Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Internationale Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 18.03.2017, 17:01   #1
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.380
    Renommee-Modifikator: 30
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard Erdogans Lüge!

    Aus dem Nachrichtenüberblick von Heute
    Zitat:
    08:57BND im "Spiegel": Sehen Prediger Gülen nicht hinter Türkei-Putsch
    Der Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, hat der türkischen Regierung bei der Beurteilung des Putschversuchs vom Juli 2016 widersprochen. Er sehe keine Anzeichen dafür, dass die Bewegung des Predigers Fetullah Gülen hinter dem Putschversuch gesteckt habe, sagte er dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Auch sei die Gülen-Bewegung nicht wie behauptet eine islamisch-extremistische oder gar terroristische Bewegung, sondern eine "zivile Vereinigung zur religiösen und säkularen Weiterbildung."
    Wie damals Bush seinen Angriff auf den Irak mit Massenvernichtungswaffen rechtfertigte, macht Erdogan die Gülen-Bewegung für den Putsch verantwortlich und rechtfertigt damit sein Vorgehen gegen die Opposition!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.03.2017, 22:57   #2
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 908
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @red-pike,
    Zitat:
    Aus dem Nachrichtenüberblick von Heute. Wie damals Bush seinen Angriff auf den Irak mit Massenvernichtungswaffen rechtfertigte, macht Erdogan die Gülen-Bewegung für den Putsch verantwortlich und rechtfertigt damit sein Vorgehen gegen die Opposition!
    es mag verführerisch sein dies zu vergleichen; aber es ging hier um einen Putsch, nicht um die Vorbereitung eines völkerrechtswidrigen Krieges, wie ihn die USA durchführten.

    Wenn schon Vergleiche, so würde ich die Verschwörung des Catilina vorschlagen, weil es dort viele Elemente gibt, welche sich mit Gülen-Erdogan vergleichen ließen (sicherlich gibt es für Verschwörungen viele Vergleiche, wie auch die angebl. Verschwörung des Ernst Röhm, welcher dem A.H. zusätzliche Argumente für sein infernalisches Treiben lieferte.).
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.03.2017, 12:24   #3
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 895
    Renommee-Modifikator: 16
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @red-pike,
    es mag verführerisch sein dies zu vergleichen; aber es ging hier um einen Putsch, nicht um die Vorbereitung eines völkerrechtswidrigen Krieges, wie ihn die USA durchführten.
    hm???
    das ziel der aktion mag augenscheinlich nicht zum vergleich passen.
    aber ging es denn in den usa wirklich nur um die vorbereitung eines völkerrechtswidrigen krieges? meines erachtens hat seinerzeit mit dieser aktion der umbau des politischen systems begonnen, den trump jetzt massiv weiter vorantreibt. und hier ist das ziel möglicher weise das gleiche, das die derzeitige türkische regierung verfolgt.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.03.2017, 12:51   #4
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 908
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @woipe1,
    Zitat:
    hm???
    das ziel der aktion mag augenscheinlich nicht zum vergleich passen.
    aber ging es denn in den usa wirklich nur um die vorbereitung eines völkerrechtswidrigen krieges? meines erachtens hat seinerzeit mit dieser aktion der umbau des politischen systems begonnen, den trump jetzt massiv weiter vorantreibt. und hier ist das ziel möglicher weise das gleiche, das die derzeitige türkische regierung verfolgt.
    man kann alles mögliche verschieben um es passend zu machen, aber die Kriege der USA haben mit einer Verschwörung (d.h. Auf- und Widerstand gegen eine vorhandene* Kraft) wenig zu tun.

    Die Verschwörung welche der Erdogan wähnt, ist von einem anderen Kaliber.

    PS. die US-Politik wurde schon mit dem gewonnen Krieg gegen Nazi-Deutschland umgebaut, denn da begann die Hegemonie der USA, in Ablösung der Briten. Da begann die Welt in Blöcke zu zerfallen nach dem Prinzip 'divide et impera'. Und das 'divide' schloss Gespräche mit dem als Feind erklärten Reich der Russen aus.

