Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Astrologie & Spiritualität und Gothic

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 20.11.2017, 10:40   #181
    Stille
     
    Registriert seit: 09.05.2017
    Alter: 59
    Beiträge: 196
    Renommee-Modifikator: 1
    Stille befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Stille ist eine wundersame Kraftquelle. Man braucht sie nur "anzapfen" wie eine Tankstelle - ähnlich beim Autofahren. Der Tank ist fast leer und es wird eine Tankstelle angesteuert, um aufzutanken.

    So ist so einfach und manchmal/öfters/weniger im Alltag doch "so schwer".

    Da möchte ich es stillwerden lassen und gleichzeitig handeln und schon sind sie wieder da, die lieben Gedanken des ach so aufmerksamen Verstandes, der sofort sein Schlupfloch sucht und aucht findet.

    Die Konzentration und der Fokus.

    Die Erwartungshaltung "das bewältigen zu wollen" ist wohl zu groß. Frustration bringt das
    mit sich. Da wird wohl "innerlich" zu hart dem begegnet, was die Wirklichkeit des Alltags bei all den Bemühungen und auch das in Krisensituationen.

    Das läßt sich nicht alles so schnell ruckzuck umsetzen. Die Euphorie weicht dem Alltagstrott,
    der da so lustig vor sich hintrottet. Das ist nicht negativ gemeint. Keineswegs.
    Es macht nur das Menschliche deutlich. Und das ist auch gut so und das darf sein. Wäre Letztgenanntes nicht so, würde es das nicht geben. Es gehört zum Leben mit dazu. Genauso
    wie das Stimmige, das, was sich wie fließend von alleine fügt.
    So sind sie die Schwankungen im Leben. Sie lassen sich nicht ausräumen - vielleicht durch das Treffen gewisser Entscheidungen hinauszögern. So frei nach dem Lebensmotto: Wann geht dieser Kelch endlich an mir vorüber? Es holt einen eh ein.

    Das Lernen der Lebenslektionen und das damit verbundene Erahnen, Begreifen und Erkennen.
    Manchmal ist es fast sofort ein Erkennen - bezogen auf eine Lebenssituation. Da entfällt
    das Erahnen und das Begreifen. Nach dem erlebten Erahnten greifen, um es zu begreifen.
    Begreifen heißt ja auch nicht gleich verstehen.

    alles Liebe
    Stille
    Stille ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Gedanken, Worte, Texte etc. Stille Astrologie & Spiritualität und Gothic 0 09.05.2017 16:27
    Bilder sagen mehr als Worte: Twitter integriert GIF-Suche Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 18.02.2016 04:21
    Texte zum schmunzeln :-) sternschnuppe405 Autoren und Literatur 87 30.06.2013 20:48
    Texte von klynroer Gast8423201 Autoren und Literatur 2 26.10.2012 16:57


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.