Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Soziales

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 26.01.2017, 11:23   #1
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 50
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.757
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Frage Armut in Deutschland

    ... ist eine Thematik, die nicht nur hier im Forum insbesondere von konservativ Denkenden, negiert oder relativiert wird, dabei sind die Auswirkungen dank vieler Armutsrentner, aufgrund des immer weiter sinkenden Rentenniveaus, der Hartz 4-Gesetzgebungen und immer weiter voranschreitenden prekärer Arbeitsverhältnisse, deutlich in der Gesellschaft sichtbar.
    Privatinitiativen wie die Tafeln, die Aufgaben übernehmen, aus denen der Staat sich immer mehr zurückzieht, werden immer umfangreicher. Verbunden mit einem der schlechtesten und unzeitgemäßen Bildungssysteme Europas steuert Deutschland dank des sozialen Versagens einer Politik konservativer Ausrichtung auf eine Gesellschaftsform zu in der die soziale Schere immer weiter auseinanderklafft.
    Das neoliberale Denken, "das wenn Jeder nur an sich selber denkt, damit allen geholfen sei", das sich gesellschaftlich immer weiter verbreitet, läßt einem solidarischen Gesellschaftsmodell kaum mehr Raum.
    Rentner die 45 Arbeitsjahre hinter sich haben, sind zum Flaschensammeln gezwungen und zum Erwerb abgelaufener Lebensmittel oder zum Arbeiten im hohen Alter, damit sie überhaupt noch über die Runden kommen.
    Heute in der Sendung "Volle Kanne", war ein interessanter Beitrag über diese Armutsproblematik und der eingeladene Soziologe Prof. Dr. Butterwegge, der als Parteiloser für die Linken als Bundespräsidentschaftskandidat aufgestellt wurde, hatte überdies dieser Problematik noch Einiges hinzuzufügen. Auch hat er zu der Problematik Einiges publiziert.

    http://www.christophbutterwegge.de/

    Wir benötigen also eine Armutsdiskussion in der BRD und wie wir die katastrophalen Auswirkungen jahrzehntelanger neoliberaler Politik konservativer Ausrichtung, ihrer damit verbundenen sozialer und gesellschaftlicher Schäden, der Entsolidarisierung und damit einhergehenden Forderungen und Erstarken nationaler Sichtweisen, der damit auch verbundenen Schädigung demokratischer Prozesse entgegentreten.
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 00:36   #2
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.222
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die 'Armut in einem reichen Land', wurde schon so oft thematisiert, dass es schon langsam anödet, darüber noch zu berichten.

    Und wenn man ein Datum sucht, so ist es die Wahl eines gewissen G. Schröder zum Leiter der Anstalt Deutschland, welcher den Weg für die Neocons freimachte. So kam der Jubel auch nicht von den Genossen, sondern vom Arbeitgeberflügel der CDU. Es wurde der Steuersatz unter Schröder für Unternehmen massiv abgesenkt, damit die Schere zwischen arm und reich sich vergrößern konnte; die Bewertung von Arbeit und Kapital einseitig verschoben wurde.

    Armut in diesem Deutschland, ist ja nicht das Überlebensdrama eines äthiopischen Kindes, sondern die Relation zwischen denen, welche im Champagner ersaufen und denen, welche kaum noch die Wasserrechnungen bezahlen können, weil Wasserwerke privatisiert wurden.

