Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Soziales

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 05.10.2016, 21:26   #21
    Kupferwurm_01
     
    Benutzerbild von Kupferwurm_01
     
    Registriert seit: 08.03.2004
    Alter: 75
    Beiträge: 1.951
    Renommee-Modifikator: 17
    Kupferwurm_01 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von anonymausi Beitrag anzeigen
    Hmmm jaaaaa... Und eben genau deswegen gibt es immer mehr (vorgebliche) H4-Single-Haushalte.
    Allein bei uns in der Nachbarschaft und im Bekanntenkreis kenne ich 4 Paare, die sich aus eben diesem Grund offiziell getrennt haben, inoffiziell aber durchaus noch zusammen sind.
    Da is nix mehr mit "Bedarfsgemeinschaft", da kassiert jetzt jeder die volle Kohle bzw. der/die Verdiener behalten ihr Einkommen komplett für sich und der/die "Ex"-Partner/in kassiert vollen H4-Satz.

    Oh jaaaaa, da spart Vater Staat ne Menge!

    interessant, wenn dies (in größerem Maße) so passiert ; und auch die Wohnungen (weil jewels doppelt beansprucht) werden damit knapper.
    Kupferwurm_01 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.10.2016, 08:06   #22
    Chronos
     
    Benutzerbild von Chronos
     
    Registriert seit: 05.10.2016
    Alter: 58
    Beiträge: 241
    Renommee-Modifikator: 1
    Chronos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von anonymausi Beitrag anzeigen
    Hmmm jaaaaa... Und eben genau deswegen gibt es immer mehr (vorgebliche) H4-Single-Haushalte.
    Allein bei uns in der Nachbarschaft und im Bekanntenkreis kenne ich 4 Paare, die sich aus eben diesem Grund offiziell getrennt haben, inoffiziell aber durchaus noch zusammen sind.
    Da is nix mehr mit "Bedarfsgemeinschaft", da kassiert jetzt jeder die volle Kohle bzw. der/die Verdiener behalten ihr Einkommen komplett für sich und der/die "Ex"-Partner/in kassiert vollen H4-Satz.

    Oh jaaaaa, da spart Vater Staat ne Menge!
    Ist ja auch ok. Jeder holt das beste raus.Warum behandelt man nicht Alle auch sofort gleich??
    Dass es aber erst soweit kommen muss, dass sich Paare, wenn auch inoffiziell, "trennen", zeigt eindeutig, dass der Staat nicht aufseiten der Familie ist.

    Man hat, im Gegensatz dazu, eher den Eindruck, der Staat hat die H4 Gesetzgebung so gemacht, wie er es tat, um Familien zu zerstören.

    Das würde passen. Sind ihm intakte Vater-Mutter-Kind Beziehungen anscheinend eh ein Dorn im Auge. Weil die Wirtschaft eben lieber beziehungslose Singles will.
    Chronos ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.10.2016, 03:45   #23
    Kupferwurm_01
     
    Benutzerbild von Kupferwurm_01
     
    Registriert seit: 08.03.2004
    Alter: 75
    Beiträge: 1.951
    Renommee-Modifikator: 17
    Kupferwurm_01 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Man hat, im Gegensatz dazu, eher den Eindruck, der Staat hat die H4 Gesetzgebung so gemacht, wie er es tat, um Familien zu zerstören.

    Das würde passen. Sind ihm intakte Vater-Mutter-Kind Beziehungen anscheinend eh ein Dorn im Auge. Weil die Wirtschaft eben lieber beziehungslose Singles will.
    bei den Singles muß der Staat aber aufpassen.
    Die haben gegenüber Vater, Mutter und knatschden Kindern viel mehr Zeit, sich in der Politik und im Internet schlau zu machen.

    Für H4-rer kann analog auch das gleiche gelten.

    Es lebe die Freiheit, die Nutzung und SelbstEinteilung !

