Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Allgemeine Wissenschaft

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 12.09.2016, 23:59   #21
    Familienmensch637
     
    Registriert seit: 27.08.2016
    Alter: 62
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 2
    Familienmensch637 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von LittleThought Beitrag anzeigen
    Nachtrag:

    Da konnte ich nicht widerstehen.
    Kabri scheint es zu lieben sich selbst zu widersprechen.



    Und aus einem seiner Beiträge im Thema "Kausalität, Lokalität und die Wellenfunktion des Universums":


    Gruß von LittleThought
    Deine Antwort find ich gut. Kabri ist eben noch jung und muss noch Erfahrungen sammeln. Das mussten wir alle.
    Familienmensch637 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.09.2016, 15:17   #22
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich sehe da keinen Widerspruch.

    Die Quantenphysik hat das Problem der spektralen Energielücke und deshalb gibt es in der QM immer einen Bruch in der Kausalkette.

    Die Quantenmechanik ist auch eine Beschreibungsmethode der Vorgänge im Universum.

    Die Weltformel steht immer am Anfang einer Kausalkette bzw. alles läßt sich auf die Weltformel zurückführen.

    Die Weltformel ist erklärbar mit der Physik, nach der die Natur funktioniert. Genauso sind damit alle Vorgänge im Universum erklärbar mit der Physik, nach der die Natur funktioniert.
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.09.2016, 23:14   #23
    Familienmensch637
     
    Registriert seit: 27.08.2016
    Alter: 62
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 2
    Familienmensch637 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von kabri Beitrag anzeigen
    Ich sehe da keinen Widerspruch.

    Die Quantenphysik hat das Problem der spektralen Energielücke und deshalb gibt es in der QM immer einen Bruch in der Kausalkette.

    Die Quantenmechanik ist auch eine Beschreibungsmethode der Vorgänge im Universum.

    Die Weltformel steht immer am Anfang einer Kausalkette bzw. alles läßt sich auf die Weltformel zurückführen.

    Die Weltformel ist erklärbar mit der Physik, nach der die Natur funktioniert. Genauso sind damit alle Vorgänge im Universum erklärbar mit der Physik, nach der die Natur funktioniert.
    Wenn alles mathematisch erklärbar ist, warum wird immer noch geforscht und nicht alles mathematisch berechnet? Und warum werden immer noch die Anfänge der Entstehung des Universums gesucht?
    Die Quantenphysik beruht auf Annahmen. Deshalb muß nachgeforscht werden, ob die Ergebnisse richtig sind.
    Familienmensch637 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.09.2016, 11:40   #24
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Es ist alles mathematisch berechenbar. Nur der Aufwand kann auch so groß sein, daß er nicht bezahlbar ist und alle Mittel übersteigt. Sowieso schwierig ist es bei Vorhersagen. Bei Vorhersagen geht es auch nicht um IST-Zustände.

    Es werden immer noch Erklärungen für Anfänge des Universum gesucht.
    Eine genaue Erklärung steht in meiner Theorie von Allem über den Ursprung von Allem.

    Die Quantenmechanik ist eine Beschreibungsmethode. Das ist so, als ob man von etwas ein Bild malt.

    Erklären kann man die Vorgänge im Universum mit den Ursachen.
    Die Natur funktioniert elektromagnetisch und nicht mechanisch.
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.11.2016, 23:37   #25
    Familienmensch637
     
    Registriert seit: 27.08.2016
    Alter: 62
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 2
    Familienmensch637 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Wahrheit ist etwas spirituelles. Deshalb ist es das beste, den zu befragen, der sie wirklich kennt. Jesus betete nach Johannes 17 zu seinem Vater und erwähnte im Vers 17, dass Gottes Wort Wahrheit ist. Es kann niemals schaden, dies zu prüfen.
    Familienmensch637 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 25.12.2016, 21:43   #26
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die Wissenschaft bedient sich der Mathematik für Vorhersagen, Berechnungen und Hypothesen. Sie kann zeigen, was mathematisch Wahr oder mathematisch falsch ist. Die Naturphilosophie kann beurteilen, was wahr ist für die Sicht auf das Ganze.
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.04.2017, 11:04   #27
    habatom
     
