Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Astrologie & Spiritualität und Gothic

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 05.12.2014, 23:57   #21
    lisa.walins
     
    Registriert seit: 16.11.2014
    Alter: 30
    Beiträge: 12
    Renommee-Modifikator: 3
    lisa.walins befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    VT Nachtrag:

    https://www.youtube.com/watch?v=IJRDR_qmNDY
    lisa.walins ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.12.2014, 11:40   #22
    hambos.
     
    Registriert seit: 02.07.2005
    Alter: 81
    Beiträge: 549
    Renommee-Modifikator: 0
    hambos. ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Was kommt nach dem Tod, wenn der Körper stirbt?

    Du wirst die Antwort nicht erleben!!!
    hambos. ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.12.2014, 22:52   #23
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Wichtig wäre doch zuerst, zu erfahren, was die Seele ist.
    Die Antwort finden wir in der Bibel. Wei steht es im Schöpfungsbericht?? ,,Und der Mensch ,,wurde" eine lebende Seele" (Nephesch, hebräisch; Psyche, griechisch).
    In Hes. 18:4 ist zu lesen: ,,Die Seele die sündigt, sie selbst wird sterben".
    Also ist der Mensch, oder ein lebendes Wesen die Seele selbst. Denn sogar die Fische, Vögel und Landtiere werden als ,,lebende Seelen" bezeichnet.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.03.2015, 11:55   #24
    amsels
     
    Benutzerbild von amsels
     
    Registriert seit: 02.07.2005
    Alter: 81
    Beiträge: 1.226
    Renommee-Modifikator: 0
    amsels ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Jim Morrison

    Die Menschen fürchten den Tod sogar mehr als den Schmerz. Es ist komisch, dass sie den Tod fürchten. Das Leben schmerzt viel mehr als der Tod. Im Moment des Todes ist der Schmerz vorbei. Ja, ich glaube er ist ein Freund.

    ..........
    __________________
    Herzlicht Bruno
    ich bin kein einfacher Mensch, sondern einfach ein Mensch...
    amsels ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.03.2015, 14:45   #25
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von lisa.walins Beitrag anzeigen
    Was kommt nach dem Tod, wenn der Körper stirbt?

    Es gibt Leute, die behaupten: Nach dem Tod wandert die Seele, die ein Mensch haben soll, mit Lichtgeschwindigkeit zur Mutterseele (oder auch genannt Zentralseele oder Überseele).

    Diese Leute nennen die Mutterseele Energiejhaseela oder Nagog. Andere Menschen sagen: "Die Seele fliegt durch das All, bis sie in ein neues Wesen hinein kriecht.

    Wer hat hier eine Erklärung dazu?
    ich versuche mal es unmedizinisch zu erklären, was passiert:
    ich habe vor einige wochen mit einem arzt aus einem hospitz darüber gesprochen. in dem hospiz werden menschen gepflegt, die alzheimer im endstadium haben und daher bald sterben werden bzw. dort sterben.
    er hat mir, als der betreffende in die eigentliche sterbephase ging, erklärt, dass nun das passiert, was menschen die im sterben lagen und dennoch gerettet wurden schonmal erzählen. also diese wanderung des menschen durch sein leben.
    das durch einen tunnel gehen, das sehen von licht und so weiter...
    das liege daran, dass das gehirn nun in der akuten sterbephase alle anderen lebensfunktionen ausschalte.
    ich solle mir das nun so vorstellen, als ginge der sterbene gedanklich nochmals durch sein leben, weil nun bilder (erinnerungen) des gehirns durch ihn durch strömen. so als sitze er im kino und sein leben gehe an ihm vorbei.
    der sterbende kommt sich vor als gehe er durch einen tunnel, sehe die bilder, sehe lichter, sehe sowas wie feuerwerk. das so lange, bis der hirntod endgültig eintritt.
    diese phase die ich nun beschrieben habe, nennt man auch finalphase, in der diese teilphasen durchlaufen werden können.
    konsens besteht in der Fachwelt darüber, dass solche Phasen - wie ich sie beschrieben habe - nicht in einer festgelegten reihenfolge nacheinander ablaufen, sondern wechselnd oder sich wiederholend.
    manche phase wird unter umständen gar nicht durchlaufen, eine letztendliche akzeptanz des eigenen sterbens findet nicht in jedem fall statt.
    steht das herz endgültig still, endet die sauerstoffversorgung sämtlicher organe. nach etwa acht bis zehn minuten setzen die gehirnfunktionen aus, damit ist der hirntod eingetreten.
    nach herzstillstand und hirntod beginnt die zersetzung des körpers. durch die fehlenden teile des stoffwechsels, das heißt den ausbleibenden transport vonsSauerstoff und nährstoffen, sterben die zellen ab.
    den anfang machen dabei gehirnzellen (neuronen).
    zehn bis zwanzig minuten nach dem hirntod sterben viele zellen des herzgewebes ab. dann folgt der tod der leber- und der lungenzellen.
    erst ein bis zwei stunden später stellen auch die zellen der nieren ihre funktion ein.
    also ist das sterben der verlust von immer mehr organfunktionen.

