Zurück   freenet.de Forum > Gesundheit, Medizin und Lebensführung > Allgemeine Medizin

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 13.07.2017, 16:13   #1
    Hulster
     
    Benutzerbild von Hulster
     
    Registriert seit: 10.08.2016
    Alter: 32
    Beiträge: 26
    Renommee-Modifikator: 2
    Hulster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Brille und die Versicherung zahlt nichts?

    Hallo zuammen,
    meine Mum hat sich jetzt eine Brille machen lassen. Einfach zum Autofahren, speziellin der Dämmerung ist sie damit sicherer. Sie hat nur ganz geringe Werte. Der Augenarzt hat es dennoch "verschrieben". Doch beim Optiker hat man gesagt sie würde nichts von der Kasse erstattet bekommen?

    Wie kann das sein?
    Hulster ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.07.2017, 17:12   #2
    Fombat
     
    Registriert seit: 02.08.2016
    Alter: 30
    Beiträge: 21
    Renommee-Modifikator: 2
    Fombat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ja, mein Vater hatte dasselbe Problem - große Ausgaben vom eigenen Konto - und gute Brillen für tatsächlich sehschwache Menschen sind nicht eben billig.

    Um solche Anschaffungen nicht aus eigener Tasche bezahlen zu müssen, kann man sich für eine Brillenzusatzversicherung >>vom Mod entfernt<< entscheiden. Ob sich die Zusatzversicherung tatsächlich lohnt, hängt stark davon ab, wie sehr man durch seine Sehstörung in die Knie - und ständig zum Optiker - gezwungen wird.

    Zu deiner Frage. Naja, du bekommst, abhängig zwar davon wo und wie du versichert bist, erstmal nur die "Grundausstattung", sprich: Die Prothese von 2002, statt einer zeitgemäßeren, den Klotz am Ohr statt eines Kochlear-Implantats.

    Bei Augenleiden verhält es sich nochmal anders, denn aus Gründen - vermutlich, weil so viele Leute eine brauchen - wird die Brille in der Regel nicht von der Versicherung bezahlt. MMn ein fadenscheiniger Grund, der wahrscheinlich durch emsige Lobbyarbeit Realität wurde.

    Dass die Versicherung knausrig ist, ist ja bekannt. Erst in diesem Jahr wurden die Kassen zur Zahlung der Sehhilfe verdonnert - allerdings nur ab einer bestimmten Dioptrinzahl. "Lächerlich", wie eine FOCUS-Autorin richtig bemerkt: Darum ist die neue Brillen-Regelung der Kassen einfach lächerlich

    Gruss und "Gut Guck" für dich und deine Familie!

    Geändert von kleinehexe803 (15.07.2017 um 00:01 Uhr) Grund: kommerz. Werbung entfernt
    Fombat ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.07.2017, 13:21   #3
    anonymausi
     
    Registriert seit: 22.11.2006
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 55
    Beiträge: 376
    Renommee-Modifikator: 12
    anonymausi hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    @fombat: Was deine Einlassungen zu Prothesen und Cochlea-Implantat mit der Frage nach der Kostenübernahme einer Brille zu tun hat erschließt sich dem Leser nicht wirklich und wäre mir als Fragesteller auch nicht nützlich!

    Fakt ist: die Kostenübernahme für eine Sehhilfe gehört schon seit (sehr) langem nicht mehr zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. - Punkt und fertig.

    Über den Sinn oder Unsinn dieser Regelung kann man streiten, ändert aber nichts an der Tatsache.
    anonymausi ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Versicherung ohne Gesundheitsprüfung? LeFlo Aktuell 7 03.01.2017 16:23
    Versicherung reduzieren? marenvogt2 Anlagen & Sparen 2 16.06.2015 12:31


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.