    So kumuliert es in die Frage: wer verschafft diesem Land wieder eine Gerechtigkeit?
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 16:48   #3
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.845
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Armut in Deutschland
    ... ist eine Thematik, die nicht nur hier im Forum insbesondere von konservativ Denkenden, negiert oder relativiert wird, dabei sind die Auswirkungen dank vieler Armutsrentner, aufgrund des immer weiter sinkenden Rentenniveaus, der Hartz 4-Gesetzgebungen und immer weiter voranschreitenden prekärer Arbeitsverhältnisse, deutlich in der Gesellschaft sichtbar.
    Ohne jetzt etwas auf die lange Bank schieben zu wollen, möchte ich erwähnen, dass Rentner, auch die armen unter ihnen, in ihrer Wahlbeteiligung ziemlich fleißig sind. Auf Dauer werden sie die stetig zunehmende Verarmung im Alter wohl eher nicht klaglos hinnehmen. Und erst, wenn die "Alt-Parteien" in Umfragen und Wahlen absaufen, werden sie sich genötigt sehen, etwas zu ändern. Vorher nicht.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 19:27   #4
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 763
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    Die 'Armut in einem reichen Land', wurde schon so oft thematisiert, dass es schon langsam anödet, darüber noch zu berichten.
    Wann ist man denn ein "reiches" land
    Bei einer staatsverschuldung von 2,5 Billionen €
    Wem es in DM lieber ist multipliziert das halt mit faktor 1,95583
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe

    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    Angela Merkel anno 1989

    Geändert von SF6 (27.01.2017 um 19:32 Uhr)
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 20:53   #5
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.709
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt etwas auf die lange Bank schieben zu wollen, möchte ich erwähnen, dass Rentner, auch die armen unter ihnen, in ihrer Wahlbeteiligung ziemlich fleißig sind. Auf Dauer werden sie die stetig zunehmende Verarmung im Alter wohl eher nicht klaglos hinnehmen. Und erst, wenn die "Alt-Parteien" in Umfragen und Wahlen absaufen, werden sie sich genötigt sehen, etwas zu ändern. Vorher nicht.
    Ja, sehe ich genauso. Ich freue mich schon drauf, in 13 Jahren (so der Allmächtige will) den "Renitenten" zu geben und hoffe auf reichlich Mitstreiter.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 22:44   #6
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.718
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von cyrano35 Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt etwas auf die lange Bank schieben zu wollen, möchte ich erwähnen, dass Rentner, auch die armen unter ihnen, in ihrer Wahlbeteiligung ziemlich fleißig sind. Auf Dauer werden sie die stetig zunehmende Verarmung im Alter wohl eher nicht klaglos hinnehmen. Und erst, wenn die "Alt-Parteien" in Umfragen und Wahlen absaufen, werden sie sich genötigt sehen, etwas zu ändern. Vorher nicht.
    Die Gefahr besteht, aber bei entsprechenden Ansprüchen wird die begründete Frage im Raum stehen womit diese finanzieren? Bei der dann "werktätigen" Generation kann man diese schlecht einfordern. Das würde die Rentenbeiträge ins absurde steigen lassen.

    Am langen Ende kann und wird sich recht wenig ändern können auch wenn die Begehrlichkeiten wachsen. Ebenso wie die 40 Mio. Autofahrer die PKW- Maut schlucken, hohe Treibstoffpreise und Feinstaubzonen akzeptieren werden die Rentner und Pensionäre Einschnitte und Beschränkungen hinnehmen.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 22:49   #7
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.718
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Ja, sehe ich genauso. Ich freue mich schon drauf, in 13 Jahren (so der Allmächtige will) den "Renitenten" zu geben und hoffe auf reichlich Mitstreiter.
    Von den +/- 17 Mio Rentnern sind über 10 Mio. älter als 70. Ab Mitte 70 nimmt die Diskussionsfreude zwar merklich zu, die Vernunft und die Erinnerung aber merklich ab. Bis zu Bundestagswahl hast Du dann ohnehin alles vergessen und machst Dein Kreuzchen wie immer, wenn Du überhaupt noch ins Wahllokal findest.

    Du Silversurfer, Du.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 23:11   #8
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.222
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @SF6,
    Zitat:
    Wann ist man denn ein "reiches" land Bei einer staatsverschuldung von 2,5 Billionen €
    siehe Prof. Butterwegge, welcher alles über die Armut weiß.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 23:18   #9
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 763
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat:
    Zitat von KreuzAs
    Ja, sehe ich genauso. Ich freue mich schon drauf, in 13 Jahren (so der Allmächtige will) den "Renitenten" zu geben und hoffe auf reichlich Mitstreiter.
    Von den +/- 17 Mio Rentnern sind über 10 Mio. älter als 70. Ab Mitte 70 nimmt die Diskussionsfreude zwar merklich zu, die Vernunft und die Erinnerung aber merklich ab. Bis zu Bundestagswahl hast Du dann ohnehin alles vergessen und machst Dein Kreuzchen wie immer, wenn Du überhaupt noch ins Wahllokal findest.