    Kupferwurm_01 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 07:23   #24
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 185.562
    Renommee-Modifikator: 377
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Bericht: Hartz-IV-Empfängern droht Bußgeld bei Verschweigen von Informationen

    Bericht: Hartz-IV-Empfängern droht Bußgeld bei Verschweigen von Informationen

    Die Bundesagentur für Arbeit hat einem Bericht zufolge die Bußgeld-Regeln für Hartz-IV-Empfänger verschärft. Den Beziehern drohe ab sofort eine Strafe von bis zu 5000 Euro, wenn sie den Jobcentern wichtige Informationen verschweigen, berichtete die "Bild"-Zeitung (Montagsausgabe) unter Berufung auf eine neue interne Weisung der Bundesagentur.




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 10:10   #25
    Chronos
     
    Benutzerbild von Chronos
     
    Registriert seit: 05.10.2016
    Alter: 58
    Beiträge: 241
    Renommee-Modifikator: 1
    Chronos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Deutschen H4lern soll es unbequem gemacht werden,
    weil Sie die Sprache beherrschen und eine gewisse Ausbildung haben ,Arbeitsplätze finden können und sich nicht gegen Ausbeutung wehren.
    Über die Million "Gekommener", die das BAMF trotz falscher Pässe einfach in die soziale Hängematte durchgewunken hat,und die garantiert niemals überprüft werden (können) , wollen wir in diesem Zusammenhang natürlich nicht erwähnen, die können sich auch lachend zurücklehnen.Sie betrifft das nicht.
    Aber gut, ist genau so geplant und wenn der Deustche nichts gegen diese Ungleichbehandlung macht -- selbst schuld.

    Geändert von Chronos (24.10.2016 um 10:13 Uhr)
    Chronos ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 10:34   #26
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.720
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Deutschen H4lern soll es unbequem gemacht werden, weil Sie die Sprache beherrschen und eine gewisse Ausbildung haben ,Arbeitsplätze finden können und sich nicht gegen Ausbeutung wehren. Über die Million "Gekommener", die das BAMF trotz falscher Pässe einfach in die soziale Hängematte durchgewunken hat,und die garantiert niemals überprüft werden (können) , wollen wir in diesem Zusammenhang natürlich nicht erwähnen, die können sich auch lachend zurücklehnen.Sie betrifft das nicht.
    Aber gut, ist genau so geplant und wenn der Deustche nichts gegen diese Ungleichbehandlung macht -- selbst schuld.
    Vielleicht weil wir es gewohnt sind? Seit 1991 greift der Soli, die Umrechnung von D- Mark auf DDR Mark erfolgte 1:1, es gibt seit den 50ern den Länderfinanzausgleich, wir tragen Entwicklungshilfen für viele Länder der Welt, wir helfen den in Schieflage geratenen Eurostaaten.

    Ungleichbehandlung ist daher relativ.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 13:02   #27
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 763
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil wir es gewohnt sind? Seit 1991 greift der Soli,
    Welchen soli meinst du , -zuschlag oder -pakt ?
    Auch heute noch wissen viele im westen (wie eine umfage auf der kö zeigte) nicht, daß der solizuschlag von ALLEN arbeitnehmern in deutschland gezahlt wird.


    Zitat:
    die Umrechnung von D- Mark auf DDR Mark erfolgte 1:1, es gibt seit den 50ern den Länderfinanzausgleich, wir tragen Entwicklungshilfen für viele Länder der Welt, wir helfen den in Schieflage geratenen Eurostaaten.

