Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Soziales

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 17.10.2014, 09:30   #1
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 185.434
    Renommee-Modifikator: 376
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Flüchtlingspolitik

    Asyl-Treffen von Bund und Ländern in Berlin geplant

    Angesichts der Probleme bei der Versorgung der wachsenden Zahlvon Flüchtlingen aus Kriegs- und Krisenregionen soll es nachInformationen der "Bild"-Zeitung ein Asyl-Treffen von Bund undLändern in Berlin geben. Das Kanzleramt habe dazu für kommendenDonnerstag die Chefs der Staatskanzleien der Landesregierungeneingeladen, berichtet die Zeitung unter Berufung aufRegierungskreise.




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.10.2014, 17:06   #2
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.341
    Renommee-Modifikator: 32
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Warum eigentlich erst am Donnertag, odwohl die Länder in dieser Frage schon aus dem letzten Loch pfeifen?
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.10.2014, 00:00   #3
    heinzholz
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 06.02.2008
    Alter: 57
    Beiträge: 2.414
    Renommee-Modifikator: 0
    heinzholz ist in Verruf geratenheinzholz ist in Verruf geraten
    Standard

    ja die tun was. jetzt werden nägel mit küpfen gemacht!

    schaun wir mal, dieses jahr sollen ca. 250000 asylanten kommen. und es gibt leichte schwierigkeiten, die unterzubringen.
    nächstes jahr kommen garantiert 300000 asylanten. auch die wird man noch beköstigen können.
    aber übernächstes jahr kommen schon 400000 asylanten. schaun wir mal, was wir dann machen.



    heinzholz ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.10.2014, 15:28   #4
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.341
    Renommee-Modifikator: 32
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von heinzholz Beitrag anzeigen
    ja die tun was. jetzt werden nägel mit küpfen gemacht!

    schaun wir mal, dieses jahr sollen ca. 250000 asylanten kommen. und es gibt leichte schwierigkeiten, die unterzubringen.
    nächstes jahr kommen garantiert 300000 asylanten. auch die wird man noch beköstigen können.
    aber übernächstes jahr kommen schon 400000 asylanten. schaun wir mal, was wir dann machen.



    Wir versehen unser Land mit weiteren Stockwerken!
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.10.2014, 03:46   #5
    Ganzke.
     
    Benutzerbild von Ganzke.
     
    Registriert seit: 25.11.2001
    Alter: 44
    Beiträge: 1.535
    Renommee-Modifikator: 0
    Ganzke. ist in Verruf geraten
    Standard

    Warum mußt du diese ernste Angelegenheit wieder ins Lächerliche ziehen, red-hawk? Ich glaube, dir ist die Dimension dieser Flüchtlingszahlen nicht bewußt. 950.000 entspricht exakt der Einwohnerzahl des Saarlandes. Alle drei Jahre soll Deutschland die Bevölkerung des Saarlandes zusätzlich aufnehmen. Von denen wird voraussichtlich nicht einer arbeiten, weil sie nicht dürfen oder weil wir sowieso schon 5 Mio Arbeitslose haben. Aber die müssen alle ein Dach über dem Kopf haben, wollen essen und trinken, brauchen ärztliche Versorgung, Taschengeld sowie Handyverträge und die Kinder müssen in die Schule.
    Was meinst du, wer das alles eigentlich bezahlt? Die Volksvertreter Ramsauer, Nahles oder Roth?
    Ganzke. ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.10.2014, 12:21   #6
    Mephisto189
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 10.06.2006
    Alter: 75
    Beiträge: 334
    Renommee-Modifikator: 0
    Mephisto189 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Ganzke. Beitrag anzeigen
    Warum mußt du diese ernste Angelegenheit wieder ins Lächerliche ziehen, red-hawk? Ich glaube, dir ist die Dimension dieser Flüchtlingszahlen nicht bewußt. 950.000 entspricht exakt der Einwohnerzahl des Saarlandes. Alle drei Jahre soll Deutschland die Bevölkerung des Saarlandes zusätzlich aufnehmen. Von denen wird voraussichtlich nicht einer arbeiten, weil sie nicht dürfen oder weil wir sowieso schon 5 Mio Arbeitslose haben. Aber die müssen alle ein Dach über dem Kopf haben, wollen essen und trinken, brauchen ärztliche Versorgung, Taschengeld sowie Handyverträge und die Kinder müssen in die Schule.
    Was meinst du, wer das alles eigentlich bezahlt? Die Volksvertreter Ramsauer, Nahles oder Roth?
    Es wäre ja gar nicht so schlimm für uns Steuerzahler, wenn unsere befürwortenden Zuwanderungsmasochisten aus der Politik auf kommunaler, Kreis-, Länder-und Bundesebene mit gutem Beispiel vorangehen und die zugewanderten Menschen bei sich zu Hause aufnähmen und rundum alimentierten.

