Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 20.04.2017, 12:47   #81
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.524
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von PhilDecker Beitrag anzeigen
    Ja, mein lieber junger Freund - das wäre die Lösung unseres deutschen Problems :
    Ein deutscher Erdogan !!

    Also ein entschlossener Politiker, der endlich deutsche Interessen vertritt und der bereit ist, zum Wohle Deutschlands neue Wege zu gehen.
    Ich meine damit z. B. die gesetzliche Wiedereinführung /Reaktivierung der "Todesstrafe" für deutsche Amtsträger, die sich des Verrats an der legitimen Bevölkerung Deutschlands - mit Folgen schuldig gemacht haben, die unumkehrbar sind.
    Was mir daran nicht gefällt, ist lediglich die Bezeichnung "Strafe", die ich für missverständlich halte.
    Da die Liquidierung schmerzlos zu erfolgen hat, ist sie natürlich keine angemessene Strafe.
    Und der Zustand des Totseins entfällt als Strafe ebenfalls, da ein toter Kadaver nicht in der Lage ist, seinen Zustand als Strafe bewusst wahrzunehmen.

    Man erkennt an diesem kleinen Beispiel wieder einmal unschwer, wie die Bevölkerung durch Verfälschung von Sprache manipuliert wird.

    Es geht also bei einer gesetzl. Tötung keineswegs um Bestrafung, sondern um Entfernung schädlicher bis tumoröser Teile einer Gesellschaft, deren Funktion und Identität - also deren gesamte physische und psychische Existenz - sonst nicht mehr lebensfähig ist.
    Im Falle des Herrn Erdogan kann ich nur hoffen, dass seine geplante Verfassungsänderung noch vor der Verurteilung des inhaftierten Hetzers Deniz Yücel rechtskräftig wird.
    [SARKASMUS ON]
    Au ja! Dann können wir ja mind. 2/3 der deutschen Bevölkerung beseitigen, weil sie wahrscheinlich aus deiner Sicht zu antideutsch denkt. Und der Rest? Der hat's gut. Denn für ca. 27 Mio. Menschen hat es auf einmal genug Platz in DE. Nebenbei ein guter Beitrag gegen die Überbevölkerung auf diesem Planeten. DE sollte dann nach seiner Säuberung dafür sorgen, dass weltweit in allen Ländern "Erdogans" an die Macht kommen und ähnlich säubern. Der Planet wird aufatmen, wenn nur noch ca. 2,5Mrd.
    [SARKASMUS OFF]



    Weißt du was? Du bist noch übler als die Nazis. Die sprachen wenigstens noch von Todesstrafen, naja, bei der Endlösung der Judenfrage nicht mehr. Aber im üblichen Strafrecht wurden so manche zu Tode verurteilt. Und nach deiner Ansicht soll Hinrichtung keine Strafe sein? Wie soll das in einer Urteilsverkündung klingen? Der Angeklagte muss sich ja völlig verarscht vorkommen.

    Und wie ist es mit Menschenrechte? Wahrscheinlich aus deiner Sicht nur für "Menschen". Aber was Menschen sind, wirst du wohl anders definieren als die Biologen. Vermutlich ist jemand, der nicht mit der gebotenen Hingabe zu seinem Land steht, für dich kein Mensch.

    Es erinnert mich an meinen verstorbenen Großvater, der mal meinte, es müsste eine Mischung aus Hítler und Stalin die ganze Welt mit eisernem Besen regieren und säubern. Ich wusste aber auch, dass für ihn die Welt immer komplizierter und chaotischer erschien und er mehr aus der Laune heraus als wirklich ernst gemeint zu solchen Äußerungen sich hat hinreißen lassen.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.04.2017, 21:40   #82
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.273
    Renommee-Modifikator: 36
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen
    Was soll angepackt werden? Wo siehst Du politisch grundsätzlichen Reglementierungs- oder Steuerungsbedarf? Volkstümelei wie ihnen Rechte einfordern? Sozialromantik wie diese die Linken fordern? Anhand der Wählerstimmen sind das Klientels von deutlich unter 10% auf Bundesebene. So drängend können die Fragestellungen hier offenkundig nicht sein.

