Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Soziales

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 02.12.2017, 12:30   #1981
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @Sebastian_


    Zitat:
    Ich respektiere deine Ansicht, auch wenn ich anderer Meinung bin und momentan selber darunter leide mit einem Steuersatz von 40 %
    .


    Vermutlich meinst du den Grenzsteuersatz, nicht aber den Spitzensteuersatz in dem Sinne, dass du alleine auf dein Einkommen 40% im Durschnitt Einkommensteuer bezahlen würdest. Aber egal, von Hartz-IV zu einem stattlichen Einkommen, Respekt!

    http://www.focus.de/finanzen/steuern...d_6976288.html


    Zitat:
    Ich würde dich allerdings darum bitten, eine Passage in deinem Beitrag zu revidieren. Du hast zwar geschrieben, dass die Meisten aus islamischen Ländern kommen, was an sich auch richtig ist, aber iwie wirft dieser Satz ein negatives Bild auf die gesamte Religion und evoziert einen negativen Stereotypen.

    Wir sollten nicht Anbieterung praktizieren, denn ein Großteil der Probleme dieser Welt bilden sich im Zusammenhang mit den dem Islam anhängenden Menschen und deren Gesellschaften ab.

    Wenn ich z.B. schreibe: "Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, jedoch fast jeder Terrorist ist ein Moslem", dann ist es dem Leser dieser Worte freigestellt, solches zu anders zu sehen, sogar zu leugnen, oder über diese Korreltation nachzudenken...

    Appeasement, diese Vorgehensweise halte ich für grundsätzlich falsch, isbesondere aber in Bezug auf den Islam.



    Zitat:
    Der Geburtenüberschuss ist auch eine Sache für sich aber eine Überpopulation kann natürlich fatale Folgen mit sich bringen. Zu deinem Vorschlag mit der Schließung der Außengrenzen sage ich mal nichts,

    Der Geburtenüberschuss ist ein quantitatives Machtinstrument vieler Anhänger des Islam.


    Recep Tayyip Erdoğan:


    "Macht fünf Kinder, nicht drei"



    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...-europa-aufruf


    Wir sollten gezielt darauf einwirken, dass diese quantitative Machtstrategie einer gewissen, als Religion sich gebenden Ideologie, so durchkreuzt wird, dass sie scheitert.




    Zitat:
    aber erinnere dich daran, dass es die Unterstützung der ärmeren Ausländer war, die Deutschland nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut haben, unabhängig davon, dass sie dafür entlohnt wurden.


    Das ist absolut falsch. Diese ausländischen Arbeitskräfte sind erst nach Deutschland gekommen, als Deutsche dieses von den Kriegsfolgen schwerstens beschädigte Land auf ein Niveau aufgebaut hatten, welches bessere Einkommensmöglichkeiten geboten hatte, als die jeweiligen Herkunftsländer der "Gastarbeiter". Niemand, außer den Deutschen selbst, baute dieses Land auf. Die Herkunftsländer dieser nach dem Wiederaufbau gekommenen ausländischen Arbeitskräfte wurden durch eben diese Leute nicht aufgebaut, sondern faktisch aus Eigeninteressen der Betreffenden im Stich gelassen. Ich meine, die Angehörigen der Geburtenüberschüsse aus den vorwiegend islamischen Gesellschaften sollten dort, vor Ort, für Demokratie, Gerechtigkeit und Aufbau zukunftsfähiger Gesellschaften bewähren. Uns sollen sie aber von ihrer Anwesenheit verschonen (müssen). Deutschland, aber auch der Westen insgesamt, kann die Welt nicht retten. Wir selbst können uns aber vor der massenhaften Zuwenderung von Problempersonen retten.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.12.2017, 19:44   #1982
    Fümbf
     
    Registriert seit: 22.01.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 54
    Beiträge: 179
    Renommee-Modifikator: 2
    Fümbf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    ..... denn ein Großteil der Probleme dieser Welt bilden sich im Zusammenhang mit den dem Islam anhängenden Menschen und deren Gesellschaften ab.
    Bei aller Liebe.....

    das von Dir beschriebene Ergebnis lenkt von den wahren (Ur-)Tätern ab. ...



    Anprangern ist eine Sache; vorher zu Denken gelingt nich jedem und immer.


    Die Energie die die Menschheit in Krieg und Kampf investiert ließe sich sinnvoller verwenden.


