Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Soziales

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 11.06.2015, 15:00   #41
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.095
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von rebel- Beitrag anzeigen
    menschen, die sich in existenzieller not befinden, sollten wir immer mit offenen türen und herzen willkommen heißen - egal, woher diese menschen kommen, unabhängig ihrer religion, ihrer sprache und hautfarbe.

    Gut gemeint ist nicht gut.

    Ich bin für gut und weiß, dass deine uneingeschränkte Bereitschaft, in Not befindliche Menschen in Europa in unbegrenzter Anzahl aufzunehmen, nicht durchzuhalten und sogar schädlich ist.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.06.2015, 17:44   #42
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Gut gemeint ist nicht gut.

    Ich bin für gut und weiß, dass deine uneingeschränkte Bereitschaft, in Not befindliche Menschen in Europa in unbegrenzter Anzahl aufzunehmen, nicht durchzuhalten und sogar schädlich ist.
    bleib locker! da die anzahl der auf unserem planeten lebenden menschen nicht unbegrenzt ist, besteht keine gefahr einer überforderung.
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.06.2015, 08:29   #43
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.095
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @rebel-;4287857


    Zitat:
    bleib locker! da die anzahl der auf unserem planeten lebenden menschen nicht unbegrenzt ist, besteht keine gefahr einer überforderung.

    Man kann Schutzsuchenden besser helfen, wenn sie außerhalb von ihren europäischen Zielstaaten ihre Anträge auf Asyl stellen könnten.

    Bei diesem massenhaften Ansturm auf den europäischen Kontinent werden Mafiaorganisationen finanziert, Menschen in Lebensgefahr gebracht und auch die europäische Gesellschaft in einen politischen, inneren Unfrieden getrieben.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.06.2015, 12:00   #44
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    @rebel-;4287857

    Man kann Schutzsuchenden besser helfen, wenn sie außerhalb von ihren europäischen Zielstaaten ihre Anträge auf Asyl stellen könnten.
    [...]

    völkerrechtlich gesehen, ist das gar nicht so einfach resp. sogar ausgeschlossen, da dies als einmischung in die inneren angelegenheiten der herkunftsstaaten gewertet wird. die herkunftsstaaten sind nicht verpflichtet, die asylsuchenden (selbst mit bestätigtem asylantrag) ausreisen zu lassen. möglich wäre lediglich diplomatisches asyl, also die unterbringung auf dem botschaftsgelände.

    denkbar wäre das von dir vorgeschlagene procedere für solche asylsuchende, die ihr heimatland, in dem sie verfolgt werden, bereits verlassen haben.

    aber wie viele menschen, die wissen, dass sie kein recht auf asyl haben, sondern aus anderen gründen nach europa/de wollen, oder deren asylanträge im ausland abgelehnt wurden, kommen trotzdem hierher?
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2015, 10:02   #45
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    völkerrechtlich hätten die verbrecherischen angriffskriege der EUSA auch nicht stattfinden dürfen!!

    UND hat's diese interessiert? , nee aber das ergebnis dessen nämlich die mittelmeerschwimmer haben wir auf dem halse!

    Warum verschiffen wir diese nicht in die am angriffskrieg beteiligten staaten

    die menschen flüchten ja nicht, weil sie von ihren despoten befreit wurden, sondern weil sunniten und schiiten sich rücksichtslos bekämpfen, statt friedlich ihre differenzen beizulegen, die während der diktatur entstanden sind.

    ich habe durch div. berichterstattung den eindruck gewonnen, dass die meisten menschen in ihrer heimat bleiben resp. zurückkehren wollen.

    die zustände in den flüchtlingslagern vor ort sind eine katastrophe und eine schande für die internationale gemeinschaft. dies ist m.e. ein wesentlicher grund für flüchtlingsströme nach europa. außerdem fehlt den menschen eine perspektive - das internationale engagement, die zustände, den bürgerkrieg zu beenden, ist völlig unzureichend.
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2015, 16:59   #46
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.095
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @rebel-;4289249

    Zitat:
    die menschen flüchten ja nicht, weil sie von ihren despoten befreit wurden, sondern weil sunniten und schiiten sich rücksichtslos bekämpfen, statt friedlich ihre differenzen beizulegen, die während der diktatur entstanden sind.

