Zurück   freenet.de Forum > Familie, Sexualität, Beruf, Auto, Reisen > Beruf und Bildung

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 11.01.2014, 15:11   #1
    PositivePsychologie
     
    Registriert seit: 11.01.2014
    Alter: 35
    Beiträge: 1
    Renommee-Modifikator: 0
    PositivePsychologie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Ist deine Arbeit Stress oder Berufung?

    Hallo Leute

    Für unsere Studie "Positive Psychologie im Arbeitskontext" suchen wir dringend viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr an unserer Umfrage teilnehmen könntet.

    Teilnehmen könnt ihr unter folgendem Link: https://ww3.unipark.de/uc/zufriedenheit/

    Als Dankeschön erhält ihr eine individuelle Rückmeldung über eure Ergebnisse.

    Herzlichen Dank für eure Teilnahme!

    Viele Grüsse

    Jasmin
    PositivePsychologie ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.05.2014, 19:32   #2
    martinaschulte
     
    Benutzerbild von martinaschulte
     
    Registriert seit: 26.05.2014
    Alter: 46
    Beiträge: 23
    Renommee-Modifikator: 4
    martinaschulte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Meine Arbeit ist leider mehr Stress als Arbeit, denn ich arbeite leider zu viel in was für Branchen seid ihr so unterwegs?
    martinaschulte ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.06.2014, 18:58   #3
    tileords
     
    Registriert seit: 27.03.2014
    Alter: 42
    Beiträge: 42
    Renommee-Modifikator: 4
    tileords befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Meine Arbeit ist zwar auch sehr viel Stress, aber es macht auch viel Spass.
    tileords ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.06.2014, 17:43   #4
    roberta
     
    Registriert seit: 18.05.2014
    Alter: 64
    Beiträge: 47
    Renommee-Modifikator: 4
    roberta befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich habe zwar nicht meinen Traumberuf lernen dürfne, weil mein Vater das nicht erlaubte, aber mir macht mein Job heute trotzdem viel Spaß. Ja, es gibt viel Terminstress, aber je mehr, desto besser gefällt es mir. Für mich gibt es nicht Schlimmeres als einen langweiligen Job, bei dem der Tag nicht rumgeht.
    roberta ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.06.2014, 13:11   #5
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    ich denke, mein job ist beides. mal ist er mehr stress, mal ist es mehr berufung.
    den wirklich absolut perfecten beruf gibt es nicht.
    daher ist es schön, wenn man seinen beruf gerne ausübt.
    ich fürchte, genau das tun nur wenige menschen und das finde ich für diese menschen sehr schade.
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.06.2014, 18:31   #6
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.720
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Berufung. Absolut.

    Ich habe mit 18 alles lernen wollen, nur nicht das was ich heute mache. Ich habe mich durch die Ausbildung gequält aus niedersten Beweggründen. Ich habe es im Anschluß studiert und mit jedem Tag wuchsen die Möglichkeiten und die Freude am Job.

    Heute ist es Leidenschaft pur. Die Arbeitsstunden verfliegen. Der Beruf ist Hobby und Lebenselexier.
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2014, 21:46   #7
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.772
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Als ich Schüler war, wollte ich auf keinen Fall Lehrer werden, weil deren Arroganz mir zuwider war.
    Da meine Fähigkeiten für eine (angestrebte) Hochschullaufbahn nicht ganz ausreichten, habe ich (der Not gehorchend) das Staatsexamen gemacht. Auch als Referendar war weder ich noch diejenigen, die mich zu beurteilen hatten, von meiner Begabung als Lehrer besonders überzeugt.
    Als junger Studienrat z.A. war ich dann sowohl bei Kollegen und Direktorat als auch bei den Schülern relativ schnell anerkannt. Ein guter Lehrer wurde ich aber erst als ich gemerkt hatte, dass ich meine Faszination für Mathematik und Physik an die Schüler weitergeben konnte. Ab diesem Zeitpunkt war mein Beruf Lebenselixier. Auch als ich auf Wunsch der Fachschaft Physik zum Leiter dieser Fachschaft ernannt wurde, war meine Funktion für die jüngeren Kollegen vor allem beratender Natur. Explizite massive Kritik habe ich, in Bezug auf Kollegen, nur zwei Mal anwenden müssen. In einem Fall war es ein Betrugsversuch eines Lehrers. Ich habe es sehr bedauert, dass ich auf Grund einer Kehlkopfentzündung mit Stimmverlustes vorzeitig in den Ruhestand gehen musste.
    Selbstverständlich gibt es wohl in jedem Beruf auch Schattenseiten. Das Korrigieren von Schulaufgaben war mir zum Schluss so zuwider, dass ich meist nach den ersten 10 korrigierten Arbeiten das ganze Zeug verbrennen wollte. Aber insgesamt konnte ich mich mit meiner Arbeit identifizieren und ich wünsche und rate jedem, dass es ihm bei seiner Arbeit ähnlich ergehen möge.

