Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Allgemeine Wissenschaft

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 16.12.2015, 23:13   #1
    Fortran
     
    Benutzerbild von Fortran
     
    Registriert seit: 16.12.2015
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 54
    Beiträge: 174
    Renommee-Modifikator: 2
    Fortran hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Ostsee Anomalie...

    Hallo, erstmal guten Tag,
    vor einigen Tagen fand ich dieses Video + Folgevideos

    https://www.youtube.com/watch?v=K_8e4qbYihA

    Nun gehen die Theorien in der Datierung von 140 Jahre bis zu 140Tausend Jahre backwards.
    Schön und gut, weiter gehen die Theorien dahin, dass es sich um ein sogenanntes UFO handeln soll, welches angeblich sicherlich so um die 140T Jahre zuvor die Erde besucht haben soll und schlicht abgestürzt ist. Ja nee, ok lassen wir mal so stehen.
    Eine andere Theorie besagt, immer noch Ufo, aber von den Gletschern gerutscht, was tatsächlich die angedeuteten Schleifspuren erklären würde. Nicht jedoch den Keil im Berg.

    Dass das "Ding" in 80 Meter Tiefe, versandet und kaum noch mit klaren Konturen sichtbar ist, sicher seit einigen Tausend Jahren dort unten liegen könnte, ist möglich. Darin ist man sich einig. Ganz sicher jedoch niemals 140T Jahre, das ist unmöglich.
    Man würde nichts, absolut nichts mehr davon sehen.Auch darin, dass es sich um ein künstlich hergestelltes Objekt handelt.
    Ebenso, dass der Steinbrocken, welcher vom Meeresboden mitgenommen wurde und untersucht wurde aus der Eiszeit stammt, scheint deutlich geworden zu sein (naja, in den Gletschern liegt ja auch heute noch so manches herum ).

    Die exakt ausgearbeiteten Fotos, in welcher der Fund wie ein Raumschiff aus vergangenen Zeiten aussieht, wurden lediglich herstellt anhand der Vorlage der Originalscans, auch darin sollte man sich einig sein. (Bild und Moviebearbeitung ist was Feines oh ja )

    Ganz ehrlich, als ich die ersten Originalscans sah, dachte ich zuerst an einen Tarnkappenbomber, die haben ja wirklich etwas von Ufos . Aber dazu passt weder der Keileinschnitt im Berg 500 Meter hinter dem Objekt noch die Größe des Objektes.

    Der Keileinschnitt im Berg passt ohnehin ganz und gar nicht zu der Theorie eines abgestürzten Ufos oder Tarnkappenbombers . Nix drunter, seitliche Absturzschneise eher unwahrscheinlich.

    Hierzu eine Frage, welche sich geradezu aufdrängt: wie kommen Menschen darauf, dass sie soooo interessant sind, das intelligentere Wesen aus dem All, sie beobachten möchten? Wofür haltet ihr euch?

    Die Theorie, es handelt sich um ein Objekt von Menschen hergestellt, ist dagegen äusserst wahrscheinlich. Doch wann? Und was genau war es?

    Der zeitlich vermutete Rahmen von 140T Jahren ist eher unwahrscheinlich. Auch in Tiefen von 80 Metern findet man Strömungen, selbst wenn man 20T Jahre nehmen würde, wäre dieses Objekt aufgrund der Versandung eher nicht mehr zu sehen, zumal es relativ landnah zu sein scheint, im Verhältnis zu anderen Objekten, in anderen Fundgebieten, gesehen.

    Vor 6000 Jahren war dieses Gebiet sogenanntes grobgerätiges Küstengebiet, welches meist mit Inlandeis bedeckt war. Vor 14T Jahren aber war dieses Gebiet definitiv weitestgehend noch über dem Meeresspiegel, ebenfalls wohl eher mit Eis bedeckt. AHA!!

    Also zusammengefaßt: ca. 10-14T Jahre, gebaut evtl. auf dem Eis, ein Gebäude...

    Auf ca.10T.Jahre vChr. wurden die ersten phänomal präzise gebauten, monumentalen Mauern gefunden. Unmöglich, dass die Natur diese Mauern geschaffen hat, hier waren Expertem am Werk. (siehe Berichte: die letzten Hochkulturen etc.)
    Im o.g. Movie (Link) wird von einer Theorie gesprochen, genannt: Atlantis!
    Spannend wäre jetzt zu wissen, wie dieses Objekt gebaut wurde, tauchen die gleichen Strukturen und die gleiche Bauweise auf wie bereits auf der Erde vorgefunden und auf 10T v.Chr. datiert, rundet sich das Bild ab.
    Vom Gletscher gerutscht? Als Gebäudeteil komplett? Unwahrscheinlich.
    Teile fehlen, wie die grobe Struktur vermuten lässt.Wäre es vom Gletscher gerutscht, sicher nicht in einem so großem Stück.
    Systematisch bei Eisschmelze langsam ins Meer gesunken? Wahrscheinlicher.