    * demokratisch gewählt, selbst ernannt oder als Erbe übertragen
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2017, 20:27   #5
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 895
    Renommee-Modifikator: 16
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    die US-Politik wurde schon mit dem gewonnen Krieg gegen Nazi-Deutschland umgebaut, denn da begann die Hegemonie der USA, in Ablösung der Briten. Da begann die Welt in Blöcke zu zerfallen nach dem Prinzip 'divide et impera'.
    ich sprach vom poltischen system nicht von der politik. politik ist natürlich immer fluß. auch politische systeme sind dem wandel unterzogen. aber ich bezog mich explizit auf die änderungen im politischen system der usa, die durch den 11.09.2001 hervorgerufen wurden - sprich all die einschnitte in die freiheit der bürger, die zugunsten sogenannter "sicherheit" beschnitten wurde.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2017, 23:08   #6
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 908
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @woipe1,
    Zitat:
    ich sprach vom poltischen system nicht von der politik. politik ist natürlich immer fluß. auch politische systeme sind dem wandel unterzogen. aber ich bezog mich explizit auf die änderungen im politischen system der usa, die durch den 11.09.2001 hervorgerufen wurden - sprich all die einschnitte in die freiheit der bürger, die zugunsten sogenannter "sicherheit" beschnitten wurde.
    Das politische System wurde nicht wegen 9/11 geändert, denn die Bush' nutzten das System der USA, für ihre Kriege. Sie haben nicht das System geändert, sondern durch den völkerrechtswidrigen Krieg, die Welt. Und dieses US-System (welcher noch immer demokratisch genannt werden kann) ist durchaus in der Lage, Gesetze zu erlassen oder zu erweitern (siehe Notstandsgesetze in Deutschland, welche das politische System auch nicht änderten).

    Eine Systemänderung erleben wir z.Zt. in der Türkei, denn dort soll ein bestehendes System (Parlamentarismus) in eine Präsidialdiktatur verändert werden. Davon sind die USA noch weit entfernt, trotz Trump.

    Vielleicht sehe ich dies aber zu 'eng'.

    Geändert von broo-klyn (20.03.2017 um 23:10 Uhr)
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2017, 12:14   #7
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 895
    Renommee-Modifikator: 16
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @woipe1,
    Das politische System wurde nicht wegen 9/11 geändert, denn die Bush' nutzten das System der USA, für ihre Kriege. Sie haben nicht das System geändert, sondern durch den völkerrechtswidrigen Krieg, die Welt. Und dieses US-System (welcher noch immer demokratisch genannt werden kann) ist durchaus in der Lage, Gesetze zu erlassen oder zu erweitern (siehe Notstandsgesetze in Deutschland, welche das politische System auch nicht änderten).

    Eine Systemänderung erleben wir z.Zt. in der Türkei, denn dort soll ein bestehendes System (Parlamentarismus) in eine Präsidialdiktatur verändert werden. Davon sind die USA noch weit entfernt, trotz Trump.

    Vielleicht sehe ich dies aber zu 'eng'.
    ich denke, das tust du...

    aber der ursprung der diskussion war die lüge mit der erdogan das politische system der türkei zu verändern sucht. hier sehe ich durchaus die parallele zu den usa, die nach den anschlägen vom 11. september den krieg gegen den terror begonnen haben - und zwar mit lügen. krieg dem terror hatte nicht nur den völkerrechtswidrigen krieg gegen den irak zur folge, sondern eben auch die einschnitte in die freiheitsrechte der us-amerikanischen bürger.

    die einschränkung der freiheitsrechte in den usa unterliegen in einer gewissen maße der willkür. einen terrorverdächtigen ohne zeitliche begrenzung ohne anspruch auf vertretung durch einen rechtsbeistand festhalten zu können, erinnert mich an die prozesse der inquisition im mittelalter. hier hat die us-regierung sicher einen schritt zu entdemokratisierung getan.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2017, 15:14   #8
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 908
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @woipe1,
    Zitat:
    die einschränkung der freiheitsrechte in den usa unterliegen in einer gewissen maße der willkür. einen terrorverdächtigen ohne zeitliche begrenzung ohne anspruch auf vertretung durch einen rechtsbeistand festhalten zu können, erinnert mich an die prozesse der inquisition im mittelalter. hier hat die us-regierung sicher einen schritt zu entdemokratisierung getan.
    falls du damit Guantanamo gemeint hast, hast du meine volle Zustimmung. Was dieses anbelangt, haben die USA eine lange Latte von Verletzungen des Demokratiegedankens.

    Die Einschränkung von Freiheitsrechten habe ich auch für die BRD angerissen mit den Notstandsgesetzen damals. Deshalb ist die Demokratie in Deutschland aber nicht massiv beschädigt worden. Und diese Notstandsgesetze konnte es ja nur geben, weil sie demokratisch beschlossen wurden.

