Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Astrologie & Spiritualität und Gothic

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 05.03.2015, 20:45   #41
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.816
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Da fragst du noch, wo das herstammt?
    Keltische Sagen, Grimms Märchen, schlecht gemachte Horrorfilme wie "Leprechaun". Such dir was aus.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.03.2015, 23:58   #42
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blackabby Beitrag anzeigen
    Ist es das? Ich wage mich fast gar nicht zu fragen, wo diese Berichte denn wohl nachzulesen sind...
    Wieso hätte die Famile denn nicht für immer Ruhe?
    Warum lassen so manche Herrscher ihre Gegner nicht in Ruhe? So manche gefährlichen Feinde schikanieren ihre feinde bis zum abwinken. Der Teufel (Verleumder) will nicht, dass die Menschen sich in der universellen Streitfrage sich auf die Seite Gottes stellen. Er will sich an die Stelledes wahren Gottes ( sein Name hebr. JHWH, in unserem Sorachgebrauch Jehova) stellen. Er behauptete im Garten Eden, dass der Mensch über sich selber besser regiert, als es Gott kann. Das Ergebnis sehen wir heute.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.03.2015, 00:01   #43
    blackabby
     
    Benutzerbild von blackabby
     
    Registriert seit: 29.12.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 49
    Beiträge: 594
    Renommee-Modifikator: 11
    blackabby wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Genauso dachten die Eltern von Anneliese Michel auch... was sie ihrer Tochter damit angetan haben, ist ja allgemein bekannt. Und die kannten die Bibel bestimmt auch auswendig.


    So so, wenn alle Menschen Zeugen Jehovas wären, wäre also überall Friede, Freude, Eierkuchen? Schon möglich, wenn alle Gehirne gleichgeschaltet würden. Dann hätte zwar keiner mehr Angst vor Terroranschläge. Stattdessen aber Alpträume vom Weltuntergang. Ok, nur die, die sich nicht genug gefügt haben, denn die werden ja nicht gerettet...

    Nee danke, ich verzichte. Ich brauche weder einen Gott noch einen Teufel. Ohne die beiden läßt´s sich auch ganz gut leben. Und was nach meinem Tod kommt...ich lass mich überraschen.
    blackabby ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.03.2015, 18:46   #44
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.816
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Nach dem Tod kommt...

    ...nichts, nothing. Es ist das Ende unseres Daseins im irdischen Jammertal. An Seelenwanderung und sowas glaube ich nicht.
    Je eher man das erkennt, um so pragmatischer geht man an Glaubensfragen heran. Gläubige sind Menschen, die sich nicht mit der unabänderlichen Tatsache abfinden können, das nach dem Exitus unweigerlich Schicht im Schacht ist.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2015, 16:48   #45
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blackabby Beitrag anzeigen
    Genauso dachten die Eltern von Anneliese Michel auch... was sie ihrer Tochter damit angetan haben, ist ja allgemein bekannt. Und die kannten die Bibel bestimmt auch auswendig.


    So so, wenn alle Menschen Zeugen Jehovas wären, wäre also überall Friede, Freude, Eierkuchen? Schon möglich, wenn alle Gehirne gleichgeschaltet würden. Dann hätte zwar keiner mehr Angst vor Terroranschläge. Stattdessen aber Alpträume vom Weltuntergang. Ok, nur die, die sich nicht genug gefügt haben, denn die werden ja nicht gerettet...

    Nee danke, ich verzichte. Ich brauche weder einen Gott noch einen Teufel. Ohne die beiden läßt´s sich auch ganz gut leben. Und was nach meinem Tod kommt...ich lass mich überraschen.
    Anneliese Michel (eigentlich Anna Elisabeth Michel,[1][2] * 21. September 1952 in Leiblfing; † 1. Juli 1976 in Klingenberg am Main) war eine deutsche Studentin, die an den Folgen extremer Unterernährung starb. Große Aufmerksamkeit erregte der Todesfall, weil in den Monaten vor ihrem Tod zwei katholische Priester insgesamt 67 Mal den großen Exorzismus an ihr vollzogen hatten.
    Was bitte hat das mit dem Nanen des wahren Gottes zu tun? Die schuldige Institution verleugnet diesen Namen! Mit solchen Machenschaften haben wir nicht das geringste zu tun! Bevor sie uns solche Dinge anlasten wollen, erkundigen sie sich Bitte, denn der Vergleich gleicht einer Ferleumdung!
    Wir halten uns an das, was die Bibel lehrt, und Exorzismus gehört nicht dazu!!!!!
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2015, 16:55   #46
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Nach dem Tod kommt...

