Zurück   freenet.de Forum > Kunst, Kultur & Musik > Autoren und Literatur

    Hinweise

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 07.07.2010, 09:00   #1
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard Texte zum schmunzeln :-)

    Würde mich sehr freuen, wenn noch viele weitere Texte hinzugefügt werden.
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.07.2010, 09:01   #2
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Ich gehe nicht ins Altersheim

    ICH HABE BESCHLOSSEN:

    "Ich nehme keine Anträge fürs Altersheim mehr entgegen!" !!!

    Statt dessen bewillige ich Reservierungen für eine Kreuzfahrt.

    Die Gründe dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert:
    "Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 EUR pro Tag."

    Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff "Aida" geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner oder Rentnerin 135 EUR pro Tag zahlen (kein Witz !!!).
    Nach Adam Ries bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig [......!!!]

    1. Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der Bordrestaurants wackele, oder mir das Essen vom Room-Service auf das Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse.
    Das heißt in anderen Worten: Ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen.


    2. Die "Aida" hat drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, freie Benutzung von Waschmaschine und Trockner und sogar jeden Abend Shows.


    3. Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo.


    4. Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten.
    Für 15,00 € Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.


    5. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.


    6. Fernseher defekt? Glühlampe kaputt? Die Bettmatratze ist zu hart oder zu weich? Kein Problem! Das Personal wechselt es kostenlos und bedankt sich für mein Verständnis.


    7. Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich und ich muss nicht einmal danach fragen.


    8. Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, dann komme ich ins Krankenhaus und muss gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich dick draufzahlen.
    Auf der "Aida" bekomme ich für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos behandelt.


    9. Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshandelt worden wären.
    Auf Pflegeheime trifft das nicht im gleichen Umfang zu.!!!


    10. Nun das Beste: Mit der "Aida" kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien... wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht im Altersheim, sondern "just call shore to ship".

    Auf der "Aida" spare ich jeden Tag 50 EUR und muss nicht einmal mehr für meine Beerdigung ansparen. Mein letzter Wunsch ist dann nur: Werft mich einfach über die Reling. Das ist nämlich auch kostenlos!!!

    PS:
    Wenn du mit von der Partie sein willst, besetzen wir einfach den ganzen Kutter.
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.07.2010, 09:02   #3
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Unglück

    Ein Mann lag seit längerem im Koma, aus dem er ab und zu erwachte.
    Seine Ehefrau war Tag und Nacht an seinem Bett.

    Eines Tages, als er wieder einmal bei Bewusstsein war, deutete er ihr, näher zu kommen.

    Er flüsterte: "In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite. Als ich entlassen wurde, warst du für mich da. Als dann mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt. Als wir das Haus verloren, hieltest du zu mir. Als es dann mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe. Weißt du was?"
    Ihre Augen füllten sich mit Tränen der Rührung. "Was denn, mein Liebling?" hauchte sie.
    "Ich glaube, du bringst mir Unglück!!"
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.07.2010, 09:03   #4
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Sicherheiten

    Kommt eine ältere Dame in eine Bank, und will dort ein Sparbuch eröffnen und 1000 EURO einzahlen:


    Dame: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?"

    Kassierer: "Klar doch!"

    Dame: "Und was ist, wenn Sie Pleite machen?"

    Kassierer: "Dann kommt die Landeszentralbank auf!"

    Dame: "Und was, wenn die Pleite machen?"

    Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf!"

    Dame: "Und wenn die Pleite macht?"

    Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 EURO wert sein!"
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.07.2010, 18:56   #5
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Die 5 schwierigen Fragen

    Die 5 schwierigsten Fragen, die Frauen Männern stellen können und die richtigen Antworten aus Psychologensicht:

    Die Fragen sind:

    1. An was denkst Du gerade?
    2. Liebst Du mich?
    3. Findest Du, dass ich dick bin?
    4. Findest Du sie hübscher als mich?
    5. Was würdest Du tun, wenn ich sterbe?

    Was diese Fragen so schwierig macht, ist die Tatsache, dass ein nicht unerheblicher Streit entbrennen könnte, wenn der Mann falsch antwortet (also die Wahrheit sagt...)
    Deshalb: Holzauge, sei wachsam.
    Als kostenloser Service anbei eine Analyse der einzelnen Fragen mit möglichen Antworten!

