Zurück   freenet.de Forum > Sport > Fussball > Frauenfussball

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 07.05.2006, 02:37   #41
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Nach der knappen 1:2 Niederlage in Potsdam waren die Löwinnen am Samstag wohl noch geschockt.Die erste Halbzeit gegen die SG Essen-Schönebeck war einfach nur katastrophal,doch am Ende gabs noch einen 4:0 Heimsieg durch Tore von Lira Bajramaj(2x),Shelley Thomson und Inka Grings!


    Die erneute Vizemeisterschaft ist also weiterhin möglich!
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.06.2006, 22:44   #42
    SGE152
     
    Registriert seit: 01.04.2006
    Beiträge: 167
    Renommee-Modifikator: 0
    SGE152 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    egal was passirt der 1ffc frankfurt bleibt die nummer eins in meinem herz(im frauenfussball)
    SGE152 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.07.2006, 00:50   #43
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Nach der erneuten Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison schickt sich der FCR nun an endlich wieder Deutcher Meister zu werden!


    Der 1.Spieltag am 10.09.06 bietet direkt ein spannendes Duell gegen den SC Bad Neuenahr!
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.09.2006, 00:40   #44
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Das zähe Warten hat ein Ende. Mit der Partie gegen den SC 07 Bad Neuenahr starten die Bundesliga-Fußballerinnen des FCR 2001 Duisburg morgen (11 Uhr, PCC-Stadion) in die Spielzeit 2006/2007. "Wir freuen uns, dass es wieder losgeht", sagt Nationalstürmerin Inka Grings.


    Gleich Bad Neuenahr. Mit der Mannschaft von Trainer Didi Schacht lieferten sich die Hüttenheimerinnen bereits in der letzten Saison heiße Duelle - vor allem der Achtelfinal-Fight im DFB-Pokal, als sich die "Löwinnen" erst in der Verlängerung durchsetzten, bleibt in Erinnerung. "Das ist natürlich gleich ein Knaller", weiß FCR-Trainer Dietmar Herhaus, dass sein Team sogleich vollen Einsatz an den Tag legen muss, um die mit Spielerinnen wie Isabell Bachor, Celia Okoyino Da Mbabi oder Sandra Minnert stark besetzte Truppe zu knacken. Herhaus fehlen Elena Hauer, Iris Flacke, Verena Hagedorn und Annemieke Griffioen. Auch Trainerkolle Didi Schacht muss sogleich improvisieren, denn mit Nadine Hagmann (Ermüdungsbruch im Fuß), Nadine Fols (Wadenbeinbruch) fehlen dem Duisburger Eckpfeiler. Schacht: "Wir müssen aggressiv zu Werke gehen und versuchen, über den Kampf ins Spiel zu finden, sonst werden wir keine Chance haben", so der Fußball-Lehrer.


    Wie zu jedem Ligastart werden mit dem ersten Anpfiff auch drängende Fragen teils beantwortet: Wie weit in Form sind wir? Wie stark ist die Konkurrenz? Ein Augenmerk gilt dabei insbesondere den drei neuen FCR-Feldspielerinnen Viola Odebrecht, Nicole Bender und Sonja Fuss. "Alle drei sind erfahrene Spielerinnen, die unsere Gesamtqualität verbessern werden. Ich weiß, was sie können, halte aber nichts davon sie mit überzogenen Erwartungen unter Druck zu setzen", sagt Herhaus. Dass auch das Trio in der Verantwortung steht, ergibt sich von selbst, auch, da mit Ex-Kapitänin Iris Flacke, Mittelfeldakteurin Verena Hagedorn (beide Kreuzbandriss), Annemieke Griffioen (Rücken) und der irgendwann für die Innenverteidigung vorgesehenen Elena Hauer (Fersensporn) vier Stützen ausfallen.


    Mit den drei vom Regionalligateam aufgerückten Vanessa Martini, Hue-Man Cao und Yvonne Zielinski lauern auch ganz junge "Löwinnen" auf ihre Chance. Herhaus: "Der Eindruck ist absolut positiv. Sie machen richtig Spaß und erarbeiten sich die Anerkennung der Etablierten." Das sind doch mal ziemlich rosige Aussichten für Spiel eins nach Silke Rottenberg, Shelley Thompson, Madleen Wilder und Petra Hauser."Aggressiv zu Werke gehen, sonst haben wir keine Chance"


    waz-lokalsport duisburg-09.09.06

    www.waz.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.10.2006, 02:13   #45
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    1.Spieltag


    Applaus für den Gegner


    FRAUENFUSSBALL. Bundesligist FCR 2001 Duisburg tat sich zum Saisonauftakt schwer, gewann aber gegen Neuenahr mit 1:0.