    Du Silversurfer, Du
    Da täusche man sich nich. Zusammen findet sich da unter umständen auch 'ne "gang", welche durchaus noch in der lage ist "lohnenden örtchen" einen besuch abzustatten und de mickrige rente aufzubessern. Zeit haben se ja jenuch
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe

    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    Angela Merkel anno 1989
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 23:38   #10
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 763
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @SF6,
    siehe Prof. Butterwegge, welcher alles über die Armut weiß.
    Ist das der mit der aussage?:
    ... dass Links- und Rechtsextremismus "nichts miteinander zu tun" hätten, da "die Qualität der Gewalt … eine ganz andere" sei.

    oder - meine interpretation -(als kandidat der der linken als bundespräser) : -- mit schmuddelkindern macht man sich nicht gern gemein (will meinen tret ich nich bei) - laß ich mich aber gern mal herab ihr anführer zu sein?

    (übrigens ziemlich besch.... charakterliche haltung n. m. dafürhalten )

    zur staatsverschuldung: auch interessant ob deutschen banken im baltikum involviert sind? - denke da an die entsendung deutschen militärs zum schutze der demokratie--äh interessen
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe

    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    Angela Merkel anno 1989

    Geändert von SF6 (27.01.2017 um 23:50 Uhr)
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 27.01.2017, 23:49   #11
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 763
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    ----------------------------------------
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe

    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    Angela Merkel anno 1989

    Geändert von SF6 (27.01.2017 um 23:51 Uhr) Grund: doppelmoppel
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.01.2017, 01:01   #12
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.222
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi SF6,
    Zitat:
    Ist das der mit der aussage?:
    ... dass Links- und Rechtsextremismus "nichts miteinander zu tun" hätten, da "die Qualität der Gewalt … eine ganz andere" sei.
    glaub' schon. Habe mir ein Buch ausgeliehen (in einer Leihbücherei, denn dann kauft man sich manchen Schund erst gar nicht), welches diesen Titel trug. Und ich darf gestehen, dass ich es nicht gut fand. Diese 'Jammerbücher' sind zahllos und leiden an der Auszehrung der Autoren, dass diese auch kein Rezept haben.
    Zitat:
    zur staatsverschuldung: auch interessant ob deutschen banken im baltikum involviert sind? - denke da an die entsendung deutschen militärs zum schutze der demokratie--äh interessen
    ach ja die Verschuldung; wusstest du, dass darunter auch Staatsgarantien (Hermes-Versicherung) fallen, um Geschäfte deutscher Firmen im Ausland abzusichern? Wenn einer ein Auto auf Pump kauft, hat er auch Schulden; natürlich hat er einen Gegenwert in Form eines manipulierten Fahrgefährtes.

    Sicherlich ist dir all das und mehr bekannt!
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.01.2017, 17:41   #13
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.709
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen
    Von den +/- 17 Mio Rentnern sind über 10 Mio. älter als 70. Ab Mitte 70 nimmt die Diskussionsfreude zwar merklich zu, die Vernunft und die Erinnerung aber merklich ab. Bis zu Bundestagswahl hast Du dann ohnehin alles vergessen und machst Dein Kreuzchen wie immer, wenn Du überhaupt noch ins Wahllokal findest.

