Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 29.08.2017, 10:58   #41
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.769
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    die SPD startete eine Bildungsoffensive; löblich ist es Schulen zu sanieren und kaputte Toiletten zu reparieren. Es ist auch löblich, die jungen Deutschen von der Wiege bis zur Bahre pampern zu wollen (kostenlos versteht sich), aber was ist eigentlich mit den Leuten, welche diesen jungen Deutschen, das nahebringen soll, von dem die SPD glaubt, dass es unverzichtbar ist?

    Bringen wir es auf den Punkt: so werden diese Menschen, z.B. von der Baden-Württembergischen Regierung, während der Ferien gekündigt (die, welche noch keine Beamten sind) und werden der Allgemeinheit als Arbeitslose aufs Auge gedrückt.

    Sollten wir vor Parteiprogrammen, nicht erst einmal den Tisch sauber machen, ehe man Gold auf Schéiße legt?
    oh - das ist nicht nur in badenwürtemberg so - meine schwägerin hat das in bayern genauso erlebt...
    ich habe mir die schulz'sche bildungsoffensive mal ein wenig angeguckt. sorry - der wille ist ja da, aber ich fürchte so funktioniert es nicht wirklich.
    bildung wird wohl eher nicht zu bereichen gehören, die zentralistisch geregelt gehören, solange die gefahr eines "downgradings" besteht.

    und ja - gold auf das berüchtigte endausscheidungsprodukt zu legen reicht definitiv nicht aus. wäre aber klassisch kapitalisitische politikgepflogenheit...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.10.2017, 17:51   #42
    Lobo727
     
    Registriert seit: 03.12.2004
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 382
    Renommee-Modifikator: 13
    Lobo727 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo zusammen
    also das ohne Drogen in der Politik nichts mehr geht, hat sich ja schon herumgesprochen, aber das sich eine Realitätsverdrängung nun auch in dieses Forum ausgebreitet hat, ist unfassbar. Vielleicht sollte man sich mal die Ursachen der aktuellen Schulpolitik vergegenwärtigen. Wobei ich unter Schul- und Bildungspolitik die Politik gegeüber den Lehrkräften meine. Hierzu ein Artikel des Berliner Tagesspiegel vom 12.10.2007:

    Krankenstand bei Lehrern beunruhigt Beamtenbund Zahl viermal höher als in anderen Berufsgruppen Durchschnittliche Dauer beträgt 43 Wochen
    Die hohe Zahl der langzeitkranken Lehrer bereitet auch dem Beamtenbundes Sorge. „Die Zahl ist etwa viermal höher als in anderen Bereichen“, sagte gestern der Vorsitzende Joachim Jetschmann auf Anfrage. Darauf müsse der Senat reagieren. Im übrigen kritisierte er, dass sich Bezirke und Senat schon seit anderthalb Jahren um eine zentrale Gutachterstelle streiten, die sich um eine Beschleunigung der amtsärztlichen Untersuchungen von Beamten kümmern soll.

    Wie notwendig eine Beschleunigung ist, zeigt ein Blick in die Statistik der Bildungsverwaltung. Demnach bleiben Berlins rund 1000 langzeitkranke Lehrer im Schnitt 43 Wochen der Arbeit fern. Der Rekord liegt aktuell bei 250 Wochen, obwohl das Beamtenrecht vorsieht, dass die Pensionierung nach sechs Monaten erfolgen muss. Anders als Angestellte bekommen Beamten nicht nur sechs Wochen, sondern unbegrenzt volle Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

    Auf ein geteiltes Echo stieß gestern der parlamentarische Antrag der Bündnisgrünen, dauerkranken Lehrern auf freiwilliger Basis eine andere Tätigkeit anzubieten. Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) betonte, dass dies nur für einen geringen Teil der Langzeitkranken infrage kommen könne, nämlich nur für jene, die „ausschließlich nicht mehr unterrichten können“. Allerdings lasse er jetzt prüfen, ob die Beschäftigungsmöglichkeiten für die betreffenden Pädagogen zur Zeit „ausgeschöpft werden“. Damit habe er die Arbeitsgruppe beauftragt, die sich ohnehin mit dem Problem der Dauerkranken befassen soll, sagte Zöllner.

    Beamtenbund-Chef Jetschmann zeigte sich gestern „unzufrieden“ und „sehr unglücklich“ über den Antrag der Grünen. [...]

    Angesichts dieser Umstände, halt ich eine Abkehr von der aktuellen Handhabung mit dem Lehrerberuf, auch auf Druck der Grünen-Partei, für Unverantwortlich. Hier werden sonst gemeinschaftliche Werte und Perspektiven vernichtet.

    Schönen Tag noch.
    Lobo727 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.10.2017, 18:30   #43
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.841
    Renommee-Modifikator: 31
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Lobo727 Beitrag anzeigen
    Hierzu ein Artikel des Berliner Tagesspiegel vom 12.10.2007:
    Einen älteren Artikel hast du wohl nicht gefunden!
    Es gibt aber weitaus neuere, zu Erweiterung deines Wissens!
    http://www.sueddeutsche.de/bildung/s...jahr-1.2303477
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.10.2017, 19:06   #44
    Lobo727
     
    Registriert seit: 03.12.2004
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 382
    Renommee-Modifikator: 13
    Lobo727 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo zusammen, hallo Fledermaus
    Mein Artikel zeigt die Tendenz und Entwicklung von Jahren vor der Änderung der Beschäftigungsverhältnisse auf. Die Zahlen in meinem Beitrag beschreiben Wochen der Fehlzeit und nicht einzelne Krankheitstage, wie in dem neuen Bericht von 2015. Darüber hinaus handelt es sich bei den Kranken von 2007 um Beamte, die bekanntlich unkündbar sind und somit heute noch in einem Dienstverhältnis stehen oder aber bereits in Rente gegangen wurden und damit weiter dem Steuerzahler und der Gemeinschaft auf der Tasche liegen. Bitte ein wenig mehr Objektivität hier.

    Schönen Tag noch.
    Lobo727 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.