    Ungleichbehandlung ist daher relativ.
    Deine aussage ist - um nicht zu sagen BZ niveau - sehr ungenau gehalten!
    Es gab staffelungen und je nach alter und es gab eine höchstgrenze für 1:1 , alles andere 2:1
    Das betraf das privatvermögen der sparer, wie es mit den größeren wirtschaftlichen aussa weiß ich nicht so genau

    https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A...nd_Sozialunion

    Und es war eine m.m.n. "wohlüberlegte" politische entscheidung

    Wäre das aber nicht so erfolgt, hätten die westdeutschen länder/ kommunen etwa mit 10-12 mio deutschen bürgern zu rechnen gehabt, welche ihren wohnsitz dorthin verlegt hätten.
    Davon sehr viele gut ausgebildete, welche sofort ohne probleme auf dem arbeitsmarkt aufgeschlagen wären.
    Im gegensatz zu den mittelmeerschwimmern mit sicherheit eine ernsthafte konkurrenz für plappernde wessis
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe

    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    Angela Merkel anno 1989
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 13:30   #28
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.720
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    Welchen soli meinst du , -zuschlag oder -pakt ?
    Auch heute noch wissen viele im westen (wie eine umfage auf der kö zeigte) nicht, daß der solizuschlag von ALLEN arbeitnehmern in deutschland gezahlt wird. Deine aussage ist - um nicht zu sagen BZ niveau - sehr ungenau gehalten!
    Da gleitet man einmal in den Schlagzeilen- Jargon ab wie es hier die meisten Mitschreiber tun, schon wird es einem zum Vorwurf gemacht.

    Ich schwenk noch einmal das "Fähnchen" für den bürgerlichen Mainstream. Selbst wenn ich mich über das eine oder andere politische Detail abends beim Glas Rotwein kurz "temperieren" kann, erkenne ich die Notwendigkeit und Unabdingbarkeit der Dinge an.

    Ich zahle den Soli und trage die Kosten der Einheit wie alle anderen auch und bin doch -im Vergleich mit den Bürgern in den neuen Bundesländern- glipflich davon gekommen, da mein Leben nicht in den Grundfesten erschüttert wurde. Ich finde da sind ein paar 10.000 € ein kleiner Preis.

    Gleiches gilt für die Flüchtlinge. Rechnet man die 80 Mio Bürger auf die weniger als 1 Mio. Flüchtlinge um, kostet es auf jeden Bundesbürger umgerechnet weniger als 3 € im Monat. Ein geringer Preis für den Umstand, daß nicht wir fliehen müssen.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 14:31   #29
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.876
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen

    Gleiches gilt für die Flüchtlinge. Rechnet man die 80 Mio Bürger auf die weniger als 1 Mio. Flüchtlinge um, kostet es auf jeden Bundesbürger umgerechnet weniger als 3 € im Monat. Ein geringer Preis für den Umstand, daß nicht wir fliehen müssen.

    Die Flüchtlingslawine kostet D Unsummen:



    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ro-Luecke.html


    http://www.focus.de/finanzen/news/fi...d_5300619.html


    Davon abgesehen: Bei den meisten Bürgern der EU sind die Flüchtlinge aus den islamischen Ländern, bzw. Migranten aus den islamischen Ländern überhaupt, mehrheitlich unwillkommen.

    Wem der innere Frieden gleichgültig ist, der soll dieses ruhig weiter ignorieren. Dann soll sich der Betreffende über einen durch die EU gehenden Rechtsruck nicht wundern.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 15:33   #30
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.720
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Die Flüchtlingslawine kostet D Unsummen:
    Wenn ich das richtig interpretiere packt Raffelhüschen in die Berechnung auch zukünfite Rentenanwartschaften etc. in den Topf mit hinein.

    Unter der Gesamtbetrachtung hast Du recht, meine Aussage ist aber im Kontext zu Chronos Verweis auf die "strammere" Harz IV Auslegung zu sehen.

    Alle "Nicht- Steuer-", "Nicht- Rentenversicherungs-", "Nicht- Krankenkassenzahler" kosten die Solidargemeinschaft in Summe und auf Zeit Billionen. Dazu gehören aktuell theoretisch auch die +/- 1 Mio. Zuwanderungssaldo so diese geschlossen nicht in Lohn- & Brot und somit als Nettozahler ins Steuer- und in die Soz.- Vers. eingebunden werden können. Theoretisch deshalb, weil die Rückführungsquote noch nicht fest steht.

