Zurück   freenet.de Forum > Wissenschaft, Astrologie, Spiritualität, Esoterik > Astrologie & Spiritualität und Gothic

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 11.03.2017, 22:10   #21
    Balanceist
     
    Registriert seit: 23.07.2016
    Alter: 32
    Beiträge: 137
    Renommee-Modifikator: 2
    Balanceist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von hambos. Beitrag anzeigen
    Es sollte >> wie findet man Gott << heißen, denn finden, darauf kommt es an -
    Um etwas zu finden, muss man suchen oder der Zufall hilft ein.
    Balanceist ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.03.2017, 11:54   #22
    Miranda
     
    Registriert seit: 04.03.2017
    Alter: 94
    Beiträge: 111
    Renommee-Modifikator: 1
    Miranda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Balanceist Beitrag anzeigen
    Viele Menschen fragen sich: Wo hat sich Gott versteckt? Weis jemand wie man eine richtige Suche nach Gott durchführt? Oder gibt es einen, der sich Gedanken gemacht, um eine Lösung zu finden, vielleicht sogar ein Gerät, Messgerät erfunden hat, um Gott zu finden oder ein Experiment durchgeführt hat?
    Wie soll man etwas suchen (bzw. finden) das gar nicht existiert?
    _______________
    Manche meinen sie hätten etwas gefunden!
    können aber zwischen >finden< und >sich einbilden< nicht unterscheiden


    __________________
    Wo es keine Wahrheit gibt, da gibt es auch keine Gerechtigkeit.
    Miranda ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.03.2017, 22:12   #23
    ru1965
     
    Registriert seit: 24.02.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 818
    Renommee-Modifikator: 0
    ru1965 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    für wahrheit und besonders gerechtigkeit bin ich auch. nur leider bleibt das nur ein traum, der zusehens in immer weiterer ferne rückt!
    ru1965 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.03.2017, 16:49   #24
    Familienmensch637
     
    Registriert seit: 27.08.2016
    Alter: 62
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 2
    Familienmensch637 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Miranda Beitrag anzeigen
    Wie soll man etwas suchen (bzw. finden) das gar nicht existiert?
    _______________
    Manche meinen sie hätten etwas gefunden!
    können aber zwischen >finden< und >sich einbilden< nicht unterscheiden

    Was? Hast du die Auswirkungen des Schaffens Gottes nicht bemerkt? Lies mal Römer 1:20-32.
    Familienmensch637 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.03.2017, 23:40   #25
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.210
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @Familienmensch637,
    Zitat:
    Was? Hast du die Auswirkungen des Schaffens Gottes nicht bemerkt? Lies mal Römer 1:20-32.
    und was steht dort nach Luther?
    Zitat:
    Sie wissen, dass nach Gottes Recht den Tod verdienen, die solches tun; aber sie tun es nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.
    Immer wieder lustig, wenn Menschen einen Gott sprechen lassen, nur um ihre Ansichter unters Vok zu bringen. Gott, die Liebe per se, ein rächendes Ungeheuer, ein Kinderschlächter und ruheloser Tyrann...wie krank muss man sein, diese menschlichen Worte und Ansichten, dem Schöpfer der Welt zu unterstellen?

    Diese Religionen entlarven sich selbst, wenn sie "die Schalen des Zorns" öffnen, um mit der Angst des Menschen, ihre kruden, irren, An- und Absichten unters Volk bringen.

    Wenn man an Gott glaubt - und dies ist Jedem freigestellt - so kann es nur ein Gott der Liebe sein, oder keiner. Der Dualismus zwischen dem freien Willen und den 'Vorbestimmten', ist nur mit dieser 'Liebe' überwindbar.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.03.2017, 17:53   #26
    Miranda
     
    Registriert seit: 04.03.2017
    Alter: 94
    Beiträge: 111
    Renommee-Modifikator: 1
    Miranda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Familienmensch637 Beitrag anzeigen
    Was? Hast du die Auswirkungen des Schaffens Gottes nicht bemerkt? Lies mal Römer 1:20-32.
    Sie würden sich besser mal mit Tatsachen beschäftigen, als mit Lügenbücher
    __________________
    Wo es keine Wahrheit gibt, da gibt es auch keine Gerechtigkeit.
    Miranda ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.03.2017, 17:59   #27
    Miranda
     