    FRAGE 1 : An was denkst Du gerade?
    Die richtige, stressvermeidende Antwort ist:
    "Entschuldige Schatz, wenn ich gerade unaufmerksam war. Ich dachte gerade, was für eine wunderbare, warmherzige, intelligente und schöne Frau Du bist und was für ein Glück ich habe, mit dir zusammen sein zu dürfen."
    ( Man beachte den Tonfall: Nicht zu lieblos wirken!)

    Diese Antwort hat (natürlich) nichts mit der Wahrheit zu tun, die mit Sicherheit eine von diesen Möglichkeiten wäre:

    1. Fussball
    2. Formel 1
    3. Wie dick Du bist
    4. Wieviel hübscher die andere doch ist
    5. Wofür ich das Geld deiner Lebensversicherung ausgeben würde, wenn Du stirbst

    (Die vielleicht beste Antwort auf diese Frage gab Al Bundy seiner Frau Peg, als er sagte: Wenn ich Dich wissen lassen wollte, was ich denke, würde ich's Dir sagen)

    FRAGE 2 : Liebst Du mich?
    Die korrekte Antwort ist natürlich "JA", oder, falls Sie gerade gesprächig sind: "JA, Schatz!" Inkorrekte Antworten (also absolut tabu) sind u.a.:

    1. Ich glaube schon
    2. Würdest Du Dich besser fühlen, wenn ich JA sage?
    3. Kommt drauf an, was Du mit "Liebe" meinst
    4. Macht das einen Unterschied?
    5. Sprichst du mit mir?

    FRAGE 3 : Findest Du das ich dick bin?
    Die richtige Antwort ist: "Natürlich nicht!" (mit einem leicht empörten Unterton; wie kann sie nur so eine Frage stellen!)

    Falsche Antworten sind u.a.:

    1. Verglichen mit was?
    2. Ich würde nicht dick sagen, aber richtig dünn bist Du auch nicht
    3. Die paar Extra-Kilos stehen dir gut
    4. Ich hab schon Dickere gesehen
    5. Könntest Du die Frage wiederholen? Ich dachte gerade darüber nach, wofür ich das Geld deiner Lebensversicherung ausgeben würde, wenn Du stirbst

    FRAGE 4: Findest Du sie hübscher als mich?
    Ähnlich wie bei Frage 3 ist die Antwort: "Natürlich nicht!" (gerne auch mit dem empörten Unterton von vorhin)

    Auf keinen Fall sollten Sie dieses antworten:

    1. Ja. aber Du hast einen besseren Charakter
    2. Nicht hübscher , aber auf jeden Fall dünner
    3. Nicht so hübsch wie Du, als Du in ihrem Alter warst
    4. Was meinst Du mit "hübsch"?
    5. Könntest Du die Frage wiederholen? Ich dachte gerade darüber nach, wofür ich das Geld deiner Lebensversicherung ausgeben würde, wenn Du stirbst

    FRAGE 5 : Was würdest Du tun, wenn ich sterbe?
    Eine äußerst hinterhältige Frage, da es hier keine definitiv richtige Antwort gibt.
    Die ehrliche Antwort wäre so etwas wie "Einen Porsche kaufen; vom Geld Deiner Lebensversicherung", aber das ist natürlich tabu. Egal, was sie hier antworten, stellen Sie sich auf eine längere (mind 60 min) Diskussion ein, die sich so oder so ähnlich anhören wird:

    SIE: Würdest Du wieder heiraten?
    ER: Auf keinen Fall!
    SIE: Warum nicht - bist Du nicht gerne verheiratet?
    ER: Ja schon.
    SIE: Warum würdest Du dann nicht nochmal heiraten?
    ER: Ok,ich würde wieder heiraten.
    SIE: Du würdest? (mit einem leicht entsetzten Gesichtsausdruck)
    ER: Ja.
    SIE: Würdest Du mit ihr in unserem Bett schlafen?
    ER: Wo sollte ich sonst schlafen?
    SIE: Würdest Du meine Bilder wegtun und anstelle dessen Bilder von ihr aufstellen?
    ER: Das wäre dann ja angebracht.
    SIE: Und würde Sie mit meinem Golfschlägern spielen?
    ER: Nein, sie ist ja Linkshänderin.....
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.07.2010, 08:44   #6
    _Sprinter20.......
     