    ich denke, dass viele menschen glauben, die seele fliege beim sterbevorgang oder der Geist/die seele des sterbenden würde sich vom körper trennen, eben, weil
    der biologische vorgang des sterben eben so ist, wie ich das versucht habe zu beschreiben...
    dran ist aber an dieser vorstellung nichts
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein

    Geändert von spassiges (11.03.2015 um 14:50 Uhr)
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 11.03.2015, 20:22   #26
    Balancetista
     
    Registriert seit: 02.02.2015
    Alter: 27
    Beiträge: 357
    Renommee-Modifikator: 3
    Balancetista befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von spassiges Beitrag anzeigen
    das durch einen tunnel gehen, das sehen von licht und so weiter...
    das liege daran, dass das gehirn nun in der akuten sterbephase alle anderen lebensfunktionen ausschalte.
    ich solle mir das nun so vorstellen, als ginge der sterbene gedanklich nochmals durch sein leben, weil nun bilder (erinnerungen) des gehirns durch ihn durch strömen. so als sitze er im kino und sein leben gehe an ihm vorbei.
    der sterbende kommt sich vor als gehe er durch einen tunnel, sehe die bilder, sehe lichter, sehe sowas wie feuerwerk. das so lange, bis der hirntod endgültig eintritt.
    diese phase die ich nun beschrieben habe, nennt man auch finalphase, in der diese teilphasen durchlaufen werden können.
    konsens besteht in der Fachwelt darüber, dass solche Phasen - wie ich sie beschrieben habe - nicht in einer festgelegten reihenfolge nacheinander ablaufen, sondern wechselnd oder sich wiederholend.
    manche phase wird unter umständen gar nicht durchlaufen, eine letztendliche akzeptanz des eigenen sterbens findet nicht in jedem fall statt.
    steht das herz endgültig still, endet die sauerstoffversorgung sämtlicher organe. nach etwa acht bis zehn minuten setzen die gehirnfunktionen aus, damit ist der hirntod eingetreten.
    nach herzstillstand und hirntod beginnt die zersetzung des körpers. durch die fehlenden teile des stoffwechsels, das heißt den ausbleibenden transport vonsSauerstoff und nährstoffen, sterben die zellen ab.
    den anfang machen dabei gehirnzellen (neuronen).
    zehn bis zwanzig minuten nach dem hirntod sterben viele zellen des herzgewebes ab. dann folgt der tod der leber- und der lungenzellen.
    erst ein bis zwei stunden später stellen auch die zellen der nieren ihre funktion ein.
    also ist das sterben der verlust von immer mehr organfunktionen.

    ich denke, dass viele menschen glauben, die seele fliege beim sterbevorgang oder der Geist/die seele des sterbenden würde sich vom körper trennen, eben, weil
    der biologische vorgang des sterben eben so ist, wie ich das versucht habe zu beschreiben...
    dran ist aber an dieser vorstellung nichts
    Was passiert, denn mit einen Menschen, der angeblich Hirntod ist, mit seinen Gehirn? Löst sich das Gehirn auf? Verschwindet das Gehirngewebe nach dem Gehirninfarkt?
    Balancetista ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.03.2015, 17:05   #27
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von lisa.walins Beitrag anzeigen
    Was kommt nach dem Tod, wenn der Körper stirbt?

    Es gibt Leute, die behaupten: Nach dem Tod wandert die Seele, die ein Mensch haben soll, mit Lichtgeschwindigkeit zur Mutterseele (oder auch genannt Zentralseele oder Überseele).

    Diese Leute nennen die Mutterseele Energiejhaseela oder Nagog. Andere Menschen sagen: "Die Seele fliegt durch das All, bis sie in ein neues Wesen hinein kriecht.

    Wer hat hier eine Erklärung dazu?
    Nehmen sie sich einmal Zeit und suchen sie in der Bibel die Antwort. Eine gebe ich schon im Voraus. Sie steht in Hesekiel 18 Vers 4: Siehe! Alle Seelen — mir gehören sie. Wie die Seele des Vaters, ebenso die Seele des Sohnes — mir gehören sie. Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben.
    Bitte beachten sie, folgendes: Als die Jewish Publication Society of America eine neue Übersetzung der Thora, der ersten fünf Bücher der Bibel, herausgab, sagte der Hauptherausgeber, H.*M.*Orlinsky vom Hebrew Union College (New York Times, 12.*Oktober 1962), daß das Wort „Seele“ in dieser Übersetzung eigentlich vermieden wurde, weil „es sich dabei um die Wiedergabe des hebräischen Wortes ‚Nefesch‘ handelt“. Er fügte hinzu: „Andere Übersetzer haben es mit ‚Seele‘ wiedergegeben, aber das ist völlig ungenau. Die Bibel sagt nicht, wir hätten eine Seele. ‚Nefesch‘ ist die Person selbst, ihr Nahrungsbedürfnis, das Blut in ihren Adern, ihr Wesen.“
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.03.2015, 22:52   #28
    Balancetista
     