    ...nichts, nothing. Es ist das Ende unseres Daseins im irdischen Jammertal. An Seelenwanderung und sowas glaube ich nicht.
    Je eher man das erkennt, um so pragmatischer geht man an Glaubensfragen heran. Gläubige sind Menschen, die sich nicht mit der unabänderlichen Tatsache abfinden können, das nach dem Exitus unweigerlich Schicht im Schacht ist.
    Seelenwanderung wird in der Bibel nicht gelehrt. Du verwechselst da was. Christen sind keine Buddisten!
    Allerdings lehrt die Bibel die Auferstehung. Und dies ist die Wahrheit! Der Erstling derer, die zum ewigen Leben auferweckt wurden, ist Jesus Christus (heb. Messias, Deutsch: Gesalbter). Um der Bemerkung gleich zu begegnen, dass dir noch keiner begegnet ist, der auferstanden ist, folgendes: Die Auferstehung auf der Erde liegt noch in der Zukunft! Denn wäre das liebevoll heute jemanden aufzuerwecken, der im Mittelalter als Ketzer verbrannt wurde? Dieser würde, wenn er sieht wie sich alles entwickelt hat, doch gleich wieder tot umfallen vor Entsetzen.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2015, 18:52   #47
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 53
    Beiträge: 9.816
    Renommee-Modifikator: 38
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Auferstehung ist ja noch größerer Humbug. Der Leib ist tot, verwest, verbrannt. Wie kann der dann wiederauferstehen?

    Man stelle sich das nur mal logisch vor. Jeder, der jemals abgetreten ist, okay abzüglich derjenigen, die nach christlicher Lehre in Fegefeuer oder Hölle schmoren, würden plötzlich wieder auf Erden wandeln. Was für eine Überbevölkerung.
    Nene, da ist mehr als nur ein Denkfehler bei.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2015, 20:31   #48
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Auferstehung ist ja noch größerer Humbug. Der Leib ist tot, verwest, verbrannt. Wie kann der dann wiederauferstehen?

    Man stelle sich das nur mal logisch vor. Jeder, der jemals abgetreten ist, okay abzüglich derjenigen, die nach christlicher Lehre in Fegefeuer oder Hölle schmoren, würden plötzlich wieder auf Erden wandeln. Was für eine Überbevölkerung.
    Nene, da ist mehr als nur ein Denkfehler bei.
    Wie viele Menschen haben wirklich genug Platz auf der Erde, ohne die Ackerflächen und genug Freiraum für alle Tierarten zu vernachlässigen? Es wurden schon des öfteren Berechnungen angestellt und alle kamen zu annähernd dem gleichen Ergebnis: Ca 20 000 Menschen!
    Was die Auferstehung betrifft: Wenn es unserem Gott nicht unmöglich war das Universum und alles Leben auf der Erde zu schaffen- die Engelsgeschöpfe eingeschlossen- warum soll es einem solchen Gott nicht möglich sein verstorbene wieder zu erwecken? Wenn ich einen PC habe der ausgemustert werden muss, weil er seine Dienste versagt ist es doch ein leichtes, die Daten auf ein Trägermedium zu laden und später wieder auf dem neuen PC zu installieren.
    Alle Menschen sind unserem Gott genaustens in Erinnerung. Wenn er die verstorbenen wieder zum Leben bringt kann er das ohne Probleme mit all ihren Erinnerungen, Eigenschaften und Karakteren, allerdings ohne die vorherigen Gebrechen. Doch nicht jeder kann sich an diesen Gedanken gewöhnen oder diese Dinge als wahr akteptieren.
    Vergiss nicht: Der wahre gott, dessen Name Jehova ist, ist allmächtig! Für in ist kein Ding unmöglich. Und als die ersten Menschen geschaffen wurden sagte Gott: ,,Seit fruchtbar und mehrt euch und "füllt" die Erde". (Nicht überfüllt sie)
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2015, 20:50   #49
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Auferstehung ist ja noch größerer Humbug. Der Leib ist tot, verwest, verbrannt. Wie kann der dann wiederauferstehen?