    Benutzerbild von _Sprinter20.......
     
    Registriert seit: 16.06.2009
    Alter: 55
    Beiträge: 8.879
    Renommee-Modifikator: 26
    _Sprinter20....... befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard


    Dass Katzen klug sind, ist mir bekannt und haben mir meine Tiere schon mehrmals bestätigt. Aber manches mal sind sie so derart ausgefuchst, dass ich darüber fluchen könnte. Da unser Kater Cäsar es zur Gewohnheit hatte, auf den Badezimmervorleger zu pinkeln - falls ich oder mein Freund einmal vergessen hatten, diesen entweder über den Badewannenrand oder über die Wäscheleine zu hängen - ließ der Kater sich etwas neues einfallen. Und zwar für den Fall, dass der Badezimmervorleger eben NICHT für ihn praktischer Weise am Boden lag, sondern wenn er unerhörter Weise, ordentlich in der Hälfte zusammengelegt, über dem Rand der Badewanne hing.

    Der Kater entdeckte nämlich die Möglichkeit, auch DORT auf den Vorleger zu pinkeln, ganz egal auch wenn der Kater dort nur eine Stehbreite von nicht einmal zehn Zentimetern hatte. Hauptsache, er konnte seinen Strahl, in welcher körperlichen Verrenkung auch immer, zielgerecht auf den Wannenrand richten und dort dem meist frisch gewaschenen Vorleger diese überaus unangenehme Katzenurin-Duftnote verpassen.

    Es kam mir so vor, als wollte uns der Kater von der Benutzung eines Badezimmervorlegers abbringen, denn zur unsrigen Benützung konnte der Vorleger sowieso nur selten herhalten, da dieser entweder im Wäschekasten oder in der Waschmaschine lag oder eben gerade von unserem Kater angepinkelt wurde - oder kurz zuvor worden war. Es gehörte schon viel Glück dazu, den Vorleger in reinem und sauberen Zustand als solches nach einem erholsamen Bad zu verwenden und auf trockene Oberfläche treten zu können. Wenn man Pech hatte und noch dazu ungenau geschaut hatte, konnte es ohne weiteres passieren, vom Nass aus der Wanne direkt auf einen katzennassen Vorleger zu treten.

    Vorleger ab in die Maschine und man selbst wieder zurück in die Wanne.


    .
    __________________
    Wakanya hibo yelo



    *Lakota owale ecun peta mahel nitawa ista*
    _Sprinter20....... ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 12.07.2010, 08:48   #7
    _Sprinter20.......
     
    Benutzerbild von _Sprinter20.......
     
    Registriert seit: 16.06.2009
    Alter: 55
    Beiträge: 8.879
    Renommee-Modifikator: 26
    _Sprinter20....... befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    http://www.tierisch.at/Schmunzeltext...freie_bude.htm

    ...Wenn Katzen sturmfreie Bude hatten...
    herrscht Caos

    Ich beziehe mich im Allgemeinen auf die so genannte „sturmfreie Bude“ wie man so schön sagt. Wenn man nach dem heimkommen nichts als Chaos und dazwischen faul herumliegende, zufrieden dreinschauende Katzen vorfindet und man sich selbst ganz stark beherrschen muss, um nicht einen Tobsuchtsanfall zu bekommen, weil man sich gar so auf ein gemütliches Relaxen zu Hause gefreut hat und nun vor einem Durcheinander steht, das förmlich danach schreit, auf- und weggeräumt zu werden. Und so ist der Wunsch nach Erholung "von der Arbeit" auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Allerdings wird das hinterher dann nicht mehr die Erholung von der "beruflichen Arbeit" sein, sondern die "Erholung vom Wohnungsputz".

    Als Erstes wird eine schnelle Runde durch die Wohnung gedreht, um sich ein oberflächliches erstes Bild des Gesamtzustandes der Wohnung zu verschaffen und um jegliche Sachbeschädigungen gleich als Erstes zu inspizieren und um mögliche erste Hilfe für den „beschädigten Gegenstand“ zu leisten, sofern es sich noch auszahlt, ihn nicht gleich in den Mülleimer zu entsorgen. Was aber mit Mobiliargegenständen wohl eher schwierig werden könnte.
    Der raumhohe Kratzbaum hat einen beträchtlichen Neigungswinkel gekriegt, so als würde er mit jeder weiteren Berührung sofort umkippen, der Vorhang im Wohnzimmer und auch jener im Schlafzimmer hängt in der Mitte durch. Ein Indiz dafür, dass Gino, der jüngste unserer Wildfänge, wieder einmal am Vorhang gehangen war. Was ja keine Seltenheit ist.

