Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 11.09.2017, 11:01   #6821
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.493
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Du bist also, so wie ich, ein glühender Befürworter einer aktiven Einwanderungspolitik, welche aber von der Partei, die du wählst, konsequent seit Jahrzehnten torpediert wird?
    welche partei wählt er denn, die seit jahrzehnten derart agiert???
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.09.2017, 13:23   #6822
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Du bist also, so wie ich, ein glühender Befürworter einer aktiven Einwanderungspolitik, welche aber von der Partei, die du wählst, konsequent seit Jahrzehnten torpediert wird?
    Unabhängig von meinem nur mir selbst bekannten Wahlverhalten ist es so, dass ich davon ausgehe, eine geeignete Zuwanderung von gebildeten, gesunden, hochmotivierten, zur Integration geeigneten Arbeitskräften liegt im nationalen Interesse Deutschlands.

    Im Umkehrschluss bedeutet dieses zugleich, dass ich gegen ungeeignete Problemzuwanderer, auch als Gruppen zu sehen, bin .

    Da die Kopfzahl an z.B. Muslimen mit Migrationshintergrund in D bereits problematische Größenordnungen aufweist, kommt für mich diese Gruppe am wenigsten als wünschenswerte Zuwanderergruppe in Frage. Hier wurden einfach gewisse Grenzwerte überschritten und die Erfahrungen mit Muslimen mit Migrationshintergrund sind in viel zu vielen Fällen negativ. Eine Zuwanderungsdividende für Deutschland sollte Bedingung sein. Man sollte die Bereitschaft der Deutschen nicht über Gebühr strapazieren, Menschen aus rückständigen Gesellschaften friedlich zu tolerieren. Wenn eine politische Elite die Stimmung in der Bevölkerung ausblendet, könnte dieses unerfreuliche Auswirkungen haben, welche sich niemand wünschen sollte.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.09.2017, 16:39   #6823
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.213
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @schimpanse2,
    Zitat:
    Im Umkehrschluss bedeutet dieses zugleich, dass ich gegen ungeeignete Problemzuwanderer, auch als Gruppen zu sehen, bin .
    nur steht dem die deutsche und internationale Rechtsprechung entgegen.

    Diese Türstehermentalität "Du, komms hier nich rein!" ist als deutsches Hausrecht, durch unser Grundgesetz vereitelt, welches als vor dem Gesetz befindliche, als gleich in jeder Beziehung versteht.

    Demnach muss das Einwanderungs- und Aufenthaltsrecht den Tatsachen der Welt angepasst werden, das Asylrecht sich auf die wirklich in Lebensgefahr befindlichen Menschen reduzieren und die Missbräuche konsequent (ohne juristische Hintertürchen) durchgesetzt werden.

    Alles andere ist Parteien-chi-chi zwecks Einfang von Wählerstimmen.

    PS: aber, und da bin ich Realist, all dies wird nicht geschehen, weil die zur Verfügung stehenden Politiker, schon länger nicht mehr den Willen des Souveräns erfüllen wollen.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.09.2017, 21:36   #6824
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.845
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Unabhängig von meinem nur mir selbst bekannten Wahlverhalten ist es so, dass ich davon ausgehe, eine geeignete Zuwanderung von gebildeten, gesunden, hochmotivierten, zur Integration geeigneten Arbeitskräften liegt im nationalen Interesse Deutschlands.
    Du verhältst dich in deinen Bekenntnissen ebenso feige wie so genannte "Flüchtlinge". Nicht Fisch, nicht Fleisch.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.09.2017, 13:23   #6825
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Du verhältst dich in deinen Bekenntnissen ebenso feige wie so genannte "Flüchtlinge". Nicht Fisch, nicht Fleisch.

    Du schreibst in Rätseln. Ich bitte um Aufklärung.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.09.2017, 22:31   #6826
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.213
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @schimpanse2,
    Zitat:
    Du schreibst in Rätseln. Ich bitte um Aufklärung.
    findest du? Er möchte gerne deine 'politische Heimat' wissen, das ist alles.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.09.2017, 10:58   #6827
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @schimpanse2,
    findest du? Er möchte gerne deine 'politische Heimat' wissen, das ist alles.

    ...auf der anderen Seite wäre dann allerdings sein Vergleich mit "Flüchtlingen", unsclüssig, wenn er schreibt:

    Zitat:
    Du verhältst dich in deinen Bekenntnissen ebenso feige wie so genannte "Flüchtlinge". Nicht Fisch, nicht Fleisch.