    Man stelle sich das nur mal logisch vor. Jeder, der jemals abgetreten ist, okay abzüglich derjenigen, die nach christlicher Lehre in Fegefeuer oder Hölle schmoren, würden plötzlich wieder auf Erden wandeln. Was für eine Überbevölkerung.
    Nene, da ist mehr als nur ein Denkfehler bei.
    Ach ja, die Lehre vom Fegefeuer ist keine christliche Lehre. Die Bibel lehrt keine Qualen nach dem Ableben. In der griechischen Mytologie wurde die unsterblichkeit der Seele verbreitet und von der abtrünnigen Christenheit übernommen. Dieser Irrtum wurde leider als biblische Lehre verbreitet. Daher, wegen der vielen heidnischen Bräuche und Lehren dieser abtrünnigen Christen wird angenommen, die Bibel würde so etwas lehren. Daher meine Bitte: Lies selber die Bibel, aber bitte UNVOREINGENOMMEN!
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.03.2015, 22:58   #50
    blackabby
     
    Benutzerbild von blackabby
     
    Registriert seit: 29.12.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 49
    Beiträge: 594
    Renommee-Modifikator: 11
    blackabby wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Anneliese Michel (eigentlich Anna Elisabeth Michel,[1][2] * 21. September 1952 in Leiblfing; † 1. Juli 1976 in Klingenberg am Main) war eine deutsche Studentin, die an den Folgen extremer Unterernährung starb. Große Aufmerksamkeit erregte der Todesfall, weil in den Monaten vor ihrem Tod zwei katholische Priester insgesamt 67 Mal den großen Exorzismus an ihr vollzogen hatten.
    Was bitte hat das mit dem Nanen des wahren Gottes zu tun? Die schuldige Institution verleugnet diesen Namen! Mit solchen Machenschaften haben wir nicht das geringste zu tun! Bevor sie uns solche Dinge anlasten wollen, erkundigen sie sich Bitte, denn der Vergleich gleicht einer Ferleumdung!
    Wir halten uns an das, was die Bibel lehrt, und Exorzismus gehört nicht dazu!!!!!
    Sie waren auch der Meinung, an den einzig wahren Gott zu glauben und mußten genauso wie du/ihr alles daran setzen, den Gegenpart, der ja angeblich überall lauert, zu bekämpfen. Das war ihnen so wichtig, dass sie so gesehen ihr Kind dafür "opferten".

    Die Zeugen praktizieren zwar keinen Exorzismus aber die Gehirnwäsche und Gleichschaltung, die stattfindet, finde ich nicht weniger gefährlich. Auch wenn deine krampfhaften Versuche hier eher nach hinten los gehen.

    Labile Personen, die wohl möglich noch in einer Lebenskrise stecken, könnten darin einen Rettungsanker sehen und darum finde ich deine Dauerwerbung hier im Forum mehr als fragwürdig.

    Das ist meine eigene Meinung, denn die darf ich haben, weil ich eben kein Zeuge bin!(Und ich muss jetzt auch nix nachlesen, weil ich irgendwas nicht verstehe oder verstehen will.)
    blackabby ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.03.2015, 14:29   #51
    crazy_dune
     
    Benutzerbild von crazy_dune
     
    Registriert seit: 11.03.2009
    Alter: 45
    Beiträge: 3.965
    Renommee-Modifikator: 18
    crazy_dune sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärecrazy_dune sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärecrazy_dune sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Wie viele Menschen haben wirklich genug Platz auf der Erde, ohne die Ackerflächen und genug Freiraum für alle Tierarten zu vernachlässigen? Es wurden schon des öfteren Berechnungen angestellt und alle kamen zu annähernd dem gleichen Ergebnis: Ca 20 000 Menschen!(...)
    Diese Milchmädchenrechnung ist typisch Zeugen Jehovas! Mal so nebenbei: Zu Beginn der christlichen Zeitrechnung (da gab es die Wachtturm-Gesellschaft noch gar nicht!) lag die Weltbevölkerung bei ca. 170 - 400 Mio. Menschen.
    Alles fein nachzulesen bei Tante Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerung.