    Am Schlafzimmerboden deutet ein feuchter Fleck am Teppich darauf hin, dass eine der Katzen dorthin gespieen und jenes vermutlich auch gleich ein zweites Mal verzehrt hatte. Ein toilettenartiges Missgeschick konnte ich ausschließen, denn sonst hätte es obendrein im Schlafzimmer auch noch gestunken.

    Ein schneller Blick ins Klo bestätigte meinen Verdacht, dass auch dort gewütet worden war, denn das Katzenklo lag umgekippt und halb entleert am Boden. Ein zweiter, genauerer Blick sagt mir, dass die Katzen ohne schlechtem Gewissen sogar das heraus gestreute Katzenstreu auf den Fließen als „Klo“ weiterbenutzt hatten, denn dort war alles waschelnass und die Streu in jeder noch so kleinsten Fliesenritze bis ins letzte Eck hinter der menschlichen Klomuschel verstreut. Na welch eine Freude.

    In der Küche sieht's nicht weniger arg aus. Hungrige Mäuler schienen versucht zu haben, sich an den Katzenfutterdosen selbst zu bedienen und schließlich konnte ich eine leere Brekkis-Schachtel unterm Tisch finden, die fachgerecht mit spitzen Zähnchen „geknackt“ worden war. Es war Zeit an der Überlegung, die Futterschachteln und Dosen irgendwo anders, katzensicherer, zu versperren. Einfach nur in einen Kasten zu räumen hatte keinen Sinn, unser Kater Casper konnte sich die Kastentüren ganz ohne viel Mühe schon alleine öffnen. Leider Gottes auch jene Türen des Kastens, hinter welchen unsere Gläser standen. Die Anzahl der Trinkgläser war in den letzten zwölf Monaten beträchtlich gesunken. Ein Grund, sich vielleicht die Anschaffung von „Plastikgeschirr“ zu überlegen.

    Nun, nachdem ich die geleerte 800g Brekkis-Schachtel unter dem Tisch hervorgeholt hatte, war ich nicht mehr in der Annahme, dass die Tiere vielleicht noch Hunger hatten, und strich ihnen vorerst einmal das Abendessen, des weiteren hatte ich nun eine Erklärung dafür, warum unsere Katzen alle mit einem runden Bauch und völlig geschafft und müde in der Wohnung herumkugelten anstatt mein nach-Hause-kommen gebührend zu begrüßen.

    Das Aquarium im Wohnzimmer war anscheinend auch nicht unbeachtet geblieben. Eingetrocknete graue Fußtabser auf der wenige Zentimeter geöffneten, schwarzen Abdeckung verrieten mir, dass eine der Katzen „Fischer“ gespielt hatte. Ob sie tatsächlich einen meiner heiß geliebten Fische erwischen hatte können, bezweifele ich. Dennoch hatten ein paar meiner Wasserpflanzen daran glauben müssen, denn eine davon fand ich halb zerkaut unter meinem Schreibtisch.

    Der CD-Ständer, der „einst“ lose an einer Wand neben dem Kratzbaum gestanden hatte, stand nicht mehr, vielmehr lag er und etliche CD-Hüllen im Umkreis mit dazu. In meinem Wäschekasten war auch gewühlt worden, ein T-Shirt und ein Handtuch lagen vor dem Kasten am Boden und die nicht mehr zählbaren Massen von Katzenhaaren darauf zeugten davon, dass diese beiden Wäschestücke als bequeme Unterlage für ein kleines Schläfchen gedient haben dürften.


    Und wer nun denkt, diese Geschichte sei erfunden, irrt. Dies ist ein wahrer Tatsachenbericht aus einem stinknormalen Katzenhaushalt.