    Sehr wahrscheinlich ist es, dass Plato nicht gesponnen hat, sondern tatsächlich Kenntnis hatte über eine längst vergangene Kultur, welche jedoch über ein immenses Wissen verfügte. Vielleicht sogar schon viel weiter war, als die Menschheit heute!!!
    (siehe z.B. Bibel,Koran, Legenden der Juden etc. Thema Adam,Eva, Lilith --> Clone <oder etwa verbotener Sex mit Urzeitmenschen, zur Schaffung einer neuen Rasse? huch>, die Erzählung der Geschichte der Menscheit, stets angepasst, wie es politisch am günstigsten war, um die Menscheit etwas dümmlich zu halten, da versucht doch wer ein Geheimnis zu wahren)
    Insofern kann es durchaus möglich sein, dass es sich um ein Gebäude der ursprünglichen Bewohner der Erde handelte, der sogenannten Atlanten, welche ja nicht nur an einem Platz der Erde Spuren hinterlassen haben, wie es scheint.
    Es wurden über eine ganze Reihe von Jahrhunderten immer wieder Informationen hinterlassen, sei es in Form der Sphinx oder der Pyramiden, welche sich hier überall auf der Welt zu befinden scheinen. Oder Höhlenmalereien, Spuren von Zivilisation an Orten, wo nie jemand eine längst versunkene Welt vermutet hätte usw.
    In den letzten 30 Jahren hat sich sehr viel in der Archäologie getan, viele Änderungen und neue Erkenntnisse sollten eigentlich endlich mal mit dem Mythos UFOS aus dem All aufgeräumt haben.

    Es wäre schön, wenn die Menschen endlich aufhören würden, auf intelligente Wesen aus dem All zu warten, welche Ihnen Erklärungen liefern für Ungeklärtes.
    Ich meine damit immer noch nicht, dass die Möglichkeit einer intelligenten Lebensform in einem anderen Universum unmöglich ist.
    Lediglich...

    "Ja natürlich Ufos, von wegen, die Antworten liegen seit Jahrtausenden direkt vor unserer Nase und in uns, es hat nur kaum jemand gelernt, sie richtig zu lesen" (Anm.1981)


    Für Starwars wurde übrigens nicht in Schweden gedreht sondern u.a. in Norwegen am Hardangerjokulen Gletscher, ziemlich weit oben in Norwegen und ziemlich weit weg vom Fundort der Ostsee Anomalie im nördlichen Bereich des Aländer Landes im Bottnischen Meerbusen.
    . Der Millenium Falke ist es dann wohl eher nicht.
    Ein Verlust wäre berichtet worden und das Alter stimmt auch nicht

    http://1.bp.blogspot.com/-cTsLWj2jph...s1600/0061.jpg
    hat eher etwas von einem antikem Hafengelände mit Talbrücke oder?!
    Fortran ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.12.2015, 18:57   #2
    Fortran
     
    Benutzerbild von Fortran
     
    Registriert seit: 16.12.2015
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 54
    Beiträge: 174
    Renommee-Modifikator: 2
    Fortran hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Vergessene Buchstaben...

    ...m statt m, s vergessen sowie, selbstverständlich PLATON nicht Plato, n vergessen. An solchen Kleinigkeiten sollte ein Leser sich nicht hier nicht aufhängen
    __________________
    Die Erde ist die geduldigste Mutter der Welt, aber in 13000 Jahren wird sie sich umdrehen und damit die Welt ihrer Kinder erneut auf den Kopf stellen!
    Fortran ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.12.2015, 22:51   #3
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.816
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    hahaha, eindeutig eine Reichsflugscheibe. Da gibts gar keine zwei Meinungen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Iron_Sky

    Oder muss hier mal wieder die alte Vineta-Sage herhalten.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.12.2015, 17:58   #4
    Fortran
     
    Benutzerbild von Fortran
     
    Registriert seit: 16.12.2015
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 54
    Beiträge: 174
    Renommee-Modifikator: 2
    Fortran hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Anomalie...

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    hahaha, eindeutig eine Reichsflugscheibe. Da gibts gar keine zwei Meinungen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Iron_Sky

    Oder muss hier mal wieder die alte Vineta-Sage herhalten.


    ...das wäre aber jetzt nun wirklich äusserst schade , mir gefällt meine Theorie von Atlantis wesentlich besser! HAHAHA
    Sei es ein runter gefallenes Gebäudeteil oder ein unterirdischer Wasserhafen .
    Aber einen Effekt hat es in jedem Fall: die Touriwelle rast auf Schweden zu .
    __________________
    Die Erde ist die geduldigste Mutter der Welt, aber in 13000 Jahren wird sie sich umdrehen und damit die Welt ihrer Kinder erneut auf den Kopf stellen!
    Fortran ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.12.2015, 18:56   #5
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.816
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Ist wohl wie mit dem "Marsgesicht". Irgendwas zusammenreimen kann man sich immer und Futter für diverse UFO-Gläubige und andere Spinner liefern.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Mit Nena auf Ostsee-Kreuzfahrt Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 02.11.2015 13:00


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.