Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Aktuelle Nachrichten

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 26.04.2017, 08:32   #1
    Redaktion
     
    Benutzerbild von Redaktion
     
    Registriert seit: 01.01.2012
    Geschlecht: Keine Angabe
    Beiträge: 193.978
    Renommee-Modifikator: 393
    Redaktion wird schon bald berühmt werden
    Standard Libyen fordert Patrouillenboote und weitere Ausrüstung von der EU

    Libyen fordert Patrouillenboote und weitere Ausrüstung von der EU

    Die libyschen Behörden haben der EU eine lange Liste mitAnforderungen zur Stärkung des eigenen Küstenschutzes zukommenlassen. Von bis zu hundert Meter langen Patrouillenbooten überschusssichere Westen bis hin zum Funkgerät reiche die Liste derAusrüstungen, die sich Libyen von den Europäern erhoffe, meldetedas ARD/WDR-Europastudio am Dienstagabend aus Brüssel.




    Weiterlesen...
    Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.04.2017, 14:47   #2
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Libyen fordert Patrouillenboote und weitere Ausrüstung von der EU
    Zitat:
    Die libyschen Behörden haben der EU eine lange Liste mit Anforderungen zur Stärkung des eigenen Küstenschutzes zukommen lassen. Von bis zu hundert Meter langen Patrouillenbooten über schusssichere Westen bis hin zum Funkgerät reiche die Liste der Ausrüstungen, die sich Libyen von den Europäern erhoffe, meldete das ARD/WDR-Europastudio am Dienstagabend aus Brüssel.
    hier ist erstens der Text falsch, denn die Patrouillenboote sind nicht hundert Meter lang, sondern es sollten 100 Stück sein. Sie möchten gerne, das deutsche 'Frettchen' haben, und das ist 60 Meter lang; die spinnen die Libyer!

    Libyen muss lediglich einen Hafen zur Verfügung stellen und die Bereitschaft, die aufgegriffenen Flüchtlinge, wieder aufzunehmen. Dann werden auch keine, unverantwortlichen Pfadfinder-Seeleute benötigt, welche mit ihren Kuttern die Fluchtbereitschaft der Afrikaner nur noch befeuern. Dies ist eine verdeckte Fluchthilfe. Es ist Aufgabe der europäischen Union die Flüchtlinge aufzufischen und nicht privater NGO's, welche im Mittelmeer den Kick unter dem Deckmantel der Seerettung suchen.

    Libyen muss nicht bewaffnet werden (schusssichere Westen gegen wen oder was?), denn gerade das enorme Waffenlager welches Ghaddafi anlegte, führte doch letztlich zu dessen Sturz und der Verbreitung des IS in Afrika (siehe Mali).

    Wann beginnen die europäischen Verantwortlichen mal an die Ursachen zu gehen und nicht an den Symptomen herumzuwerkeln?
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 18:30   #3
    Lobo727
     
    Registriert seit: 03.12.2004
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 382
    Renommee-Modifikator: 14
    Lobo727 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Hallo Brooklyn
    Ein sehr schöner Kommentar. Aber du weißt hoffentlich auch, dass die EU-Politiker und auch die zuständige Bundes- und Kommunalpolitiker, die hier Entscheidungen traffen sollen, noch "Nebenjobs" haben. Die sitzen bekanntlich in dem einen oder anderen Firmenvorstand oder Aufsichtsrat und wollen doch ihre Profite mit den Flüchtigen machen.Ob bei der Ausbildung, der Unterbringung oder der Bewachung von Flüchtlingen. Immer ist ein nicht unbeträchtlicher Geldbetrag im Spiel.