    Ich sehe weder Perspektivlosigkeit noch mangelnde Initiative. Die Dinge die Unruhe bringen werden konsequent abgeräumt.
    Ähm, senken wir die Steuern, oder doch nicht?
    Ermöglichen wir den zukünftigen Rentnern ein menschenwürdiges Altern? Mal sehen, oder auch nicht...
    Tun wir etwas für die immer maroder werdende Infrastruktur - später, nach der Wahl.
    Wollen wir denn auch mal das ungeliebte Thema Strafrecht angehen, oder lassen wir Vergewaltiger, Körperverletzer etc. weiter mit Bewährung davonkommen. Nur nichts anpacken - Never change a (rotting) running System.
    Halten wir denn den doofen deutschen Staatsbürger schon reif genug für Volksabstimmungen, wie in einer wahren Demokratie? Das sieht das (längst mal überarbeitet gehörte) deutsche Grundgesetz nicht vor.
    Und so weiter und so fort.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.04.2017, 23:47   #83
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 77
    Beiträge: 739
    Renommee-Modifikator: 2
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    es ist kein Geheimnis, dass die SPD abschmieren wird. Einem letzten Aufbäumen mit 100*%, folgt nun die Raffung von Ämtern, welche diese Träger doch bitte über die nächste Wahl als Juniorpartner erhalten möge.

    So wird der Siggi sich von seinem Job verabschieden, denn diese Position muss ja der Martin haben; welcher gerne seiner Chefin die Aktentasche hinterher trägt.

    Und @KreuzAs hat natürlich recht, man kann sich auch im Nichtstun einrichten, da macht man wenigstens keine Fehler und die Kohle stimmt mit oder ohne Engagement (selbst ein Tauber wird - trotz Watschen - weiter gefüttert).

    Man nehme eine simple Rheinbrücke bei Leverkusen. Die wahrscheinlich meistbefahrene Brücke Deutschlands. Sie rottet vor sich hin. Jetzt hat man eine Planungskommission installiert, welche wahrscheinlich Jahre benötigt, diese Brücke irgendwie 'über die Zeiten zu bringen'. Da fragt sich doch ein oller Kopp, wie die Deutschen es unmittelbar nach dem Krieg schafften, die zerstörten Rheinbrücken überhaupt wieder in Stand zu setzen?

    So sieht es aber in dieser Republik überall aus. Ein Flugplatz, der nicht fertig wird, ist ja auch nur ein Synonym für den fehlenden Willen, etwas gestalten zu wollen. Und wenn sie sich aufraffen zur Gestaltung, dann werden es Monsterbauten wie eine Philharmonie.

    Sie schaffen wie die Verrückten, überflügeln mit ihrer Produktion alle Länder Europas, haben aber keine Köpfe mehr, welche ihnen flüstern...."der Verbrennungsmotor ist out, entwickelt ein e-Auto". Und so gibt es Beispiele ohne Zahl. Diese Dagoberts schaffen für einen Geldschrank, aber nicht für ihr Land - und die Leute.

    In dieser Gemengelage treiben die Parteien herum wie Eisschollen und die mit der größten Klappe, stoßen die anderen, kleineren, aufgrund der Massenträgheit in alle möglichen Richtungen. Eine geschlossene, tragbare Fläche wird so natürlich nicht erreicht.

    Hätte der Martin nach seiner epochalen Wahl nicht mal etwas 'sagen' müssen? Irgendeinen Satz, welcher sein Programm verrät, seine Absichten und Richtungen? Er hat so wenig Mitreißendes, weshalb es wohl stimmt, wenn ein grob gestrickter Mensch wie Berlusconi, ihn einen Kapo nannte.

    Und ein Kapo ist nun mal kein Volkstribun.