    Über Wochen hinweg versuchte Dietmar Herhaus in der Vorbereitung Spannung aufzubauen. Die notwendige Motivation für das erste Meisterschaftsspiel der Frauenfußball-Bundesliga gegen den SC 07 Bad Neuenahr, der mit Didi Schacht einen Ex-Profikicker aus Duisburg an der Seitenlinie mitbrachte. Die wochenlangen Bemühungen des Trainers verpufften allerdings in nur wenigen Minuten kurz vor der Partie. Mit gut einer Viertelstunde Verspätung starteten die Hüttenheimerinnen in die Saison, weil die Gäste den falschen Trikotsatz dabei hatten und der FCR 01 seine Ersatzkluft besorgen musste. Dazu streikte das neue Computersystem des DFB, zu dem die Spieldaten übertragen werden sollen.


    All das schien die Gastgeberinnen kurz vor dem glücklichen 1:0 (1:0) über Bad Neuenahr aus dem Rhythmus gebracht zu haben. Anders ist die wenig meisterliche Leistung der Duisburgerinnen, die als Mitfavorit auf den Titel vor der Saison gehandelt wurden, nicht zu erklären.


    Simone Laudehr köpft das Tor des Tages


    "Man kann sich einiges vornehmen, aber es gibt auch Dinge, die einen lähmen", suchte FCR-Coach Herhaus nach einer Erklärung. Zunächst sah es so aus, als hätte die Mannschaft um Käpitänin Inka Grings die Konfusion zu Beginn schnell verdaut. Gleich der erste Versuch bedeutet die 1:0-Führung durch einen Kopfball von Simone Laudehr (13.). Und nur fünf Minuten später hatte die Angreiferin den zweiten Treffer auf dem Fuß, traf aber aus dem Gewühl nur die Latte (18.). Danach aber war das Spiel ausgeglichen und Bad Neuenahr erarbeitete sich ein klares Chancenplus.

    Vor dem Pausenpfiff vergab zunächst Isabell Bachor für die Gäste die Möglichkeit zum Ausgleich (25.), dann verzog die schwache Inka Grings, wunderbar von der kurz zuvor eingewechselten Jennifer Oster bedient, kläglich (43.). "Wenn wir das Ding machen, habe ich alles richtig gemacht", hoffte Herhaus auf mehr Glück mit dem Tausch vor der Pause.


    Im zweiten Abschnitt wurde FCR-Torfrau Kathrin Längert zur Heldin des Tages. Während die Gastgeberinnen ohne klare Chance blieben, rettete Längert zweimal den Sieg mit ihren Paraden. SC-Stürmerin Lydia Neumann scheiterte beide Male völlig freistehend an der Schlussfrau (56./77.) und vergab so einen für die Schacht-Truppe eigentlich verdienten Punkt.


    "Es sind heute Dinge schief gegangen bei Spielerinnen, die internationale Klasse haben. Wenn man aber solche Spiele gewinnt, dann wird man auch Meister", zog Herhaus eine positive Bilanz nach dem glücklichen Erfolg zu Saisonbeginn. Dass zur Pressekonferenz auch noch das Mikrofon ausfiel, blieb im Zuge der zahlreichen Pannen zum ersten Spieltag nur noch eine Randnotiz.


    www.nrz.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.10.2006, 02:15   #46
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    2.Spieltag - 17.09.06


    Kantersieg bringt Duisburg die Tabellenführung


    Es ist wie in der vergangenen Saison: Während die Konkurrenz aus Potsdam und Frankfurt im UEFA-Cup ran muss, sammelt Duisburg Punkte in der Bundesliga und setzt sich an die Tabellenspitze.


    Am zweiten Spieltag kam Vizemeister Duisburg zu einem 8:1 (3:0) beim FFC Brauweiler und liegt nun mit sechs Punkten an der Spitze. Verfolgt wird der FCR von der SG Essen-Schönebeck, die nach dem 3:0 (2:0) beim Aufsteiger TSV Crailsheim ebenfalls sechs Zähler auf dem Konto hat.


