Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 20.05.2017, 18:14   #81
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    (...)

    Die SPD und ihr Verlegenheitsführer hat keine Antworten geliefert, deshalb wird sie im September grandios abschmieren und uns eine neue, bleierne Zeit des Merkelismus* bescheren.

    *Versatzstücke des Sozialismus gepaart mit christlich, konservativen Lügenkonstruktionen und Lobbyismus.
    Ist der Merkelismus dem Merkantilismus ähnlich?

    Zur SPD: Wie schon gesagt: Im Falle einer krachenden Niederlage bei der BT-Wahl sollte sie in die Opposition gehen (wie bereits in NRW und SH). Und eigentlich sollte sie sich zumindest aus denjenigen Landtagsregierungen zurückziehen, wo sie Juniorpartner der CDU ist (z.B. Sachsen-Anhalt). Eigentlich sollte sie sich auch aus allen Landtagen mit Juniorpartnerschaft zurückziehen (auch Thüringen) und auch dort, wo sie zwar die größere Partei stellt, aber mit der CDU zusammen ist (z.B. Mecklenburg-Vorpommern). Dann hat sie die Gelegenheit, sich in einer selbstgewählten Klausur von mind. 3 Jahren neu zu finden. Ich rechne aber damit, dass sie zwar verlieren wird, aber nicht genug, um quasi ein "Reset" zu wagen.

    Merkel ist schwer zu schlagen. Sie hat das Geschick, sich alles zu eigen zu machen, was von der Opposition kommt und was ihr nützt. Beim Atomausstieg war es genauso (und völlig vergessen, dass sie diesen ein halbes Jahr zuvor erst verlängert hat).

    Merkel hat hier etwas Gemeinsames mit Bismarck: Sie hat das Gespür, wann sie etwas durchsetzen muss, was dem Volk wichtig ist. Bismarck machte es auch mit der Einführung der Krankenversicherung (was aber die damals verbotene SPD immer stärker einforderte). Doch im Gegensatz zu Bismarck hat Merkel keine Visionen.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.05.2017, 10:14   #82
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Auch dieses Hickhack macht die SPD immer unglaubwürdiger. Vor 1 Stunde:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148717.html

    Und jetzt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148729.html

    Da fällt mir nur ein: "Was geht mich mein Geschwätz von gestern an!?" (genauer: vor 1 Stunde)

    Die SPD bringt es noch fertig, einen möglicherweise guten Entwurf durch ihr eigenes Hickhack schlecht zu machen. Der Eindruck, dass die SPD nicht weiß, was sie will, dürfte weit mehr überwiegen als alle Inhalte, die sie bieten will.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.05.2017, 18:50   #83
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.952
    Renommee-Modifikator: 32
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Meridian Beitrag anzeigen
    Auch dieses Hickhack macht die SPD immer unglaubwürdiger. Vor 1 Stunde:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148717.html

    Und jetzt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1148729.html

    Da fällt mir nur ein: "Was geht mich mein Geschwätz von gestern an!?" (genauer: vor 1 Stunde)

    Die SPD bringt es noch fertig, einen möglicherweise guten Entwurf durch ihr eigenes Hickhack schlecht zu machen. Der Eindruck, dass die SPD nicht weiß, was sie will, dürfte weit mehr überwiegen als alle Inhalte, die sie bieten will.
    Es sieht aus, als ob in der SPD noch die entsprechenden Reviere und Zuständigkeiten abgesteckt werden müssen!
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.05.2017, 09:17   #84
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.940
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @red-kite58,
    was Wunder, wenn der Hl. St.Martin nur seinen Mantel teilen will. Das wird nix, mit diesen Genossen, die bräuchten einen Wehner, welcher die Kollegen einnordet.

    Eigentlich können die 'Christen' ihre dummen 'Programm-Papiere'* - welche viel versprechen, aber nichts aushalten - in der Schublade lassen, weil sich die SPD selbst zerlegt.