    Registriert seit: 11.03.2006
    Alter: 52
    Beiträge: 35
    Renommee-Modifikator: 0
    habatom ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von kabri Beitrag anzeigen
    Die Wissenschaft bedient sich der Mathematik für Vorhersagen, Berechnungen und Hypothesen. Sie kann zeigen, was mathematisch Wahr oder mathematisch falsch ist. Die Naturphilosophie kann beurteilen, was wahr ist für die Sicht auf das Ganze.


    Was hat Mathematik überhaupt mit dem Thema Wahrheit zu tun, wenn der in seinem Denken sehr begrenzte menschliche Verstand, trotz aller Zunahme von Beobachtungen und (vermeintlichen neuen Erkenntnissen) in den letzten Jahrhunderten bezüglich der existentiellen Fragen der Menschheit: "Woher komme ich und wohin gehe ich?" -

    Kann die "Naturphilosophie" etwas beurteilen - auf einen absoluten für alle geltenden Wahrheitsgehalt -- oder versucht sie dieses nur?
    habatom ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.04.2017, 22:47   #28
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.804
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von habatom Beitrag anzeigen
    Was hat Mathematik überhaupt mit dem Thema Wahrheit zu tun, ...
    In der Mathematik können nur mit Hilfe von angenommenen wahren Aussagen (Axiomen) wahre Aussagen gefolgert werden. Den Anspruch den Wahrheitsgehalt einer Aussage über die Realität angeben zu können gibt es in der Mathematik nicht.

    Die Naturwissenschaften haben beschreibenden Charakter. Absolute Erkenntnisse gelten deshalb als nicht erreichbar. Axiomatisch wahre Aussagen gibt es in den Naturwissenschaften nicht.

    Philosophie zu treiben heißt eigentlich sich der Wahrheit zu erfreuen.
    Das Erfreuen wäre einfach, wenn das mit der Wahrheit nicht so schwierig wäre.

    In der Mathematik gilt die logische Folgerichtigkeit und die Widerspruchsfreiheit als Maß für den Wahrheitsgehalt.
    In den Naturwissenschaften gilt darüber hinaus, die Fähigkeit zur Vorhersage als Maß für den Wahrheitsgehalt.

    Man könnte sich vielleicht darauf einigen, dass die Naturwissenschaften versuchen sich der Wahrheit zu nähern.
    Die Philosophie darf sich dann an diesen Versuchen der Annäherung erfreuen. (Verzeiht die Ironie!)

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.04.2017, 23:18   #29
    Fümbf
     
    Registriert seit: 22.01.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 54
    Beiträge: 173
    Renommee-Modifikator: 2
    Fümbf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    .. so langsam schnalle ich die Nummer mit dem 2x zurück
    um den F404 zu überhüpfen ......

    Wahrheit ist eine Mengenfrage der zur Verfügung stehenden Synapsen.

    Es ist also nie reine Mathematik.

    Primguß
    __________________
    "Wenn du in deines Nachbarn Weinberg gehst,
    so magst du Trauben essen bis du satt bist,
    aber du sollst nichts in dein Gefäß tun."
    Fümbf ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 25.04.2017, 16:45   #30
    danielermann
     
    Registriert seit: 23.04.2017
    Alter: 47
    Beiträge: 10
    Renommee-Modifikator: 1
    danielermann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Das was man (Für)wahrgenommen hat. Dahinter gibts nunmal nichts. Deswegen leben wir ja auch alle nur in unserer eigenen Wahrheit plus der kollektiven Wahrheit, die wir aber auch nur (für)wahr genommen haben.
    danielermann ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 03:06   #31
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Es gibt immer wieder Diskussionen und Äußerungen über Wahrheit,es werden Philosophen zitiert. Und trotzdem weiß anschließend keiner genau, was zur Wahrheit gehört oder was nicht.