    Registriert seit: 04.03.2017
    Alter: 94
    Beiträge: 111
    Renommee-Modifikator: 1
    Miranda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von ru1965 Beitrag anzeigen
    für wahrheit und besonders gerechtigkeit bin ich auch. nur leider bleibt das nur ein traum, der zusehens in immer weiterer ferne rückt!
    Es muß kein Traum bleiben -wenn man dafür Tut und Handelt.
    __________________
    Wo es keine Wahrheit gibt, da gibt es auch keine Gerechtigkeit.
    Miranda ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2017, 22:57   #28
    Familienmensch637
     
    Registriert seit: 27.08.2016
    Alter: 62
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 2
    Familienmensch637 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @Familienmensch637,
    und was steht dort nach Luther? Immer wieder lustig, wenn Menschen einen Gott sprechen lassen, nur um ihre Ansichter unters Vok zu bringen. Gott, die Liebe per se, ein rächendes Ungeheuer, ein Kinderschlächter und ruheloser Tyrann...wie krank muss man sein, diese menschlichen Worte und Ansichten, dem Schöpfer der Welt zu unterstellen?

    Diese Religionen entlarven sich selbst, wenn sie "die Schalen des Zorns" öffnen, um mit der Angst des Menschen, ihre kruden, irren, An- und Absichten unters Volk bringen.

    Wenn man an Gott glaubt - und dies ist Jedem freigestellt - so kann es nur ein Gott der Liebe sein, oder keiner. Der Dualismus zwischen dem freien Willen und den 'Vorbestimmten', ist nur mit dieser 'Liebe' überwindbar.
    Wo bleibt der Kontext? Warum wird von euch alles aus dem Zusammenhang gerissen? Was werden wohl die denken, die genauer hinsehen? Werden die das fair finden?
    Familienmensch637 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2017, 23:01   #29
    Familienmensch637
     
    Registriert seit: 27.08.2016
    Alter: 62
    Beiträge: 90
    Renommee-Modifikator: 2
    Familienmensch637 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Miranda Beitrag anzeigen
    Sie würden sich besser mal mit Tatsachen beschäftigen, als mit Lügenbücher
    Ich befasse mich mit Tatsachen, deshalb befasse ich mich mit der Bibel.
    Familienmensch637 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.03.2017, 23:07   #30
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.210
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @Familienmensch637,
    Zitat:
    Wo bleibt der Kontext? Warum wird von euch alles aus dem Zusammenhang gerissen? Was werden wohl die denken, die genauer hinsehen? Werden die das fair finden?
    was suchst du einen Kontext, wenn es um all die vielen Irrungen und Wirrungen geht, welche sich selbst in einem Menschenleben einstellen?

    Wie viele Theorien haben sich z.B. seit meinem Beginn des Interesses an diesen Dingen ergeben, und sind wieder verworfen worden. Der Kontext ist das tägliche Leben und fliessend.

    Fliessend, weil es keine endgültige Aussage geben kann. Wenn du berücksichtigst, dass das Leben des Universum noch vor ihm liegt, sind wir nur Kinder die lallen und sehr wenig verstehen.

    "Ich werde sein, der ich sein werde", meint 'Gott' zu Moses welcher nach dessen Namen fragte, und Sprachwissenschaftler bestätigen diese Aussage vom Futur des Hebräischen Urtextes. D.h. Gott wird erst kommen, und wir leben vielleicht noch in einer Art Planck-Zeit des Religiösen; was wiederum bedeutet, dass wir garnichts wissen, weder aus Büchern noch aus Experimenten.

    Und die "genauer" hinschauen, sind eigentlich ängstliche Wesen, welche ihr Dasein an eine Höhere Macht verschwenden, welche noch gar nicht da ist.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 01.04.2017, 19:47   #31
    Miranda
     
    Registriert seit: 04.03.2017
    Alter: 94
    Beiträge: 111
    Renommee-Modifikator: 1
    Miranda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Familienmensch637 Beitrag anzeigen
    Ich befasse mich mit Tatsachen, deshalb befasse ich mich mit der Bibel.
    Definieren Sie mal:

    Tatsache = .........................

    __________________
    Wo es keine Wahrheit gibt, da gibt es auch keine Gerechtigkeit.
    Miranda ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    zwiespalt mit gott mäuserennbahn Astrologie & Spiritualität und Gothic 36 22.12.2012 12:24


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.