    In den weiteren Partien vom Sonntag besiegte der Hamburger SV den SC Freiburg 3:1 (1:1), und der SC Bad Neuenahr trennte sich 1:1 (1:0) von Bayern München.


    Wegen des UEFA-Cups verschoben wurden die Begegnungen zwischen Potsdam und Wolfsburg (3.10.) sowie Frankfurt und Rheine.


    www.ffnews.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.10.2006, 02:16   #47
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Ein Debakel


    FCR 2001. Duisburg wird von Frankfurt im Spitzenspiel vorgeführt und muss sich alle Titelambitionen vorläufig abschminken.


    Deutlicher hätte das letzte Bild auf dem Rasen im Homberger PCC-Stadion nicht sein können: Jürgen Tritschoks, Trainer des 1. FFC Frankfurt, hatte seine Mannschaft nach dem Topspiel der Frauenfußball-Bundesliga um sich versammelt. Die Hessinnen nahmen sich in den Arm, hörten ihrem Coach gerne zu. Ein paar Meter weiter rechts tat Dietmar Herhaus gleiches. Die Spielerinnen des FCR 2001 Duisburg lauschten ihrem Coach mit einer Körpersprache, die Bände sprach: "Das war ein harter Schlag", nannte Kapitänin Inka Grings stellvertretend für das ganze Team das 1:6 (1:2)-Debakel.


    Gelassen liefen Brigit Prinz, die mit drei Toren erheblichen Anteil am Frankfurter Kantersieg hatte, und ihre Teamkolleginnen aus, als Simone Laudehr noch auf dem Rasen stand, ins Leere blickte und auf einer Plastikflasche herumkaute. Während Fatmire Bajramaj die Tränen der Wange herunterkullerten, als sie eine Autogrammkarte signierte, erfüllte Silke Rottenberg lächelnd und froh die Wünsche ihrer kleinen Fans. "Es tut mir Leid für meinen alten Verein", sagte die ehemalige Duisburger Torhüterin glaubhaft, "aber die Moral ist einfach dahin, wenn man mit drei Toren hinten ist."


    Haarsträubende individuelle Fehler


    Auf der einen Seite sind die haarsträubenden individuellen Fehler zu nennen. Und die ziehen sich von hinten nach vorne. Annike Krahn kann grätschen und kämpfen, aber keinen gescheiten Ball nach vorne spielen. Das reicht normalerweise für die Nationalspielerin, aber auch ihr unterliefen gestern schwerwiegende Patzer. Im Mittefeld ist Nicole Bender, Einsatz hin oder her, gegen Frankfurt überfordert. Von den drei Offensiven können sich Jennifer Oster und Fatmire Bajramaj kaum durchsetzen - Patricia Hanebeck hat als Spielmacherin große Ansprüche, verschwand aber mit zunehmender Zeit im Nirgendwo. So kommt keine Unterstützung bei Inka Grings an, die gleichwohl auch meilenweit von ihrer Normalform entfernt ist.


    Herhaus muss sich hinterfragen lassen


    Auf der anderen Seite muss sich Dietmar Herhaus hinterfragen lassen. "Im Sturm sind wir nicht so gefährlich wie erwünscht", analysierte der Coach. Keine Einwände, nur warum bietet er dann keine zweite echte Spitze auf, wenn der FCR 2001 mit Frankfurt auf Augenhöhe sein und ein Heimspiel gegen den Titelkonkurrenten gewinnen will? Warum muss Simone Laudehr, die nachweislich ihre besten Spiele im Duisburger Trikot auf der linken Offensivseite gemacht hat, Drecksarbeit im defensiven Mittelfeld leisten, wenn Inka Grings unauffällig ist? Schlechter wäre es vermutlich auch nicht geworden, wenn Viola Odebrecht von Anfang an die Rolle der "6" eingenommen hätte. Und warum wird Sonja Fuß in der Viererkette nach rechts verschoben, wenn doch auf Corinna Schröder auf der linken Abwehrseite mit Kerstin Garefrekes im wahrsten Sinne des Wortes große Probleme zukommen? Es ist immer leichter, zu kritisieren, aber manche Schwierigkeiten sind vorher absehbar.


    Im Löwen-Echo hatte Vorstandsmitglied Dieter Oster gesagt, das Spiel werde zeigen, wo man sich tatsächlich befinde. Die Antwort ist jetzt bekannt.


    nrz-lokalsport duisburg-west-09.10.06

    www.nrz.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.10.2006, 02:17   #48
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Aufstehen und weitermachen


    FCR 2001. Das Herhaus-Team will sich Sonntag in Rheine rehabilitieren.