    Schönen Tag noch.
    Lobo727 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 19:18   #4
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.896
    Renommee-Modifikator: 32
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Redaktion Beitrag anzeigen
    Libyen fordert Patrouillenboote und weitere Ausrüstung von der EU

    Die libyschen Behörden haben der EU eine lange Liste mitAnforderungen zur Stärkung des eigenen Küstenschutzes zukommenlassen. Von bis zu hundert Meter langen Patrouillenbooten überschusssichere Westen bis hin zum Funkgerät reiche die Liste derAusrüstungen, die sich Libyen von den Europäern erhoffe, meldetedas ARD/WDR-Europastudio am Dienstagabend aus Brüssel.
    Weiterlesen...[/url][/B]
    Ich hätte gerne den Text gelesen, aber freenet wollte das nicht! Das übliche Problem!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 19:25   #5
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.896
    Renommee-Modifikator: 32
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Redaktion Beitrag anzeigen
    Libyen fordert Patrouillenboote und weitere Ausrüstung von der EU

    Die libyschen Behörden haben der EU eine lange Liste mit Anforderungen zur Stärkung des eigenen Küstenschutzes zukommen lassen. Von bis zu hundert Meter langen Patrouillenbooten über schusssichere Westen bis hin zum Funkgerät reiche die Liste der Ausrüstungen, die sich Libyen von den Europäern erhoffe, meldete das ARD/WDR-Europastudio am Dienstagabend aus Brüssel.

    Weiterlesen...[/url][/B]
    Sonderbar ist nur, dass es darüber schon älteren Berichte gibt!
    http://www.berliner-zeitung.de/polit...on-eu-26769088
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 22:24   #6
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi red-kite58,
    Zitat:
    Sonderbar ist nur, dass es darüber schon älteren Berichte gibt!
    http://www.berliner-zeitung.de/polit...on-eu-26769088
    geht es nicht vorrangig um den Artikel und weniger, wie dieser dem gemeinen Germanen übermittelt wird?

    Ich vermisse ein wenig deinen Kommentar zur Sache, weniger eine Analyse der Botschaft.

    Und diese Sache wurde heute in der EU entschieden (gegen den Widerstand 'interessierter Kreise' (wie Lobo schrieb), dass sinngemäß das eingefordert wird, was ich in meinem Beitrag erwähnte.

    Wenn Italien die EU zur Tätigkeit auffordert, weil die italienischen Häfen die Menge von 'Seeleuten' nicht mehr fassen, muss gehandelt werden. Aussitzen a la Merkel darf und kann nicht akzeptiert werden.

    Die Reiselust afrikanischer Menschen ist sehr ausgeprägt (zum Glück, sonst wären die frühen Menschen nicht bis Europa gewandert). Nun ist aber der humane Genpool bis an den Rand gefüllt und droht in das Rattensyndrom* umzukippen.

    Mit den Mitteln einer friedlichen Religion - welche außerdem eine Geburtenkontrolle ablehnt - ist die ungebremste Zuwanderung nicht in den Griff zu bekommen. Und ein gesellschaftlicher Selbstmord ist auch nicht im Sinne eines Paulus von Tarsos. Zehn Millionen 'Fremde' in einer (einigermaßen) homogenen Gesellschaft, sind noch tragbar, aber mit jeder Million mehr wird die Gesellschaft zerbrechen.

    Daher ist das Modell der CSU (welche ich im Übrigen nicht favorisiere) richtig. Ohne Obergrenze (Begrenzung und Auswahl) wird ein Zusammenleben (namentlich durch sehr fremde, kulturelle Formen) die Gesellschaft überdehnen.

    *https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...RGGpN-gf6AjEmg
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 22:39   #7
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.712
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    hi red-kite58,
    geht es nicht vorrangig um den Artikel und weniger, wie dieser dem gemeinen Germanen übermittelt wird?

    Ich vermisse ein wenig deinen Kommentar zur Sache, weniger eine Analyse der Botschaft.

    Und diese Sache wurde heute in der EU entschieden (gegen den Widerstand 'interessierter Kreise' (wie Lobo schrieb), dass sinngemäß das eingefordert wird, was ich in meinem Beitrag erwähnte.

    Wenn Italien die EU zur Tätigkeit auffordert, weil die italienischen Häfen die Menge von 'Seeleuten' nicht mehr fassen, muss gehandelt werden. Aussitzen a la Merkel darf und kann nicht akzeptiert werden.

    Die Reiselust afrikanischer Menschen ist sehr ausgeprägt (zum Glück, sonst wären die frühen Menschen nicht bis Europa gewandert). Nun ist aber der humane Genpool bis an den Rand gefüllt und droht in das Rattensyndrom* umzukippen.