    .
    __________________
    Wakanya hibo yelo



    *Lakota owale ecun peta mahel nitawa ista*
    _Sprinter20....... ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.07.2010, 09:58   #8
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Ein Typ und ein Mädel lernen sich in der
    Disco kennen, flirten, trinken, gehen
    zusammen zu ihm nach Hause.
    Beide sind total blau, es wird rumgemacht
    wie verrückt. Dann muss sie aufs Klo. Stellt fest: "Mist, hab meine Tage gekriegt.
    Was mach ichn jetzt?" Überleg...
    "Ach egal, der Typ ist so besoffen, der merkt das eh nicht mehr." Also zurück und weitergemacht wie die Wilden.
    Am nächsten Morgen wacht er auf und ist alleine. Schlägt die Bettdecke zurück - alles voller Blut.
    "Oh mein Gott, was hab ich getan???" Er springt aus dem Bett, rennt zum Waffenschrank, zählt seine Gewehre durch:
    alle noch drin. "Gott sei dank, erschossen hab ich sie nicht. Der Messerblock!!!" Er rennt in die Küche, zählt die Messer durch - alle Messer noch drin. "Gott sei dank, erstochen hab ich sie nicht."
    Dann muss er aufs Klo. Geht zur Toilette, guckt im Vorbeigehen in den Spiegel...
    "***. Ich hab sie gefressen..."............. .
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 29.07.2010, 10:10   #9
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Ein LKW wird auf der Autobahn von einer Blondine in einem Mercedes fies geschnitten und kommt fast von der Strasse ab. Wütend rast der LKW-Fahrer hinterher, schafft es sie zu überholen um sie auf einen Rastplatz zu drängen. Er holt sie aus dem Wagen und schleppt sie ein paar Meter davon weg, zeichnet mit Kreide einen Kreis um sie und warnt: "Hier bleiben Sie stehen, wehe, Sie verlassen den Kreis!"

    Dann widmet er sich dem Wagen: Mit einem Schlüssel zerkratzt er den Lack von vorne bis hinten. Als er danach zur Blondine schaut, grinst diese völlig ungeniert. Das macht ihn wütend, er holt aus seinem LKW einen Baseballschläger und zertrümmert die Scheiben des Mercedes. Sie grinst noch viel breiter. "Ach, das finden Sie witzig?" schimpft er und beginnt, die Reifen mit einem Messer zu zerstechen. Die Blondine bekommt vor lauter Kichern schon einen roten Kopf. Nachdem er auch die Ledersitze aufgeschlitzt hat und das Mädel sich vor Lachen kaum noch auf den Beinen halten kann, geht er zu ihr hin und schreit:
    "WAS IST? WARUM LACHEN SIE?" Kichernd sagt sie: "Immer wenn Sie nicht hingeguckt haben, bin ich schnell aus dem Kreis gehüpft."
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.08.2010, 13:02   #10
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    aus dem forum "Meine kleine Welt"


    Liebe Mami

    Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer vor,
    nur einen Brief auf dem Bett !
    Das schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:

    Liebe Mami,
    es tut mir leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen
    Freund von zu Hause weggegangen bin.
    Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er
    ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und
    vor allem sein Megateil von Motorrad !

    Aber das ist noch nicht alles !

    Mami, ich bin endlich schwanger und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in
    seinem Wohnwagen !
    Er will noch viele Kinder mit mir und das ist auch mein Traum.
    Und da ich auch drauf gekommen bin, dass Marihuana eigentlich gut tut,
    werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, für den Fall, daß denen einmal Koks oder
    Heroin ausgeht.
    In der Zwischenzeit hoffe ich, dass die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul bald besser geht, er verdient es sich wirklich !

    Du brauchst keine Angst zu haben, Mami ! Ich bin schon 15 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen !

    Ich hoffe, ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deinen Enkel kennen lernst !
    Deine geliebte Tochter

    PS. Alles Blödsinn !! Mami, ich bin bei den Nachbarn ! Wollte nur sagen, dass es
    schlimmere Dinge im Leben gibt, als das Zeugnis, das auf dem Nachttisch liegt !
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.08.2010, 13:05   #11
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    "Die Hackordnung"

    Eine Krähe zieht in der Luft ihre Kreise und sieht hoch oben auf einem Baum
    eine andere Krähe sitzen. Fragt sie: "Was machst denn du da?"
    "Nix, ich schau nur dumm!"

    Die Krähe denkt sich: "Gar nicht schlecht!" und lässt sich neben ihrer Artgenossin nieder.