    Zudem sollte der beste Bundespäsident, den wir je hatten, Weizsäcker, und die philantropische Süßmuth mit gutem Beispiel vorangehen; denn in den 80er Jahren warben sie schon für mehr Zuwanderung, was schließlich in der Ernennung von Rita Süssmuth zur Vorsitzenden der Zuwanderungskommission gipfelte.
    Beide zeigten sich herzend mit niedlichen Zigeunerkindern auf dem Arm
    dem Fernsehen.

    Es reicht nicht aus, wenn ein Schaumschläger als Minister werbewirksam eine Flüchtlingsfamilie nur für 2 Tage aufnimmt, um sie anchließend in eine zweckentfremdete Schule zu entlassen.
    Mephisto189 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.10.2014, 13:40   #7
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.341
    Renommee-Modifikator: 32
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Ganzke. Beitrag anzeigen
    Warum mußt du diese ernste Angelegenheit wieder ins Lächerliche ziehen, red-hawk? Ich glaube, dir ist die Dimension dieser Flüchtlingszahlen nicht bewußt. 950.000 entspricht exakt der Einwohnerzahl des Saarlandes. Alle drei Jahre soll Deutschland die Bevölkerung des Saarlandes zusätzlich aufnehmen. Von denen wird voraussichtlich nicht einer arbeiten, weil sie nicht dürfen oder weil wir sowieso schon 5 Mio Arbeitslose haben. Aber die müssen alle ein Dach über dem Kopf haben, wollen essen und trinken, brauchen ärztliche Versorgung, Taschengeld sowie Handyverträge und die Kinder müssen in die Schule.
    Was meinst du, wer das alles eigentlich bezahlt? Die Volksvertreter Ramsauer, Nahles oder Roth?
    Was regst du dich schon wieder künstlich auf? Wenn ein Komiker diese Aussagen gebracht hätte, wäre sie dir sicher keine Bemerkung wert!
    Aber du siehst in denen, deren nickname mit red.... beginnt deine Hauptfeinde.
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.10.2014, 20:10   #8
    Lobo727
     
    Registriert seit: 03.12.2004
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 349
    Renommee-Modifikator: 13
    Lobo727 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    also früher musste man sich im Ausland an eine "deutsche Botschaft" wenden und einen Asylantrag stellen. Anschließend wurde dieser Antrag vor Ort und mit/von den zuständigen Behörden geprüft und entschieden.
    Was war daran so falsch? Die Methode: "Fahre übers Mittelmehr und ziehe 1000 Mark ein" scheint mir nicht der rechte Weg zu sein. Wo liegt das Problem in den afrikanisch und asiatischen Ländern o.g. Prozedere zu kommunizieren. Wer sich nicht daran hält, geht zurück - punkt.
    Man stelle sich vor, ein Bundesbürger geht auf einem deutschen Amt ohne Aufruf in ein Büro.