    Registriert seit: 02.02.2015
    Alter: 27
    Beiträge: 357
    Renommee-Modifikator: 3
    Balancetista befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Nehmen sie sich einmal Zeit und suchen sie in der Bibel die Antwort. Eine gebe ich schon im Voraus. Sie steht in Hesekiel 18 Vers 4: Siehe! Alle Seelen — mir gehören sie. Wie die Seele des Vaters, ebenso die Seele des Sohnes — mir gehören sie. Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben.
    Bitte beachten sie, folgendes: Als die Jewish Publication Society of America eine neue Übersetzung der Thora, der ersten fünf Bücher der Bibel, herausgab, sagte der Hauptherausgeber, H.*M.*Orlinsky vom Hebrew Union College (New York Times, 12.*Oktober 1962), daß das Wort „Seele“ in dieser Übersetzung eigentlich vermieden wurde, weil „es sich dabei um die Wiedergabe des hebräischen Wortes ‚Nefesch‘ handelt“. Er fügte hinzu: „Andere Übersetzer haben es mit ‚Seele‘ wiedergegeben, aber das ist völlig ungenau. Die Bibel sagt nicht, wir hätten eine Seele. ‚Nefesch‘ ist die Person selbst, ihr Nahrungsbedürfnis, das Blut in ihren Adern, ihr Wesen.“
    Woher weis Du, welche Ansichten sie über die Seele hat. Vielleicht geht sie nicht von den monotheistischen Religionen aus, sondern von Platon.
    Balancetista ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.03.2015, 23:06   #29
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Balancetista Beitrag anzeigen
    Woher weis Du, welche Ansichten sie über die Seele hat. Vielleicht geht sie nicht von den monotheistischen Religionen aus, sondern von Platon.
    Die platonische Lehre von der unsterblichkeit der Seele wird in der Bibel nicht vertreten. Das ist am besten erkennbar, wenn ban dieses Buch unvoreingenommen liest.
    UNSTERBLICHKEIT
    Das griechische Wort athanasía setzt sich aus der verneinenden Vorsilbe a und einer Form des Wortes für „Tod“ (thánatos) zusammen. Die Grundbedeutung ist daher „Untödlichkeit“ und bezieht sich auf die Beschaffenheit des Lebens, das man genießt — seine Unendlichkeit und Unzerstörbarkeit (1Ko 15:53, 54, Fn.; 1Ti 6:16, Fn.). Das griechische Wort aphtharsía, das „Unverweslichkeit“, „Unvergänglichkeit“ bedeutet, bezieht sich auf das, was nicht zerfallen oder verwesen kann, das, was unvergänglich ist (Rö 2:7; 1Ko 15:42, 50, 53; Eph 6:24; 2Ti 1:10).
    In den Hebräischen Schriften kommen die Ausdrücke „unsterblich“ oder „Unsterblichkeit“ nicht vor. Sie zeigen jedoch, daß Jehova Gott als der Quell allen Lebens nicht dem Tod unterworfen, also unsterblich ist (Ps 36:7,*9; 90:1,*2; Hab 1:12). Der christliche Apostel Paulus hebt diese Tatsache ebenfalls hervor, wenn er Gott als den „König der Ewigkeit“, den „unvergänglichen“ Gott bezeichnet (1Ti 1:17).
    Wie aus dem Artikel SEELE hervorgeht, lassen die Hebräischen Schriften auch deutlich erkennen, daß der Mensch nicht von Natur aus unsterblich ist. Zahlreiche Texte erwähnen, daß die Menschenseele (hebr.: néphesch) stirbt, sich dem Grab nähert und vernichtet wird (1Mo 17:14; Jos 10:32; Hi 33:22; Ps 22:29; 78:50; Hes 18:4, 20). Die Christlichen Griechischen Schriften stimmen natürlich damit überein; sie sprechen ebenfalls vom Tod der Seele (gr.: psychḗ) (Mat 26:38; Mar 3:4; Apg 3:23; Jak 5:20; Off 8:9; 16:3). Der inspirierten Lehre der Hebräischen Schriften, daß der Mensch — die Menschenseele — sterblich oder dem Tod unterworfen ist, wird somit in den Christlichen Griechischen Schriften nicht widersprochen, noch wird sie darin geändert. Allerdings offenbaren die Christlichen Griechischen Schriften Gottes Vorsatz, einigen seiner Diener Unsterblichkeit zu verleihen.
    Die griechischen Schriftsteller des Altertums wandten psychḗ auf verschiedene Weise an, wobei sie unterschiedliche Auffassungen vertraten und ihre persönlichen und religiösen Philosophien den Gebrauch des Begriffs beeinflußten. Von Platon, auf dessen Philosophie das allgemeine Verständnis des Wortes „Seele“ wahrscheinlich zurückzuführen ist (wie allgemein anerkannt wird), heißt es: „Zuweilen sagt er, einer der [vermeintlichen] drei Teile der Seele, das ‚intelligible Sein‘, sei notwendigerweise unsterblich, während die anderen zwei Teile sterblich seien, aber er spricht auch so, als ob es zwei Seelen in einem Leib gebe — eine unsterbliche und göttliche und eine sterbliche“ („Thoughts on the Tripartite Theory of Human Nature“ [Gedanken zur Lehre der Trichotomie] von A.*McCaig in The Evangelical Quarterly, London 1931, Bd.*III, S.*121).
    Angesichts solcher Widersprüche in nichtbiblischen Werken ist es erforderlich, die Bibel sprechen zu lassen, um zu zeigen, was die inspirierten Schreiber sowohl mit psychḗ als auch mit néphesch ausdrücken wollten. néphesch kommt ungefähr 754mal in dem massoretischen Text der Hebräischen Schriften vor, und psychḗ erscheint 102mal in den Christlichen Griechischen Schriften (Westcott und Hort), was zusammen 856 Belegstellen ergibt. (Siehe NW, Anhang, S.*1637.) Da diese Wörter so häufig vorkommen, erhält man eine klare Vorstellung von dem, was die inspirierten Bibelschreiber darunter verstanden und was sie uns damit sagen wollten. Eine Untersuchung zeigt folgendes: Obwohl diese Ausdrücke einen weitgespannten Bedeutungsinhalt mit verschiedenen Nuancen haben, bestanden unter den Bibelschreibern bezüglich der menschlichen Natur keine Widersprüche, keine Verwirrung und keine Uneinigkeit, wie das bei den griechischen Philosophen der sogenannten klassischen Zeit der Fall war.
    Die ersten Seelen auf der Erde. Zum ersten Mal kommt néphesch in 1.*Mose 1:20-23 vor. Am fünften Schöpfungs„tag“ sagte Gott: „ ‚Die Wasser sollen ein Gewimmel lebender Seelen [néphesch] hervorwimmeln, und fliegende Geschöpfe mögen . . . über der Erde fliegen.‘ Und Gott ging daran, die großen Seeungetüme zu erschaffen und jede lebende Seele [néphesch], die sich regt, die die Wasser hervorwimmelten, nach ihren Arten und jedes geflügelte fliegende Geschöpf nach seiner Art.“ Desgleichen wird néphesch am sechsten Schöpfungs„tag“ in der Wendung „lebende Seelen“ auf die ‘Haustiere und sich regenden Tiere und wildlebenden Tiere der Erde’ angewandt (1Mo 1:24).
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 14.03.2015, 23:27   #30
    Balancetista
     