    Ich vermute eher eine unglückliche Wahl bei der Formulierung, was nicht weiter schlimm ist. Ansonsten ist @cyrano35 meistens eloquent. Selbst er, der große Meister des geschriebenen Wortes ist irgendwo nur ein Mensch, welchem Fehler unterlaufen. Besonders dann, wenn er sich ärgert, reagiert er manchmal unsachlich emotional.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.09.2017, 15:16   #6828
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.845
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Du schreibst in Rätseln. Ich bitte um Aufklärung.
    Kein Problem. Einerseits reitest du auf dem Einlass ungebildeter muslimischer Einwanderer rum, andererseits ist die Union aus CDU/CSU mit Merkel an der Spitze bekanntermaßen deine Wahl. Für mich ein Widerspruch.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.09.2017, 11:39   #6829
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Kein Problem. Einerseits reitest du auf dem Einlass ungebildeter muslimischer Einwanderer rum, andererseits ist die Union aus CDU/CSU mit Merkel an der Spitze bekanntermaßen deine Wahl. Für mich ein Widerspruch.

    Ich bin ein typischer Wechselwähler, welcher der FDP mehr zuneigt, als einer Kanzlerin Merkel und deren Union.

    Deine Aufregung verstehe ich aber, denn dein SPD-Hoffnungsträger Schulz, dieser realitätsferne, keifend-kneifende Möchtegernkanzler, ist das letzte Aufgebot deiner Partei.

    Der intelligente, kluge Klaus von Dohnanyi hält übrigens deinen Wunschkanzler Schulz für unwählbar:

    https://www.welt.de/politik/deutschl...-waehlbar.html


    Nach meinem Eindruck ist es gerade in deinem Fall vollkommen unangebracht, anderen Usern Feigheit bei ihrer Selbstverortung vorzuwerfen, denn du insbesondere lässt so ziemlich alles vermissen, was solchen Anforderungen gerecht wäre. Gewiss bist du zweifelsfrei ein respektabler Demokrat. Einer ohne Mumm und Konsequenz in seinen Ansichten aber. So ist zumindest mein Eindruck.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.09.2017, 13:32   #6830
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.213
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Das 'Prollige' der SPD: (hol' mir mal einer ein Bier, sonst streik' ich hier', oder das: 'ruft mal alle Martin, Martin', ist jedem aufrechten Sozi, der ein wenig Bildung genossen hat, ein Graus.

    Wer eine Führung für Deutschland beansprucht, zieht Menschen nach oben, begibt sich aber niemals auf ein Massenniveau.

    Vielleicht lernen die Sozis das noch einmal und warum der Helmut S. seine 'Schnauze' ablegte, als er in die Verantwortung kam. Menschen wollen geführt werden.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.09.2017, 10:35   #6831
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.493
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    (...)
    Der intelligente, kluge Klaus von Dohnanyi hält übrigens deinen Wunschkanzler Schulz für unwählbar:

    https://www.welt.de/politik/deutschl...-waehlbar.html
    (...)
    was aber unterm strich nur seiner offenheit für mögliche koalitionspartner geschuldet ist und nicht etwa seinen fähigkeiten.
    ich teile hier von dohnanyis einschätzung nicht. für mich spicht in de offenheit durchaus eine stärke, die andere vermissen lassen. letztlich kommt es auf die koalitionsverhandlungen an, wie sich eine regierung zusammensetzen wird und welche schwerpunkte die regierung angehen wird. sich von vorne herein irgendeiner option zu berauben um zu polarisieren mag vielleicht die eigenen wähler besser bei stange halten, ist aber letztlich viel zu kurzsichtig und daher viel zu unprofessionell. letztlich wird man dann ja auch generell überlegen müssen, wie man mit parteien am linken oder rechten äußeren rand umzugehen gedenkt, um auch deren wähler ggf. mit an bord zu holen. denn egal welche koalition uns nach der wahl zu führen gedenkt, sie muss immer das ganze volk führen.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)

    Geändert von woipe1 (18.09.2017 um 11:05 Uhr)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.09.2017, 11:01   #6832
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    Das 'Prollige' der SPD: (hol' mir mal einer ein Bier, sonst streik' ich hier', oder das: 'ruft mal alle Martin, Martin', ist jedem aufrechten Sozi, der ein wenig Bildung genossen hat, ein Graus.