    Schönen Tag noch.
    Lobo727 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.10.2014, 21:38   #9
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.341
    Renommee-Modifikator: 32
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Lobo727 Beitrag anzeigen
    Man stelle sich vor, ein Bundesbürger geht auf einem deutschen Amt ohne Aufruf in ein Büro.

    Schönen Tag noch.
    Dann schreckt er eine Person auf!
    reedhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 01:14   #10
    Ganzke.
     
    Benutzerbild von Ganzke.
     
    Registriert seit: 25.11.2001
    Alter: 44
    Beiträge: 1.535
    Renommee-Modifikator: 0
    Ganzke. ist in Verruf geraten
    Standard

    Sind nach dem Asyl-Treffen schon Namen von Parteispitzen aus SPD und CDU bekanntgeworden, die sich bereiterklären, Asylsuchende in ihren eigenen Räumlichkeiten unterzubringen?
    Was ist z.B. mit Rita Süßmuth, der Vorsitzenden der Zuwanderungskommission, hat sie sich schon gemeldet?
    Ich frage deshalb, weil in MVP von befürwortenden Volksvertretern der Vorschlag unterbreitet wurde, hierfür private Ferienhäuser zu beschlagnahmen.
    Vom Land zugewiesene Asylanten sollen in der kalten Jahreszeit in "leerstehende" Ferienwohnungen einquartiert werden.
    Die Frage, was danach passiert oder wie die Wohnungen dann aussehen, wurde nicht erörtert.
    Ganzke. ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 08:06   #11
    Cicero_
     
    Registriert seit: 16.10.2004
    Alter: 54
    Beiträge: 106
    Renommee-Modifikator: 13
    Cicero_ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die Frage ist berechtigt, ob die Deutschen überhaupt den Willen haben, noch mehr islamische Flüchtlinge aufzunehmen. Wo liegt die Grenze der Aufnahmefähigkeit Deutschlands überhaupt?

    Das Problem ist auch nicht nur das kommen von moslemischen Asylantragsstellern, sondern auch ihr dauerhaftes Verbleiben in Deutschland und Europa.
    Cicero_ ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 09:54   #12
    detektiv3
     
    Registriert seit: 25.12.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 55
    Beiträge: 7.181
    Renommee-Modifikator: 0
    detektiv3 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von redhawk55 Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich erst am Donnertag, odwohl die Länder in dieser Frage schon aus dem letzten Loch pfeifen?
    redhawk55
    Weil Montag, Dienstag und Mittwoch nicht passen- eventuell?
    __________________
    Achtung, sie verlassen trollfreies Gebiet.
    detektiv3 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 09:56   #13
    detektiv3
     
    Registriert seit: 25.12.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 55
    Beiträge: 7.181
    Renommee-Modifikator: 0
    detektiv3 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von redhawk55 Beitrag anzeigen
    Was regst du dich schon wieder künstlich auf? Wenn ein Komiker diese Aussagen gebracht hätte, wäre sie dir sicher keine Bemerkung wert!
    Aber du siehst in denen, deren nickname mit red.... beginnt deine Hauptfeinde.
    redhawk55
    Also, immer wieder diese Anfeindungen.

    Die Strichliste müßte eigentlich schon recht umfangreich sein.
    __________________
    Achtung, sie verlassen trollfreies Gebiet.
    detektiv3 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 10:22   #14
    detektiv3
     
    Registriert seit: 25.12.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 55
    Beiträge: 7.181
    Renommee-Modifikator: 0
    detektiv3 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Realistisch betrachtet muss Deutschland Menschen aufnehmen, da die Reproduktionsraten der Einheimischen den Bevölkerungsrückgang nicht mehr stoppen können.

    Ursächlich dafür halte ich die seit Jahrzehnten verfehlte bzw völlig ausgebleibene gezielte, kluge Bevölkerungspolitik.