    Wie weit müssten wir also zurückgehen, um bei nur 20.000 Menschen anzulangen?
    Hhmmm... Die Mongolei ist recht dünn besiedelt. Da leben etwa 3 Mio. Einwohner. Es kommen somit ca. zwei Menschen auf einem km². & die Wahrscheinlichkeit, dass diese beiden dann auch noch zusammen in einer Jurte mit ihrer Familie wohnen, vergrößert den Abstand enorm. Wenn man von der Hauptstadt Ulaanbaatar (Ulan-Bator) absieht, kann man da nahezu tagelang durch die Steppe cruisen & begegnet keinem Sch.wein oder Kamel.
    Wie also soll das gehen, mit nur 20.000 Menschen zurechtzukommen, wenn wir unseren heutigen, hochtechnisierten Standard beibehalten wollen? Genau! Gar nicht!!! Ansonsten währen wir wohl wieder in der Steinzeit, klöppeln an Tierfellen herum & tanzen ums Höhlenfeuer.
    Aber huch, da waren es auch schon um die 5 Mio. Menschen...

    & die hatten mitsamt der restlichen Fauna & auch der Flora ja nun wirklich genug Platz auf Mutter Erde.*lacht*
    __________________




    crazy_dune ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.03.2015, 12:47   #52
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Ich hab allerdings nicht die Vertuschung des Namens im Sinn, sondern die Verbreitung.Das ist auch der Wille Gottes. Lies bitte romer 10:13. Wer verstehen will, der versteht.
    Ich habe ehemalige Hexen (oberste im Hexenzirkel) und Druiden (kurz vor dem Blutschwur) kennen gelernt. Als sie aus dem Zirkel austraten wurden sie von den Dämonen gequält! Was ist das für eine Zukunft!!
    für mich sind menschen die sich für hexen halten oder druiden sehr weit weg vom verstehen. kein wunder, dass sie gequält sind lächel...
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.03.2015, 17:40   #53
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von crazy_dune Beitrag anzeigen
    Diese Milchmädchenrechnung ist typisch Zeugen Jehovas! Mal so nebenbei: Zu Beginn der christlichen Zeitrechnung (da gab es die Wachtturm-Gesellschaft noch gar nicht!) lag die Weltbevölkerung bei ca. 170 - 400 Mio. Menschen.
    Alles fein nachzulesen bei Tante Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerung.

    Wie weit müssten wir also zurückgehen, um bei nur 20.000 Menschen anzulangen?
    Hhmmm... Die Mongolei ist recht dünn besiedelt. Da leben etwa 3 Mio. Einwohner. Es kommen somit ca. zwei Menschen auf einem km². & die Wahrscheinlichkeit, dass diese beiden dann auch noch zusammen in einer Jurte mit ihrer Familie wohnen, vergrößert den Abstand enorm. Wenn man von der Hauptstadt Ulaanbaatar (Ulan-Bator) absieht, kann man da nahezu tagelang durch die Steppe cruisen & begegnet keinem Sch.wein oder Kamel.
    Wie also soll das gehen, mit nur 20.000 Menschen zurechtzukommen, wenn wir unseren heutigen, hochtechnisierten Standard beibehalten wollen? Genau! Gar nicht!!! Ansonsten währen wir wohl wieder in der Steinzeit, klöppeln an Tierfellen herum & tanzen ums Höhlenfeuer.
    Aber huch, da waren es auch schon um die 5 Mio. Menschen...

    & die hatten mitsamt der restlichen Fauna & auch der Flora ja nun wirklich genug Platz auf Mutter Erde.*lacht*
    Entschuldigung, mein Fehler! Ich wollte schreiben: 20 milliarden Menschen! Ich war wohl an diesem Tag, als ich diesen Beitrag schrieb, übermüdet.
    Dass es die WT- Gesellschaft zu Beginn der Zeitrechnung noch nicht gab,ist klar. Aber die kath. Kirche gab es auch erst nach dem Abfall des wahren Christentums, wie es vorhergesagt wurde.
    Allerdings wurde auch vorhergesagt, dass in der Zeit des Endes (der letzten in der Bibel beschriebenen Weltmacht) der wahre Glaube wieder zu blühen beginnt. Heute leben wir in dieser Zeit!

    Geändert von blum.solar (14.03.2015 um 17:42 Uhr)
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.03.2015, 22:01   #54
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blackabby Beitrag anzeigen
    Sie waren auch der Meinung, an den einzig wahren Gott zu glauben und mußten genauso wie du/ihr alles daran setzen, den Gegenpart, der ja angeblich überall lauert, zu bekämpfen. Das war ihnen so wichtig, dass sie so gesehen ihr Kind dafür "opferten".