    Mit den Mitteln einer friedlichen Religion - welche außerdem eine Geburtenkontrolle ablehnt - ist die ungebremste Zuwanderung nicht in den Griff zu bekommen. Und ein gesellschaftlicher Selbstmord ist auch nicht im Sinne eines Paulus von Tarsos. Zehn Millionen 'Fremde' in einer (einigermaßen) homogenen Gesellschaft, sind noch tragbar, aber mit jeder Million mehr wird die Gesellschaft zerbrechen.

    Daher ist das Modell der CSU (welche ich im Übrigen nicht favorisiere) richtig. Ohne Obergrenze (Begrenzung und Auswahl) wird ein Zusammenleben (namentlich durch sehr fremde, kulturelle Formen) die Gesellschaft überdehnen.

    *https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...RGGpN-gf6AjEmg
    Dass was du hier schreibst, ist also deiner Meinung nach alles zum Kommentieren dieses Artikels notwendig oder leidest du nur unter krankhaften nicht zu kontrollierenden Wortdurchfall?
    red-pike

    Geändert von red-pike (04.07.2017 um 22:41 Uhr)
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 22:47   #8
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi red-pike,
    Zitat:
    Dass was du hier schreibst, ist also deiner Meinung nach alles zum Kommentieren dieses Artikels notwendig oder leidest du nur unter krankhaften nicht zu kontrollierenden Wortdurchfall?
    wie meinen? Arbeite dich nicht an mir ab, sondern an den Tatsachen; schaffst du das?
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.07.2017, 23:19   #9
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.712
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    hi red-pike,
    wie meinen? Arbeite dich nicht an mir ab, sondern an den Tatsachen; schaffst du das?
    An dir gibt's für mich nichts abzuarbeiten!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.07.2017, 15:31   #10
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.495
    Renommee-Modifikator: 33
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    @ ...klyn
    die roten brüder sind wieder (eigentlich schon länger) mal auf dem provokationstrip.
    Also laß es in "sandkasten" laufen , sind keine silbe wert.
    Mehr als 2-zeiler sind eh nich ihre stärke, nachrichtenschieternachplapperer halt
    Ist aber schneller zu lesen als dein üblicher oft an der Sache vorbeigehender ausschweifende Wortsalat!
    Manche können halt ihren Meinung ohne Ausschweifungen in wenige Worte kleiden!
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.07.2017, 20:37   #11
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.933
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Der Hinweis auf das, was Libyen unter Gaddafi einmal hatte, bringt nach dem Zusammenbuch des Staates dort nicht sonderlich viel. Obendrein könnte die Befriedigung libyscher Materialanforderungen im Endeffekt billiger kommen und effizienter werden, zumal ja nicht gesagt ist, dass das Material damit in libyschen Besitz übergehen soll.

    Und auch wenn es ketzerisch klingen mag, werden libysche Kapitäne gegenüber NGO-Schiffen, die am liebsten halb Afrika nach Europa bringen würden, um die Übersiedler dort – hoch "moralisch" natürlich – den Staaten und Steuerzahlern aufs Auge zu drücken, nicht ganz so verständnisvoll handeln.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.07.2017, 21:58   #12
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.495
    Renommee-Modifikator: 33
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    Meinste?
    na dann kurz u. schmerzlos
    "dfvsgh"
    Das soll wohl ein Beispiel deiner überragenden Klugheit sein?
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.07.2017, 22:07   #13
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.712
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von SF6 Beitrag anzeigen
    Meinste?
    na dann kurz u. schmerzlos
    "dfvsgh"
    Entwickelst du dich jetzt zum beleidigenden Kindergartenkind zurück?
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.07.2017, 00:18   #14
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    die seltsame Gang der 'roten' sollte - bei allem Verständnis für ihr Alter - doch ein wenig bei der Sache bleiben. Und die Sache ist nun einmal diese: Libyen fordert Patrouillenboote und weitere Ausrüstung von der EU.

    Niemand ist gezwungen, längere Beiträge zu lesen.

    So ist zu erwarten, dass die 'Roten' mal 'Butter bei die Fische' tun; und wenn es ein intelligenter Einzeiler ist
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.07.2017, 00:37   #15
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.712
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen


    Niemand ist gezwungen, längere Beiträge zu lesen.

