Zurück   freenet.de Forum > Finanzen, Recht & Immobilien > Mieter, Vermieter & Eigentum

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 02.02.2016, 06:08   #1
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.764
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard Probleme durch Rauchmeldereinbau

    In den meisten Bundesländern gilt inzwischen die Verpflichtung des Eigentümers einer Wohnung, dass diese mit Rauchmeldern ausgestattet sein muss. Diese Vorschrift ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Für Bayern gibt es für Altbauten noch eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2017. In Bayern wird in der entsprechenden Vorschrift verlangt, dass es in jedem Schlaf- oder Kinderzimmer und in jedem Flur der zu einem Aufenthaltsraum führt, mindestens je ein Rauchmelder installiert sein muss..
    Die Wohnung meiner Mutter enthält im Eingangsbereich einen Gang, der zu Wohnzimmer und Küche führt. Vom Wohnzimmer kommt man über einen kleinen Vorraum zu Kinderzimmer, Schlafzimmer und Bad. Wenn ich die Vorschriften richtig interpretiert habe, müssten in dieser Wohnung (66 qm) 5 Rauchmelder installiert werden.

    Die Fehlalarme von Rauchmeldern werden in einigen Städten inzwischen zu einem Problem für die Feuerwehr, die durch einem Fehlalarm daran gehidert wird bei einem wirklichen Brand zur Stelle zu sein.
    Ich habe eine mathematische Ausbildung und deshalb rechne ich mal ein wenig.
    Wenn man unterstellt, dass ein Rauchmelder in seiner 10 jährigen Lebenszeit durchschnittlich nur einen Fehlalarm auslöst (das ist sehr niedrig geschätzt) und man pro Wohnung einer Wohnanlage mit etwa 3 Rauchmeldern rechnet, dann ergibt sich daraus bei 200 Wohnungen etwa 1 Fehlalarm pro Woche. Bei einer Millionenstadt wie München würden die Fehlalarme die Feuerwehr gänzlich blockiern oder aber die Menschen würden sich an die Fehlalarme derart gewöhnen, dass sie auf diese und natürlich auch auf den echten Alarm nicht mehr reagieren würden.
    Das kann doch wohl nicht der Sinn der Rauchmelder sein.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.02.2016, 18:07   #2
    Fortran
     
    Benutzerbild von Fortran
     
    Registriert seit: 16.12.2015
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 54
    Beiträge: 174
    Renommee-Modifikator: 2
    Fortran hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Rauchmelder...business...

    Es wäre wunderbar, wenn das Leben wie die Mathematik schlechthin funktionieren würde . Letztendlich könnte man dann auch immer wieder getrost den Umkehrschluß anwenden. Leider, leider...da lässt die mathematische Logik meist hängen, zumindest, wenn Menschen in ihre Finger im Spiel haben.
    Bevor die Rauchmelder publik gemacht wurden, erschienen bundesweit enorm viele Nachrichten bezüglich Wohnungs(schwel)brände etc., schon mystisch ....
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Installation zum SCHUTZ vor Bränden lediglich einen sekundäre Angelegenheit ist...
    Primär könnte es darum gegangen sein, mehr Kontrollmöglichkeiten im Vorfeld zu schaffen. Immerhin lassen sich in solchen Rauchmeldern super Minicams und Minimics einbauen . Ganz abwegig ist er Gedanke zumindest in Anbetracht er letzten Entwicklungen durchaus nicht.
    Mit Angst lässt sich gut Geschäfte machen und politische Ziele erreichen. Logisch und zweckmäßig an die Bevölkerung bringen, lassen sich solche Unterfangen immer.
    Einfach mal so ein Gedanke. Warum sonst wurde nicht dort ein Rauchmelder vorgesehen, wo die meisten Brände entstehen: in der Küche!!
    Denn in der Tat, ein einziger Rauchmelder pro Etage müsste nach Adam Riese ausreichen. (sogar, wenn man der Theorie der Kontrolle folgt )
    __________________
    Die Erde ist die geduldigste Mutter der Welt, aber in 13000 Jahren wird sie sich umdrehen und damit die Welt ihrer Kinder erneut auf den Kopf stellen!
    Fortran ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.02.2016, 21:29   #3
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.712
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Ihr habt Rauchmelder, die mit der Feuerwehr verbunden sind? Nobel, nobel....
    Ich habe hier 2 Stück in der Wohnung. Die machen allerdings nur Krach wenns brennt, bzw. raucht, so das man die Wohnung noch verlassen kann.
    Fehlalarm hatte ich auch noch keinen und wenn doch mal einer kommen sollte, kann man mit einem Besenstiel von unten dran klopfen und das Teil geht (angeblich) sofort aus.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 13.02.2016, 20:37   #4
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.764
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Ihr habt Rauchmelder, die mit der Feuerwehr verbunden sind? Nobel, nobel....
    Du hast eine blühende Phantasie.