    Die Zeugen praktizieren zwar keinen Exorzismus aber die Gehirnwäsche und Gleichschaltung, die stattfindet, finde ich nicht weniger gefährlich. Auch wenn deine krampfhaften Versuche hier eher nach hinten los gehen.

    Labile Personen, die wohl möglich noch in einer Lebenskrise stecken, könnten darin einen Rettungsanker sehen und darum finde ich deine Dauerwerbung hier im Forum mehr als fragwürdig.

    Das ist meine eigene Meinung, denn die darf ich haben, weil ich eben kein Zeuge bin!(Und ich muss jetzt auch nix nachlesen, weil ich irgendwas nicht verstehe oder verstehen will.)
    Warum in aller Welt denken so viele, dass wir,als Zeugen Jehovas, keine Meinungsfreiheit haben?? Warum wird so viel Unsinn über ,,Gehirnwäsche" verbreitet?? Warum wird Insidern nicht geglaubt, dass dies alles Verleumdungen sind??
    zudem geht es hier in diesem Beitrag um den Namen Gottes, und warum er für Christen wichtig sein sollte. Bitte lege die Dinge nicht falsch aus! Denn Gehirnwäsche hat mit psychologischer Gewalt zu tun. Bei uns muss sich jeder selber entscheiden, ob und wann er sich den biblischen Maßstäben unterordnen will.
    Gott (Jehova) liebt einen fröhlichen Geber und das geht nur auf freiwilliger Basis!
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2015, 13:32   #55
    amsels
     
    Benutzerbild von amsels
     
    Registriert seit: 02.07.2005
    Alter: 81
    Beiträge: 1.228
    Renommee-Modifikator: 0
    amsels ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Es ist gar viel Dummes in den Satzungen der Kirche. Aber sie will herrschen, und da muß sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.
    (Goethe)
    __________________
    Herzlicht Bruno
    ich bin kein einfacher Mensch, sondern einfach ein Mensch...
    amsels ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2015, 14:56   #56
    blackabby
     
    Benutzerbild von blackabby
     
    Registriert seit: 29.12.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 49
    Beiträge: 594
    Renommee-Modifikator: 11
    blackabby wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Das gilt für alle Religionen und nicht nur da...
    blackabby ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2015, 15:52   #57
    blackabby
     
    Benutzerbild von blackabby
     
    Registriert seit: 29.12.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 49
    Beiträge: 594
    Renommee-Modifikator: 11
    blackabby wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Warum in aller Welt denken so viele, dass wir,als Zeugen Jehovas, keine Meinungsfreiheit haben?? Warum wird so viel Unsinn über ,,Gehirnwäsche" verbreitet?? Warum wird Insidern nicht geglaubt, dass dies alles Verleumdungen sind??
    zudem geht es hier in diesem Beitrag um den Namen Gottes, und warum er für Christen wichtig sein sollte. Bitte lege die Dinge nicht falsch aus! Denn Gehirnwäsche hat mit psychologischer Gewalt zu tun. Bei uns muss sich jeder selber entscheiden, ob und wann er sich den biblischen Maßstäben unterordnen will.
    Gott (Jehova) liebt einen fröhlichen Geber und das geht nur auf freiwilliger Basis!
    Weil du vielleicht auch keine andere Meinung neben deiner eigenen gelten läßt?

    Deine Dauerwerbung ist doch auch auf der Hoffnung begründet, dass diese sich unterschwellig in unser Gehirn einbrennt und wir endlich alle verstehen, dass es nur eine einzige Wahrheit und einen wahren Gott, nämlich euren, gibt, weil´s geschrieben steht.

    Die angebliche Wichtigkeit des Namens für Christen ist doch nur ein Mittel zum Zweck und diesen habe ich schon angesprochen.

    Jedes Ding hat zwei Seiten. Du schaust von der einen Seite drauf und ich von der anderen, die aus deiner Sicht narürlich falsch ist.

    Gewalt und das Ergebnis sind nicht immer sofort sichtbar, besonders wenn es sich wie hier um strukturelle/kulturelle Gewalt handelt. Wer wie du darin aufwächst, spührt sie vielleicht nicht, weil er nichts anderes kennt.