    Die Enttäuschung bei den Fußballerinnen des FCR 2001 Duisburg war nach dem deutlichen 1:6 gegen den 1. FFC Frankfurt riesengroß. Die Woche hat Trainer Dietmar Herhaus genutzt, um mit seinen Spielerinnen in Einzelgesprächen die Pleite zu verarbeiten. Die Quintessenz: Aufstehen und weitermachen. Schon morgen gastiert der FCR 2001 im vierten Bundesligaspiel beim FFC Heike Rheine. "Jede einzelne will sich da rehabilitieren", erwartet Herhaus einen erfolgreichen Ausgang.


    "Jede konnte sich zeigen, alle ziehen dran"


    Die Hüttenheimerinnen haben unter der Woche im Training gut gearbeitet. "Jede konnte sich zeigen, alle ziehen dran", konnte und wollte Herhaus niemanden besonders hervorheben. Gut möglich, dass es daher morgen zu einigen Veränderungen in der Startformation kommt, obwohl es keine Verletzten gibt, die einen Positionstausch zwingend machen. Letztlich gilt es auch ein Zeichen zu setzen, dass der FCR 2001 nach der deprimierenden Klatsche gegen die Hessinnen weiterhin Ambitionen hat.


    "Das wird schwer genug"


    "Unsere volle Konzentration gilt Rheine", will Herhaus verhindern, dass seine Spielerinnen in Gedanken schon beim Pokal-Schlager eine Woche später in Potsdam sind, "da können wir uns Selbstvertrauen holen, bevor wir den nächsten Schritt machen." Mit ihrer Disziplin und Kampfkraft haben die Gastgeberinnen in dieser Saison schon überrascht - die beiden Abstiegskonkurrenten Brauweiler (6:2) und Wolfsburg (4:0) wurden klar besiegt. Herhaus: "Das wird schwer genug. Vor der Saison hat niemand Rheine etwas zugetraut. Aber das ist eine verschworene Truppe, die Kerstin Stegemann da anführt."


    nrz-lokalsport duisburg-14.10.06

    www.nrz.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.11.2006, 00:19   #49
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    FCR 2001 Duisburg trennt sich von Inka Grings


    Über viele Jahre stand der FCR 2001 Duisburg seiner Stürmerin Inka Grings auch in schwierigen Situationen zur Seite - jetzt geht es nicht mehr. Denn nach den Vorgängen und Äußerungen in den letzten Tagen und Wochen - die Spielerin begründete hinter dem Rücken des Cheftrainers unter anderem bei Vorstand und Aufsichtsrat ihre Formschwäche mit dem Training, übte hier wie dort unverhohlen Kritik - war es zuerst einmal folgerichtig, dass ihr Cheftrainer Dietmar Herhaus das erst zu Saisonbeginn verliehene Amt der Mannschaftsführerin aberkannte. Was dann folgte, wollten Verein und Umfeld nicht glauben. Die Spielerin forderte über die Presse in einer "Herhaus oder Grings"-Formulierung den Vorstand auf, über die Position des Cheftrainers nachzudenken. Zwar relativierte sie tags drauf gegenüber Vorstand und Trainer diese Aussage ("So habe ich es nicht gesagt."), um postwendend der Presse gegenüber die vom Vorstand verbreitete Korrekturmeldung zu dementieren ("Genau so habe ich es gemeint."). Daraufhin suspendierte Cheftrainer Dietmar Herhaus die Spielerin. Nach dem Potsdam-Spiel saßen die Beteiligten an einem Tisch. Nun wollte die Spielerin über die Presse beweisen, dass sie zu Unrecht in der Kritik steht. Das ist ihr substantiell nicht gelungen. Fakt ist, dass die Suspendierung bestehen bleibt - eine Rückkehr von Inka Grings in den Kader wird es auf keinen Fall geben. Aspekte des Arbeitsrechts kommentiert der FCR 2001 Duisburg nicht. Vorsitzender Ferdi Seidelt: "So richtig verstehen kann das keiner. Noch im Trainingslager herrschte Harmonie zwischen Cheftrainer und Spielerin - die Verantwortung als Mannschaftsführerin machte Sinn. Wenig später änderte sich ihr Verhalten Zug um Zug. Da die, den Arbeitsvertrag eklatant verletzenden Äußerungen (und die Dementi), über die Presse erfolgten, brauchte der Vorstand nach dem Prinzip Jeder-Mensch-hat-zuerst-einmal-das-Recht,-sich- zu-verteidigen einige Tage, um den Vorgang in allen Facetten zu beleuchten. Nach Abschluss der Recherchen steht die endgültige Trennung. Eine weitere Schädigung des guten Rufs von Liga und Klub ist nicht akzeptabel. Trainer und Mannschaft haben das Recht, in Ruhe arbeiten zu können" (Meldung vom 26. Oktober 2006).