    Ein Staat in unserer Zeit muss Voraussetzungen schaffen, damit Familien in finanzieller Sicherheit leben, dass Mütter und Väter Arbeit und eigenes Einkommen haben, das den Lebensunterhalt deckt, dass Kinder nicht zum Armutsrisiko werden, dass Kinder während den Arbeitszeiten der Eltern professionell betreut und gefördert werden uvam.

    Bitte komme mir jetzt keiner mit: `in anderen Industriestaaten ist das genauso!`

    Das stimmt nicht.


    Sicherlich gibt es wegen der relativen Lebenssicherheit in modernen Industriestaaten nicht das Urbedürfnis der Menschen, möglichst viele Kinder zu zeugen, damit wenigstens ein paar davon Krankheiten und Hunger überleben oder um im Alter von den eigenen Kindern versorgt zu werden.

    Zusätzlich verstärkt den Negativtrend der Geburtenraten, mehr Frauen bekommen gegenwärtig Kinder erst um die 30 Jahre.


    Selbst wenn heute noch familienfördernde politische Maßnahmen beschlossen würden, der Bevölkerungsrückgang wäre nicht mehr aufzuhalten.


    Finden wir uns damit ab, dass Menschen durch Einwanderung (das Wort "Zu wanderung" ist pervers, wir werden nicht zugewandert)
    die Bevölkerungszahlen anheben werden, geregelt oder ungeregelt.

    Es geht gegenwärtig nur noch darum, Einwanderung in geregelte Bahnen zu bringen.

    Aufhaltan wird sie niemand und nichts.
    __________________
    Achtung, sie verlassen trollfreies Gebiet.
    detektiv3 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 10:31   #15
    joey.
     
    Benutzerbild von joey.
     
    Registriert seit: 17.06.2005
    Wohnort: Neuss
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 43
    Beiträge: 10.766
    Renommee-Modifikator: 38
    joey. ist einfach richtig nettjoey. ist einfach richtig nettjoey. ist einfach richtig nettjoey. ist einfach richtig nettjoey. ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von detektiv3 Beitrag anzeigen
    Also, immer wieder diese Anfeindungen.

    Die Strichliste müßte eigentlich schon recht umfangreich sein.
    Welche Anfeindungen und gegen wen?

    Wenn sich jemand angesprochen fühlt, der kann sich bei uns melden... du bist offensichtlich gar nicht betroffen und willst uns mal wieder vorschreiben, wie wir zu moderieren haben.

    Wir sind schon groß und können das auch ohne dich!

    Nur mal am Rande: Du bist auf der Liste ganz vorne, der hier negativ auffällt.
    __________________
    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. (Francis Picabia)
    joey. ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 10:35   #16
    detektiv3
     
    Registriert seit: 25.12.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 55
    Beiträge: 7.181
    Renommee-Modifikator: 0
    detektiv3 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von joey. Beitrag anzeigen
    Welche Anfeindungen und gegen wen?

    Wenn sich jemand angesprochen fühlt, der kann sich bei uns melden... du bist offensichtlich gar nicht betroffen und willst uns mal wieder vorschreiben, wie wir zu moderieren haben.

    Wir sind schon groß und können das auch ohne dich!

    Nur mal am Rande: Du bist auf der Liste ganz vorne, der hier negativ auffällt.
    sehr nett, das überrascht mich nicht
    __________________
    Achtung, sie verlassen trollfreies Gebiet.
    detektiv3 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 10:46   #17
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.570
    Renommee-Modifikator: 17
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Cicero_ Beitrag anzeigen
    ... Das Problem ist auch nicht nur das kommen von moslemischen Asylantragsstellern, sondern auch ihr dauerhaftes Verbleiben in Deutschland und Europa.
    Es kommen Christen, Atheisten, Juden. Das wird nicht als Problem gesehen. Geht es Dir darum, daß diese Leute hier auf bereits verbreitete Weltanschauungen nebst kirchlichen Einrichtung (die Atheisten brauchen sowas sowieso nicht) stoßen, während die Muslime erst noch ein paar zusätzliche Moscheen und Minarette brauchen?
    Oder wo liegt das Problem einer Seßhaftwerdung von Muslimen?
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.10.2014, 11:28   #18
    Califax
     