    Registriert seit: 02.02.2015
    Alter: 27
    Beiträge: 357
    Renommee-Modifikator: 3
    Balancetista befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Die platonische Lehre von der unsterblichkeit der Seele wird in der Bibel nicht vertreten. Das ist am besten erkennbar, wenn ban dieses Buch unvoreingenommen liest.
    UNSTERBLICHKEIT
    Das griechische Wort athanasía setzt sich aus der verneinenden Vorsilbe a und einer Form des Wortes für „Tod“ (thánatos) zusammen. Die Grundbedeutung ist daher „Untödlichkeit“ und bezieht sich auf die Beschaffenheit des Lebens, das man genießt — seine Unendlichkeit und Unzerstörbarkeit (1Ko 15:53, 54, Fn.; 1Ti 6:16, Fn.). Das griechische Wort aphtharsía, das „Unverweslichkeit“, „Unvergänglichkeit“ bedeutet, bezieht sich auf das, was nicht zerfallen oder verwesen kann, das, was unvergänglich ist (Rö 2:7; 1Ko 15:42, 50, 53; Eph 6:24; 2Ti 1:10).
    In den Hebräischen Schriften kommen die Ausdrücke „unsterblich“ oder „Unsterblichkeit“ nicht vor. Sie zeigen jedoch, daß Jehova Gott als der Quell allen Lebens nicht dem Tod unterworfen, also unsterblich ist (Ps 36:7,*9; 90:1,*2; Hab 1:12). Der christliche Apostel Paulus hebt diese Tatsache ebenfalls hervor, wenn er Gott als den „König der Ewigkeit“, den „unvergänglichen“ Gott bezeichnet (1Ti 1:17).
    Wie aus dem Artikel SEELE hervorgeht, lassen die Hebräischen Schriften auch deutlich erkennen, daß der Mensch nicht von Natur aus unsterblich ist. Zahlreiche Texte erwähnen, daß die Menschenseele (hebr.: néphesch) stirbt, sich dem Grab nähert und vernichtet wird (1Mo 17:14; Jos 10:32; Hi 33:22; Ps 22:29; 78:50; Hes 18:4, 20). Die Christlichen Griechischen Schriften stimmen natürlich damit überein; sie sprechen ebenfalls vom Tod der Seele (gr.: psychḗ) (Mat 26:38; Mar 3:4; Apg 3:23; Jak 5:20; Off 8:9; 16:3). Der inspirierten Lehre der Hebräischen Schriften, daß der Mensch — die Menschenseele — sterblich oder dem Tod unterworfen ist, wird somit in den Christlichen Griechischen Schriften nicht widersprochen, noch wird sie darin geändert. Allerdings offenbaren die Christlichen Griechischen Schriften Gottes Vorsatz, einigen seiner Diener Unsterblichkeit zu verleihen.
    Die griechischen Schriftsteller des Altertums wandten psychḗ auf verschiedene Weise an, wobei sie unterschiedliche Auffassungen vertraten und ihre persönlichen und religiösen Philosophien den Gebrauch des Begriffs beeinflußten. Von Platon, auf dessen Philosophie das allgemeine Verständnis des Wortes „Seele“ wahrscheinlich zurückzuführen ist (wie allgemein anerkannt wird), heißt es: „Zuweilen sagt er, einer der [vermeintlichen] drei Teile der Seele, das ‚intelligible Sein‘, sei notwendigerweise unsterblich, während die anderen zwei Teile sterblich seien, aber er spricht auch so, als ob es zwei Seelen in einem Leib gebe — eine unsterbliche und göttliche und eine sterbliche“ („Thoughts on the Tripartite Theory of Human Nature“ [Gedanken zur Lehre der Trichotomie] von A.*McCaig in The Evangelical Quarterly, London 1931, Bd.*III, S.*121).
    Angesichts solcher Widersprüche in nichtbiblischen Werken ist es erforderlich, die Bibel sprechen zu lassen, um zu zeigen, was die inspirierten Schreiber sowohl mit psychḗ als auch mit néphesch ausdrücken wollten. néphesch kommt ungefähr 754mal in dem massoretischen Text der Hebräischen Schriften vor, und psychḗ erscheint 102mal in den Christlichen Griechischen Schriften (Westcott und Hort), was zusammen 856 Belegstellen ergibt. (Siehe NW, Anhang, S.*1637.) Da diese Wörter so häufig vorkommen, erhält man eine klare Vorstellung von dem, was die inspirierten Bibelschreiber darunter verstanden und was sie uns damit sagen wollten. Eine Untersuchung zeigt folgendes: Obwohl diese Ausdrücke einen weitgespannten Bedeutungsinhalt mit verschiedenen Nuancen haben, bestanden unter den Bibelschreibern bezüglich der menschlichen Natur keine Widersprüche, keine Verwirrung und keine Uneinigkeit, wie das bei den griechischen Philosophen der sogenannten klassischen Zeit der Fall war.
    Die ersten Seelen auf der Erde. Zum ersten Mal kommt néphesch in 1.*Mose 1:20-23 vor. Am fünften Schöpfungs„tag“ sagte Gott: „ ‚Die Wasser sollen ein Gewimmel lebender Seelen [néphesch] hervorwimmeln, und fliegende Geschöpfe mögen . . . über der Erde fliegen.‘ Und Gott ging daran, die großen Seeungetüme zu erschaffen und jede lebende Seele [néphesch], die sich regt, die die Wasser hervorwimmelten, nach ihren Arten und jedes geflügelte fliegende Geschöpf nach seiner Art.“ Desgleichen wird néphesch am sechsten Schöpfungs„tag“ in der Wendung „lebende Seelen“ auf die ‘Haustiere und sich regenden Tiere und wildlebenden Tiere der Erde’ angewandt (1Mo 1:24).

