Zurück   freenet.de Forum > Finanzen, Recht & Immobilien > Mieter, Vermieter & Eigentum

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 22.12.2017, 13:19   #1
    Nihilinho
     
    Registriert seit: 22.12.2017
    Alter: 27
    Beiträge: 3
    Renommee-Modifikator: 0
    Nihilinho befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard Immobilienverkauf

    Hey Leute, ich spiele mit dem Gedanken meine Immobilie zu verkaufen.

    Habt ihr Tipps was ich beachten sollte? Wie lasse ich am besten den Wert ermitteln? Habe Online schon ein paar Angebote gefunden, bin aber noch skeptisch.

    Macht ein Makler Sinn?

    Gibt es hier neben Engel und Völkers noch andere große, überregionale?

    Lage ist gut. In der Dortmunder Innenstadt. Sollte also genug Interessenten geben.

    Gruß

    Nils
    Nihilinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 26.12.2017, 15:41   #2
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 36
    Beiträge: 3.344
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Nihilinho Beitrag anzeigen
    Hey Leute, ich spiele mit dem Gedanken meine Immobilie zu verkaufen.

    Habt ihr Tipps was ich beachten sollte? Wie lasse ich am besten den Wert ermitteln? Habe Online schon ein paar Angebote gefunden, bin aber noch skeptisch.

    Macht ein Makler Sinn?

    Gibt es hier neben Engel und Völkers noch andere große, überregionale?

    Lage ist gut. In der Dortmunder Innenstadt. Sollte also genug Interessenten geben.

    Gruß

    Nils

    Handelt es sich um ein EFH oder ist das Gebäude ein MFH?

    Ich persönlich habe mit Engel & Völkers sowohl in Berlin als auch in einem süddeutschen Bundesland stets beste Erfahrungen gesammelt. Sowohl, was Vermietungen, als auch den Immobilienverkauf angeht. Zu beachten ist, dass Engel & Völkers mit Franchisepartnern arbeitet.

    Allerdings würde ich mich nicht von den Wertermittlungen von Maklern beeindrucken lassen. Ein Immobilienmakler muss mir einen Mehwert zur Selbstvermarktung bringen. Dabei habe ich kein Problem, eine Maklerprovision zu bezahlen. Für mich zählt unter dem Strich das gute Ergebnis. Es ist keine kluge Linie, Maklerprovisionen zu vermeiden, denn ein wirklich angesehener Makler kann und darf sich auf solche Provisionsvermeidungsstrategien nicht einlassen.

    Bei meinen Vorstellungen über den Verkaufspreis habe ich eine angenommene Preisentwicklung unterstellt, um den Zielpreis zu schätzen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.01.2018, 13:16   #3
    Nihilinho
     
    Registriert seit: 22.12.2017
    Alter: 27
    Beiträge: 3
    Renommee-Modifikator: 0
    Nihilinho befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Frohes neues Jahr

    Es handelt sich um ein MFH.

    Danke für deine Erfahrungen, das hilft schon etwas.

    Hier mal der aktuelle Stand: Ich habe bei den meiner Ansicht nach 3 größten Vergleichsportalen für Makler eine Immobilienbewertung eingeholt und nun zusätzlich noch einen Immobiliengutachter kontaktiert.

    Ein Vergleichsportal war sehr schnell und freundlich. Habe nach einer auf den ersten Blick übersichtlichen Bewertung (Ferneinschätzung) einen Anruf erhalten (gewünscht) und auch diesem direkt einen vor Ort Termin ausgemacht, um die Immobilie auch von denen nochmals bewerten zu lassen.

    Die anderen beiden Portale waren entweder super unprofessionell oder zu langsam.

    Da ich mir bewusst Zeit lasse, um keinen überhetzten Entscheidungen zu treffen werde ich auch bei den persönlichen Einschätzungen durch die Fachleute am Ende mein Bauchgefühl entscheiden lassen, ob ich privat verkaufen möchte oder vielleicht einen der vorgeschlagenen Makler nutze. Engel&Völkers werde ich nun auch mal testen.

    Bin gespannt.

    Lieben Gruß,

    Nils
    Nihilinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.01.2018, 17:33   #4
    flitzblitz
     
    Registriert seit: 20.11.2013
    Alter: 49
    Beiträge: 37
    Renommee-Modifikator: 5
    flitzblitz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    schau ein, zwei Wochen die Preise auf den großen Immoprtalen (iscout, iwelt) in Dortmund an und finde darauf aufbauend einen realistischen PReis für die Immobilie. Die kannst Du dann dort ebenfalls selber einstellen. Wenn Du es gar nicht hinbekomsmt, nimm einen Makler dazu, möglichst einen mit geringer Courtage (als 4%).
    flitzblitz ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.01.2018, 17:32   #5
    Nihilinho
     
    Registriert seit: 22.12.2017
    Alter: 27
    Beiträge: 3
    Renommee-Modifikator: 0
    Nihilinho befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Aber meinst du nicht, dass ein Makler mit einer geringen Provision in der Regel auch nicht so qualitative Arbeit leistet. Natürlich ist er generell noch mehr an einem höheren Preis interessiert, aber ich würde als guter Makler auch irgendwann mehr nehmen.

    Mir geht es ja nicht nur um den Preis, sondern (sollte ich mich für den Verkauf entscheiden) auch um einen reibungslosen Ablauf.
    Nihilinho ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:22 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.