    Einen Satz möchte ich der SPD in den Mund legen dürfen: "Wir sind die Neuen, welche hier was bauen sollen."
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.04.2017, 23:59   #84
    SF6
     
    Benutzerbild von SF6
     
    Registriert seit: 06.03.2016
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 561
    Renommee-Modifikator: 3
    SF6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Ähm, senken wir die Steuern, oder doch nicht?
    Ermöglichen wir den zukünftigen Rentnern ein menschenwürdiges Altern? Mal sehen, oder auch nicht...
    Tun wir etwas für die immer maroder werdende Infrastruktur - später, nach der Wahl.
    Wollen wir denn auch mal das ungeliebte Thema Strafrecht angehen, oder lassen wir Vergewaltiger, Körperverletzer etc. weiter mit Bewährung davonkommen. Nur nichts anpacken - Never change a (rotting) running System.
    Halten wir denn den doofen deutschen Staatsbürger schon reif genug für Volksabstimmungen, wie in einer wahren Demokratie? Das sieht das (längst mal überarbeitet gehörte) deutsche Grundgesetz nicht vor.
    Und so weiter und so fort.
    Das erinnert mich an einen inner ddr zur "jahresendprämie" kursierenden witz.
    Für wessis - ist sowas wie das 13. monatsgehalt

    Er brachte - die zu heute ähnliche situation - auf den punkt
    prämienstaffelung in form von "geistiger" lektüre
    * Funktionäre u. direktoren --- gauner im frack
    * Sekretärinnen----- nackt unter wölfen
    * Ingenieure --------so wie ihr heute arbeitet werdet ihr morgen leben
    * Meister-------- die gejagten
    * Arbeiter -------betrogen bis zum jüngsten tag
    * Rentner ------hunde, wollt ihr ewig leben
    * bekennende christen --- der herr wird euch geben was ihr verdient, solange müßt ihr halt warten
    __________________
    die Wahrheitskanzlerin -- so wahr mir Gott helfe
    was ihr alle nur wollt,uns geht's doch gut
    SF6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.04.2017, 15:12   #85
    danielermann
     
    Registriert seit: 23.04.2017
    Alter: 47
    Beiträge: 10
    Renommee-Modifikator: 1
    danielermann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    100%für Schulz. Die Spd macht sich echt lächerlich
    danielermann ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.04.2017, 19:05   #86
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.524
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Der Schulz-Effekt scheint zu verschwinden. In NRW sind SPD und CDU plötzlich wieder gleichauf.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/nrw.htm

    Grüne und Linke sind beide gefährdet, was die 5%-Hürde betrifft. Fliegen sie beide raus, dann gibt es plötzlich eine schwarz-gelbe Mehrheit, also etwas, was man in NRW am wenigsten erwartet.

    Die AfD liegt bei 8%. Doch was der Parteitag in Köln für diese Partei bewirkt, ist schwer zu sagen. Eher dürfte sie weiter fallen.

    Nun ist die Schleswig-Holstein-Wahl 1 Woche vor der NRW-Wahl. Und da liegt die AfD in der letzten Umfrage bei nur noch 5%.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/lan...g-holstein.htm

    Schafft sie es nicht in den Landtag, kann das für die AfD in NRW ein schlechtes Signal werden.

    Und wenn die AfD überraschend in NRW auch scheitert, dann ist schwarz-gelb dank einer starken FDP und schwachen Grünen und Linken gar nicht so unwahrscheinlich. Auch in Schleswig-Holstein ist wegen einer auch dort starken FDP und einer erstarkenden CDU alles möglich. Noch dazu kommt, dass Leute, die gegen ursprüngliches Vorhaben doch nicht die AfD wählen, eher dem schwarz-gelben Lager als dem linken Spektrum zuzuordnen sind.