    Die Diktaturen sind wegen dem Islam entstanden, oder wie hoch ist denn der Prozentsatz der Demokratien an der Gesamtheit von Muslimen dominierten Staaten?



    Zitat:
    ich habe durch div. berichterstattung den eindruck gewonnen, dass die meisten menschen in ihrer heimat bleiben resp. zurückkehren wollen.

    Die Erfahrung zeigte bereits bei anderen Gruppen früherer Ankömmlinge, dass diese Flüchtlinge nur in Ausnahmefällen wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehren wollen. Selbst auch dann nicht, wenn die behaupteten "Flucht"gründe beseitigt wurden. Besonders die sozialen Problemfälle bleiben uns hier erhalten, denn diese würden in den Herkunftsländern nicht finanziell ausgehalten werden.

    Oder ist dir ein muslimisches Land mit Wohlstand bekannt, welches die Glaubensbrüder anderer islamischer Länder trotz Nichtstuns im Lande durchfüttert und voll versorgt, so wie hier (bei den "Ungläubigen)?


    Zitat:
    die zustände in den flüchtlingslagern vor ort sind eine katastrophe und eine schande für die internationale gemeinschaft. dies ist m.e. ein wesentlicher grund für flüchtlingsströme nach europa.

    Es sind doch nicht die Zustände in den Flüchtlingslagern, sondern die Perspektiven, welche im vergleichsweise reichen Europa erhofft werden.

    Erzähle mal in einem Herkunftsland dieser Armutsflüchtlinge, welche Sozialleistungen selbst Arbeitsverweigerer z.B. in D erhalten, dann werden sie ungläubig überlegen, ob ein solch soziales Schlaraffenland überhaupt in der Realität existieren kann. Wenn sie dir die Wahrheit über hier glauben, dann machen sie sich auf die Socken ins Sozialparadies D, welches durch sie nach ihrer Ankunft ausgehöhlt wird, sobald sie darin aufgefangen werden.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.06.2015, 21:16   #47
    opfer5
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 20.07.2002
    Alter: 58
    Beiträge: 9.950
    Renommee-Modifikator: 0
    opfer5 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von rkaub11 Beitrag anzeigen
    ..... sehr oft mit dem "Zeigefinger an der Stirn arbeiten"!!!
    Schuppen??????
    opfer5 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.06.2015, 17:12   #48
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 191.801
    Renommee-Modifikator: 389
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Amnesty prangert Versagen in Flüchtlingskrise an

    Amnesty prangert Versagen in Flüchtlingskrise an

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der internationalen Gemeinschaft in der Flüchtlingskrise ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Millionen Flüchtlinge seien zu einer "unerträglichen Existenz" verdammt.




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2015, 11:00   #49
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 191.801
    Renommee-Modifikator: 389
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Merkel für gerechte Verteilung von Flüchtlingen in EU

    Merkel für gerechte Verteilung von Flüchtlingen in EU

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat von den EU-Staaten dieBereitschaft zu einer gerechten Verteilung von Flüchtlingengefordert. Bei der Aufnahme von Flüchtlingen müsse Solidaritätzwischen den EU-Mitgliedstaaten selbstverständlich sein, sagteMerkel in einer Regierungserklärung im Bundestag. "Deutschland istweiterhin bereit, seinen Beitrag zu leisten."




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2015, 13:23   #50
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    [...] Die Erfahrung zeigte bereits bei anderen Gruppen früherer Ankömmlinge, dass diese Flüchtlinge nur in Ausnahmefällen wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehren wollen. Selbst auch dann nicht, wenn die behaupteten "Flucht"gründe beseitigt wurden. Besonders die sozialen Problemfälle bleiben uns hier erhalten, denn diese würden in den Herkunftsländern nicht finanziell ausgehalten werden.

    das ist m.e. vor allem von der dauer des bestehens der fluchtgründe (bspw. bürgerkrieg) abhängig. je länger flüchtlinge in den ländern verweilen, die ihnen asyl gewähren, desto größer wird der anteil derer, die in eben diesen ländern dauerhaft bleiben wollen. das ist ein völlig verständliches, menschliches verhalten. es gründen sich familien, kinder werden geboren, die beziehung zum asylgebenden aufnahmeland nimmt zu ... diesen menschen sollten die aufnahmeländer ihre staatsbürgerschaft und somit die chance auf dauerhafte integration anbieten.