    Bei den unvermittelbaren LZ- Arbeitslosen wissen wir, daß diese -ärtzliche Behandlung, Wohngeld etc. eingeschlossen- mit rund 9.000 €/ p.a. durch die Solidargemeinschaft alimentiert werden müssen. Qualifizierungsmaßnahmen etc. nicht eingeschlossen. Rechnet man das auf die durchschnittliche Lebenserwartung hoch und ist in Bezug auf die geringeren Sätze für Kinder nicht kleinlich, ergibt dieses bei 80 Lebensjahren schon ein stolzes Dreiviertelmillönchen pro Kopf. Hochgerechnet auf die Millionen Menschen bewegen wir uns fix im Billionenbereich.

    Nun wird man mir vorwerfen, daß diese "Berechnung" die Potentiale nicht berücksichtigt und nur von "Schlimmsten" ausgeht, aber -so geschmacklos es klingen mag- wir haben de facto einen am Arbeitsmarkt unvermittelbaren "Bodensatz". In wie weit dieser dauerhaft und nachhaltig durch die Zuwanderer aufgefüllt werden wird, werden wir erst in einigen Jahren objektiv bilanzieren können.

    Gleich wie man es rechnet: das Sozialsystem ist unfassbar teuer, aber heute ohne Alternative, will man den sozialen Frieden nicht gefährden. Dabei ist es mir gleich ob die "Kostenstelle" ein ein Leben lang untätiger "Geburtsdeutsche" oder ein "Syrer" ist. Fakt ist: An einem bestimmten Punkt wird das System instabil.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-

    Geändert von fagussylvatica (24.10.2016 um 15:36 Uhr)
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 15:52   #31
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 50
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.757
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen
    Fakt ist: An einem bestimmten Punkt wird das System instabil.
    Darum wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen auch die effektivere, sozialere und günstigere Lösung.
    In Finnland wird es zurzeit ausprobiert. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...mmen-1.3136917
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 16:05   #32
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 45
    Beiträge: 4.720
    Renommee-Modifikator: 22
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von abrakadabra Beitrag anzeigen
    Darum wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen auch die effektivere, sozialere und günstigere Lösung.
    In Finnland wird es zurzeit ausprobiert. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...mmen-1.3136917
    Ich stehe dem heute auch aufgeschlossener gegenüber als noch vor Jahren, im Besonderen da wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten einen erheblichen Teil Arbeitsplätze im Bereich der Dienstleistung -allen voran Banken und Versicherungen- verlieren werden.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 16:56   #33
    Fred499
     
    Benutzerbild von Fred499
     
    Registriert seit: 14.03.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 52
    Beruf: The artist formerly known as kaufmann
    Beiträge: 1.134
    Renommee-Modifikator: 4
    Fred499 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Die Flüchtlingslawine kostet D Unsummen:
    Wie oft wurde dir schon die Grafik des Bundesamtes für Statistik gezeigt, auf der es dieses klitzekleine Feld gibt, welches diese angeblichen Unsummen in Relation zu den anderen Ausgaben zeigt? Das Feld auf das kein Text passt, weswegen daneben steht: "Asyl..."

    Die Kosten, welche Asylgegner durch Hetze, Molotov-Cocktails und Mord erzeugen, sind leider schwer ausweisbar, liegen aber deutlich höher.

    Wird mein Account jetzt wieder tageweise deaktiviert, um dann alle Sperrgründe ersatzlos zurück zu nehmen? *prust*
    __________________
    Von der Maas bis an die Memel
    reiht sich Hetzer gern an Dämel.

    Geändert von Fred499 (24.10.2016 um 16:58 Uhr)
    Fred499 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 20:10   #34
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.712
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen

    Gleiches gilt für die Flüchtlinge. Rechnet man die 80 Mio Bürger auf die weniger als 1 Mio. Flüchtlinge um, kostet es auf jeden Bundesbürger umgerechnet weniger als 3 € im Monat. Ein geringer Preis für den Umstand, daß nicht wir fliehen müssen.
    Eine ziemliche Milchmädchenrechnung, Gevatter Buche, wenn man bedenkt, das Kinder nichts zahlen können und Rentner z.T. mit jedem Cent rechnen müssen. Auf die vollen 80 Mio. kannst du es jedenfalls nicht hochrechnen. Und m.E. haben wir mittlerweile schon 1,2 Mio. hier.