    Wer eine Führung für Deutschland beansprucht, zieht Menschen nach oben, begibt sich aber niemals auf ein Massenniveau.

    Vielleicht lernen die Sozis das noch einmal und warum der Helmut S. seine 'Schnauze' ablegte, als er in die Verantwortung kam. Menschen wollen geführt werden.
    @brooklyn
    @woipe


    Das sehe ich ähnlich. Die SPD sollte im Interesse der Demokratie, aber auch im eigenen Interesse an keiner künftigen Regierung beteiligt sein. Ein Martin Schulz taugt nach meiner Einschätzung nicht nur nicht zum Kanzler, sondern auch nicht zum Minister im Kabinett einer zukünftigen Bundesregierung.

    Weder die Flüchtlingsfrage, noch bei der Frage, wie er mit der Linkspartei umgehen würde, sollte er sie als Koalitionspartner benötigen, beantwortet er offen und ehrlich.

    Wenn man ihm die Frage stellt, ob er mit der Linkspartei koalieren würde, antwortet er feige, dass er um die Stimmenmehrheit kämpft. Diese Antwort ist sowohl dämlich, da fernab jeder Realität, beleidigt aber auch intelligente Wähler, welche auf diesen Schulz`schen Unsinn niemals hereinfallen werden.

    Schulz ist eine Mischung aus peinlicher und tragischer Figur. Trotzdem wird für ihn gesorgt sein, egal, wie sehr er den Karren in den Dreck fährt.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.09.2017, 23:54   #6833
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.213
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @schimpanse2
    Zitat:
    Wenn man ihm die Frage stellt, ob er mit der Linkspartei koalieren würde, antwortet er feige, dass er um die Stimmenmehrheit kämpft.
    dann wurde ihm auch eine saublöde Frage gestellt, welche von allen Parteien so 'feige' beantwortet wird. Kein Stratege von Format lässt sich auf eine solche Frage ein.
    Zitat:
    Schulz ist eine Mischung aus peinlicher und tragischer Figur. Trotzdem wird für ihn gesorgt sein, egal, wie sehr er den Karren in den Dreck fährt.
    so sieht es aus. Aber die Karre in den Dreck gefahren haben andere, welche meinten, dass Opposition Mist sei. Sie legten sich ins Bett des 'natürlichen' Gegners und meinten dort Profil zu generieren.

    Es ist der tragische Irrtum der SPD und nun kramt sie die letzten Mohikaner aus dem Karton der Partei, welche mittels 'Anspruch' meinen, ein 80-Millionen-Volk führen zu können.

    Die Enkel der SPD seit Brandt, wollten nur noch das Erreichte verfrühstücken ... Tschüss SPD, erneuert euch in der Opposition und dort kann sich ein Kandidat profilieren, welcher auch eine Wahl gewinnen kann.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.09.2017, 18:53   #6834
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @broo-klyn

    Schulz kann ich nur schwer für voll nehmen. Dass er beinahe jeden zweiten Satz mit den Worten "Mit mir als Bundeskanzler...“ beginnt, so wie gestern Abend wieder in der ARD-Sendung „Wahlarena“. Lächerlich, ein solches Getue, welches bar jeden Realitätssinns ist.

    Ich habe dafür Verständnis, dass D in schweren Zeiten eine Regierung mit hoher Beschlusskraft benötigt. Diese schweren Zeiten sind vorbei und jetzt ist auf klare Verhältnisse nach den anstehenden Bundetagswahlen zu hoffen, aber eine faktisch zur Bedeutungslosigkeit degradierte Opposition sollte Deutschland nicht haben, sondern eine konstruktive Opposition, welche über die personelle Ausstattung verfügt, im Bedarfsfall Regierungsverantwortung zu übernehmen. Unverändert bin ich zu allen relevanten Themen für Volksabstimmungen. Die Flüchtlingslawine ist ein Beispiel, welche die Notwendigkeit und Nützlichkeit von Volksabstimmungen belegt. Niemand auf der Seite der gewählten Politiker hatte ein Mandat des deutschen Wahlvolkes dafür, die Außengrenzen auf Zeit aufzuheben. Auch die verdeckte Staatsfinanzierung durch die EZB halte ich für zumindest bedenklich und rechtlich grenzwertig.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.09.2017, 18:15   #6835
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Schulz und Merkel sparen die Auseinandersetzung über die Kosten der Massenzuwanderung von zumeist Ungebildeten und Unqualifizierten aus.