    Registriert seit: 15.10.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 46
    Beiträge: 4.196
    Renommee-Modifikator: 25
    Califax sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCalifax sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCalifax sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von detektiv3 Beitrag anzeigen
    Realistisch betrachtet muss Deutschland Menschen aufnehmen, da die Reproduktionsraten der Einheimischen den Bevölkerungsrückgang nicht mehr stoppen können.
    Soweit einverstanden

    Zitat:
    Ein Staat in unserer Zeit muss Voraussetzungen schaffen, damit Familien in finanzieller Sicherheit leben, dass Mütter und Väter Arbeit und eigenes Einkommen haben, das den Lebensunterhalt deckt, dass Kinder nicht zum Armutsrisiko werden, dass Kinder während den Arbeitszeiten der Eltern professionell betreut und gefördert werden uvam.
    Würde das aber nicht voraussetzen, daß die Bevölkerung dieses Landes erkennt, daß diese Maßnahmen erforderlich sind?
    Solange es hier Mehrheiten dafür gibt, das Verbleiben von Müttern/Vätern zuhause zu fördern, ist es unsinnig vom Staat Maßnahmen zu fordern, die eine professionelle Betreuung fördern. Solange Eltern/Wähler nicht über ihren jeweiligen Horizont schauen und z.B. zentrale Maßgaben für die Finanzierung solcher Projekte durch alle, also den Bund, ablehnen (Bildung ist Ländersache), solange die Frage einer Gebührenfreistellung bei der Kinderbetreuung regional beschränkt bleibt, solange kann der Staat diese Voraussetzungen nicht schaffen.
    Ich lass jetzt mal alle Verweise auf staatliche Eingriffe in die Wirtschaft weg.
    __________________
    Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfils the same function as pain in the human body. It calls attention to an unhealthy state of things.
    (Kritik mag unangenehm sein, aber sie ist notwendig. Sie hat dieselbe Aufgabe wie der Schmerz im menschlichen Körper, nämlich die Aufmerksamkeit auf einen ungesunden Zustand zu lenken.)
    Sir Winston Spencer Churchill
    Califax ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.12.2014, 20:39   #19
    Lobo727
     
    Registriert seit: 03.12.2004
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 349
    Renommee-Modifikator: 13
    Lobo727 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing...

    Hallo zusammen,
    ich glaube ihr habt den Deal und die Beführworter immer noch nicht
    verstanden. Hier mal ein aktueller Artikel (07.12.2014):

    Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft fordern einen schnelleren Arbeitsmarktzugang für Asylbewerber.

    «Den Flüchtlingen, die in unserem Land Zuflucht suchen, sollten wir eine Perspektive geben».
    Das sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, der «Welt am Sonntag». Für die Wirtschaft seien Menschen mit Migrationshintergrund eine große Chance.

    Seit kurzem dürfen Asylbewerber und Geduldete nach drei Monaten arbeiten, falls es für die entsprechende Stelle keinen geeigneten EU- oder deutschen Bewerber gibt. Bisher betrug diese Frist neun Monate. In Zukunft soll die sogenannte Vorrangprüfung nach 15 Monaten wegfallen. Für Fachkräfte wird sie komplett gestrichen.

    Der Wirtschaft geht das nicht weit genug. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, sagte der «Welt am Sonntag», es sei sinnvoll, Asylsuchenden spätestens ab dem sechsten Monat eine Beschäftigungsaufnahme ohne Vorrangprüfung zu erlauben. Jene, die bereits geduldet werden, sollten sofort ohne Einschränkung arbeiten dürfen: «Geduldete sollten ab Erteilung der Duldung ohne Vorrangprüfung erwerbstätig sein dürfen.»