    Da ich inzwischen aus dem Berufsleben ausgeschieden bin, habe ich an der Studie nicht teilgenommen.

    LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (18.06.2014 um 21:54 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.10.2014, 15:19   #8
    engel?teufel?
     
    Registriert seit: 02.02.2014
    Alter: 57
    Beiträge: 175
    Renommee-Modifikator: 4
    engel?teufel? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich habe mich immer weiterentwickelt. Auch beruflich. Ich arbeitete in den unterschiedlichsten Berufen. Hatte Führungspositionen und auch eigene Firmen. Gefällt es mir nicht mehr, mache ich was anderes...
    engel?teufel? ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.10.2014, 22:17   #9
    JJ72
     
    Registriert seit: 05.10.2014
    Alter: 29
    Beiträge: 4
    Renommee-Modifikator: 0
    JJ72 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Meine Arbeit ist meine Berufung. Motiviert mich, stützt mich, gibt mir einen Grund jeden Tag aufzustehen und Sinn im Leben zu sehen. Etwas anderes stelle ich mir schrecklich vor!
    JJ72 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.11.2014, 21:06   #10
    steffenfoerster1
     
    Registriert seit: 08.01.2013
    Alter: 31
    Beiträge: 187
    Renommee-Modifikator: 5
    steffenfoerster1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Mein Job ist zwar etwas stressig, aber ich arbeite sehr gerne in meinem Beruf. Ich habe ihn mir schließlich ja auch ausgesucht.

    Ich finde, dass jeder Beruf seine Vorteile und Nachteile hat und jeder, so sag ich es, ist seines Glückes Schmied.

    steffenfoerster1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.11.2014, 11:55   #11
    bastianbornmann
     
    Benutzerbild von bastianbornmann
     
    Registriert seit: 24.09.2014
    Alter: 30
    Beiträge: 69
    Renommee-Modifikator: 4
    bastianbornmann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Gibt es denn jemanden, für den die Arbeit nur Berufung ist?

    Ich kenne in meinem Umkreis niemanden, der nicht irgendwann mal diesen Moment gehabt hätte, wo er sagt: "Oh Mann, das war einfach zu viel vergangene Woche." Mir geht es nicht unbedingt anders, manchmal gehe ich hochmotiviert zur Arbeit und habe auch einen entsprechend guten Tag - und dann gibt es diese Phasen, in denen man ununterbrochen Überstunden schiebt und gar nicht so genau weiß, wie es dazu kommen konnte ...