    ... dann wäre Schluß mit Hunger, Angst und Kriminalität.
    __________________
    "Wenn du in deines Nachbarn Weinberg gehst,
    so magst du Trauben essen bis du satt bist,
    aber du sollst nichts in dein Gefäß tun."

    Geändert von Fümbf (02.12.2017 um 19:47 Uhr)
    Fümbf ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2017, 03:14   #1983
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen

    Wir sollten nicht Anbieterung praktizieren, denn ein Großteil der Probleme dieser Welt bilden sich im Zusammenhang mit den dem Islam anhängenden Menschen und deren Gesellschaften ab.
    Vermutlich meinst Du "Anbiederung". Diese wird aber nicht praktiziert wenn man anerkennt, das der Großteil der Probleme dieser Welt nicht im Islam begründet liegen, sondern darin, das westliche Staaten diese Probleme in den islamischen Ländern verursachen, davon partizipieren und Ressourcenraub betreiben, sowie aus reiner Profitgier noch dazu animieren, das erhebliche Teile der Natur unwiederbringlich zerstört und somit auch der menschengemachte Klimawandel forciert wird.

    Zitat:
    Wenn ich z.B. schreibe: "Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, jedoch fast jeder Terrorist ist ein Moslem", dann ist es dem Leser dieser Worte freigestellt, solches zu anders zu sehen, sogar zu leugnen, oder über diese Korreltation nachzudenken...
    Auch diese unwahre und auch schon mehrfach widerlegte Behauptung wirfst Du immer mal wieder stereotyp in die Diskussionen ein, wenn Dir keine andere Relativierung mehr einfällt, um Deine Demagogie zu "begründen". Sie ignoriert auch geflissentlich die von christlich geprägten Ländern angezettelten Kriege des letzten Jahrhunderts oder des jetzigen (Bspw. Irakkrieg), ignoriert Taten wie in Hoyerswerda, die von Breivik, dem Attentat auf dem Oktorberfest ecetera. Die größten Terroristen und häufigsten Terrorakte sind also von Menschen aus dem "Abendland" begangen worden, während man die Terrorakte von Muslimen durchaus als die von fehlgeleiteten Fanatikern, die den Krieg, den "wir" ihnen in ihre Länder trugen, wieder zurückbringen.

    Zitat:
    Appeasement, diese Vorgehensweise halte ich für grundsätzlich falsch, isbesondere aber in Bezug auf den Islam.
    Nein, Du hältst ihn in einseitiger Manier nur auf den Islam für falsch und damit begründest Du nicht nur die scheinheilige Demagogie Deinerseits, sondern relativierst und klitterst auch die Geschichte, die nämlich alle Seiten beleuchtet uns somit ein wahrheitsgemäßes ehrliches Bild ergibt, was Du ja nicht zu akzeptieren bereit bist, weil es ja ansonsten das Kartenhaus Deines Weltbildes einstürzen würde...




    Zitat:
    Der Geburtenüberschuss ist ein quantitatives Machtinstrument vieler Anhänger des Islam.


    Recep Tayyip Erdoğan:


    "Macht fünf Kinder, nicht drei"