    Wenn du nur in der Lage bist , lange und in ihren Aussagen teilweise nicht zu treffenden Beiträge zu schreiben, dann ist und bleibt das dein Problem!
    Wenn du Schwierigkeiten mit meinen kurzen Beiträgen hast, dann ist das ebenfalls dein Problem! Du sollst beim Lesen meiner Beiträge eben nicht mehr von deiner verbleibenden Lebenszeit verbrauchen als ich beim Schreiben!
    Scheibe! Das sind wohl einige Zeilen zu viel!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.11.2017, 11:53   #16
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    um dem Nachrichtenticker wieder auf die Sprünge zu helfen und das ungeheuer wichtige Thema über Jeans-Preise zu killen:
    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...2HxxETbYCcXw7X
    schon bedenklich, wenn die Kanzlerin aller Deutschen es vorzieht, sich nach Afrika zu verp..., anstatt zu versuchen, eine Regierung für Deutschland (unter ihrer Führung versteht sich) zu schmieden.

    Nur damit sie letztlich Recht behält, die Flüchtlingskrise schultern zu können, wirft sie den afrikanischen Staaten Milliarden in den nie erschöpften Rachen.

    Es wäre so einfach, die Flüchtlingswelle zu stoppen, wenn man den Afrikaner ermöglichte, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, wenn man sie am Handel teilhaben lassen würde und nicht nur als Beute betrachtet, welche ausgeraubt gehört.

    Dann würde nämlich die Elfenbeinküste (als großer Lieferant von Kakao) seine Kinder in die Schule schicken können und den Preis für ihr Hauptexporterzeugnis, den Marktbedingungen anpassen. So aber bekommen sie ein Trinkgeld für dieses weltweit gefragte Erzeugnis ihres Bodens.

    Dass dies nur beispielhaft ist, sollte klar sein.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.11.2017, 16:23   #17
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @broo-klyn

    Zitat:
    schon bedenklich, wenn die Kanzlerin aller Deutschen es vorzieht, sich nach Afrika zu verp..., anstatt zu versuchen, eine Regierung für Deutschland (unter ihrer Führung versteht sich) zu schmieden.
    Unsinn, wozu soll sie keine Außenpolitik machen, wenn vollkommen offen ist, ob eine Koalition mit der SPD überhaupt zeitnah möglich ist. Deine Unsachlichkeit in Bezug auf die Kanzlerin ist Legende! Gehe einfach davon aus, dass die über geistige Bordmittel verfügt, um welche du sie beneiden solltest.


    Zitat:
    Nur damit sie letztlich Recht behält, die Flüchtlingskrise schultern zu können, wirft sie den afrikanischen Staaten Milliarden in den nie erschöpften Rachen.

    Deine Objektivität in Bezug auf die Kanzlerin ist zu bezweifeln.


    Zitat:
    Es wäre so einfach, die Flüchtlingswelle zu stoppen,

    ...es wäre einfach..., das spricht beeits Bände.



    Zitat:
    wenn man den Afrikaner ermöglichte, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, wenn man sie am Handel teilhaben lassen würde und nicht nur als Beute betrachtet, welche ausgeraubt gehört.

    Unsinn, andere Regionen haben sich den wirtschaftlichen Aufstieg erarbeitet, die Afrikaner bringen das in Ermangelung von entsprechenden Fähigkeiten bislang nicht fertig, was z.B. Asiaten sich erarbeiten.


    Zitat:
    Dann würde nämlich die Elfenbeinküste (als großer Lieferant von Kakao) seine Kinder in die Schule schicken können und den Preis für ihr Hauptexporterzeugnis, den Marktbedingungen anpassen. So aber bekommen sie ein Trinkgeld für dieses weltweit gefragte Erzeugnis ihres Bodens.

    Wenn die Kakaopreise nachhaltig steigen würden, dann würden in allen geeigneten Regionen die Farmen ihre Produktion aufstocken. Das wird in deinem Beispiel Kakao ohnehin so kommen. Die Behauptung, dass hohen Argrarpreisen keine Ausweitung der Angebotsmenge folgen würde, welche den Preis dann wieder sinken lässt, ist eine unkundige Laiendschtweise. Nur ein Anbieterkartell könnte zeitweise die Mengen dauerhaft zu verknappen versuchen. Wenn solches versucht würde, dann, so bin ich sicher, würde das Anbieterkartell bald schon wieder zerbrechen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.11.2017, 18:49   #18
    sf6
     
    Benutzerbild von sf6
     
    Registriert seit: 26.11.2017
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 24
    Renommee-Modifikator: 1
    sf6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...2HxxETbYCcXw7X
    schon bedenklich, wenn die Kanzlerin aller Deutschen es vorzieht, sich nach Afrika zu verp..., anstatt zu versuchen, eine Regierung für Deutschland (unter ihrer Führung versteht sich) zu schmieden.