    Gut, rechnen wir mal mit 5 Euro, sind 60 im Jahr. Ein "Großindustrieller" wie du zahlt das natürlich aus der Kaffeekasse, aber 60 Eus sind für manchen ein nicht zu unterschätzender Posten. Denen ist das Hemd eben näher, als die Jacke.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 22:26   #35
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.876
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig interpretiere packt Raffelhüschen in die Berechnung auch zukünfite Rentenanwartschaften etc. in den Topf mit hinein.

    Unter der Gesamtbetrachtung hast Du recht, meine Aussage ist aber im Kontext zu Chronos Verweis auf die "strammere" Harz IV Auslegung zu erfsehen.

    Prof. Raffelhüschen unterstellt den Angehörigen der Flüchtlingslawine aus den hauptsächlich islamischen Ländern sogar viel bessere Qualifiaktionen, als diese Gruppe sie tatsächlich vorweisen kann. Der wirkliche Schaden durch diese Angehörigen der Flüchtlingslawine ist somit noch als sehr viel höher zu erwarten, als Prof. Raffelhüschen dieses in seiner Projektion unterstellt.

    Das gesteht er offen ein.

    Abgesehen davon ist es so, dass die EU wegen dieser Flüchtlingsschwemme von zumeist Unqualifizierten in ihrer Existenz gefährdet ist.

    Festzuhalten ist, dass Prof. Raffelhüschen für eine Zuwanderung von geeignet Qualifizierten in die EU eintritt und hervorhebt, dass solche Leute den Wohlstand in D für ALLE heben würden. Die kaum Integrierbaren aus den zurückgebliebenen Weltregionen (hauptsächlich aus den islamischen Ländern) erfüllen solche vorgenannten Kriterien leider nicht, sondern sie schaden der EU und D nur.

    Es macht keinen Sinn, wenn man feststellt, dass in D auch eine verhärtete Problemgruppe an Herkunftsdeutschen vorhanden ist, es sei denn, wenn man zu dem Schluss kommt, dass man gerade deshalb unterbinden sollte, dazu auch noch unbezahlbare, unserer Kultur fremde Problemgruppen ins Land zu lassen.

    Mir ist eher vermittelbar, dass deutschstämmige Problempersonen unsere Solidarität einfordern, als dass irgendwelche z.B. Menschen aus dem Morgenland, welche unsere Reserven abzugreifen versuchen und außerdem weit überwiegend nicht zu unsere westlichen Zivilisation passen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 22:37   #36
    Fred499
     
    Benutzerbild von Fred499
     
    Registriert seit: 14.03.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 52
    Beruf: The artist formerly known as kaufmann
    Beiträge: 1.134
    Renommee-Modifikator: 4
    Fred499 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Eine ziemliche Milchmädchenrechnung, (...)

    Gut, rechnen wir mal mit 5 Euro, sind 60 im Jahr. Ein "Großindustrieller" wie du zahlt das natürlich aus der Kaffeekasse, aber 60 Eus sind für manchen ein nicht zu unterschätzender Posten.
    Du nimmst also einen Durchschnittswert, erhöhst ihn willkürlich, indem du Zahlen änderst, aus denen er resultiert, beziehst ihn auf Personen, die diesen Durchschnittswert nie erreichen und erklärst du wolltest eine Milchmädchenrechnung korrigieren. Wouwh!