    Wie real ist eine freie Entscheidungsmöglichkeit, wenn bei einem "nein", der Verlust des gesamten sozialen Umfelds droht?
    blackabby ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2015, 01:14   #58
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von amsels Beitrag anzeigen
    Es ist gar viel Dummes in den Satzungen der Kirche. Aber sie will herrschen, und da muß sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.
    (Goethe)
    Goethe hatte recht. Aber er anerkannte den Namen Gottes! Er verschwieg ihn genau so wenig wie Schiller oder Heinrich Heine.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2015, 01:26   #59
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blackabby Beitrag anzeigen
    Weil du vielleicht auch keine andere Meinung neben deiner eigenen gelten läßt?

    Deine Dauerwerbung ist doch auch auf der Hoffnung begründet, dass diese sich unterschwellig in unser Gehirn einbrennt und wir endlich alle verstehen, dass es nur eine einzige Wahrheit und einen wahren Gott, nämlich euren, gibt, weil´s geschrieben steht.

    Die angebliche Wichtigkeit des Namens für Christen ist doch nur ein Mittel zum Zweck und diesen habe ich schon angesprochen.

    Jedes Ding hat zwei Seiten. Du schaust von der einen Seite drauf und ich von der anderen, die aus deiner Sicht narürlich falsch ist.

    Gewalt und das Ergebnis sind nicht immer sofort sichtbar, besonders wenn es sich wie hier um strukturelle/kulturelle Gewalt handelt. Wer wie du darin aufwächst, spührt sie vielleicht nicht, weil er nichts anderes kennt.

    Wie real ist eine freie Entscheidungsmöglichkeit, wenn bei einem "nein", der Verlust des gesamten sozialen Umfelds droht?
    Ich kenne viele, die genau so dachten, bevor sie zu denken anfingen.Jedes Ding hat zwei Seiten. die eine ist Leben die andere der Tod. Doch welche ist die richtige? Und das gilt es, herauszufinden.
    Gibt es vielleicht bei einer mathematischen Gleichung zwei richtige Lösungen? Es gibt vieleicht mehrere Rechenwege, doch nur Ein richtiges Ergebnis. So ist es auch mit der Frage, welcher Weg wirklich zu Gott führt.
    Doch so manch einer glaubt gar nicht an seine Existenz. Hier sind wieder die zwei Seiten gefragt. Eine Münze ist ein schlechter Vergleich. Denn auf der einen Seite steht ihr Wert und auf der anderen ist eine Prägung, welche ihre Echtheit dokumentiert.
    Aber es gibt auch den Vergleich zwischen Echtgeld und Falschgeld. Um das Echtgeld vom Falschgeld zu unterscheiden, muss ich das Echte genau kennen. Genau so ist es mit den Dingen, die den Glauben betreffen.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2015, 19:20   #60
    amsels
     
    Benutzerbild von amsels
     
    Registriert seit: 02.07.2005
    Alter: 81
    Beiträge: 1.228
    Renommee-Modifikator: 0
    amsels ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Goethe hatte recht. Aber er anerkannte den Namen Gottes! Er verschwieg ihn genau so wenig wie Schiller oder Heinrich Heine.
    Zitat:
    Das gefährlichste aller Bücher in weltgeschichtlicher Hinsicht, wenn durchaus einmal von Gefährlichkeit die Rede sein sollte, ist doch wohl unstreitig die Bibel, weil wohl kein anderes Buch so viel Gutes und Böses im Menschengeschlecht zur Entwicklung gebracht hat.
    (Goethe, zu Johann Daniel Falk, 10.11.1810


    Es ist gar viel Dummes in den Satzungen der Kirche. Aber sie will herrschen, und da muß sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.
    (Goethe, zu Eckermann)

    Wie anders ist es bei den Zeugen Jehovas, wenn man * http://www.bei-elke.at/content/view/159/63/* liest – oder gar den * http://de.wikipedia.org/wiki/Raymond_Victor_Franz * liest - und nicht immer den widerkauenden Versuchern...
    ...........
    __________________
    Herzlicht Bruno
    ich bin kein einfacher Mensch, sondern einfach ein Mensch...
    amsels ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Flyer Gottes blackabby Astrologie & Spiritualität und Gothic 38 03.09.2016 22:57
    WICHTIG-----Button und Sato------WICHTIG ancitrus Sportmix 6 14.06.2005 13:04


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.