    Es ist eine Art Rechtsverschiebung, wie es auch in Hamburg war. Die CDU wurde unter von Beust über die Schillpartei stark. Erst hat diese Protestwähler geweckt. Nach Schills unrühmlichen Abgang hat die CDU diese Wähler gewinnen können und 1 Periode mit abs. Mehrheit in HH regieren können. (Dass nach von Beusts Abgang die CDU abstürzte, ist ein anderes Thema.) Derzeit scheint ähnliches abzulaufen. Die AfD verliert - hauptsächlich zugunsten der CDU. Ob das letztlich sogar in Merkels Taktieren einbezogen ist?
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.04.2017, 21:00   #87
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 44
    Beiträge: 4.652
    Renommee-Modifikator: 21
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Meridian Beitrag anzeigen
    Der Schulz-Effekt scheint zu verschwinden. In NRW sind SPD und CDU plötzlich wieder gleichauf.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/nrw.htm

    Grüne und Linke sind beide gefährdet, was die 5%-Hürde betrifft. Fliegen sie beide raus, dann gibt es plötzlich eine schwarz-gelbe Mehrheit, also etwas, was man in NRW am wenigsten erwartet.

    Die AfD liegt bei 8%. Doch was der Parteitag in Köln für diese Partei bewirkt, ist schwer zu sagen. Eher dürfte sie weiter fallen.
    Ich muss gestehen, daß ich die Landespolitik in den letzten Wochen und Monaten eher vernachlässigt habe. Ich hatte weder Kontakt zu unserem Landtagsabgeordneten Meesters noch zu Börner und Phillip.

    Daher bin ich jetzt wirklich überrascht. Das die CDU echte Chancen in Nordrhein- Westfalen hat und die FDP sauber im zweistelligen Prozentbereich liegt hätte ich ad hoc nicht erwartet. Das die Grünen kippeln sieht man allenthalben, aber daß es in NRW auch PDS/ die Linke erwischt hatte ich auch nicht auf dem Schirm.

    Es zeigt aber wie "unsicher" die Menschen im Land und im Bund sind und wem man aktuell die größte Problemlosungskompetenz zuspricht. Wenn NRW sich das Mutterland der SPD schon nach einer christlich- liberalen Koalition "sehnt", wie wird sich dann erst Merkel im Herbst schlagen?
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.04.2017, 21:11   #88
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 76
    Beiträge: 7.240
    Renommee-Modifikator: 30
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von fagussylvatica Beitrag anzeigen
    Ich muss gestehen, daß ich die Landespolitik in den letzten Wochen und Monaten eher vernachlässigt habe. Ich hatte weder Kontakt zu unserem Landtagsabgeordneten Meesters noch zu Börner und Phillip.

    Daher bin ich jetzt wirklich überrascht. Das die CDU echte Chancen in Nordrhein- Westfalen hat und die FDP sauber im zweistelligen Prozentbereich liegt hätte ich ad hoc nicht erwartet. Das die Grünen kippeln sieht man allenthalben, aber daß es in NRW auch PDS/ die Linke erwischt hatte ich auch nicht auf dem Schirm.

    Es zeigt aber wie "unsicher" die Menschen im Land und im Bund sind und wem man aktuell die größte Problemlosungskompetenz zuspricht. Wenn NRW sich das Mutterland der SPD schon nach einer christlich- liberalen Koalition "sehnt", wie wird sich dann erst Merkel im Herbst schlagen?
    Wenn man die letze Umfrage vom Wochenende mit dem Wahlergebnis von 2012 vergleicht, dann verliert die SPD 5%, die Grünen 5,5% und die CDU gewinnt 7,5%!
    Was hat Hannelore Kraft da wohl falsch gemacht, Dass der Schulz-Effekt in NRW so schnell verraucht ist? Es könnte aber auch ein, dass die Bürger den Versprechen von Schulz nicht trauen?
    red-pike

    Geändert von red-pike (24.04.2017 um 21:22 Uhr)
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.04.2017, 13:33   #89
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.524
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    @red-pike

    Sie hat falsch gemacht, dass von ihr so gut wie nichts zu hören ist. Vielleicht hat sie sich zu sehr auf den Schulz-Effekt erlassen. Oer dass Albig 1 Woche vorher in Schleswig-Holstein gewinnen wird und die NRW-SPD mitreißen wird. Doch in der neuesten Umfrage ist in SH plötzlich die CDU vorn und die Regierungskoalition in Gefahr. Es sieht auf einmal nach schwarz-rot aus.