    Du Silversurfer, Du.
    Pah, Vernunft brauche ich als Rentner nicht mehr und das Erinnerungsvermögen geben mir die vielen kleinen elektronischen Helferlein, die in 15 Jahren sicher noch ausgereifter sind, zurück.
    Ins Wahllokal werde ich auch finden, zur Not mit meinem Pfleger.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.01.2017, 18:17   #14
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.718
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Pah, Vernunft brauche ich als Rentner nicht mehr und das Erinnerungsvermögen geben mir die vielen kleinen elektronischen Helferlein, die in 15 Jahren sicher noch ausgereifter sind, zurück.
    Ins Wahllokal werde ich auch finden, zur Not mit meinem Pfleger.
    Der füllt doch besser mit Dir zusammen und daheim die Briefwahlunterlagen aus. Nicht das noch ein Unglück passiert.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.01.2017, 19:52   #15
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 763
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard etwas OT die hexe mag's uns nachsehen :-)

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    hi SF6,
    glaub' schon. Habe mir ein Buch ausgeliehen (in einer Leihbücherei, denn dann kauft man sich manchen Schund erst gar nicht), welches diesen Titel trug. (.......)
    Stümmt, hab aber nen anderen "trick". Schreibe mich über'n winter an der hiesigen uni im seniorenkolleg ein.
    Vorteil , kann die bücherei kostenlos nutzen--und mit studi-ausweis auch verbilligt den PNV nutzen.

    Früher (als alles noch schlecht war ) war ne fahrt zur bücherei billig (~ 12 stationen für 0,15 Mark) - heute dafür 2,40 € löhnen (einfache fahrt!) es rechnet sich also

    In ähnlicher weise kommt man auch über antiquariat billig an manches büchlein, welches man nach dem "genuß selbigen" nicht kaufen möchte. Na ja den 1 € verbuche ich dann unter müllgebühren

    Zitat:
    (.....) Sicherlich ist dir all das und mehr bekannt!
    Du machst mich erröten oder wie man so sagt
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe

    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    Angela Merkel anno 1989

    Geändert von SF6 (28.01.2017 um 19:55 Uhr)
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.08.2017, 12:32   #16
    dirtysilver
     
    Benutzerbild von dirtysilver
     
    Registriert seit: 22.07.2016
    Alter: 23
    Beiträge: 26
    Renommee-Modifikator: 2
    dirtysilver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hier mein Senf dazu:

    Würden in diesem Land genau so viele Menschen Dinge anpacken wie sich über "die da oben" beschweren, wären all diese Probleme mit Sicherheit geringer.

    "Die da oben" sind von uns gewählt und können ausgetauscht werden, so die Mehrheit es will. Und wer der Meinung ist, dass die ihren Kredit verspielt hätten und es keine Alternativen gäbe, der soll doch selbst zu einer werden. Jeder kann in die Politik gehen. Erfordert nur ein bisschen mehr als irgendwo "Login" zu drücken.

    Und wer sich alleine über materiellen Reichtum definiert, hat eh viel schwerwiegendere Probleme als die finanzieller Art. Aber schön wär's, wenn alles mit Geld zu lösen wäre. Eine >>vom Mod entfernt<<Anleitung für einen Kredit ohne Schufa würde so zum Lebensretter

    Ich versuch lieber Dinge selbst zu ändern
    MFG

    Geändert von kleinehexe803 (24.08.2017 um 12:47 Uhr) Grund: Link entfernt
    dirtysilver ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.08.2017, 14:07   #17
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.495
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von dirtysilver Beitrag anzeigen
    Hier mein Senf dazu:

    Würden in diesem Land genau so viele Menschen Dinge anpacken wie sich über "die da oben" beschweren, wären all diese Probleme mit Sicherheit geringer.

    "Die da oben" sind von uns gewählt und können ausgetauscht werden, so die Mehrheit es will. Und wer der Meinung ist, dass die ihren Kredit verspielt hätten und es keine Alternativen gäbe, der soll doch selbst zu einer werden. Jeder kann in die Politik gehen. Erfordert nur ein bisschen mehr als irgendwo "Login" zu drücken.

