchtursachen der heutigen Zeit führte und somit eine Mitverantwortung des gesamten Westens belegt.

    Wer Terrorismus ernsthaft bekämpfen will, sollte also auch die Ursachen bekämpfen und eben nicht nur die Symptome. Das bedeutet sicher nicht, das man die Taten von 9/11, die Attentate in Paris oder das Verbrechen auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin ecetera relativieren soll, aber eben auch in dem Kontext zu sehen hat, das Auslöser dafür auch die vielen Toten aus den vorangegangenen Kriegen, der daraus resultierenden Bereicherung der westlichen Welt zu sehen hat.
    Das nur auf eine Religion oder Herkunft herunterzubrechen ist also verlogener und scheinheiliger Schwachsinn.
    __________________
    Da die Community hier schließt:

    Danke für die Zeit, die ich hier verbringen durfte und alles Gute an all diejenigen, die ehrenamtlich sich für die User engagierten.

    Wer weiter sachlich in freundlicher Atmosphäre diskutieren möchte, darf mich gerne auch unter:

    vexator1966@gmail.com

    kontaktieren.

    An alle Anderen: Nochmals eine gute Zeit und bei allen Kontroversen, wünsche ich Euch ebenfalls nochmalig hier all das, was Ihr mir auch wünscht.

    Geändert von abrakadabra (19.01.2018 um 14:00 Uhr)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Gefährliche Prosa Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 28.07.2015 17:30
    gefährliche e-Mails micpartner Computer, Betriebssysteme, Internet, Programmieren 6 13.02.2012 20:50


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:32 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.