    Also weis Du nicht, was sie meint!
    Balancetista ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 15.03.2015, 19:43   #31
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Balancetista Beitrag anzeigen
    Also weis Du nicht, was sie meint!
    Ich dachte, es geht um die Frage, was beim Tod passiert und ob es eine Seele gibt, die irgendwo weiter lebt. Wenn die Seele wirklich weiterleben würde und gequält werden könnte, wäre das natürlich eine beängstigende Situation. Doch die Bibel zeigt, dass die Seele der Mensch (oder auch andere lebende Wesen) ist. Auch wenn der Körper zerfällt, hat der Mensch eine Hoffnung: Jesus ist für uns gestorben! Es gibt die Hoffnung auf eine Auferstehung. Deshalb gab Jesus sein vollkommenes Leben hin. Am 14. Nisan (dieses Jahr am 03.04.2015, nach Sonnenuntergang) wird wieder diesem Ereignis gedacht. (In www.jw.org kann man mehr Infos erhalten)
    Die Frage, was nach dem Tod kommt, wird dort ergiebig beantwortet. Es sind logisch aufgebaute Argumente, die sehr verständlich ausgearbeitet wurden. Wenn jemand eine andere Sprache spricht, kann er sogar die Sprache auswählen.
    Ich hofe, dass ich etwas helfen konnte um zu verstehen, was nach dem Tod kommt.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 16.03.2015, 13:43   #32
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Balancetista Beitrag anzeigen
    Was passiert, denn mit einen Menschen, der angeblich Hirntod ist, mit seinen Gehirn? Löst sich das Gehirn auf? Verschwindet das Gehirngewebe nach dem Gehirninfarkt?
    wenn man weiß was ein hirntod ist oder was denn ein gehirnfarkt ist, weiß man auch die antwort auf deine frage.
    also ein hirntod:
    immer wenn ein mensch stirbt hat er auch einen hirntod, das nur mal am rande.
    der begriff hirntod bedeutet nichts anderes, als das nicht mehr aufzuhaltende ende der hirnfunktionen.
    zu diesem begriff ist es damals gekommen, als die mediziner und die juristen sich darüber stritten, wann denn ein mensch als tod anzusehen ist.
    ganz vereinfacht gesagt ist er es jedenfalls dann, wenn der hirntod vorliegt.
    sozusagen ist er das sicherste anzeichen für den tod des menschen.
    wenn das gehirn also keine tätigkeit mehr ausübt und wenn dies nicht mehr zu beheben ist.
    dein gehirn ist ein organ deines körpers, also genau so wie das herz oder deine lunge.
    nur weil ein organ geschädigt ist, muss man nicht unbedingt sterben.
    wenn der hinrtod nun also nichts anderes ist als keine tätigkeit des gehirns, heißt das natürlich auch, dass dein gehirn noch da ist.
    es löst sich nicht direkt auf oder hat löcher oder sowas...
    der gehirninfarkt ist etwas anderes als der hirntod.
    ein gehirninfakrt ist eigentlich ein anderes wort für den schlaganfall.
    den kann man überleben.
    da aber teile des gehirns geschädigt sind, wird er also auswirkungen auf das gehirn haben (keine oder verminderte tätigkeit mehr dort, geschädigte bereiche) und damit auch auf den betroffenen menschen...
    man kann im hirn den ort eines schlaganfalls sichtbar machen, also im prinzip kannst du dann den geschädigten bereich sehen...
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 16.03.2015, 20:36   #33
    Balancetista
     