    *"mit mir wird es keine Maut (wahlweise Mehrwertsteuererhöhung) geben.". (Dr. Angela Merkel, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland)
    wie war doch gleich noch des spruch mit dem denken an deutschland bei nacht????

    jetzt weiß ich endlich woher meines schlafstörungen kommen. ich muss das mal mit meinem rechtsberater besprechen...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.05.2017, 10:19   #85
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Es ist passiert, wie ich es erwartet haben. Die Medien beschäftigen sich mehr mit dem Hickhack der SPD als mit deren Themen, die nebenbei auch noch gerne zerrissen werden. Das Verhalten der (oft sensationsgeilen) Medien muss man ja nicht gutheißen, aber sie gibt es nunmal. Und wer in der Politik ist, der sollte doch wissen, wie die Medien ticken. Wer es klug anstellt, kann sogar aus dem Gehabe der Medien Vorteile schöpfen. Die SPD tut es derzeit nicht.

    Aber auch Guttenberg und Wulff haben die Macht der Medien wohl unterschätzt.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.05.2017, 12:54   #86
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard erstmal schwarz-gelbe Mehrheit in Bundesumfrage seit langem

    Auch das war zu erwarten. CDU und FDP zusammen bei 48%, dabei 5% für "sonstige", macht also 47% für die restlichen Parteien.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm

    Die Union nahe der 40%-Marke, die FDP nahe der Zweistelligkeit, die SPD (wieder) bei 25%. Und auch die Zahl der Unentschlossenen scheint abzunehmen. Unter Umständen ist mit einem ähnlichen Ergebnis für schwarz-gelb von von 1990 zu rechnen (CDU/CSU 43,8%, FDP 11%). Für die SPD war das damals ein Tiefschlag mit 33,5%. Jetzt würde sie sich über so ein Ergebnis freuen. Doch so wie die SPD derzeit herum murkst, kann Merkel getrost Politik machen (was gewissermaßen ein nicht zu unterschätzender Wahlkampf ist) und auf den eigentlichen Wahlkampf verzichten.

    Bemerkenswert ist, dass eine solche Koalition trotz AfD, Linken und Grünen möglich wird. Demnach würden 6 Parteien in den Bundestag einziehen (CDU und CSU als eine Partei betrachtend). Bislang ist es noch nie geschehen, dass bei 6 Parteien eine große und eine kleine Partei eine Mehrheit schaffen. In NRW ist schwarz-gelb nur dank des knappen Scheiterns der Linken möglich.

    Auf Landesebene gab es allerdings schon Fälle, wo eine große Partei die abs. Mehrheit schaffte, obwohl 5 Parteien in den Landtag kamen, so 1990 in Sachsen von der CDU, die mehr bekam als SPD, Grüne, FDP und PdS zusammen, ebenso in Hamburg 2011, wo die SPD mehr holte als CDU, Grüne, Linke und FDP.

    Wie auch immer: Ein diskutiertes Jamaika-Bündnis rückt damit wieder in Ferne.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.05.2017, 17:38   #87
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    SPD-Karussell...

    http://www.n-tv.de/politik/Schulz-we...e19866375.html

    Auch wenn dieses Karussell wegen der Krebsdiagnose von Sellering ausgelöst wurde, halte ich es mehr oder weniger für Aktionismus, um einem drohenden Abstieg entlegen zu treten. So wie ein Fußballclub, der wegen eines drohenden Abstiegs in die 2. Liga Trainer wechselt.

    Aber die SPD macht es Schulz auch nicht leicht. Dauernd gibt es Querschläger.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15034815.html

    Ausgerechnet Steinbrück mit seiner 7. Kavallerie, die der SPD aber nicht genützt hat. Der FDP könnte das noch nützen. Hat er jetzt Angst, dass Schulz mehr als 25,8% rausholt? Ich glaube, diese Angst ist unbegründet. Indessen gibt es wütende Reaktionen auf Steinbrück:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15034815.html

    http://www.fr.de/politik/wut-auf-pee...appe-a-1286748

    So präsentiert sich als die SPD im Wahlkampf.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.