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Ich habe hier 2 Stück in der Wohnung. Die machen allerdings nur Krach wenns brennt, bzw. raucht, so das man die Wohnung noch verlassen kann.
    Fehlalarm hatte ich auch noch keinen und wenn doch mal einer kommen sollte, kann man mit einem Besenstiel von unten dran klopfen und das Teil geht (angeblich) sofort aus.
    Falls du in der Wohnung bist mag das durchaus so funktionieren wie du es sagst, aber andernfalls ruft dann möglicherweise ein genervter Nachbar die Feuerwehr und dann siehe mein Eingangsbeitrag.

    Am Rande: Wenn der Fehlalarm wegen Überalterung der Batterie ausgelöst wird haftet der Wohnungsbesitzer (derjenige, der in der Wohnung lebt, falls nicht ein spezieller Vertrag mit dem Wohnungseigentümer die Verantwortung für die Feuermelder anders gestaltet) für die Kosten eines derartigen unnötigen Feuerwehreinsatzes.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2016, 18:33   #5
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.712
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Ich hafte für gar nix. Die Teile hat der Vermieter bezahlt und anbringen lassen, ergo...
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2016, 18:59   #6
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.764
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Zitat:
    Zitat von KreuzAs Beitrag anzeigen
    Ich hafte für gar nix. Die Teile hat der Vermieter bezahlt und anbringen lassen, ergo...
    Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass der Vermieter die Teile bezahlt und anbringt oder anbringen lässt.
    Daraus folgt zunächst mal nichts.
    Der Vermieter kann die regelmäßige Überprüfung der Geräte (und den Ersatz der Batterien) mit einem entsprechendem Schreiben in die Verantwortung des Mieters legen. Wenn er das nicht tut haftet er so wie du es dargestellt hast. Bei großen Organisationen dürfte es häufig so gehandhabt werden. Wenn der Vermieter aber eine Privatperson ist, wird er wohl, vor allem aus Gründen der Praktikabilität, die Verantwortung an den Mieter delegieren. Bei der Wohnung meiner Mutter wird es wohl so gemacht werden.

    Hinweis zum Kauf von Rauchmeldern: Empfehlenswert sind nur Rauchmelder mit einer Li-Io-Batterie, die genau so lange hält wie der Rauchmelder selbst (etwa 10 Jahre) und die deshalb nicht ausgetauscht werden kann.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 28.03.2016, 22:35   #7
    blackabby
     
    Benutzerbild von blackabby
     
    Registriert seit: 29.12.2007
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 49
    Beiträge: 594
    Renommee-Modifikator: 11
    blackabby wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Im Schreiben von meinem Vermieter steht:

    "...Die Kosten für die Anschaffung und Installation der Rauchmwarnelder werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen umgelegt.Pro Rauchwarnmelder betragen diese Kosten höchstens 0,20 Euro pro Monat. Wir gehen davon aus, das durchschnittlich 4 Rauchwarnmelder je Wohnung installiert werden, was eine Mietanpassung von weniger als 0,80 Euro pro Monat bedeuten würde. Über die genaue Höhe erhalten Sie nach Abschluss der Maßnahme eine gesonderte Mitteilung."