    Registriert seit: 02.02.2015
    Alter: 27
    Beiträge: 357
    Renommee-Modifikator: 3
    Balancetista befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    An @spassiges

    Ich habe drei Fragen gestellt. Die kann man, wenn man will, mit drei Antworten beantworten. Hirntod ist eine Frage und einen andere war Hirninfarkt. Und dies Fragen unterscheide sich.

    Ich kann die Frage nicht selber beantworten, weil ich keine passende Literatur gefunden habe und auch nicht im Krankenhaus (UKA) arbeite und auch kein Mensch habe, der Horntod ist und den ich untersuche kann. Ich habe aber viel Bericht gelesen, angehört und gesehen, wenn Ärzte Hirntod diagnostiziert, wie das gemacht wird und was anschließend passiert. Alle Berichte laufen daraus - "wir haben Hirntod festgestellt, damit ist der Mensch tot - wir dürfen Organe entnehmen. "

    https://www.youtube.com/watch?v=ClAzYNDmauU

    Dies Fragen waren, aber zum nachdenken der ursprünglichen Antwort von Dir.

    Zitat:
    "ich denke, dass viele menschen glauben, die seele fliege beim sterbevorgang oder der Geist/die seele des sterbenden würde sich vom körper trennen, eben, weil
    der biologische vorgang des sterben eben so ist, wie ich das versucht habe zu beschreiben...
    dran ist aber an dieser vorstellung nichts"

    Ich glaube, dass die, heutigen, Neurologen auch nicht zu 100 % wissen was passiert, und wie das Gehirn funktioniert. Schon gar nicht, ob eine Seele im Gehirn sitzt.
    Balancetista ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 16.03.2015, 22:41   #34
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Balancetista Beitrag anzeigen
    An @spassiges

    Ich habe drei Fragen gestellt. Die kann man, wenn man will, mit drei Antworten beantworten. Hirntod ist eine Frage und einen andere war Hirninfarkt. Und dies Fragen unterscheide sich.

    Ich kann die Frage nicht selber beantworten, weil ich keine passende Literatur gefunden habe und auch nicht im Krankenhaus (UKA) arbeite und auch kein Mensch habe, der Horntod ist und den ich untersuche kann. Ich habe aber viel Bericht gelesen, angehört und gesehen, wenn Ärzte Hirntod diagnostiziert, wie das gemacht wird und was anschließend passiert. Alle Berichte laufen daraus - "wir haben Hirntod festgestellt, damit ist der Mensch tot - wir dürfen Organe entnehmen. "

    https://www.youtube.com/watch?v=ClAzYNDmauU

    Dies Fragen waren, aber zum nachdenken der ursprünglichen Antwort von Dir.

    Zitat:
    "ich denke, dass viele menschen glauben, die seele fliege beim sterbevorgang oder der Geist/die seele des sterbenden würde sich vom körper trennen, eben, weil
    der biologische vorgang des sterben eben so ist, wie ich das versucht habe zu beschreiben...
    dran ist aber an dieser vorstellung nichts"

