Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Geisteswissenschaften

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 09.06.2017, 20:25   #41
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    immer wieder belustigend, wenn Wahrheitssucher, sich im Wald ihrer eigenen Gedanken, verirren.
    aber ist das nicht eher mormal als belustigend?
    im prinzip kommt doch jeder mensch der sich und die umwelt reflektiert irgendwann an den punkt, an dem er die wahrheit sucht. sei es nun als "wer bin ich und wo gehe ich hin" oder als "was ist wahr und was nicht" oder oder oder. sobald man sich auf diesen weg begibt, verirrt man sich schonmal in seinen gedanken, wer behauptet, das stimmt nicht, dies sei ihm bei einer suche nie passiert, lügt doch im prinzip.
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.06.2017, 10:46   #42
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.817
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von spassiges Beitrag anzeigen
    dass er innert mich ein wenig an die geisteswissenschaften lächel. du weißt was ich "gelernt" habe, es gilt als geisteswissenschaft schmunzel. das ist aber den menschen garnicht geläufig.
    Ja. Auch das Recht ist nur eine regulative Idee (siehe Kant) und damit haben alle Rechtsnormen axiomatischen Charakter.
    Noch deutlicher als in der Mathematik ist dabei der unmögliche Nachweis der Widerspruchsfreiheit.
    Dass der Richter Gewissenentscheidungen zu treffen hat, verschiebt diesen Mangel auf eine andere nicht kontrollierbare Instanz.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2017, 13:37   #43
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von LittleThought Beitrag anzeigen
    Ja. Auch das Recht ist nur eine regulative Idee (siehe Kant) und damit haben alle Rechtsnormen axiomatischen Charakter.
    Noch deutlicher als in der Mathematik ist dabei der unmögliche Nachweis der Widerspruchsfreiheit.
    Dass der Richter Gewissenentscheidungen zu treffen hat, verschiebt diesen Mangel auf eine andere nicht kontrollierbare Instanz.

    Gruß von LittleThought.
    Ja genau, du hast absolut Recht.
    Aber wozu brauchen wir Philosophie? Ich denke, die Grundlagen der Wissenschaften sind philosophisch begründet. Also alle Fragen des Lebens, auch die des menschlichen Zusammenlebens. Politische Fragen haben am Ende auch nur zu oft eine philosophische Komponente, zum Beispiel die Abtreibungsdebatte oder die Flüchtlingsdebatte. Man merkt oft gar nicht, dass man gewisse philosophische Fragen aufgenommen hat.
    Daher brauchen wir die Philosophie also eigentlich schon.
    Auch heute noch, im schnellen virtuellen Zeitalter.
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2017, 16:34   #44
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.817
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von spassiges Beitrag anzeigen
    ... Ich denke, die Grundlagen der Wissenschaften sind philosophisch begründet. ...
    Ja-Nein !
    Es kommt wohl ein wenig darauf an was man alles als Philosophie ansieht.
    Zur Zeit hat die Philosophie (außerhalb der Mathematik) einen schweren Stand. Das hat unter anderem damit zu tun, dass viele Fragen als philosophisch angesehen wurden, (z.B. Raum und Zeit) obwohl sie sich später als naturwissenschaftlich herausstellten.
    Da ist auch I. Kant nicht drüber hinweggekommen. C.F. Gauß war angeblich von der Begegnung mit I. Kant zutiefst enttäuscht.

    Die Grundlagen der Wissenschaften sind wohl darin begründet, dass wir in eine unverständliche Welt hineingestellt sind und uns in dieser zurechtfinden müssen um zu überleben. Das ist eine Art Darwin´scher Gedanke.
    I. Kant war Rassist und auch C. v. Linné kannte keine Entwicklung der Arten. Darwin lebte mehr als 50 Jahre später.