    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Oder ist dir ein muslimisches Land mit Wohlstand bekannt, welches die Glaubensbrüder anderer islamischer Länder trotz Nichtstuns im Lande durchfüttert und voll versorgt, so wie hier (bei den "Ungläubigen)?

    meines wissens haben bspw. die allermeisten menschen, die aufgrund des schiitisch-sunnitischen konfessionskrieges aus syrien und irak geflohen sind, in den nachbarstaaten zuflucht gesucht und gefunden, primär in jordanien, libanon und der türkei. sie warten dort auf die möglichkeit zur rückkehr in ihre heimat.


    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Es sind doch nicht die Zustände in den Flüchtlingslagern, sondern die Perspektiven, welche im vergleichsweise reichen Europa erhofft werden. [...]

    die flüchtlingsströme richtung europa nehmen immer dann signifikant zu, wenn irgendwo auf der welt ein bürgerkrieg tobt. das war bspw. während des balkankrieges so und nun eben auch aufgrund der kriege in der arabischen/islamischen welt.
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2015, 16:22   #51
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von rkaub11 Beitrag anzeigen
    Klar, wir haben ja dieses tolle "rot-grüne Einbürgerungsrecht, das Lieblingskind der Grünen, und jetzt kriegen wir schwerstkriminelle Ausländer nicht mehr los! Toll gemacht!!!
    es spielt keine rolle, ob ein krimineller einen migrationshintergrund hat oder nicht.
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2015, 17:21   #52
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    das ist etwas anderes, genau.
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2015, 21:30   #53
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 191.801
    Renommee-Modifikator: 389
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Bund und Länder einig über Aktionsplan für Flüchtlinge

    Bund und Länder einig über Aktionsplan für Flüchtlinge

    Angesichts der gestiegenen Flüchtlingszahlen haben sich Bund und Länder auf einen Aktionsplan verständigt. Neben der bereits zuvor vereinbarten Aufstockung der Bundesmittel sollen vor allem "Flüchtlinge mit einer guten Bleibeperspektive" leichteren Zugang zu Sprachkursen erhalten, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten mitteilte. Dies solle deren Integration in Deutschland erleichtern.




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.06.2015, 23:16   #54
    knallfredo
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.06.2015
    Alter: 29
    Beiträge: 68
    Renommee-Modifikator: 0
    knallfredo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Eine Frage stellt sich eigentlich hier

    Würden Muslime auch Flüchtlingspolitik kritisieren in ihren Kreisen,wenn Millionen Christen, Juden, Hindus oder Buddhisten in ihren Kultukreis oder Ländern flüchten würden?
    Ach ja, die haben ja ihre Methoden mit Andersgläubigen umzugehen, daher stellt sich so eine Flüchtlingsfrage im Islam wohl eher nicht.
    knallfredo ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2015, 03:28   #55
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.632
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von rebel- Beitrag anzeigen
    das ist m.e. vor allem von der dauer des bestehens der fluchtgründe (bspw. bürgerkrieg) abhängig. je länger flüchtlinge in den ländern verweilen, die ihnen asyl gewähren, desto größer wird der anteil derer, die in eben diesen ländern dauerhaft bleiben wollen. das ist ein völlig verständliches, menschliches verhalten. es gründen sich familien, kinder werden geboren, die beziehung zum asylgebenden aufnahmeland nimmt zu ... diesen menschen sollten die aufnahmeländer ihre staatsbürgerschaft und somit die chance auf dauerhafte integration anbieten.

    meines wissens haben bspw. die allermeisten menschen, die aufgrund des schiitisch-sunnitischen konfessionskrieges aus syrien und irak geflohen sind, in den nachbarstaaten zuflucht gesucht und gefunden, primär in jordanien, libanon und der türkei. sie warten dort auf die möglichkeit zur rückkehr in ihre heimat.