    Deswegen der Definitionsversuch, wobei es immer wieder um die gleiche Einteilung geht ind subjektiver, objektiver und absoluter Wahrheit.

    Wenn jemand was verbessern kann ist das in Ordnung.

    Die neueste Version

    Wahrheit – Ein Zustand kann mathematisch wahr sein. Wahrheit ist im Allgemeinen eine subjektive Wahrnehmung und objektiv eine Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, einer Tatsache oder einem Sachverhalt.
    Die absolute Wahrheit besteht aus dem Universum bzw. der Gesamtheit von Allem als real existierender Ist-Zustand von Energie. Energie in Form von Materie und elektromagnetischer Strahlung. Die Mathematik und deren Resultate, die nicht in einer Theorie eingebunden ist, ist Teil der absoluten Wahrheit.


    Zusatz:
    Die absolute Wahrheit betrifft nicht nur das eigene Sein durch die Erkenntnis “ich denke, also bin ich”, sondern betrifft das Sein und die Existenz von Allem. Der Mensch kann nur einen begrenzten Teil der absoluten Wahrheit erkennen, durch Beobachtung und Wahrnehmung. Daraus formt sich ein Bild der Wirklichkeit und der Realität. Das, was wir als wirklich existent in Abgrenzung zu Illusion, Schein, Traum und Phantasie erkennen interpretieren wir in der Gesamtheit als Realität. Ob diese Realität wahr ist, kann man als einzelne Person subjektiv beurteilen oder kann allgemein objektiv beurteilt werden. Der Mensch strebt nach Wissen, Erkenntnis und Wahrheit. Auch wenn eine Aussage auf gesicherte Erkenntnis und zugehörigem Wissen beruht, zur objektiven Wahrheit gehört auch die Aktzeptanz durch die Öffentlichkeit.

    Geändert von kabri (26.04.2017 um 03:11 Uhr)
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 13:33   #32
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.804
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von kabri Beitrag anzeigen
    ...
    Wahrheit – Ein Zustand kann mathematisch wahr sein.
    ...
    Ich verstehe nicht was mit diesem Satz gemeint ist.
    Meiner Meinung nach gründen sich mathematisch wahre Aussagen auf das zu Grunde liegende mathematische Axiomensystem.
    Sind vielleicht die mathematischen Modelle gemeint?

    Descartes hat sich übrigens geirrt.
    Menschen, die an dem Cotard-Syndrom leiden, denken sie wären tot.
    Richtiger müsste es heißen: "Ich kann mich selbst spüren und daraus leite ich die Überzeugung ab, dass ich existiere."
    Andererseits gilt: "Überzeugungen sind schlimmere Feinde der Wahrheit als Lügen."

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (26.04.2017 um 13:42 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 15:49   #33
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Beispiel 1.1.1.1 ``Die Zahl 2 ist kleiner als die Zahl 3'' ist eine wahre Aussage. ``Die Zahl 5 ist kleiner als die Zahl 3'' ist eine falsche Aussage. Der Satz ``Diese Aussage ist nicht wahr'' ist keine mathematische Aussage.

    Also der Zustand Objekt a 1,9 m groß ist kleiner als Objekt b 2 m groß ist ein Zustand, der mathematisch beschrieben wahr ist.
    Und damit ist die mathematische Aussage wahr und unstrittig. Damit Teil der absoluten Wahrheit.

    Die Mathematik kann aber auch als perfektes Werkzeug einer Theorie dienen. Dann ist sie nur innerhalb der Theorie in Abhängigkeit der Definitionen der Theorie wahr.
    Und nicht jeder folgt dieser Theorie.
    Andere Theorien mit anderen Definitionen führen zu anderen Ergebnissen.