    Ich bin dann mal gespannt, wie lange diese ach so niedrige Mietanpassung den bestehen bleibt und wieviel mich der Spaß dann im Endeffekt kostet.

    Schön find ich auch diese Stelle:
    "...Der Monteur muß in jedem Fall unsere neuen Rauchwarnmelder installieren, auch wenn bereits Rauchwarnmelder vorhanden sind. Ihre eigenen Rauchwarnmelder können Sie demontieren oder hängen lassen, das bleibt Ihnen selbst überlassen..."

    Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass da einem bestimmten Hersteller finanziell unter die Arme gegriffen werden soll.

    Im Treppenhaus werden keine eingebaut, weil: "...Treppenhäuser außerhalb der Wohnung sind frei von sogenannten Brandlasten -also Gegenständen, wie z. B. Schuhschränken oder Teppichen - zu halten, so dass der Ausbruch eines Feuers in den Räumen sehr unwahrscheinlich ist."

    Wenn das nur so wäre. Meine direkten Nachbarn haben seit knapp 1 Jahr einen vollgestopften Schuhschrank im Treppenhaus stehen. Das interessiert aber keinen. Genauso wie die Tatsache, dass besagter Nachbar rauchend durch Treppenhaus und die Kellerräume marschiert und gerne mal die Zigarette am Boden austritt. Dazu kommt, dass sie vor ihrem Keller auch noch eine Menge Plumperquatsch gestappelt haben. Spricht als eigentlich alles für einen Rauchwarnmelder im Treppenhaus.

    Davon abgesehen wohne ich in dem Haus schon 20 Jahre und in der Zeit hat es weder in diesem noch in einem anderen Haus in dieser Siedlung gebrannt.(Ok, ich hatte zu dem Zeitpunkt auch nicht solche Nachbarn) Aber ich hab mich beim Umzug innerhalb des Hauses 2009 von meinen Rauchwarnmelder getrennt, da diese nicht wie angegeben 10 Jahre funktionierten, sondern mich andauernd um den Schlaf brachten. Und ich hab ein wenig Angst, dass das demnächst wieder der Fall ist.
    blackabby ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.04.2016, 21:07   #8
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.712
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von LittleThought Beitrag anzeigen
    Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass der Vermieter die Teile bezahlt und anbringt oder anbringen lässt.
    Daraus folgt zunächst mal nichts.
    Der Vermieter kann die regelmäßige Überprüfung der Geräte (und den Ersatz der Batterien) mit einem entsprechendem Schreiben in die Verantwortung des Mieters legen. Wenn er das nicht tut haftet er so wie du es dargestellt hast. Bei großen Organisationen dürfte es häufig so gehandhabt werden. Wenn der Vermieter aber eine Privatperson ist, wird er wohl, vor allem aus Gründen der Praktikabilität, die Verantwortung an den Mieter delegieren. Bei der Wohnung meiner Mutter wird es wohl so gemacht werden.

    Hinweis zum Kauf von Rauchmeldern: Empfehlenswert sind nur Rauchmelder mit einer Li-Io-Batterie, die genau so lange hält wie der Rauchmelder selbst (etwa 10 Jahre) und die deshalb nicht ausgetauscht werden kann.

    Gruß von LittleThought.
    Habe auch keinen Schriebs vom Vermieter bekommen. Ich glaube, die haben hier solche 10-Jahres-Brandmelder angebracht.
    Also, ist doch alles in Butter. Wenn die Dinger in 8 Jahren den Muck machen, gibts neue.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.04.2016, 22:46   #9
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.764
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Hallo KreuzAs !

    Es ging mir in meinem Eröffnungsbeitrag auch nicht um die Kosten oder die Verantwortung sondern um die Problematik, die durch die Fehlalarme zu erwarten ist. Angeblich kann speziell Hamburg schon ein Lied davon singen und blackabby konnte bei diesem Lied schon mitsingen.