    Es ist erst kurze Zeit her, als man die deutsche Bevölkerung noch damit zu beschwichtigen (täuschen?) versuchte, dass die Angehörigen der chaotischen Massenzuwanderung aus Problemkulturen immense Kosten verursachen wird. Diese Ungebildeten haben kaum eine Chance, vom Arbeitsmarkt aufgenommen zu werden.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15209890.html


    Wenn sich die EZB als Notenbank dazu entschließen wird, die expansive Geldpolitik auf Normalmaß zu verändern, dann wird sich die Droge des billigen Geldes auch am Arbeitsmarkt bemerkbar machen. Auch die Steuereinnahmen werden sinken. Dann werden die Kosten für die ungeeigneten Migranten noch teurer für unsere Gesellschaft.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.09.2017, 19:35   #6836
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 762
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Schulz ist eine Mischung aus peinlicher und tragischer Figur. Trotzdem wird für ihn gesorgt sein, egal, wie sehr er den Karren in den Dreck fährt.
    Es ist schon für ihn gesorgt worden und auch er hat selbst "vorgesorgt". Dabei denke ich nicht nur an die sitzungsgelder welche er sich für sage und schreibe 360 Tage im Jahr!!! unter den nagel gerissen hat.Tscha leutz ohne schulabschluß müssen halt länger schuften als andere wenn sie das gleiche pensum schaffen wollen
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe
    was ihr alle nur wollt,uns geht's doch gut
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.09.2017, 10:45   #6837
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.869
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    Es ist schon für ihn gesorgt worden und auch er hat selbst "vorgesorgt". Dabei denke ich nicht nur an die sitzungsgelder welche er sich für sage und schreibe 360 Tage im Jahr!!! unter den nagel gerissen hat.Tscha leutz ohne schulabschluß müssen halt länger schuften als andere wenn sie das gleiche pensum schaffen wollen




    ...wenigstens müssen wir dann nicht für ihn sammeln gehen.

    Schulz ist ein Garant dafür, dass die SPD so abschneidet, wie sie es in ihrer derzeit schlechten Verfassung verdient.

    Selbst ein intelligentes, verdienstvolles und geachtetes SPD-Urgestein wie von Dohnanyi hält Schulz für unwählbar:

    https://www.welt.de/politik/deutschl...-waehlbar.html


    Eine Partei, welche einen solchen Knalltüterich wie Schulz als Frontmann aufstellt und ihm dann noch lange wie von geistigem Getränkenebel irregeleitet, Siegesgewiss zujubelte, hat jegliche Bodenhaftung verloren.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.09.2017, 17:55   #6838
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.703
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Und warum? Weil es ALLEN Parteien an Charismatikern fehlt.

    SPD - wer kannte denn Schulz vor einem Jahr schon - nur EU Insider. Der ist ein Schnellschuß-Kandidat, der längst erkannt hat, das er morgen gegen Mutti abkacken wird.

    CDU - die Merkel hat auch nicht wirklich Charisma, aber Erfahrung als Kanzlerin und im Aussitzen von Problemen. Der Deutsche an sich möchte sich nicht gerne mit Problemen beschäftigen und vertraut auf Altbewährtem. Deshalb haben wir Mammutti auch die nächsten 4 Jahre noch an der Backe.

    AfD - eine Ansammlung von Dummschwätzern, die ihre Prozente morgen größtenteils durch Protestwähler erhalten wird.

    FDP - Lindner ist gefährlicher als Gauland. Letzteren kann man durchschauen, denn "smarten" Lindner nur schlecht. Die FDP war, ist und wird auch weiterhin die Partei der "Besserverdiener" bleiben und dementsprechende (Lobby) Politik betreiben.

    Grüne - da fehlt das Charisma ganz und gar. Ich habe den Eindruck das diese Partei den durchaus guten Weg der Realos verlassen hat und nur noch aus ökologisch-phantasierenden Spinnern besteht.

    Linke - wollen vieles richtig machen, haben aber keinen Plan, wie das durchzusetzen und zu finanzieren ist.

    Ich glaube ich mache morgen in der Wahlkabine die Augen zu und tippe mit dem Kuli einfach mal aufs Blatt. Da mache ich dann mein Kreuz.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.