    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...-europa-aufruf


    Wir sollten gezielt darauf einwirken, dass diese quantitative Machtstrategie einer gewissen, als Religion sich gebenden Ideologie, so durchkreuzt wird, dass sie scheitert.
    Nein auch hier bist Du im Irrtum, denn Erdogan ist sich wohl bewußt, das er mit solchen Aussagen keinen Menschen mehr dazu animiert mehr Kinder zu zeugen, sondern das er damit will, das Leute wie Du ihm auf den Leim gehen, die dies als "Machtstrategie" ansehen und somit ihren Rassimus befeuern um die Gesellschaft in der wir leben zu spalten. Du fällst auch darauf hinein und spielst ihm also noch in die Karten und leistest ihm somit massiv Vorschub.
    Zitat:
    Das ist absolut falsch. Diese ausländischen Arbeitskräfte sind erst nach Deutschland gekommen, als Deutsche dieses von den Kriegsfolgen schwerstens beschädigte Land auf ein Niveau aufgebaut hatten, welches bessere Einkommensmöglichkeiten geboten hatte, als die jeweiligen Herkunftsländer der "Gastarbeiter". Niemand, außer den Deutschen selbst, baute dieses Land auf. Die Herkunftsländer dieser nach dem Wiederaufbau gekommenen ausländischen Arbeitskräfte wurden durch eben diese Leute nicht aufgebaut, sondern faktisch aus Eigeninteressen der Betreffenden im Stich gelassen.
    Was für ein Unsinn, nicht nur historisch. Denn Deutschland hätte das Wirtschaftswunder nie aus eigener Kraft geschafft. Die Amerikaner sorgten damals im zerstörten Europa für Stabilität. Also ein Land, das aus Einwanderern bestand, aus zig verschiedenen Kulturen, auch damals schon unter anderem muslimischen und auch mit dem Marshall-Plan maßgeblich am Aufbau mitwirkte. Die ersten Arbeitskräfte kamen bereits Mitte der fünfziger Jahre und zwar weil man sie dringend benötigte und viele dieser Menschen gaben einen Großteil ihres verdienten Einkommens in ihre Heimatländer an ihre dortigen Angehörigen, was man ja kaum als "in Stich lassen" bezeichnen kann. Auch war Deutschlands Industrie gar nicht so schwer beschädigt, diese konnte sich deswegen auch relativ schnell wieder erholen. http://www.focus.de/wissen/mensch/ge...d_4726602.html
    Bevor Du also Unsinn verbreitest, solltest Du Dich auch hier mal genauer informieren.

    Zitat:
    Ich meine, die Angehörigen der Geburtenüberschüsse aus den vorwiegend islamischen Gesellschaften sollten dort, vor Ort, für Demokratie, Gerechtigkeit und Aufbau zukunftsfähiger Gesellschaften bewähren. Uns sollen sie aber von ihrer Anwesenheit verschonen (müssen). Deutschland, aber auch der Westen insgesamt, kann die Welt nicht retten. Wir selbst können uns aber vor der massenhaften Zuwenderung von Problempersonen retten.
    Wenn westliche Nationen aufhören würden, diese Länder mit Waffenexporten zu überschütten, wenn statt Destabilisierung in den Ländern Aufbauhilfe mittels eines Global-Marshallplanes stattfinden würde, dann würden auch nicht so viele Menschen flüchten müssen, nach neuen Lebensperspektiven zu suchen. Mit Abschottung würde die BRD sich einen Bärendienst erweisen ist sie doch als Global-Player das Land, was am meisten davon profitiert und selbst wenn man das Grundgesetz so wie Du in den meisten Belangen ignoriert, steht uns eine Humanität auch gut zu Gesicht, nachdem wir mehrfach zumindest Vizeweltmeister im Waffenexport waren oder sind, von der Anzettelung von Völkermord und zweier Weltkriege in der Vergangenheit mal ganz abgesehen...
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2017, 13:18   #1984
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von Fümbf Beitrag anzeigen
    Bei aller Liebe.....

    das von Dir beschriebene Ergebnis lenkt von den wahren (Ur-)Tätern ab. ...



    Anprangern ist eine Sache; vorher zu Denken gelingt nich jedem und immer.


    Die Energie die die Menschheit in Krieg und Kampf investiert ließe sich sinnvoller verwenden.


    ... dann wäre Schluß mit Hunger, Angst und Kriminalität.


    ...kannst du bitte vermitteln, was du konkret meinst?
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2017, 13:35   #1985
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.828
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    Eine Vielzahl von Ursachen sind für die schlimmeen Lebensverhältnisse in z.B. Afrika Verantwortlich.

    Eine in der Mentalität verankerte Korruptheit der jeweiligen Eliten, Kriminalität, Macht von Clans, niedriges Bildungsniveau.
    schön zu sehen, dass du durchaus mehrere ursachen erkannt hast. allerdings ist zahl an ursachen noch um einiges größer...

    Zitat:
    Die Chinesen hatten die Erkenntnis, dass selbst ein sehr hohes Wirtschaftswachstum Fortschritte vernichten wird, wenn eine zu hohe Reproduktionsrate den Wohlstandsaufbau, den Wohlstand pro Kopf, aushebelt.
    erkenntnis, oder schlichtweg die angst davor, dass man afrika, wenn man die dortigen rohstoffe und arbeitsressourcen weiter ausbeuten will, erst mal so einigermaßen sanieren muss?