    Kommt ein Fuchs, sieht die Krähen auf dem Baum und fragt: "Was machtìs denn ihr da?"

    "Nix, wir schauen nur dumm!"

    Denkt sich der Fuchs "Gar nicht schlecht, das mach ich auch!" und setzt sich unter den Baum.

    Kommt ein Hase daher und sieht die drei. "Was macht ihr denn ihr da?"

    "Nix, wir schauen nur dumm!" sagen alle drei im Chor.

    Der Hase denkt sich: "Ha, das schaut guat aus, das mach ich auch!" und schon sitzt er neben dem Fuchs.

    Da kommt ein Jäger, sieht den Fuchs und den Hasen, reißt das Gewehr von der Schulter, zielt - Peng!!! Peng!!! - und der Fuchs und der Hase liegen tot unter dem Baum....

    Die Krähen schauen mitleidig auf die zwei hinunter, sagt die eine:

    "Jaja, da siehst es wieder! Fürs Nixtun und dumm schaun muss man schon in einer hohen Position sein........!!!!"
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 20.08.2010, 13:59   #12
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Warum Gott die Kinder erschaffen hat

    Wann immer eure Kinder unbändig sind, beruhigt euch mit dem Gedanken, dass
    Gottes Allmacht sich auch nicht auf SEINE Kinder übertragen hat.

    Nachdem Himmel und Erde erschaffen waren, erschuf Gott Adam und Eva. Und als
    erstes sagte er: 'Ihr sollt nicht...'
    'Wir sollen nicht was?' fragte Adam.
    'Ihr sollt nicht die verbotenen Früchte essen,' antwortete Gott.
    'Verbotene Frucht? Wir haben verbotene Früchte? - Hey Eva, wir haben
    verbotene Früchte!'
    'Das gibt's nicht'
    'Das gibt's doch'
    'Esst nicht die verbotenen Früchte!' sagte Gott.
    'Warum nicht?'
    'Weil ich euer Vater bin und ich es verbiete!' antwortete Gott und fragte
    sich, warum er die Schöpfung nicht nach der Erschaffung der Elefanten
    abgebrochen hat.
    Ein paar Minuten später bemerkte Gott, dass Seine Kinder einen Apfel vom
    Baum gepflückt hatten und er war stinkig.
    'Hab ich Euch nicht verboten die Frucht zu essen?' fragte Gott.
    'Ja', antwortete Adam.
    'Und warum habt ihr es trotzdem getan?' sagte der Vater.
    'Ich weiß nicht' sagte Eva.
    'Sie hat damit angefangen', sagte Adam.
    'Hab ich nicht'
    'Hast du doch'
    'Hab ich NICHT'.
    Nachdem Gott nun genug hatte mit den beiden hat er dann als Strafe
    beschlossen, dass Adam und Eva eigene Kinder haben sollten. So war dann der
    Grundstein gelegt und das hat sich nie mehr geändert.

    DIE BERUHIGENDE SEITE DER GESCHICHTE: Wenn ihr immerwährend und liebevoll
    versucht habt euren Kindern Weisheit beizubringen und die diese nicht
    angenommen haben, habt keine Schuldgefühle. Wenn Gott Probleme hatte SEINE
    Kinder zu erziehen, wie könnt ihr euch einbilden, dass ihr es könnt?
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 21.08.2010, 11:35   #13
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Das Pfarrersehepaar wünscht sich seit langem Nachwuchs. Als sich so gar nichts rührt beschließen sie einen Arzt aufzusuchen. Der untersucht zunächst die Frau Pfarrer. Nach einer Weile kommt er aus dem Behandlungszimmer, nimmt sich den Pfarrer zur Seite und sagt: "Hochwürden, ich muss mich schon sehr wundern, denn ich habe feststellen müssen, dass ihre Frau noch jungfräulich ist!" Sagt der Pfarrer, die Arme hilflos ausbreitend und den Blick nach oben gerichtet: "Da hat mir doch der Herr in seiner grenzenlosen Güte sieben Jahre lang den falschen Weg gezeigt!"
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.08.2010, 15:09   #14
    j_baier1
     
    Registriert seit: 18.01.2010
    Alter: 36
    Beiträge: 34
    Renommee-Modifikator: 8
    j_baier1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    In einem abgelegenen Park stehen sich zwei nackte Statuen gegenüber, ein Mann und eine Frau. Einige hundert Jahre, nachdem sie dort so aufgestellt wurden, schwebt ein Engel zu den beiden herunter. Ein Wink von seiner Hand, und plötzlich werden die Statuen zu Fleisch und Blut, und steigen von ihren Sockeln.