    Geändert von Meridian (30.05.2017 um 17:48 Uhr)
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.05.2017, 21:35   #88
    redhawk55
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 71
    Beiträge: 8.553
    Renommee-Modifikator: 34
    redhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreredhawk55 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Barley sprach von einem Aufwind für die gesamte SPD! Nun ist sie selbst durch den gesundheitlichen Abwind eines SPD-Ministerpräsidenten in einen Aufwindschlauch geraten! Dieser Aufwind beförderte einem Bundesministerin auf den Posten eines Regierungspräsidenten und die Generalsekretärin auf den Posten einer Bundesministerin. Ihr Nachfolger als Generalsekretär wird Hubertus Heil, der schon einmal einen Wahlkampf für die SPD in den Sand gesetzt!
    redhawk55
    redhawk55 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.06.2017, 05:52   #89
    bosch500
     
    Registriert seit: 21.07.2016
    Alter: 51
    Beiträge: 408
    Renommee-Modifikator: 2
    bosch500 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Martin, Martin, Martin, jetzt ruft doch alle mal mit, Martin, Martin, Martin.....


    bosch500 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.06.2017, 14:21   #90
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von bosch500 Beitrag anzeigen
    Martin, Martin, Martin, jetzt ruft doch alle mal mit, Martin, Martin, Martin.....


    Martinstag ist erst am 11. November. Doch da ist die Wahl bereits gelaufen. Auch wenn der sogenannte Martinisommer kommt.

    Die SPD kann sich schon mal nach dem Schicksal ihrer niederländischen (PvdA) und Frankreich (Sozialisten) informieren. Beide sind schwer abgestürzt und unter der 10%-Marke.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.06.2017, 16:23   #91
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.762
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Meridian Beitrag anzeigen
    Martinstag ist erst am 11. November. Doch da ist die Wahl bereits gelaufen. Auch wenn der sogenannte Martinisommer kommt.

    Die SPD kann sich schon mal nach dem Schicksal ihrer niederländischen (PvdA) und Frankreich (Sozialisten) informieren. Beide sind schwer abgestürzt und unter der 10%-Marke.
    Dann sollte sich aber die SPD bis zur Bundestagswahl von den Auswirkungen der Schafskälte sehr schnell erholen! Das muss nun die durch die Personalrotation in der SPD ins Ministeramt gespült wurde, nicht mehr verantworten!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2017, 11:53   #92
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Vielleicht löst das die Probleme des Martin Schulz.

    https://www.welt.de/satire/article16...tere-Frau.html

    Einfach den Macron machen.

    Oder er heiratet eine 24 Jahre jüngere Frau. Trump hat damit seine Wahl auch gewonnen. Aber mit dem Hände-Halten wird das schwierig.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 19.06.2017, 22:46   #93
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.762
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Meridian Beitrag anzeigen
    Vielleicht löst das die Probleme des Martin Schulz.

    https://www.welt.de/satire/article16...tere-Frau.html

    Einfach den Macron machen.
    Oder er heiratet eine 24 Jahre jüngere Frau. Trump hat damit seine Wahl auch gewonnen. Aber mit dem Hände-Halten wird das schwierig.
    Wir sind nicht in Amerika! Torsten Albig kostete seine Liason mit einer anderen Frau sein Ministerpräsidentenamt!
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.06.2017, 17:48   #94
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.792
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Gundlegende Probleme, warum die SPD es schwer gegen Merkel hat.

    http://www.zeit.de/politik/deutschla...merkel-chancen

    Und wenn die SPD gute Vorstöße macht, macht Merkel sie sofort zu eigen, besonders in der Außenpolitik, für die die SPD zuständig ist. Bsp: Die von den USA beschlossenen verschärften Sanktionen gegen Russland, die der EU auch wirtschaftlich schaden können. Her protestierten erst Gabriel und Schulz dagegen, Merkel darauf auch, ohne die beiden mit einem Wort zu erwähnen. Auch der Abzug aus der Bundeswehr aus Incirlik wurde v.a. von der SPD gewünscht. Merkel, der klar ist, dass das Volk laut Umfragen diesen Abzug mehrheitlich will, folgte nach, wiederum, ohne Schulz zu erwähnen.

    Natürlich gibt es auch andere Gründe, warum die SPD so schlecht dasteht. Die Hartz4-Reformen dürften so viele ihr immer noch übelnehmen.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Schwesig und Barley fordern mehr Geld für Bildung Redaktion Aktuelle Nachrichten 3 24.10.2016 18:45
    FIFA-Skandal: Blatter sieht sich weiterhin als "Opfer" Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 22.12.2015 11:20
    Stöger sieht weiterhin kein Podolski-Comeback in Köln Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 18.09.2015 12:20


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:26 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.