    Ich glaube, dass die, heutigen, Neurologen auch nicht zu 100 % wissen was passiert, und wie das Gehirn funktioniert. Schon gar nicht, ob eine Seele im Gehirn sitzt.
    Jedes sich regende Tier, das am Leben ist, möge euch zur Speise dienen. Wie im Fall der grünen Pflanzen gebe ich euch gewiß das alles. 4 Nur Fleisch mit seiner Seele — seinem Blut — sollt ihr nicht essen. 5 Und außerdem werde ich euer Blut, das eurer Seelen, zurückfordern. Von der Hand jedes lebenden Geschöpfes werde ich es zurückfordern; und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, der sein Bruder ist, werde ich die Seele des Menschen zurückfordern. 6 Wer Menschenblut vergießt, dessen eigenes Blut wird durch Menschen vergossen werden, denn im Bilde Gottes hat er den Menschen gemacht. 1. Mose 9:3-6.
    1. Mose 2:7: Und Jehova Gott ging daran, den Menschen aus Staub vom Erdboden zu bilden und in seine Nase den Odem des Lebens zu blasen, und der Mensch wurde eine lebende Seele.
    4. Mose 31:19: Ein jeder, der eine Seele getötet hat, und ein jeder, der einen Erschlagenen berührt hat, ihr solltet euch am dritten Tag und am siebten Tag entsündigen, ihr und eure Gefangenen.
    Wie die Aussagen der Bibel bwewise,, ist der lebende Mensch selber eine Seele. Eine Seele kann getötet werden. Die Bibel berichtet, dass auch Tiere Seelen sind.
    Die Lehre der unsterblichen Seele kommt von dem Philosophen Plato. Die abtrünnige Christenheit hatte nichts besseres zu tun, als diese Irrlehre aufzunehmen, damit sie die Menschen durch Angst gefügig machen konnte.
    Die Bibel lehrt allerdings, dass es eine Auferstehung geben wird. (Joh.5:28,29) Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören 29 und herauskommen werden, die, welche Gutes getan haben, zu einer Auferstehung des Lebens, die, welche Schlechtes getrieben haben, zu einer Auferstehung des Gerichts
    Über dieses Thema gibt die Bibel och viel mehr Auskunft. Doch um dies zu erfahren ist es das beste, dieses Buch (oder die Büchersammlung von 66 Büchern und 40 Schreibern) zu lesen.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.03.2015, 12:28   #35
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Balancetista Beitrag anzeigen
    An @spassiges

    Ich habe drei Fragen gestellt. Die kann man, wenn man will, mit drei Antworten beantworten. Hirntod ist eine Frage und einen andere war Hirninfarkt. Und dies Fragen unterscheide sich.

    Ich kann die Frage nicht selber beantworten, weil ich keine passende Literatur gefunden habe und auch nicht im Krankenhaus (UKA) arbeite und auch kein Mensch habe, der Horntod ist und den ich untersuche kann. Ich habe aber viel Bericht gelesen, angehört und gesehen, wenn Ärzte Hirntod diagnostiziert, wie das gemacht wird und was anschließend passiert. Alle Berichte laufen daraus - "wir haben Hirntod festgestellt, damit ist der Mensch tot - wir dürfen Organe entnehmen. "

    https://www.youtube.com/watch?v=ClAzYNDmauU

    Dies Fragen waren, aber zum nachdenken der ursprünglichen Antwort von Dir.

    Zitat:
    "ich denke, dass viele menschen glauben, die seele fliege beim sterbevorgang oder der Geist/die seele des sterbenden würde sich vom körper trennen, eben, weil
    der biologische vorgang des sterben eben so ist, wie ich das versucht habe zu beschreiben...
    dran ist aber an dieser vorstellung nichts"