    www.fcr2001-duisburg.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.11.2006, 00:20   #50
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Persönlicher Kommentar zur derzeitigen Lage beim FCR Duisburg


    Seit einigen Jahren verschönere ich mir den Sonntag (Vor-) Mittag durch Besuche der Heimspiele des FCR Duisburg in der Frauen-Fussball-Bundesliga! Der FCR ist mit Frankfurt und Turbine seit Jahren die Nummer 3 in der Liga(wenn auch zweimal hintereinander Vizemeister....keine Präsenz in Pokal-Endspielen und/oder Uefa-Cup..daher Nummer 3!),da wird für 7 bzw. mittlerweile 8 Euro für den Sitzplatz immer guter Sport geboten und ist somt ein feines warm-up für die Speldorfer-Oberligaspiele am Nachmittag bei feinsten Catering im Homberger PCC-Stadion.


    Bis zum Sommer 2005 war auch alles tacco...da war Jürgen Krust Trainer des FCR,dem man damals bei einer öffentlichen Pressekonferenz der sexuellen Belästigung an einer nicht genannten Spielerin für schuldig befand,was man aber nie beweisen konnte.Dafür kam Dietmar Herhaus als neuer Coach der den TuS Köln rrh von der Regionallige in die 2.Liga-Nord der Frauen führte.


    Fortan folgte Missmut und Ungemach beim FCR, dem jetzt die dritte Nationalspielerin abhanden kommt.Zuerst ging Linda Bresonik (damals heiss diskutiert in der Boulevard-Presse,für ein Verhältnis mit Holger Fach,der aber mit Inka Grings zusammen war....pikant,pikant....Grings und Bresonik waren vorher liiert.....ein gefundenes Fressen für die Vertreter der Lesben-Liga...aber ein bisken bi schadet ja lt. Volksmund nie )


    Dann musste Shelley Thomson weg.Die Torschützenkönigin der Saiosn 04/05 wurde völlig ungeeignet im Mittelfeld eingesetzt.die Torquote sank,der Stammplatz war futsch und Shelley verabschiedete sich Richtung Hamburg.


    Nun also Inka Grings,die sicherlich so manchen Zickenkrieg vom Zaun bricht,doch immer ihre Leistung brachte.Wichtig is auf´m Platz!!!!!


    Dieser Substanzverlust ist einfach zu gross....und die nächsten werden bald folgen! U 19-Weltmeisterin Patricia Hanebeck (wohl Grings neue Lebensgefährtin,meldete sich nach Inka´s Suspendierung erstmal krank!)


    Checkt das mal wer,das man die Mädels einfach nur lassen muss??!!


    Mir doch egal,was die inner Kiste treiben,wenn die können wie sie wollen,bringen sie einfach nur Topleistung!!


    Dummerweise gewann Herhaus letztlich das Pokalspiel in Potsdam mit 3:2,das sollte man aber nicht überbewerten,da Turbine z.Zt. sehr schwächelt.


    Ein Trainer der Spielerrinnen auswechselt,nur weil sie mal kurz behandelt werden müssen will ich nicht mehr sehen!


    So geschehen am 1.Spieltag mit Verteidigerin Anne van Bonn,die bei Behandlung ausgewechselt wurde und fragte" Warum wechselst du mich aus?"..."Du bist verletzt!" antwortete Herhaus und van Bonn trabte locker leicht davon mit den Worten " Dann gehe ich mal verletzt duschen"


    Noch Fragen?! Was reimt sich gar mit zwei Worten?