    Deswegen habe ich geschrieben, daß Mathematik und deren Ergebnisse, die nicht in Theorien eingebunden sind, sondern "nur" den mathematischen Axiomen unterliegen (werde ich noch nachfügen) Teil der unstrittigen Absoluten Wahrheit sind.

    Geändert von kabri (26.04.2017 um 15:55 Uhr)
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 18:34   #34
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.804
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    hallo kapri !

    Danke für die Erläuterung.
    Du hast wohl offensichtlich nicht einen Zustand selbst sondern die mathematische Beschreibung eines Zustands gemeint.

    Meiner Meinung nach müsste der von dir angeführte Satz folgendermaßen lauten:
    Wenn Objekt a 1,9 m groß ist und Objekt b 2 m groß ist dann ist die Aussage "a ist kleiner als b" Teil der absoluten Wahrheit.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.

    Geändert von LittleThought (26.04.2017 um 18:46 Uhr)
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 21:30   #35
    Fümbf
     
    Registriert seit: 22.01.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 54
    Beiträge: 173
    Renommee-Modifikator: 2
    Fümbf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Wahrheit will erforscht werden, ... unendlich weiter.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Science

    untermalt von T. Dolby

    ... wahr ist auch dass jeder Gutes will; es aber nie verschenkt.
    __________________
    "Wenn du in deines Nachbarn Weinberg gehst,
    so magst du Trauben essen bis du satt bist,
    aber du sollst nichts in dein Gefäß tun."
    Fümbf ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 21:38   #36
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von LittleThought Beitrag anzeigen
    hallo kapri !

    Danke für die Erläuterung.
    Du hast wohl offensichtlich nicht einen Zustand selbst sondern die mathematische Beschreibung eines Zustands gemeint.

    Meiner Meinung nach müsste der von dir angeführte Satz folgendermaßen lauten:
    Wenn Objekt a 1,9 m groß ist und Objekt b 2 m groß ist dann ist die Aussage "a ist kleiner als b" Teil der absoluten Wahrheit.

    Gruß von LittleThought.
    Kann sein, daß meine Formulierung noch nicht das gelbe vom Ei ist. Es geht aber darum, daß die Mathematik und deren Ergebnisse und Aussagen Teil der absoluten Wahrheit sind. Aber nicht in dem Fall, wenn die Mathematik als perfekt funktionierendes Werkzeug für eine Theorie verwendet wird. Weil dann die Wahrheit abhängig ist von der Definition der Theorie und von der Akzeptanz durch die Öffentlichkeit. In dem Fall kann die Mathematik aber objektiv wahr sein.
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 21:53   #37
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Fümbf Beitrag anzeigen
    Wahrheit will erforscht werden, ... unendlich weiter.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Science

    untermalt von T. Dolby

    ... wahr ist auch dass jeder Gutes will; es aber nie verschenkt.
    Wahrheit ist immer mit Vorsicht zu genießen. In der empierischen Wissenschaft geht es eigentlich mehr um Erkenntnisse und den aktuellen Erkenntnisstand, die immer wieder verbessert werden können.
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 22:30   #38
    Fümbf
     
    Registriert seit: 22.01.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 54
    Beiträge: 173
    Renommee-Modifikator: 2
    Fümbf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von kabri Beitrag anzeigen
    Wahrheit ist immer mit Vorsicht zu genießen. In der empierischen Wissenschaft geht es eigentlich mehr um Erkenntnisse und den aktuellen Erkenntnisstand, die immer wieder verbessert werden können.
    Du beschreibst es als Vorsicht; ich beschreibe es als Gegenprüfbarfestigkeit.