    Mit den transzendentalen regulativen Ideen wie "Gott", "Recht", "Freiheit" usw. lassen sich keine Beweise führen, hat aber schon Kant erkannt. Deswegen wurde das Buch "Kritik der reinen Vernunft" dann auch vom Vatikan auf die Liste der verbotenen Bücher gesetzt.
    I. Kant hat aber die Rahmenbedingungen (philosophischen Grundlagen) für die klassischen Naturwissenschaften geschaffen. Für die moderne Physik reichte dies aber dann nicht mehr aus. Inzwischen sind die Argumente von Karl Popper zur Handlungsgrundlage der Naturwissenschaften geworden. Einen gesamtheitlichen philosophischen Überbau, in dem Zufall, Verschränkung und zeitliche Relativität subsummiert werden könnten, gibt es bislang nicht.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (14.06.2017 um 16:49 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.06.2017, 01:01   #45
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi LittleThought
    Zitat:
    I. Kant war Rassist und auch C. v. Linné kannte keine Entwicklung der Arten. Darwin lebte mehr als 50 Jahre später.
    so weit so gut, aber denkst du nicht auch, dass der Begriff Entwicklung falsch ist?

    Der humane Overkill sich Sapiens oder gar Sapiens Sapiens zu bezeichnen, ist ein "Selbstverständnis" aber keine Entwicklung per se. Dieses Wesen, hat sich angepasst (to fit [das hat mehr mit einem Installateur* zu tun, als mit einem Home-Trainer]), so wie sich alle Wesen anpassen und dabei auch körperliche Veränderungen** durchlaufen.

    Im Grunde sind es immer noch die wenigen, überschaubaren Grundformen des Lebens, welche dann in unzähligen Varianten diesen Ball besiedeln; und der Mensch ist nur eine Spielart dieser Grundformen.

    Philosophie konnte nur im Menschen 'geschehen', während die Mathematik auch von Tieren beherrscht wird (auch wenn diese durch try & error codiert, und durch kulturelle Evolution manifestiert wurde).

    * dieser benutzt Fittings, welche nichts anderes sind, als Anpassungsstücke zwecks Verbindung.

    ** welche so weit gehen konnte, dass ein Wal mit einem Schwein 'verwandt' ist.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2017, 16:26   #46
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.817
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    ...
    so weit so gut, aber denkst du nicht auch, dass der Begriff Entwicklung falsch ist?
    Zunächst ist mir das wurscht solange du verstehst was ich meine.
    Es ist aber natürlich keine Entwicklung im teleologischen Sinn gemeint
    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    ...
    Philosophie konnte nur im Menschen 'geschehen', während die Mathematik auch von Tieren beherrscht wird (auch wenn diese durch try & error codiert, und durch kulturelle Evolution manifestiert wurde).
    ...
    Glaubst du, dass du das begründen kannst?

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (18.06.2017 um 16:34 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.06.2017, 21:54   #47
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    hm also ich verstehe philosophie viel weiter als ihr.
    aber ich frage mich gerade, woher ich denn wirklich weiß, dass mein hund mir nicht gerad ein die augen schaut und darüber nachdenkt ob er auch noch in den hundehimmel kommt, wenn er mir zu den zwei leckerli von eben weitere drei abluchst?! ich übertreibe, aber wenn man extrem denkt, merkt man wo es hängt. jedenfalls manchmal lächel.
    im ergebnis weiß ich nicht ob der kerl mitzählt und was dabei so ganz genau in ihm vor sich geht. als mensch neigt man natürlich gerne dazu zu behaupten "nix bis auf jedenfall weniger als in mir", aber das ist nur selbstbeweihräucherung sonst nichts.
    fakt ist für mich, wenn wir menschen diese erde ruiniert haben, werden wir vielleicht endlich einsehen, dass wir nicht wirklich schlauer als alles andere leben hier waren.
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    anklang von philosophie tuvalu7 Allgemeines & Nachrichten 1 07.12.2010 20:31


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.