    Und wer sich alleine über materiellen Reichtum definiert, hat eh viel schwerwiegendere Probleme als die finanzieller Art. Aber schön wär's, wenn alles mit Geld zu lösen wäre. Eine >>vom Mod entfernt<<Anleitung für einen Kredit ohne Schufa würde so zum Lebensretter

    Ich versuch lieber Dinge selbst zu ändern
    MFG
    gut gebrüllt...
    doch auch der login-hobby-politiker hat seine berechtigung. es braucht schon ein menge menschen, die mit ihrer meinung nicht hinter dem berg halten, um zu sehen, wo der hase im pfeffer liegt... mir selbst bringen die texte, die ich hier lesen kann durchaus die eine oder andere idee, auf die ich selbst noch nicht gekommen bin, oder von der ich nicht geglaubt hätte, dass andere an deren umsetzbarkeit glauben...
    letztlich muss man aber, das hast du gut erkannt, immer selbst aktiv werden.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)

    Geändert von kleinehexe803 (24.08.2017 um 12:48 Uhr) Grund: Link im Zitat entfernt
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.08.2017, 16:19   #18
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.222
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Nur die CDU hat mehr Direktmandate als Listenplätze. Alle anderen Pateien im BT haben demgegenüber mehr Abgeordnete von Listenplätzen, als Direktmandate:https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...fweMTPrdtePGWQ

    Wer mag da noch schreiben, dass wir die Poltiker selbst gewählt haben, welche für das Wohl & Wehe Deutschlands zeichnen?

    Man lese z.B. dass die Grünen/B90 nur ein Direktmandat, aber 62 Abgeordnete über die 'Liste' haben?
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.08.2017, 16:44   #19
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.495
    Renommee-Modifikator: 17
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    Nur die CDU hat mehr Direktmandate als Listenplätze. Alle anderen Pateien im BT haben demgegenüber mehr Abgeordnete von Listenplätzen, als Direktmandate:https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...fweMTPrdtePGWQ

    Wer mag da noch schreiben, dass wir die Poltiker selbst gewählt haben, welche für das Wohl & Wehe Deutschlands zeichnen?

    Man lese z.B. dass die Grünen/B90 nur ein Direktmandat, aber 62 Abgeordnete über die 'Liste' haben?
    guck doch mal beitrag 34 bei deutsche politik und staatsversagen an.
    dann weißt du ja was ich antworten würde...
    http://forum.freenet.de/showthread.php?t=517017&page=2
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.08.2017, 20:16   #20
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.709
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von dirtysilver Beitrag anzeigen
    Hier mein Senf dazu:

    Würden in diesem Land genau so viele Menschen Dinge anpacken wie sich über "die da oben" beschweren, wären all diese Probleme mit Sicherheit geringer.

    "Die da oben" sind von uns gewählt und können ausgetauscht werden, so die Mehrheit es will. Und wer der Meinung ist, dass die ihren Kredit verspielt hätten und es keine Alternativen gäbe, der soll doch selbst zu einer werden. Jeder kann in die Politik gehen. Erfordert nur ein bisschen mehr als irgendwo "Login" zu drücken.

    Und wer sich alleine über materiellen Reichtum definiert, hat eh viel schwerwiegendere Probleme als die finanzieller Art. Aber schön wär's, wenn alles mit Geld zu lösen wäre. Eine >>vom Mod entfernt<< Anleitung für einen Kredit ohne Schufa würde so zum Lebensretter



    Ich versuch lieber Dinge selbst zu ändern
    MFG
    Nicht jeder kann in die Politik gehen. Wenn ich heute wählen "darf", dann ist das die Wahl zwischen Pest und Cholera, weil sich die Parteien um Koalitionsgeschacher bemühend, von ihren Inhalten kaum noch unterscheiden. Die einzig wirkliche Mitbestimmung (vorallem wenn mal wieder für 4 Jahre die Fronten geklärt sind)wäre, Volksabstimmungen endlich zuzulassen und eine wahre Demokratie hier einzuführen. Aber darauf können wir in Deutschland wahrscheinlich bis zum St.Nimmerleinstag warten.

    Geändert von kleinehexe803 (24.08.2017 um 12:49 Uhr) Grund: Link im Zitat entfernt
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Armut lobo43 Deutsche Politik 194 18.05.2013 00:03
    Kunststimmen gegen Armut hexensabbat Künstler- & Musiker-Forum 0 10.10.2007 20:12


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.