Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Deutsche Politik

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 29.03.2017, 18:02   #41
    red-kite58
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 70
    Beiträge: 7.848
    Renommee-Modifikator: 31
    red-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärered-kite58 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von michael_wegner Beitrag anzeigen
    Also meine Lieben Mitglieder und die ohne Glied ^^,
    was haltet Ihre eigentlich von der Meinung der FDP?

    Diese will für Deutschland ein Einwanderungsgesetz nach Kanadischem Vorbild.
    Da ich den Eindruck habe, dass der ein und andere hier diese Thematik etwas tiefgründiger bearbeitet hat, interessiert mich Eure Meinung dazu.


    Hier mal ein Link zudem was die liberalen so vor haben:

    https://www.liberale.de/content/fdp-...ngskonzept-vor


    MfG Euer

    M.W.
    Hast du dich wenigstens schon einmal mit dem kanadischen Einwanderungsgesetz beschäftigt?
    red-kite58
    red-kite58 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.03.2017, 00:44   #42
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.435
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Man kann alles kritisieren, aber vor allen Dingen wäre die Untätigkeit der jetzigen Koalitionsregierung zu nennen. Und egal, welche politische Kraft Vorschläge macht, so sind sie allemal besser, als das permanente Abducken hochbezahlter Spezialisten des Möglichen (so ist Politik wohl definiert).
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.04.2017, 09:05   #43
    Chronos
     
    Benutzerbild von Chronos
     
    Registriert seit: 05.10.2016
    Alter: 58
    Beiträge: 245
    Renommee-Modifikator: 2
    Chronos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Es geht ja nicht nur allein darum, dass Merkel, Schäuble, Schulz und die deutschen Undertaker ihr eigenes Land zu einem Nigeria 2.0 umändern wollen, mit möglichst vielmillionenfach angewachsenem theoretischen Arbeitskräftepotential, so dass auch der beste Facharbeiter gezwungen sein wird, für 1000€ netto die doppelte Zeit im Vergleich zu vorher zu arbeiten -- nein, hinter der Islamisierungspolitik der deutschen Wirtschaft und ihrem Wurmfortsatz in der Politik steckt keine "Menschlichkeit", sondern handfeste Machtinteressen-- das politisch recht weit links stehende Portal TELEPOLIS beschreibt dies sehr ausdrucksvoll:


    https://www.heise.de/tp/features/Mer...n-3677087.html

    Zitat:
    Europa dient Angela Merkel, wie im vorigen Kapitel beschrieben, als Spielfeld zur Durchsetzung ihres sozial ungerechten Konzepts von "Wettbewerbsfähigkeit".
    Genauer gesagt: Mit den deutschen Unternehmern, den Totengräbern ihres Landes , die auf eine Machtposition in Europa dringen, hat man identische Ziele. Die deutsche Wirtschaft treibt Merkel zwar vor sich her, Merkel ist dabei aber willfährig, da das Auslöschen einer deutschen Identität, so wie bei den Unternehmern dieses ebenfalls eine Herzensanliegen ist.
    Mit einer entwurzelten, ethnisch absolut durcheinandergeratenen "BEVÖLKERUNBG", die keine gemeinsamen Werte vertritt, kann man sehr viel rabiater, ausbeuterischer und brutaler die Ziele der eigenen Profitmaximierung erreichen als mit einem homogenen Volk, das wirklich zusammensteht.
    Daher rührt der Wunsch der Wirtschaft, Zuwanderung quasi ohne Begrenzung haben zu wollen. Daher, und NUR daher, stellt sie sich gegen den Nationalstaat. Es gibt lkeinen anderen wichtigen Grund dafür, dass die Wirtschaft einen auf "tolerant" macht.

    Dass nun auch eine eigentliche Witzfigur wie Macron in Frankreich sich dem unterwirft, ist tragisch für das FRANZÖSISCHE Volk. Dort droht mit Macron Vichy 2.0 . JEDER anderer Kandidat als Macron in Frankreich wäre geeigneter für das Präsidentenamt, aber das werden die Franzosen dann später begreifen, wenn sie Macron wählen und dann feststellen, dass er sein eigenes Volk als bekennender Neocon zum Sklaven Merkels und der brd machen wird.

    Zitat:
    Viel milder reagiert Merkels Regierung, wenn Unternehmen gegen Menschenrechte verstoßen. Sie verabschiedete im Jahr 2016 einen "Nationalen Aktionsplan Menschenrechte", der die Firmen auf bestimmte Standards verpflichten soll.
    Menschenrechte und deutsche Unternehmer - 2 Welten prallen aufeinander.

    Man lese sich den gesamtesn Beitrag im TELEPOLIS durch, das eines der wenigen intelligenten linken Webportals ist. Die Zeit sollte man sich nehmen.

    Geändert von Chronos (10.04.2017 um 09:12 Uhr)
    Chronos ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 10.04.2017, 18:54   #44
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.435
    Renommee-Modifikator: 3
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Der beigefügte link von @Chronos, beschreibt die Situation in Deutschland recht gut. Der "Martin, Martin, Martin ..." hat leider verschlafen, dass zu einer Wahl auch das Wahlvolk gehört, welches überzeugt werden muss, weil die eingebaute Trägheit, nur durch Schütteln aufgebrochen werden kann.

    Aber so Hinweise wie: "vor der Wahl machen wir keine Koalitionsaussage", bedeutet doch nur, "wir wollen an die Macht, aber wir sagen nicht wie". Und der träge Wähler denkt sich dann eben.. 'dann wähle ich wie bisher'.

    Es erinnert mich immer an Mutter Courage von Brecht, welche sich den 30-jährigen Krieg auch schön log: "man muss sich nach der Decke strecken..". D.h. es darf ruhig immer ein wenig schlechter werden, der Deutsche ist anpassungsfähig, wenn es bergab geht.

    Die unverhüllte Madame Merkel mit ihrem Banker Ackermann...schamlos und frech. Natürlich hatte auch ein Adenauer seinen Banker (H.J.Abs), aber ihn ins Palais Schaumburg einzuladen, damit dieser dort seinen Geburtstag feiern kann, wäre dem Alten nie in den Sinn gekommen.

    Nun ist es so, dass nicht Banker die Abgeordneten wählen, sondern das deutsche Volk. Die Lobbykratie in Berlin ist der Feind, auch wenn er lauthals verkündet, er sichere die Arbeitsplätze. Wieso denke ich dabei an die Schlecker-Frauen?
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    "Keine Absprache mit Bayern" - Baumann will Gnabry in Bremen halten Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 26.02.2017 16:12
    "Vogue"-Cover-Star Ashley Graham verrät: "Ich wollte dünner sein" Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 03.12.2016 12:31
    Carrie Fisher und Harrison Ford: Geheime Affäre am "Star Wars"-Set Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 16.11.2016 09:41
    Josefine Preuß: "Als Kind wollte ich immer Arielle sein" Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 03.03.2016 13:10


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.