    Zitat:
    Die von broo-klyn behaupteten Zusammenhänge zwischen einer nicht existierenden Alersversorgung und der Geburtenrate sind schlichtweg großteils falsch.
    oh - ich sehe den zusammenhang durchaus auch. allerdings ist deine darstellung von broo-klyns these sehr einseitig gewählt. er sieht eine vielzahl von zusammenhängen und kreisläufen, die man letztlich angreifen müsste... letztlich müssen auch wir uns hinterfragen, was wir mit unserer art des wirtschaftssystems massiv beginnend mit der kolonialisierung und industrialisierung, fortgeführt mit einer (schein-)dekolonialisierung und (schein-)entwicklungshilfe den menschen dort angetan haben. nicht dass ich mentalitäten vor ort blind bin, aber genau diese wurden und werden auch heute noch zum nutzen unseres reichtums ausgenutzt.

    Zitat:
    Weshalb haben denn durch den Ölreichtum wohlhabende Araber so viele Kinder? Weshalb ruft der Moslem Erdogan seine Untertanen dazu auf, sich sehr zu vermehren? Warum haben Türken und andere Muslime in D eine so hohe Reproduktionsrate?
    zu erdogan und seinem aufruf zur massenreproduktion brauche ich nichts sagen. das hatten wir schon. da sind wir, denke ich, d'accord.
    und stell dir deine fragen in einer ruhigen minute noch mal selbst und versuche einfach den filter des muslimischen weg zu lassen. versuche es etwas neutraler auch durch die geschichte hindurch zu betrachten. du wirst feststellen, dass, vereinfacht dargestellt, mit zunehmendem wohlstand die geburtenrate sinkt und armut kinder gebiert.
    deinen hinweis mit den wohlhabenden arabern (öl-reichtum) habe ich durchaus zur kenntnis genommen... wie viele menschen in diesem kulturraum sind wirklich reich? die meisten sind wohl noch nicht mal dem mittelstand zuzuordnen. und die ganz reichen? theoretisch könnten sie es sich leisten, sind dabei aber ein schlechtes vorbild...

    Zitat:
    Unabhängig der Gründe, diese Welt erträgt ein hohes Bevölkerungswachstum nicht. Es macht keinen Sinn, Arabern und Afrikanern helfen zu wollen, wenn dort der Bevölkerungszuwachs weiterhin viel zu hoch ist.
    richtig. also muss es einen weg geben, dieses wachstum einzubremsen.
    aber wo wollen wir hin?
    10 mrd. menschen? oder 12 mrd.? oder 15 mrd.???
    die erste zahl scheint unvermeidbar. die anderen hängen vom weiteren verhalten ab...
    also wo willst du den punkt setzen?

    Zitat:
    Einzig effektiv für die EU ist, die Ausßengrenzen zu schließen. Ich bin für Abschreckungskonditionen gegenüber Menschen aus Ländern von außerhalb der EU, wenn sie nicht als Zuwanderer von Nutzen sind.
    effektiv? nein. nur als flankierede maßnahme geeignet und auch als solche rechtzufertigen.

    Zitat:
    Ich bin für Zuwanderung, aber nicht aus humanitären Gründen, sondern, um Menschen für die EU zu gewinnen, deren Qualifikation, aber auch deren Mentalität für D und die EU Nutzen bringt. Dabei sollten nicht nur die heutigen Anforderungen, der heutige Bedarf abgedeckt werden, sondern auch vor dem Hintergrund von zu erwartenden Rationalisierungschüben.
    zuwanderung - gezielt zur befriedigung unserer bedürfnisse. ja.

    Zitat:
    Prekariatszuwanderung macht D ärmer.
    es belastet das system. ob es wirklich ärmer macht?

    Zitat:
    Es schädigt den Interessen der EU-Bürger, wenn konjunkturabhängige Beschäftigungsstrukturen und die Entwicklung von prekären Arbeitsverhältnissen durch eine Masseneinwanderung von Ungebildeten vorhandene Risiken für die EU-Gesellschaften zusätzlich erhöhen.
    es schädigt aber auch die interessen der eu und ihrer bürger, wenn menschen diskriminiert werden.