    Ich interpretiere das so, als wenn die Wirtschaft gerne alle bundesdeutschen Arbeitnehmer gegen Menschen aus der Sahelzone und zu einem Lohn von 3,50 € am Tag austauschen möchte.Das Deutschland z.Zt. 8 Millionen Arbeitslose hat, scheint dem Verfasser irgentwie am Realitätsbewusstsein vorbei gegangen zu sein.

    Jedenfalls kann ich mich noch daran erinnern, dass es mal eine Arbeitslosenhilfe und eine Berufunfähigkeitsrente gegeben hat, die aus Gründen von chronischer oder notorischer Geldknappheit und zulasten der Arbeitnehmerschaft von der Hunderegierung abgeschaft wurden.

    Schonen Tag noch

    Geändert von Lobo727 (07.12.2014 um 20:41 Uhr)
    Lobo727 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.12.2014, 23:27   #20
    heinzelmann2
     
    Benutzerbild von heinzelmann2
     
    Registriert seit: 20.12.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 64
    Beiträge: 2.984
    Renommee-Modifikator: 11
    heinzelmann2 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Lobo727 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich glaube ihr habt den Deal und die Beführworter immer noch nicht
    verstanden. Hier mal ein aktueller Artikel (07.12.2014):

    Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft fordern einen schnelleren Arbeitsmarktzugang für Asylbewerber.

    «Den Flüchtlingen, die in unserem Land Zuflucht suchen, sollten wir eine Perspektive geben».
    Das sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, der «Welt am Sonntag». Für die Wirtschaft seien Menschen mit Migrationshintergrund eine große Chance.
    Mit einer solchen Regelung würde gewissen Leuten das Argument entzogen, Asylbewerber wären faul und lebten nur auf unsere Kosten.



    Zitat:
    Seit kurzem dürfen Asylbewerber und Geduldete nach drei Monaten arbeiten, falls es für die entsprechende Stelle keinen geeigneten EU- oder deutschen Bewerber gibt. Bisher betrug diese Frist neun Monate. In Zukunft soll die sogenannte Vorrangprüfung nach 15 Monaten wegfallen. Für Fachkräfte wird sie komplett gestrichen.
    Wäre eine gute Regelung.

    Zitat:
    Der Wirtschaft geht das nicht weit genug. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, sagte der «Welt am Sonntag», es sei sinnvoll, Asylsuchenden spätestens ab dem sechsten Monat eine Beschäftigungsaufnahme ohne Vorrangprüfung zu erlauben. Jene, die bereits geduldet werden, sollten sofort ohne Einschränkung arbeiten dürfen: «Geduldete sollten ab Erteilung der Duldung ohne Vorrangprüfung erwerbstätig sein dürfen.»
    Wäre eine noch bessere Regelung.

    Zitat:
    Ich interpretiere das so, als wenn die Wirtschaft gerne alle bundesdeutschen Arbeitnehmer gegen Menschen aus der Sahelzone und zu einem Lohn von 3,50 € am Tag austauschen möchte.Das Deutschland z.Zt. 8 Millionen Arbeitslose hat, scheint dem Verfasser irgentwie am Realitätsbewusstsein vorbei gegangen zu sein.
    Wenn wir 8 Millionen Arbeitslose hätten......

    Zitat:
    Jedenfalls kann ich mich noch daran erinnern, dass es mal eine Arbeitslosenhilfe und eine Berufunfähigkeitsrente gegeben hat, die aus Gründen von chronischer oder notorischer Geldknappheit und zulasten der Arbeitnehmerschaft von der Hunderegierung abgeschaft wurden.
    Bitte einen Nachweis für die Abschaffung liefern.
    __________________
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
    Abraham Lincoln
    heinzelmann2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:28 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.