    Ich glaube, dass die, heutigen, Neurologen auch nicht zu 100 % wissen was passiert, und wie das Gehirn funktioniert. Schon gar nicht, ob eine Seele im Gehirn sitzt.
    ich denke, wie du, dass wir das menschliche gehirn noch nicht völlig verstehen. was beim tod passiert wissen wir aber schon sehr genau und was danach passiert auch.
    soweit so schön.
    ich glaube eben nicht, dass beim sterbevorgang etwas herumfliegt, weg huscht, den körper verlässt oder was auch immer. ich glaube eben, dass sterben der vorgang ist, den ich versucht habe unjuristisch und unmedizinisch zu beschreiben.
    wieso hast du keine literatur dazu gefunden?
    meines wissens gibt es jede menge dazu, sowohl solche, die darüber schreibt dass die seele den körper verlässt, als auch solche, die dies eben nicht beschreibt.
    halt zu jeder auffassung gibt es etwas.
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 17.03.2015, 12:30   #36
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Jedes sich regende Tier, das am Leben ist, möge euch zur Speise dienen. Wie im Fall der grünen Pflanzen gebe ich euch gewiß das alles. 4 Nur Fleisch mit seiner Seele — seinem Blut — sollt ihr nicht essen. 5 Und außerdem werde ich euer Blut, das eurer Seelen, zurückfordern. Von der Hand jedes lebenden Geschöpfes werde ich es zurückfordern; und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, der sein Bruder ist, werde ich die Seele des Menschen zurückfordern. 6 Wer Menschenblut vergießt, dessen eigenes Blut wird durch Menschen vergossen werden, denn im Bilde Gottes hat er den Menschen gemacht. 1. Mose 9:3-6.
    1. Mose 2:7: Und Jehova Gott ging daran, den Menschen aus Staub vom Erdboden zu bilden und in seine Nase den Odem des Lebens zu blasen, und der Mensch wurde eine lebende Seele.
    4. Mose 31:19: Ein jeder, der eine Seele getötet hat, und ein jeder, der einen Erschlagenen berührt hat, ihr solltet euch am dritten Tag und am siebten Tag entsündigen, ihr und eure Gefangenen.
    Wie die Aussagen der Bibel bwewise,, ist der lebende Mensch selber eine Seele. Eine Seele kann getötet werden. Die Bibel berichtet, dass auch Tiere Seelen sind.
    Die Lehre der unsterblichen Seele kommt von dem Philosophen Plato. Die abtrünnige Christenheit hatte nichts besseres zu tun, als diese Irrlehre aufzunehmen, damit sie die Menschen durch Angst gefügig machen konnte.
    Die Bibel lehrt allerdings, dass es eine Auferstehung geben wird. (Joh.5:28,29) Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören 29 und herauskommen werden, die, welche Gutes getan haben, zu einer Auferstehung des Lebens, die, welche Schlechtes getrieben haben, zu einer Auferstehung des Gerichts
    Über dieses Thema gibt die Bibel och viel mehr Auskunft. Doch um dies zu erfahren ist es das beste, dieses Buch (oder die Büchersammlung von 66 Büchern und 40 Schreibern) zu lesen.
    das hat uns nun alle echte 100 meter feldweg weiter gebracht.
    wieso verschwendest du eigentlich deine zeit damit, uns immerzu aus der bibel zu zitieren? die meisten vons un haben eine und lesen können wir auch. also was soll das???
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2015, 23:53   #37
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von spassiges Beitrag anzeigen
    das hat uns nun alle echte 100 meter feldweg weiter gebracht.
    wieso verschwendest du eigentlich deine zeit damit, uns immerzu aus der bibel zu zitieren? die meisten vons un haben eine und lesen können wir auch. also was soll das???
    Die meisten haben zwar eine Bibel. doch wann hasst du das letzte mal darin gelesen? Viele besitzen Wörterbücher und Lexikas. Doch heisst das, dass sie die deutsche neue Rechtschreibung beherrschen oder alles wissen, was in den Lexikas steht?
    So ist es auch bit der Bibel.Die meistenbesitzen eine, aber die wenigsten befassen sich ernsthaft mit ihrem Innhalt.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.03.2015, 23:55   #38
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von spassiges Beitrag anzeigen
    das hat uns nun alle echte 100 meter feldweg weiter gebracht.
    wieso verschwendest du eigentlich deine zeit damit, uns immerzu aus der bibel zu zitieren? die meisten vons un haben eine und lesen können wir auch. also was soll das???
    Die meisten haben zwar eine Bibel. doch wann hasst du das letzte mal darin gelesen? Viele besitzen Wörterbücher und Lexikas. Doch heisst das, dass sie die deutsche neue Rechtschreibung beherrschen oder alles wissen, was in den Lexikas steht?
    So ist es auch bit der Bibel.Die meistenbesitzen eine, aber die wenigsten befassen sich ernsthaft mit ihrem Innhalt.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.03.2015, 13:16   #39
    spassiges
     
    Registriert seit: 26.01.2005
    Wohnort: auf einer burg
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 49
    Beruf: zauberin, nicht hexerin
    Beiträge: 1.530
    Renommee-Modifikator: 16
    spassiges wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von blum.solar Beitrag anzeigen
    Die meisten haben zwar eine Bibel. doch wann hasst du das letzte mal darin gelesen? Viele besitzen Wörterbücher und Lexikas. Doch heisst das, dass sie die deutsche neue Rechtschreibung beherrschen oder alles wissen, was in den Lexikas steht?
    So ist es auch bit der Bibel.Die meistenbesitzen eine, aber die wenigsten befassen sich ernsthaft mit ihrem Innhalt.
    und du schreibst die bibel, weil einige menschen möglicherweise nicht drin lesen, hier abermals ab??
    ich halte das für wenig sinnvoll, wenn ich ehrlich bin.
    __________________
    um sich in einer schafsherde wohl zu fühlen, muss man zuallererst schaf sein
    spassiges ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.03.2015, 23:33   #40
    blum.solar
    Gesperrt
     
    Registriert seit: 18.02.2010
    Alter: 59
    Beiträge: 1.230
    Renommee-Modifikator: 0
    blum.solar wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von spassiges Beitrag anzeigen
    und du schreibst die bibel, weil einige menschen möglicherweise nicht drin lesen, hier abermals ab??
    ich halte das für wenig sinnvoll, wenn ich ehrlich bin.
    Nicht jeder denkt wie du. Doch auch wenn dies bei den meisten der Fall ist, muss es nicht falsch sein.
    Wenn ein Haus brennt und die Feuerwehr die Bewohner retten will, ist diese dann Zimperlich? Sie WILL Menschenleben retten. Die Bibel ist ein besonderes Buch. Leider wird es von den meisten Menschen der heutigen Zeit ignoriert. Es kommen Gerüchte auf, die sich aber bei näherer Betrachtung als nicht haltbar erweisen.
    blum.solar ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    20-Jähriger stirbt nach Prügelattacke in Berlin Redaktion Soziales 83 25.11.2012 12:49


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:18 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.