    Zitat:
    Lassen wir die Bevölkerungsüberschüsse dort, wo sie entstehen. Die Radikalisierung der EU-Bürger gefährdet die Existenz der EU, den inneren Frieden, die politische Stabilität und in letzter Konsequenz sogar die ungeeigneten Zuwanderer. Eine gesellschaftliche Verrohung wird über die EU hereinbrechen und deshalb sollte man jetzt, da noch Zeit ist, die Ursachenbekämpfung, also die unerwünschte Armutszuwanderung, beenden und nach Möglichkeit so weit wie möglich rückabwickeln.
    die verrohung ist über die eu und ihre bürger längst hereingebrochen. dafür brauchte es keine armutszuwanderung. die verrohung, von der ich spreche, ist bedingt durch den kapitalismus, den wir leben, sprich der externalisierung. faktoren, die der gewinnmaximierung entgegensprechen, werden externalisieret. tausche teuere deutsche arbeitskräfte gegen billige in z.b.marokko oder sonst wo auf der welt, kosten für umweltverschmutzung werden allen aufgebürdet, aber nur ganz wenig den wirklichen verursachern,... die liste ließe sich unendlich verlängern. der gipfel ist jedoch ...
    https://www.blaetter.de/archiv/jahrg...um-jeden-preis
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)

    Geändert von woipe1 (03.12.2017 um 13:38 Uhr)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2017, 14:27   #1986
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi woipe1,
    Zitat:
    [...er sieht eine vielzahl von zusammenhängen und kreisläufen, die man letztlich angreifen müsste...
    sehr ausgewogener Beitrag von dir.

    Ich hatte einen Vorfahren, der war zweimal verheiratet. Mit jeder Frau hatte er 6 Kinder = 12. Fast alle überlebten die ersten fünf Jahre (was für Afrika nicht gilt). Dies war 1788-1845. Es war die Altersvorsorge der Deutschen vor Bismarck. Diese Ahnen waren Weber, bzw. Wollaufkäufer und einige machten sich auf in die Neue Welt, wurden Farmer, Bootsbauer und kämpften für die USA in diversen Kriegen (auch gegen ihre daheim gebliebenen Vettern im WKI).

    Ich will damit schreiben, dass unsere Altersvorsorge sehr neuen Datums ist und wir mit der Forderung, "die sollen zu Hause bleiben", zwar offene Türen einrennen, dies den Menschen in der Welt aber überhaupt nicht hilft. Sie werden trotzdem kommen, egal wie wir uns abschotten mögen.

    Es ist daher nur ein Augenblick der Besinnung notwendig dies zu akzeptieren, um zu einer Lösung zu gelangen: unseren Weg bis Bismarck abzukürzen, und so eine Sozialgesetzgebung für diese Völker zu fordern. Hinter dieser Feststellung verbirgt sich natürlich ein Universum von Fragen und Vorschlägen.

    So hätten sich meine Vorfahren sehr für afrikanische Bandweber interessiert, welche - auf den Boden sitzend - sich als integralen Teil eines Webstuhls verstehend und mit Händen und Füßen 'webend'. Sie hätten die Farbenpracht dieser nativen Weber bewundert und verstanden, dass sie von früh bis spät weben mussten, damit sie mit ihren Bändern für sich und ihre zahlreichen Kinder, das Überleben sicherten. Und dies alles nicht mit einem europäischen Missvergnügen ob der heißen Sonne oder des Staubes, sondern singend und fröhlich.

    Als 'der Westen' mit seinen Glasperlen kam, mit seinen Missionaren, mit seinen Kanonen und mit seinen Laptops, da wurde die Welt dieser Bandweber zerstört und die Kinder wollten auch die Kanonen und Laptops haben. Sie verließen ihre Eltern und Äcker (welche versalzten) und stiegen in die Boote nach Norden.

    Durch Kodex verbunden, schicken sie jetzt die Euro und Dollar nach Afrika, damit die Eltern - welche jetzt die wenigen, mageren Äcker bearbeiten - die Dinge des Lebens bezahlen können, welche ihnen clevere Libanesen oder Inder abverlangen (der Afrikaner himself ist kein 'Kaufmann').

    PS: wenn ich pauschalisiere, dann deshalb, weil ich die Menge der Afrikaner betrachte, und nicht die Elite, welche sich schon längst in die Fänge des Westens begeben hat und eine 'innere Kolonisation' durchführt.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2017, 14:28   #1987
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.672
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Lesehilfe

    Fümbf hatte als Antwort an schimpanse2 geschrieben:
    "das von Dir beschriebene Ergebnis lenkt von den wahren (Ur-)Tätern ab. ...