    Nur damit sie letztlich Recht behält, die Flüchtlingskrise schultern zu können, wirft sie den afrikanischen Staaten Milliarden in den nie erschöpften Rachen.

    Es wäre so einfach, die Flüchtlingswelle zu stoppen, wenn man den Afrikaner ermöglichte, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, wenn man sie am Handel teilhaben lassen würde und nicht nur als Beute betrachtet, welche ausgeraubt gehört.

    Dass dies nur beispielhaft ist, sollte klar sein.
    @ ...klyn
    hast du das auch gesehen?
    http://www.daserste.de/information/r...video-100.html
    Diese doku bestätigt voll u. ganz deine einlassungen
    __________________
    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    (Merkel als Mitglied des DA 1989
    ________________________________
    die "Wahrheitskanzlerin" - so wahr mir gott helfe
    sf6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.11.2017, 21:04   #19
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Es ist fern jeglicher Realität zu glauben, man könne in Afrika den Menschen ein Land so aufbauen, dass dort eine nachhaltige Perspektive für ein auskömmliches Erwerbsleben vorhanden wäre. Es sind nicht nur korrupte Eliten in Afrika, welche das vom EU-Steuerzahler erarbeitete Geld schamlos in ihre eigene Tasche umleiten, sondern es ist die Mentalität der Menschen dort an sich so in der Tendenz.

    Unabhängig davon ist die Frage, mit welchem Recht Staaten Afrikas den leistungslosen geologischen Zufall Bodenschätze in der Erde für sich moralisch unanfechtbar als ihr Eigen werten sollten, da sie doch selbst unfähig sind, die Rohstoffe mit ihren eigenen intellektuellen Leistungen zu finden, fördern, noch verarbeiten könnten. : smf06
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.11.2017, 23:55   #20
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.875
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Es ist fern jeglicher Realität zu glauben, man könne in Afrika den Menschen ein Land so aufbauen, dass dort eine nachhaltige Perspektive für ein auskömmliches Erwerbsleben vorhanden wäre. Es sind nicht nur korrupte Eliten in Afrika, welche das vom EU-Steuerzahler erarbeitete Geld schamlos in ihre eigene Tasche umleiten, sondern es ist die Mentalität der Menschen dort an sich so in der Tendenz.
    Im Prinzip stigmatisierst Du die Menschen dort mit dieser Aussage zu "Untermenschen". Eine typisch kolonialistische Haltung, mit deren Begründung man diese Menschen seit Jahrhunderten unterdrückte und versklavte. Das dies weder der Realität noch irgendeiner Wahrheit entspricht, versteht sich von selbst, wenn man nur ein wenig in die Tiefe geht.

    Zitat:
    Unabhängig davon ist die Frage, mit welchem Recht Staaten Afrikas den leistungslosen geologischen Zufall Bodenschätze in der Erde für sich moralisch unanfechtbar als ihr Eigen werten sollten, da sie doch selbst unfähig sind, die Rohstoffe mit ihren eigenen intellektuellen Leistungen zu finden, fördern, noch verarbeiten könnten. : smf06
    Mit einer ähnlichen Begründung hatte der Gröfaz seine Blut und Bodentheorie und der daraus resultierenden "Landnahme" versucht zu rechtfertigen. Das ist einfach nur lächerlich, mit was Du hier aufwartest...
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist an.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Behindertensportverband fordert Sperren für weitere Länder Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 13.02.2017 13:41
    Ringer-Weltverband fordert weitere Informationen an Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 26.07.2016 11:10
    Richter Eckert fordert weitere FIFA-Reformen Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 26.02.2016 18:40
    Nach Niersbach Rücktritt: De Maizière fordert weitere Aufklärung Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 10.11.2015 14:10


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:28 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.