    Herhaus raus!!
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.03.2007, 17:44   #51
    maxif
     
    Benutzerbild von maxif
     
    Registriert seit: 30.01.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 28
    Beiträge: 9.028
    Renommee-Modifikator: 31
    maxif ist ein sehr geschätzter Menschmaxif ist ein sehr geschätzter Menschmaxif ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard


    Zitat:
    Zitat von geestler
    <div id="displayQuote2">Das 12:0 am Wochenende gegen Brauweiler-Pullheim war das erste zweistellige Ergebnis dieser Saison </div>
    Von mir auch herzlichen Glückwunsch zu diesem Torreichen Spiel
    maxif ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2007, 00:59   #52
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Ein Dutzend Tore für die Historie


    Mit einer 12:0-Packung schickten die FCR-2001-Frauen den FFC Brauweiler heim. Coach Obliers war sehr zufrieden.

    Fünf Minuten sind in der Fußballpartie zwischen dem FCR 2001 Duisburg und Brauweiler gespielt, als ein Platzregen auf den Rasen niedergeht. Auch wenn Raubkatzen das nasse Element sonst eher meiden - den FCR-Löwinnen war die Dusche in diesem Moment egal. Zu diesem Zeitpunkt führten sie bereits durch zwei schnelle Tore von Inka Grings in der ersten und dritten Minute. Die drei Punkte waren früh gesichert, am Ende gewann der FCR 2001 gegen den FFC Brauweiler mit 12:0 (5:0).


    Es lief alles nach Plan für das Team von Coach Thomas Obliers: "Wir sind heute wesentlich effektiver mit unseren Chancen umgegangen als in den vergangenen Spielen." Die Mannschaft zeigte, dass sie das Duell mit dem 1. FFC Frankfurt um die Meisterschaft für sich entscheiden möchte. Gegen das hoffnungslos unterlegene Schlusslicht traf Duisburg nach Belieben. Am Ende stand der höchste Sieg in der Vereinsgeschichte als FCR 2001 zu Buche. Vor der Neugründung datierte der bisher höchste Sieg als FCR 1955 aus der Saison 1994/95 (ein 11:0-Auswärtssieg bei Turbine Potsdam). Großen Anteil an dem Triumph hatten die wiedererstarkte Inka Grings und Simone Laudehr.


    Sechs Treffer von Grings zementieren den Erfolg


    Dem Doppelschlag von Grings ließ Laudehr zwei Tore folgen (14./15.). Grings antwortete mit ihrem dritten und vierten Treffer in diesem Spiel. Der FCR wusste über die gesamte Spieldauer mit präzisem Passspiel und gelungenen Kombinationen zu gefallen. Es war sogar für den ein oder anderen Fallrückzieher oder Flugkopfball als Schmankerl für die 550 Zuschauer Zeit.


    Inmitten der Grings- und Laudehr-Show konnten sich auch Jennifer Oster und Lira Bajramaj in die Torschützenliste eintragen. Laudehr setzte mit ihren Saisontoren 13 und 14 den Schlusspunkt. Grings hatte zuvor sehenswert in der 81. Minute die Kugel per Freistoß zum 10:0 in den Winkel befördert.


    Obliers hatte nach dem Spiel nicht das Geringste auszusetzen: "Es gibt sicherlich manchen, der jetzt sagt, wir hätten noch höher gewinnen können. Aber ich bin hochzufrieden mit dem Ergebnis." Da der 1. FFC Frankfurt zeitgleich in Heike Rheine 4:1 gewann, bleibt der alte Ein-Punkt-Abstand bestehen. Doch der FCR bleibt dem Tabellenführer dicht auf den Fersen.


    Da hat Gästecoach Manuel Ortiz Gonzalez ganz andere Probleme: "Wir wollten heute eine Niederlage in dieser Höhe vermeiden." Bei den Brauweilern stehen null Punkte auf der Habenseite. Ganze sechs Tore erzielte das Team bis dato. Auch in Duisburg entwickelten die uninspirierten Gäste keine Gefahr für den Kasten von FCR-Keeperin Nicole Südholt. Das wird am kommenden Sonntag, 23. März, anders. Da steht in Frankfurt für die Löwinnen der Knaller gegen den Tabellenführer an.


    www.nrz.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.03.2007, 02:13   #53
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Lobhudelei vor dem Hit


    Der FCR 2001 spielt morgen um 11 Uhr beim Tabellenführer 1. FFC Frankfurt. Die Hessinnen erwarten 2000 Zuschauer am Brentanobad.