    Der Engel spricht: "Ich wurde gesandt, um euch den Wunsch zu erfüllen, den ihr beide all die Jahrhunderte hegt, in denen ihr euch gegenüber gestanden seit, ohne euch bewegen zu können. Aber seid schnell - ihr habt nur fünfzehn Minuten Zeit, bevor ihr wieder zu Statuen werdet."

    Der Mann schaut zur Frau, beide erröten und sie verschwinden kichernd im Unterholz. Lautes Rascheln ist aus dem Gebüsch zu hören, und sieben Minuten später kommen die beiden, offensichtlich befriedigt, zurück zum Engel.

    Der Engel lächelt das Paar an: "Das waren nur sieben Minuten - wollt ihr es nicht noch mal tun?" Die einstigen Statuen schauen sich für eine Minute an und dann sagt die Frau: "Warum nicht? Aber diesmal machen wir es anders herum: Du hältst die Taube fest, und ich ****** drauf ..."
    j_baier1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.09.2010, 20:51   #15
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Als der liebe Gott die Erzieherin schuf...
    Als der liebe Gott die Erzieherin schuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden. Da erschien der Engel und sagte: "Herr, Ihr bastelt aber schon lange an dieser Figur!"

    Der liebe Gott sprach: "Hast Du die speziellen Wünsche auf der Bestellung gesehen? Sie soll pflegeleicht, aber nicht aus Plastik sein, sie soll 160 bewegliche Teile haben, sie soll Nerven wie Drahtseile haben, und einen Schoß, auf dem zehn Kinder gleichzeitig Platz haben. Sie soll einen Rücken haben, auf dem sich alles abladen lässt, und sie soll in einer überwiegend gebückten Haltung leben können. Ihr Zuspruch soll alles heilen, von der Beule bis zum Seelenschmerz, sie soll sechs Paar Hände haben."

    Da schüttelte der Engel den Kopf und sagte: "Sechs Paar Hände, das wird kaum gehen!" "Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen", sagte der liebe Gott, "aber die drei Paar Augen, die eine Erzieherin haben muss." "Gehören die denn zum Standardmodell?" fragte der Engel.

    Der liebe Gott nickte: "Ein Paar, das durch geschlossene Türen blickt, während sie fragt: Was macht ihr denn da drüben? - obwohl sie es längst weiß. Ein zweites Paar im Hinterkopf, mit dem sie sieht, was sie nicht sehen soll, aber wissen muss. Und natürlich zwei Augen hier vorn, aus denen sie ein Kind ansehen kann, das sich unmöglich benimmt, und die trotzdem sagen: Ich verstehe dich und habe dich sehr lieb - ohne dass sie ein einziges Wort spricht."

    "O Herr", sagte der Engel und zupfte ihn leise am Ärmel, "geht schlafen und macht morgen weiter."

    "Ich kann nicht", sagte der Herr, "denn ich bin nahe daran, etwas zu schaffen, das mir einigermaßen ähnelt. Ich habe bereits geschafft, dass sie sich selbst heilt, wenn sie krank ist, dass sie zwanzig Kinder mit einem einzigen Geburtstagskuchen zufrieden stellt, dass sie einen Sechsjährigen dazu bringt, sich vor dem Essen die Hände zu waschen, einen Dreijährigen davon überzeugt, dass Knete nicht essbar ist, und übermitteln kann, dass von mir Füße überwiegend zum Laufen und nicht zum Treten gedacht waren."

    Der Engel ging langsam um das Modell der Erzieherin herum. "Zu weich", seufzte er. "Aber zäh", sagte der liebe Gott energisch. "Du glaubst gar nicht, was diese Erzieherin alles leisten und aushalten kann!" "Kann sie denken?" "Nicht nur denken, sondern sogar urteilen und Kompromisse schließen", sagte der liebe Gott, "und vergessen!"