    Aber BTW: bei mir führt der Link auch nicht zu irgendeiner funktionierenden Umfrage ...
    bastianbornmann ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.11.2014, 19:45   #12
    hansen515
     
    Registriert seit: 11.11.2011
    Alter: 48
    Beiträge: 83
    Renommee-Modifikator: 6
    hansen515 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich glaube auch wenn man seinen Traumberuf bzw. -job gefunden hat, ist es nicht immer nur alles super sondern kann auch mit Stress verbunden sein. Terminstress, Druck oder mal Krach mit den Mitarbeitern kann in jedem Beruf vorkommen, auch wenn man seine Berufung ausübt. Das der gelernte Job auch wirklich die Berufung ist, habe ich bisher vor allem bei Hebammen festgestellt.
    hansen515 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.11.2014, 20:27   #13
    Steffi96
     
    Registriert seit: 14.11.2014
    Alter: 21
    Beiträge: 10
    Renommee-Modifikator: 3
    Steffi96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Also, ich gehe noch zur Schule, möchte aber doch einen Minijob haben, um über mehr Taschengeld zu verfügen. Meine Eltern geben mir was, aber manchmal reicht es nicht und ich möchte sie nicht um mehr bitten, weil sie dann genau wissen wollen, wofür ich das Geld ausgebe.
    Und dann hoffe ich, etwas zu finden, was mir richtig Spaß machen wird
    Steffi96 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2014, 12:28   #14
    8bar
     
    Registriert seit: 28.12.2012
    Alter: 65
    Beiträge: 4
    Renommee-Modifikator: 0
    8bar befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    „Arbeit ist eines freien Bürgers unwürdig.“
    Aristoteles

    Er meint die Lohnarbeit des Tagelöhners und die unmündige Arbeit der Sklaven. In seiner Zeit darf die Befreiung von der Arbeit noch Traum sein. Seit dem der Arbeit ihr Inhalt egal ist und trotz "Aufklärung" zum Glaubensdogma wurde, muss sie jeder Mensch notgedrungen verinnerlichen und als Plage lieben lernen. Viele kommen davon nicht los und rauchen das ungesunde Zeug wie Koks. Erdbeben und Meteoriteneinschläge haben der Welt und den Menschen weniger geschadet wie die Lohnarbeit. Die Menschen übergeben ihre gegenseite Verantwortung dem Kapital. Und Kapital ist nichts weiter wie tote Arbeit. Ein Kadaver bestimmt unser Leben - einfach eklig!
    8bar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.01.2015, 13:26   #15
    bastianbornmann
     
    Benutzerbild von bastianbornmann
     
    Registriert seit: 24.09.2014
    Alter: 30
    Beiträge: 69
    Renommee-Modifikator: 4
    bastianbornmann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Himmel, also da hat das Forum ja doch nicht gelogen: Es ist wirklich ein bisschen was passiert über weihnachten und Silvester, auch diese Diskussion wird weitergeführt - und das sogar mit einem Aristoteles-Zitat.

    - Also Steffi: Da wünsche ich Dir echt viel Glück bei! Die Optionen, die ich als Schüler mal hatte (Zeitungsaustragen, beim Paketdienst LKW ausladen und bei Subway arbeiten), waren leider nicht soooo spaßig.

    - 8Bar: Das macht einen wirklich wehmütig dass Du einen an "gute alte Zeiten" erinnerst, als man sich als gebildeter Polisbürger mit dem Philosophieren beschäftigen und die "dreckige" Arbeit anderen überlassen durfte. Stimmt schon irgendwie: Inzwischen sind wir fast alle Sklaven ...

    Grüße von Basti
    bastianbornmann ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.01.2015, 11:34   #16
    steffenfoerster1
     
    Registriert seit: 08.01.2013
    Alter: 31
    Beiträge: 187
    Renommee-Modifikator: 5
    steffenfoerster1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Meine Arbeit ist stressig - aber ich würde sie nicht tun, wenn sie mir keinen Spaß machen würde. Somit "stressige Berufung".
    steffenfoerster1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.01.2015, 15:15   #17
    Alpha_Tom
     
    Registriert seit: 09.09.2005
    Alter: 28
    Beiträge: 12.014
    Renommee-Modifikator: 0
    Alpha_Tom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Meine Arbeit macht mir Spaß und wenns mal stressig wird, komm ich damit gut zurecht
    Alpha_Tom ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Faszinative Arbeit, kostenlose Arbeit überall neuerdings auf dem Vormarsch? GG2306 Allgemeines & Nachrichten 10 23.05.2012 22:01


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:13 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.