    Ich kenne mich nicht in der US-Rechtsprechung aus, denke aber, dass dort die Demokratie, hinreichend gegen Bestrebungen a la Erdogan oder Trump abgesichert ist. Die Kriege der USA sind allerdings einer US-Einstellung geschuldet, welche auch das Verbot der Waffentragerei von Jedermann verhindert.

    Das Volkstribunen lügen, um ihre Ziele zu erreichen, ist so neu auch nicht. Den Demokraten bleibt, dem Kaiser die Kleider auszuziehen und nicht in Schockstarre, ob seines Anspruches zu verfallen.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2017, 16:32   #9
    rohrkrepierer7
     
    Registriert seit: 29.01.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 55
    Beiträge: 1.481
    Renommee-Modifikator: 0
    rohrkrepierer7 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Aaach Brooklyn, da möchte ich dich sehen, wenn die erst Atomrakte durch Trumps Druck auf den roten Knopf in Deutschland einschlägt.
    Muss nicht mal seine sein, sondern die von unserem bis aufs Blut provozierte Nachbarschaft.

    Eine Demokratie ist entweder eine, oder sie ist es nicht


    Das bei einer Atommacht durch SItuationen im zweiten Weltkrieg noch schönreden zu wollen, wo schon Irak und andere Verfehlungen einer sogenannten Atommacht in vorgespielter Demokratie , ist haaresträubend in meiner Ansicht.

    Es ist ein Satellitenbild manipuliert und umfunktioniert worden. Und dadurch sind Menschen gestorben. Zivilisten durch geächtete WAffen, die Amerikaner angeblich gesucht haben wollen......
    Mit es könnte ja sein, kommen wir mitterweile nicht mehr weit.

    Gerade bei Trump und Bush nicht
    __________________
    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen“. (Albert Einstein)
    rohrkrepierer7 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.03.2017, 13:06   #10
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 895
    Renommee-Modifikator: 16
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @woipe1,
    falls du damit Guantanamo gemeint hast, hast du meine volle Zustimmung. Was dieses anbelangt, haben die USA eine lange Latte von Verletzungen des Demokratiegedankens.

    Die Einschränkung von Freiheitsrechten habe ich auch für die BRD angerissen mit den Notstandsgesetzen damals. Deshalb ist die Demokratie in Deutschland aber nicht massiv beschädigt worden. Und diese Notstandsgesetze konnte es ja nur geben, weil sie demokratisch beschlossen wurden.

    Ich kenne mich nicht in der US-Rechtsprechung aus, denke aber, dass dort die Demokratie, hinreichend gegen Bestrebungen a la Erdogan oder Trump abgesichert ist. Die Kriege der USA sind allerdings einer US-Einstellung geschuldet, welche auch das Verbot der Waffentragerei von Jedermann verhindert.

    Das Volkstribunen lügen, um ihre Ziele zu erreichen, ist so neu auch nicht. Den Demokraten bleibt, dem Kaiser die Kleider auszuziehen und nicht in Schockstarre, ob seines Anspruches zu verfallen.

    genau das ist meine intension. das funktioniert aber auch nur, wenn man nicht die klappe hält.

    und ja - im politischen system der usa gíbt es schon auch eingebaute sicherungen. das sieht man ja auch daran, wie sich trump in der letzten zeit blamiert. allerdings sehe ich diese nicht wirklich bei der nach dem 9.11. eingeführten beschränkungen der freiheitsrechte. hier ist vor allem die öffentlichkeit, in form der von trump denunzierten presse (fake-news, lügen-presse), gefordert - bzw. auch mutige insider wie edward snowden.

    im übrigen bereiten mir die notstandsgesetze hierzulande auch magengrimmen, wobei ich diese wesentlich weniger für die demokratie gefährlich finde, als es manche regelungen in den usa sind.

    um noch mal auf den vergleich der lügen zurückzukommen.
    in beiden fällen wurden lügen verbreitet. diese dienten dazu um die bevölkerung zu verängstigen. die verängstigten bürger sollen dazu gebracht werden, aus ihrer angst heraus für ihre sicherheit zulasten ihrer freiheitsrechte zu votieren. sicherheit gibt es ohne freiheit nicht.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.03.2017, 13:10   #11
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 895
    Renommee-Modifikator: 16
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @ rohrkrepierer7

    du traust trump diesen schritt mit dem roten knopf zu?
    da stehst du nicht alleine da.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    HIV Lüge ?? sunnytom80 Allgemeine Medizin 222 13.07.2008 12:09


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:13 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.