    Vielleicht wird ja HartzIV sowieso ausschliesslich aus der Bankenkrise finanziert. Müsste man mit deiner Mathe auch beweisen können.
    __________________
    Von der Maas bis an die Memel
    reiht sich Hetzer gern an Dämel.
    Fred499 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 22:48   #37
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.876
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Eine ziemliche Milchmädchenrechnung

    Natürlich handelt es sich bei seiner Rechnung tatsächlich um eine Milchmädchenrechnung - leider ohne jeden realen Bezug zu den tatächlichen Kosten, welche diese "Kulturbereicherer" uns aufbürden.

    Prof. Raffelhüschen von der Universität Freiburg rechnet pro Flüchtling mit 400.000 EURO Kosten.

    Prof. Holger Bonim vom angesehenen Wirtschaftsforschungsinstitut ZEW rechnet im Fall der erfolgreichen Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt mit Kosten in Höhe von 398.000 EURO je Flüchtling. :
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 23:03   #38
    Fred499
     
    Benutzerbild von Fred499
     
    Registriert seit: 14.03.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 52
    Beruf: The artist formerly known as kaufmann
    Beiträge: 1.134
    Renommee-Modifikator: 4
    Fred499 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen

    Mir ist eher vermittelbar, dass deutschstämmige Problempersonen unsere Solidarität einfordern,
    In einer Schlange stellt man sich hinten an, und trainiert "Bitte" und "Danke". Vernünftigerweise - man hat ja eh nix anderes vor - bringt man das gleich noch denen bei, welche die Worte noch nicht kennen, und zeigt seine Solidarität mit dem Finanzier der Kasse am Ende der Schlange, der hat nämlich anderes zu tun. Alternativ kann man natürlich beginnen seine Probleme zu lösen, oder ist das eine zu grosse Anforderung für deutschstämmige Problempersonen, welche von denen liegengelassen wurden, die jetzt eine neue Gruppe zum drauftreten gefunden haben?
    __________________
    Von der Maas bis an die Memel
    reiht sich Hetzer gern an Dämel.
    Fred499 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 23:31   #39
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 2.876
    Renommee-Modifikator: 14
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Fakt ist, dass das Geld, welches die Flüchtlinge aus z.B. den islamischen Ländern in der EU abgreifen, den Bürgern der EU nicht zur Verfügung steht.

    Selbiges gilt analog hierzu auch für die Bürger Deutschlands.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.10.2016, 23:40   #40
    Fred499
     
    Benutzerbild von Fred499
     
    Registriert seit: 14.03.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 52
    Beruf: The artist formerly known as kaufmann
    Beiträge: 1.134
    Renommee-Modifikator: 4
    Fred499 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen

    Prof. Raffelhüschen von der Universität Freiburg rechnet
    Dann rechnen wir doch gleich noch aus, was uns Langzeitarbeitslose über 50 kosten, und diese ganzen Baumassnahmen für "behindertengerecht" und schmeissen gleich das komplette GG über Bord.

    Außerdem könnte man den Herrn Professor noch über seine Kenntnisse befragen zu folgenden Firmen etc.:
    Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Victoria Versicherung AG. ERGO Versicherungsgruppe, Victoria, Hamburg-Mannheimer, DKV Deutsche Krankenversicherung, D.A.S., KarstadtQuelle Versicherungen, Finanzdienstleister MLP, usw. usf. Und fragen wir ihn auch noch wieso er von der Versicherungswirtschaft "erwartete Leistungen" den Flüchtlingen als Verlust für die dt. Volkswirtschaft einfach dazu rechnet, da diese so frech sind nicht sofort ein Rundum-Sorglos-Paket zu unterschreiben.

    Sprich: Da kann man auch den Bachmann vorrechnen lassen, wie gross seine Einbußen beim Drogenhandel sind.
    __________________
    Von der Maas bis an die Memel
    reiht sich Hetzer gern an Dämel.
    Fred499 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Bericht: Innenminister der Union wollen Sicherheitsgesetze massiv verschärfen Redaktion Aktuelle Nachrichten 3 10.08.2016 13:13
    Die USA verschärfen ihre Einreiseregeln Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 18.01.2016 16:00


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:29 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.