Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Internationale Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 22.10.2017, 14:26   #61
    marenvogt2
     
    Registriert seit: 23.02.2015
    Alter: 33
    Beiträge: 15
    Renommee-Modifikator: 3
    marenvogt2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Ich weiß zwar nicht wie das ganze ausgehen wird, aber ich hoffe das es nicht zu Ausschreitungen kommt und den Menschen etwas zustösst. Das ist meiner Meinung nach das wichtigste.
    marenvogt2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.10.2017, 17:08   #62
    Kreti&Pleti
     
    Registriert seit: 02.04.2016
    Alter: 57
    Beiträge: 210
    Renommee-Modifikator: 2
    Kreti&Pleti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    Ich finde die Antworten, welche @Krethi&Plethi für das Thema fand, nicht unzutreffend.

    Wenn es nur um Subsidarität ginge, wie @woipe konstatierte, so hätte sicherlich kein Mensch etwas dagegen. Es geht aber um lokalen Egoismus welchen man auch aus Bayern vernehmen konnte, als sie sich 'fragten' warum sie für die ewige Pleitestadt Berlin zahlen sollten. ............
    Eben, aus diversen Aussgen dieser Regionen lässt sich exakt dieser Egoismus ablesen.
    Bayern ist jetzt in der Situation Geber zu sein, wie es dazu kommen konnte lasse ich mal außen vor.
    Bis 86 aber war es selber Empfängerland und hatte dabei so gar nichts gegen die Solidarität aller anderen.
    Die politischen Bewegungen in Norditalien sprachen sehr häufig von Trennung vom "faulen" Süden.
    Über Brexit und dessen Beweggründe muss man, denke ich, erst gar nicht reden.
    Trumps "USA first" dürfte hierbei noch die klarste Aussagen sein.

    Solche und ähnlich Tendenzen sind zwar schon recht alt und immer unterschwellig vorhanden nur warum gerade jetzt sind sie überall so deutlich zutage getreten?
    Darum und um die bisherigen Folgen, wenn solche Verhalten sich durchsetzen, ging es mir.
    Dies ist fast weltweit zu beobachten und definitiv nicht ungefährlich.
    Kreti&Pleti ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 22.10.2017, 23:55   #63
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 13.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.313
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @Kreti&Pleti
    Zitat:
    ... gerade jetzt sind sie überall so deutlich zutage getreten? Darum und um die bisherigen Folgen, wenn solche Verhalten sich durchsetzen, ging es mir. Dies ist fast weltweit zu beobachten und definitiv nicht ungefährlich.
    der Mensch ist gefühlt noch immer einem Tribalismus unterworfen. Und im Gegensatz zu diesem 'Stammesdenken', ist die Globalisierung eine neue Gefahr, welche man nicht einschätzen kann. Der Massendruck durch 'unterprivilegierte', welche einem den Boden und die Arbeit streitig machen. Die Lobby, welche man nicht benennen kann, und welche doch in Wahrheit die Politik vor sich hertreibt. Eine unsichtbare Geldpolitik, welche keinen Gegenwert mehr hat, sondern nur noch einen sich hebenden oder senkenden Daumen einer Ratingagentur.

    Dies sehe ich vorrangig als Emporkommen dieses Neonationalismus, welcher durch ein 'XYZ-first' ausgedrückt wird.

    Zeit-Philosophisch sind wir wohl in der Situation einer selbstgefälligen Bourgeoisie, welche ihre Ängste in einer Rousseau' amour de soi* sucht, weil eine deformierte Gesellschaft den Menschen nicht mehr auffängt.

    * Selbstliebe
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 23.10.2017, 08:27   #64
    Kreti&Pleti
     
    Registriert seit: 02.04.2016
    Alter: 57
    Beiträge: 210
    Renommee-Modifikator: 2
    Kreti&Pleti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    @Kreti&Pleti
    der Mensch ist gefühlt noch immer einem Tribalismus unterworfen. Und im Gegensatz zu diesem 'Stammesdenken', ist die Globalisierung eine neue Gefahr, welche man nicht einschätzen kann. Der Massendruck durch 'unterprivilegierte', welche einem den Boden und die Arbeit streitig machen. Die Lobby, welche man nicht benennen kann, und welche doch in Wahrheit die Politik vor sich hertreibt. Eine unsichtbare Geldpolitik, welche keinen Gegenwert mehr hat, sondern nur noch einen sich hebenden oder senkenden Daumen einer Ratingagentur.

    Dies sehe ich vorrangig als Emporkommen dieses Neonationalismus, welcher durch ein 'XYZ-first' ausgedrückt wird.

    Zeit-Philosophisch sind wir wohl in der Situation einer selbstgefälligen Bourgeoisie, welche ihre Ängste in einer Rousseau' amour de soi* sucht, weil eine deformierte Gesellschaft den Menschen nicht mehr auffängt.

    * Selbstliebe
    Wäre eine nachvollziehbare Erklärung, vor allem auch für die Verhältnisse im arabischen Raum die ja doch noch weit mehr in einem Tribalismus verhaftet sind.
    Willkürliche Grenzziehungen in ehemaligen Konolialstaaten tun da ihr übriges.
    Wie könnte man solches, zumindest in Europa, zu "Vernunft" bringen?
    Es sollte doch genug geben die nicht erst wieder auf "leidvolle" Erfahrungen zurückblicken wollen.
    Schon Opa meinte in 70ern den Leuten fehlt wohl wieder mal ein Krieg und schüttele den Kopf.
    Kreti&Pleti ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Referendum in Katalonien: Pique ruft zu friedlichem Verhalten auf Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 29.09.2017 09:10
    Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 25.03.2017 18:30
    Katalonien-Rundfahrt: Valverde übernimmt Gesamtführung Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 24.03.2017 18:01
    Quintana holt Gesamtsieg bei Katalonien-Rundfahrt Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 27.03.2016 15:40
    Guardiola kandidiert bei Regionalwahlen in Katalonien Redaktion Aktuelle Nachrichten 1 20.07.2015 23:41


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.