    Für Trainer von Fußballmannschaften ist es vor Spitzenspielen ein besonderes Hobby, vom kommenden Gegner in höchsten Tönen zu sprechen. Auch Jürgen Tritschoks, Coach des 1. FFC Frankfurt, ist ein Anhänger solcher Lobhudelei: "Ich habe Respekt vor der Arbeit von Trainerkollege Thomas Obliers, der ein starkes Team aufgebaut und mit seiner Mannschaft in der laufenden Saison mit sehr guten Leistungen überzeugt hat." Mit diesen Sätzen will der verantwortliche Mann des Bundesliga-Spitzenreiters vor dem Duell mit dem FCR 2001 Duisburg (morgen, 11 Uhr) den Druck von seinem Team nehmen. Und Thomas Obliers, Coach des Verfolgers aus Hüttenheim, spielt mit: "Wir sind heiß."


    Frankfurt gegen Duisburg, Erster gegen Zweiter - das ist das Duell der Superlativen im Frauenfußball. Beide Mannschaften verkörpern das, was die nachrückenden Teams erreichen wollen: wirtschaftliche Sicherheit und die qualitativ hochwertigsten Kader der zwölf Teams umfassenden Eliteklasse. Werbung für den Frauenfußball sollen die 90 Minuten am Brentanobad werden - sowohl Obliers als auch Tritschoks erwarten vor der erhofften Frankfurter Rekordkulisse von 2000 Fans ein begeisterndes Offensivfeuerwerk.


    Ein solches haben die Zuschauer des ersten Saisonvergleichs schon erlebt - und wer mit Grün-Weiß anstatt Blau sympathisiert, der wird sich mit Grauen an den 8. Oktober vergangenen Jahres zurückerinnern. 1:6 gingen die Löwinnen im PCC-Stadion unter, daran Schuld waren aber die Nervosität und der zu große Druck", befindet Obliers, der damals noch Dietmar Herhaus assistierte und nun selbst in der Verantwortung steht.


    Revanche für die 1:6-Packung


    Schon allein aus diesem Grund ist der FCR-01-Trainer stark daran interessiert, dass seine Mädels diese unsäglichen Fehler vermeiden, mit denen sie Birgit Prinz und Co. ein halbes Dutzend Tore ermöglichten. "Das waren größtenteils Geschenke. Das ist nur schwer zu wiederholen", hofft der Coach nicht auf ein neuerliches Debakel.


    Denn mit einer Niederlage sinken die Chancen auf die Deutsche Meisterschaft auf ein Minimum - auch wenn dies Obliers noch anders sieht. "Wir spielen doch beide noch gegen gute Mannschaften. Da gibt es noch genügend Spieltage, um zu stolpern", würden den Coach auch vier Punkte Rückstand auf Frankfurt nicht resignieren lassen.


    Doch mit dieser Aussicht möchte sich Obliers, der morgen auf Francesca Weber verzichten muss, auch gar nicht gerne beschäftigen. Stattdessen würde er Sonntagmittag lieber sein Team mit zwei Zählern Vorsprung sehen. Der Schlüssel dazu: "Die Zweikämpfe gewinnen, immer in Bewegung sein und die Chancen nutzen." Inka Grings und Simone Laudehr haben diese Konsequenz beim 12:0 gegen Brauweiler gezeigt. Außerdem: Es macht doch auch viel mehr Spaß, über die eigenen Stärken zu reden als über die des Gegners .


    www.nrz.de
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2007, 21:20   #54
    looser65
     
    Registriert seit: 26.06.2003
    Alter: 52
    Beiträge: 7.412
    Renommee-Modifikator: 0
    looser65 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    ostersonntag dfb-pokal-halbfinale


    sg essen schönebeck - fcr duusburg


    live im wdr fernsehen


    ca, 4.500 zusachuer werden im sportpark "am hallo" erwartet
    __________________
    Lerne aus der Vergangenheit für die Zukunft.......


    Essen die Kulturhauptstadt 2010
    looser65 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.10.2007, 01:53   #55
    padinho
     
    Registriert seit: 02.10.2004
    Beiträge: 109
    Renommee-Modifikator: 0
    padinho ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Spitzenreiter,Spitzenreiter...hej,hej!
    __________________
    -------------------------------------------

    Wer "schwarz" ist...darf auch "bunt" sein !
    padinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    MSV Duisburg DonRocardo 3. Liga 481 25.07.2013 10:48
    Füchse Duisburg sascha0401 Sportmix 640 14.09.2009 08:37
    Rockhaus in Concert - Duisburg susikamikatze Künstler- & Musiker-Forum 0 05.05.2008 21:06


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.