    die flüchtlingsströme richtung europa nehmen immer dann signifikant zu, wenn irgendwo auf der welt ein bürgerkrieg tobt. das war bspw. während des balkankrieges so und nun eben auch aufgrund der kriege in der arabischen/islamischen welt.
    Diese vernünftigen Positionen kann ich nur teilen.
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2015, 03:37   #56
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.632
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Diese Frage stellt sich hier ganz und gar nicht

    Zitat:
    Zitat von knallfredo Beitrag anzeigen
    Würden Muslime auch Flüchtlingspolitik kritisieren in ihren Kreisen,wenn Millionen Christen, Juden, Hindus oder Buddhisten in ihren Kultukreis oder Ländern flüchten würden? ...
    Für unsere Haltung zur Aufnahme von Flüchtlingen ist es völlig irrelevant, was wir so alles für diesen umgekehrten Fall vermuten. Zur christlich geprägten abendländischen Kultur, die erklärtermaßen bei uns herrscht, gehören auch Nächstenliebe und Barmherzigkeit.
    Für Fortgeschrittene bietet sich auch an, die Ursache-Wirkung-Kette der Flüchtlingsproblematik zu durchdenken, dabei die Rolle der Industrienationen im Allgemeinen und die politische Position Deutschlands im Besonderen kritisch zu beäugen und daraus evtl. eine verdammte Pflicht und Schuldigkeit abzuleiten.
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2015, 10:38   #57
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.095
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @knallfredo;4292261

    Zitat:
    Würden Muslime auch Flüchtlingspolitik kritisieren in ihren Kreisen,wenn Millionen Christen, Juden, Hindus oder Buddhisten in ihren Kultukreis oder Ländern flüchten würden?
    Ach ja, die haben ja ihre Methoden mit Andersgläubigen umzugehen, daher stellt sich so eine Flüchtlingsfrage im Islam wohl eher nicht.

    Die islamischen Länder, welche über fossile Brennstoffe verfügen, würden Flüchtlinge aus Syrien & Co. mit einen Tritt in den Allerwertesten aus ihrem Land hinauskicken.

    Dabei wären Flüchtlinge aus islamischen Ländern dort ihrer Kultur entsprechender aufgehoben, als in den von uns, für sie verächtlich gemeint, "Ungläubigen" aufgebauten, modernen Nationen im Westen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2015, 15:32   #58
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.848
    Renommee-Modifikator: 31
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Dabei wären Flüchtlinge aus islamischen Ländern dort ihrer Kultur entsprechender aufgehoben, als in den von uns, für sie verächtlich gemeint, "Ungläubigen" aufgebauten, modernen Nationen im Westen.
    Sie fliehen aber lieber in die von "Ungläubigen" aufgebauten, modernen Nationen im Westen! Warum wohl?
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2015, 15:39   #59
    rebel-
     
    Registriert seit: 15.10.2005
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 3.288
    Renommee-Modifikator: 20
    rebel- hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von red-kite58 Beitrag anzeigen
    Sie fliehen aber lieber in die von "Ungläubigen" aufgebauten, modernen Nationen im Westen! Warum wohl?
    red-kite58
    weil hier kein mörderischer konfessionskrieg tobt wie in der islamischen welt und wir für unsere toleranz bekannt sind.
    rebel- ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.06.2015, 10:30   #60
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 191.801
    Renommee-Modifikator: 389
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Erstmals deutscher Gedenktag für Opfer von Vertreibung

    Erstmals deutscher Gedenktag für Opfer von Vertreibung

    Der deutsche Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibungwird heute erstmals begangen. Bei der zentralen Gedenkfeier imHistorischen Museum in Berlin wird Bundespräsident Joachim Gaucksprechen. Teilnehmen werden an der Veranstaltung auchBundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und der Präsident desBundesrates, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Redenwerden außerdem Vertriebenen-Präsident Bernd Fabritius und AsmaAbubaker Ali aus Nordafrika.




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.