    Zu neuesten Bundesumfrage:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Vielleicht liege ich mit meiner Vorhersage richtig (die ich Ende Januar gemacht habe), wonach die SPD einen Höhenflug erleben wird, dieser aber vor der Wahl wieder abflacht, und die SPD ca. 25% holen wird. Also ungefähr ein ähnliches Ergebnis, das der vorigen Wahl entspricht.

    Die CDU liegt in dieser Umfrage bei 37% und in der politischen Stimmung sogar bei über 40%. Es deutet darauf hin, dass es immer mehr auf das Wahlergebnis von 2013 hinausläuft, aber diesmal mit FDP und AfD. Kommen beide rein, ist schwarz-gelb erneut nicht möglich. Neben der großen Koalition wäre aber Jamaika möglich. Würden sich die Grünen aber darauf einlassen, wäre ihr Untergang 2021 besiegelt (wenn sie nicht schon diesjahr untergehen).
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.04.2017, 11:29   #90
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.524
    Renommee-Modifikator: 30
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Immer spannender und offener werden die Landtagswahlen in SH und NRW.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/lan...g-holstein.htm

    Hier könnte durchaus die CDU gewinnen. Auch die FDP legt immer weiter zu. Und die AfD muss sich mit der 5%-Hürde befassen. Kommt diese nicht rein, dann kann durchaus schwarz-gelb drin sein (wenn z.B. AfD und Linke - beide 5% - nicht reinkommen...?).

    Die Grünen halten sich hier erstaunlich gut, aber sie könnten die klassische Situation erleben, wonach es ihnen nichts bringt wegen der SPD-Schwäche.

    Neben schwarz-rot sind aber auch Ampel und Jamaika möglich.

    Auch in NRW bleibt es spannend.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/nrw.htm

    Eine Umfrage hat ja einen Gleichstand von CDU und SPD vorhergesagt, nachfolgende wieder mehr für die SPD, doch nicht mehr so stark wie vor einigen Wochen. In der neuesten Forsa-Umfrage liegt die SPD bei 35%, in der vorigen Forsa aber bei 40%. Grüne und noch mehr Linke scheinen sich zu stabilisieren. Und sollte die CDU in SH wirklich besser abschneiden als die SPD, dann könnte sich das auch auf das NRW-Ergebnis auswirken und damit CDU und SPD nahe Gleichstand bringen. Und die FDP kann regelrecht frohlocken.

    Schneiden die Grünen in SH wirklich so gut ab wie in den Umfragen, kann sie das für NRW ein wenig stützen. Und wenn die AfD es in SH nicht schafft, dann droht auf einmal ein Überlebenskampf.

    Ich habe sowieso den Eindruck, dass die FDP in diesen beiden Bundesländern der AfD derzeit die Stimmen abjagt. Kubicki und Lindner sind ja relativ beliebt.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.04.2017, 21:34   #91
    fagussylvatica
     
    Benutzerbild von fagussylvatica
     
    Registriert seit: 12.09.2007
    Geschlecht: männlich
    Alter: 44
    Beiträge: 4.652
    Renommee-Modifikator: 21
    fagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Menschfagussylvatica ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Meridian Beitrag anzeigen
    Ich habe sowieso den Eindruck, dass die FDP in diesen beiden Bundesländern der AfD derzeit die Stimmen abjagt. Kubicki und Lindner sind ja relativ beliebt.
    In NRW wurde in den letzten Tagen eine bemerkenswerte AfD Postille vertrieben. Ein bemerkenswertes Machwerk mit einem Partienvergleich auf der letzten Seite und dem klaren Hinweis wen man wählen könne und wen nicht.

    Keine Frage, daß man aus Sicht der AfD nur die AfD uneingeschränkt wählen "dürfe", erstaunlich aber, daß die FDP als einzige andere Partei als "bedingt wählbar" eingestuft wurde. Dieses könnte einen kleinen Teil jener die "zähneknirschend" SPD oder CDU wählen "müssen" weil sie die AfD als unwählbar betrachten animieren vielleicht die FDP in Erwägung zu ziehen.
    __________________
    Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
    fagussylvatica ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.