    .. neues Wort
    __________________
    "Wenn du in deines Nachbarn Weinberg gehst,
    so magst du Trauben essen bis du satt bist,
    aber du sollst nichts in dein Gefäß tun."
    Fümbf ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.04.2017, 12:03   #39
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.804
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von kabri Beitrag anzeigen
    ...
    Es geht aber darum, daß die Mathematik und deren Ergebnisse und Aussagen Teil der absoluten Wahrheit sind.
    Nach Gödel ist dies aber zumindest nicht beweisbar.

    Zitat:
    Zitat von kabri Beitrag anzeigen
    Aber nicht in dem Fall, wenn die Mathematik als perfekt funktionierendes Werkzeug für eine Theorie verwendet wird. Weil dann die Wahrheit abhängig ist von der Definition der Theorie und von der Akzeptanz durch die Öffentlichkeit. In dem Fall kann die Mathematik aber objektiv wahr sein.
    Dass die Mathematik ein perfekt funktionierendes Werkzeug ist, wird aber nur vermutet. Meines Erachtens präziser wäre die Formulierung "Wenn man die Mathematik als perfekt funktionierendes Werkzeug ansieht und diese in einer Theorie verwendet, ..."

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.04.2017, 16:04   #40
    kabri
     
    Benutzerbild von kabri
     
    Registriert seit: 26.01.2016
    Alter: 56
    Beiträge: 116
    Renommee-Modifikator: 2
    kabri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @ Little Thougt,

    Die Mathematik habe ich als Teil der Absoluten Wahrheit hinzugezählt, weil die Richtigkeit der Mathematik von keinem angezweifelt wird und sich jeder auf die Richtigkeit verlassen kann.
    Als Beispiel 1+1=2 kann von niemanden angezweifelt werden.
    1+1 ist die Mathematik
    2 ist das Ergebnis der Mathematik
    mit dem Ergebnis wird keine weitere Aussage getroffen.

    Die Mathematik dient in der Allgemeinen Relativitätstheorie der Beweisführung für die Richtigkeit der Ergebnisse der Theorie aufgrund der Definitionen der Theorie. Definitionen sind Lichtgeschwindigkeit ist konstant, nichts ist schneller als LG, Raum und Zeit sind variabel. Die Richtigkeit der Mathematik und die Gültigkeit der Theorie innerhalb des Definitionsraums wird auch nicht angezweifelt. Aber nicht jeder teilt die Meinung, daß die Ergebnisse der Mathematik und die Aussagen der Theorie mit der Realität im Universum übereinstimmen.
    Als Beispiel führt die Mathematik in der Theorie zu sog. Schwarzen Löchern mit bis zur Singularität verdichteten Masse.
    Aus Magnet- und Plasmaexperimenten ist die innere Struktur von sog. SL bereits detailiert bekannt.
    Inklusive aller Ladungsströme. Es handelt sich wie jedes rotierende Objekt im Universum um einen Dynamo.
    Diese Erkenntnis ist aber nicht in der Gravitationskosmologie verwendbar.
    Damit kann man die Ergebnisse der Mathematik als perfektes Werkzeug der Theorie nicht auf die realen Vorgänge im Universum übertragen.
    Egal, wie man dazu steht, zeigt es, daß in dem Fall die Ergebnisse der Mathematik für den Zweck angezweifelt werden können.

    Man kann deswegen nicht auf die Richtigkeit der Theorie schließen, weil die Mathematik perfekt funktioniert. Aus den Ergebnissen werden Aussagen auf die Vorgänge im Universum formuliert, die nicht direkt beweisbar sind. In Experimenten kommt man zu anderen Ergebnissen.

    Mathematik und Ergebnis funktionieren
    Aussage der Ergebnisse können angezweifelt werden
    Zweck der Theorie ist Beschreibungsmodell für die Vorgänge im Universum
    kein vollständige Beweisbarkeit und Überprüfbarkeit
    Experiment zeigt Differenz zu den mathematischen Ergebnissen.

    Geändert von kabri (27.04.2017 um 16:30 Uhr)
    kabri ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.