    Gruß von LittleThought
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.04.2016, 20:17   #10
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.712
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Brandmelder sind doch in erster Linie mal dafür gedacht, die (ev. schlafenden) Bewohner zu wecken bzw, zum Verlassen der Hütte zu bewegen. Wenns also piept ist es entweder a. ein Fehlalarm, den man selbst beheben kann. Da wüsste ich wiederum nicht, wie sich das auf das Verhalten der Feuerwehr auswirken sollte, da die Melder (jedenfalls hier) nur Lärmmacher sind und nicht selbstständig die Feuerwehr alarmieren, oder b. es handelt sich tatsächlich um einen Brand und die damit verbundene Rauchentwicklung als Auslöser. In diesem Fall muss man selbstständig die Feuerwehr rufen, falls noch nicht andersweitig geschehen.

    Also entweder habe ich das System Rauchmelder in seiner Funktion noch nicht verinnerlicht, oder aber ihr habt da im Norden tatsächlich welche, die mit der Feuerwehr verbunden sind und bei Fehlalarm dann natürlich nerven, klar.

    Geändert von KreuzAs (05.04.2016 um 20:20 Uhr)
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.04.2016, 21:39   #11
    LittleThought
     
    Benutzerbild von LittleThought
     
    Registriert seit: 30.08.2004
    Geschlecht: männlich
    Alter: 69
    Beruf: Lehrer für Mathematik und Physik im Ruhestand
    Beiträge: 1.764
    Renommee-Modifikator: 20
    LittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nettLittleThought ist einfach richtig nett
    Standard

    Hallo KreuzAs !
    Sag mal stehst du gerade auf der Leitung?

    Wenn ein Rauchmelder Alarm auslöst ohne dass ein Brand existiert und der Bewohner der Wohnung nicht da ist, wird die Feuerwehr von einem Nachbarn alarmiert, der ja nicht weiß, dass gar kein Brand vorliegt und normalerweise auch die Wohnung nicht betreten kann und darf.
    Dieser Fall scheint in Hamburg häufig geworden zu sein.

    Gruß von LittleThought.
    __________________
    '
    Wir sollten mit dem, was wir für wahr halten, vorsichtig umgehen!
    Mit der Wahrheit haben wir nämlich ein Problem, wir kennen sie nicht.
    LittleThought ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.04.2016, 22:00   #12
    KreuzAs
     
    Benutzerbild von KreuzAs
     
    Registriert seit: 17.10.2002
    Alter: 52
    Beiträge: 9.712
    Renommee-Modifikator: 37
    KreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter MenschKreuzAs ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Tja, was soll mir das jetzt sagen? Das es in Hamburg zu viele Wohnungen ohne (funktionierende) Nachbarschaft gibt?
    Wenn ich in Urlaub fahre, das Ding geht los und meine Nachbarin (die auch den Schlüssel hat) riecht nichts brenzliges, guckt aber trotzdem nach und findet nichts, also sieht auch keine Veranlassung die Feuerwehr zu rufen - sorry, ich kann das nicht ganz nachvollziehen.
    KreuzAs ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 18.05.2016, 16:28   #13
    habub7
     
    Registriert seit: 06.06.2013
    Alter: 40
    Beiträge: 128
    Renommee-Modifikator: 5
    habub7 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Für Bayern gibt es für Altbauten noch eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2017. In Bayern wird in der entsprechenden Vorschrift verlangt, dass es in jedem Schlaf- oder Kinderzimmer und in jedem Flur der zu einem Aufenthaltsraum führt, mindestens je ein Rauchmelder installiert sein muss..
    Bin ich ja gespannt was da unser Vermieter macht, wahrscheinlich nix, aber dann kaufe ich mir selber so ein Ding, kostet ja nicht viel.
    habub7 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Grünen-Politiker Mutlu sieht durch WM-Affäre Probleme für Hamburg 2024 - "Höchstmögli Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 04.11.2015 14:22
    Bundesagentur für Arbeit hat Software-Probleme - landesweite Probleme in Jobcentern megggi Allgemeines & Nachrichten 3 26.04.2015 15:59


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:14 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.