    Schließlich beugte sich der Engel vor und fuhr mit einem Finger über die Wange des Modells. "Da ist ein Leck", sagte der Engel. "Ich habe euch ja gesagt. Ihr versucht, zuviel in das Modell hineinzupacken!" "Das ist kein Leck", sagte der liebe Gott, "das ist eine Träne." "Wofür ist sie?" "Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit." "Ihr seid ein Genie!" sagte der Engel. Da blickte der liebe Gott versonnen: "Die Träne", sagte er, "ist das Überlaufventil."
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.09.2010, 10:39   #16
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Es gibt keinen Regen, nur flüssigen Sonnenschein!
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.09.2010, 15:18   #17
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Neulich im Kindergarten....

    Ein kleiner Junge hatte beim Stiefelanziehen Probleme und so kniete seine Erzieherin sich nieder, um ihm dabei zu helfen. Mit gemeinsamem Stossen, Ziehen und Zerren gelang es, zuerst den einen und schließlich auch noch den zweiten Stiefel anzuziehen.
    Als der Kleine sagte: "Die Stiefel sind ja am falschen Fuß!" schluckte die Erzieherin ihren Anflug von Ärger runter und schaute ungläubig auf die Füße des Kleinen. Aber es war so; links und rechts
    waren tatsächlich vertauscht.
    Nun war es für die Erzieherin ebenso mühsam wie beim ersten Mal, die Stiefel wieder abzustreifen. Es gelang ihr aber, ihre Fassung zu bewahren, während sie die Stiefel tauschten und dann gemeinsam wieder anzogen, ebenfalls wieder unter heftigem Zerren und Ziehen.
    Als das Werk vollbracht war, sagte der
    Kleine: "Das sind nicht meine Stiefel!" Dies verursachte in ihrem Inneren eine neuerliche, nun bereits deutlichere Welle von Ärger und sie biss sich heftig auf die Zunge, damit das hässliche Wort,
    das darauf gelegen hatte, nicht ihrem Mund entschlüpfte.
    So sagte sie lediglich: "Warum sagst du das erst jetzt?" Ihrem Schicksal ergeben kniete sie sich nieder und zerrte abermals an den
    widerspenstigen Stiefeln, bis sie wieder ausgezogen waren.
    Da erklärte der Kleine deutlicher: "Das sind nicht meine
    Stiefel, denn sie gehören meinem Bruder. Aber meine Mutter hat gesagt, ich muss sie heute anziehen, weil es so kalt ist."
    In diesem Moment wusste sie nicht mehr, ob sie laut schreien oder still weinen sollte.
    Sie nahm nochmals ihre ganze Selbstbeherrschung zusammen und stiess,
    schob und zerrte die blöden Stiefel wieder an die kleinen Füsse. Fertig. Dann fragte sie den Jungen erleichtert: "Okay, und wo sind
    deine Handschuhe?" Worauf er antwortete: "Ich hab sie vorn
    in die Stiefel gesteckt."
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 24.09.2010, 15:21   #18
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Gmäeß eneir Sutide eneir Uvinisterät, ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige
    was wcthiig ist, ist das der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiin snid.
    Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sein, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen.
    Das ist so, weil wir nicht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wort als gzeans enkreenn. Ehct ksras! Das ghet wicklirh!

    So enie shcsiese ! Dfüar ghneen wir jrhlaeng in die Slhcue. .
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.09.2010, 14:45   #19
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Wenn zwei Milliarden Männervor Gott stehen,was ist das???.......
    Die größte Rückrufaktion aller Zeiten!!!
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.

    Geändert von sternschnuppe405 (03.10.2010 um 12:07 Uhr)
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.10.2010, 10:30   #20
    sternschnuppe405
     
    Registriert seit: 26.04.2005
    Alter: 60
    Beiträge: 3.587
    Renommee-Modifikator: 20
    sternschnuppe405 wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Der Elefant kommt zum Kamel: "Warum ist dein Busen auf deinem Rücken?" Kamel: "Scheiss Frage von jemandem, dessen ******* im Gesicht hängt!"
    __________________
    ----------------------------------------------- ------

    Viele würden sich erschrecken, wenn sie anstatt ihren Gesicht, ihren Charakter im Spiegel sehen würden.
    sternschnuppe405 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Texte von klynroer Gast8423201 Autoren und Literatur 2 26.10.2012 16:57


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:46 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.