    Anprangern ist eine Sache; vorher zu Denken gelingt nich jedem und immer.

    Die Energie die die Menschheit in Krieg und Kampf investiert ließe sich sinnvoller verwenden.

    ... dann wäre Schluß mit Hunger, Angst und Kriminalität."


    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    ...kannst du bitte vermitteln, was du konkret meinst?
    Ja, schimpanse2, hast Du denn wirklich kein Wort davon verstanden, daß Du eine Gesamterklärung dieses doch recht überschaubaren Beitrages von Fümbf benötigst?!

    Das rührt mich dann doch, und vielleicht können wir die Antworten hier zusammentragen. Ich will mal damit anfangen, um wenigstens diesen einen Satz klären zu helfen:

    "Anprangern ist eine Sache; vorher zu Denken gelingt nich jedem und immer."

    Gemeint sind wohl zunächst diese Aktionenen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Denken
    http://synonyme.woxikon.de/synonyme/anprangern.php

    Und d
    ann kommt es noch auf die richtige Reihenfolge an, die Fümbf zugegebenermaßen nur kurz angerissen, nicht aber besonders ausführlich erläutert hat.
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 04.12.2017, 21:05   #1988
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.828
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von abrakadabra Beitrag anzeigen
    (...)
    Wenn westliche Nationen aufhören würden, diese Länder mit Waffenexporten zu überschütten, wenn statt Destabilisierung in den Ländern Aufbauhilfe mittels eines Global-Marshallplanes stattfinden würde, dann würden auch nicht so viele Menschen flüchten müssen, nach neuen Lebensperspektiven zu suchen. Mit Abschottung würde die BRD sich einen Bärendienst erweisen ist sie doch als Global-Player das Land, was am meisten davon profitiert und selbst wenn man das Grundgesetz so wie Du in den meisten Belangen ignoriert, steht uns eine Humanität auch gut zu Gesicht, nachdem wir mehrfach zumindest Vizeweltmeister im Waffenexport waren oder sind, von der Anzettelung von Völkermord und zweier Weltkriege in der Vergangenheit mal ganz abgesehen...

    schöner beitrag insgesamt, aber hierzu möchte ich noch eines anfügen.
    menschen, die von dieser art von wirtschaft/wirtschaftssystem profitieren, werden einen teufel tun, und sich den eigenen ast absägen. eher friert die hölle ein, um es mit den eagles zu sagen, als dass hier wirklich umgedacht werden könnte.
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.12.2017, 19:38   #1989
    Balanceist
     
    Registriert seit: 23.07.2016
    Alter: 32
    Beiträge: 179
    Renommee-Modifikator: 2
    Balanceist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Der Bettler aus Dortmund darf 200,00 € behalten.

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen...a-1181867.html
    Balanceist ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.12.2017, 19:42   #1990
    Balanceist
     
    Registriert seit: 23.07.2016
    Alter: 32
    Beiträge: 179
    Renommee-Modifikator: 2
    Balanceist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    https://www.ndr.de/nachrichten/hambu...reffen732.html
    Balanceist ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 05.12.2017, 21:39   #1991
    Fümbf
     
    Registriert seit: 22.01.2016
    Geschlecht: männlich
    Alter: 54
    Beiträge: 179
    Renommee-Modifikator: 2
    Fümbf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von schimpanse2 Beitrag anzeigen
    ...kannst du bitte vermitteln, was du konkret meinst?
    Also wenn ich noch konkreter werde, wird es mir sicherlich negatv ausgelegt werden.


    Denk selber.
    __________________
    "Wenn du in deines Nachbarn Weinberg gehst,
    so magst du Trauben essen bis du satt bist,
    aber du sollst nichts in dein Gefäß tun."

    Geändert von Fümbf (05.12.2017 um 21:59 Uhr)
    Fümbf ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.12.2017, 02:22   #1992
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen

    schöner beitrag insgesamt, aber hierzu möchte ich noch eines anfügen.
    menschen, die von dieser art von wirtschaft/wirtschaftssystem profitieren, werden einen teufel tun, und sich den eigenen ast absägen. eher friert die hölle ein, um es mit den eagles zu sagen, als dass hier wirklich umgedacht werden könnte.
    Darum finde ich ja die Idee der ökosozialen Marktwirtschaft so genial, denn sie nimmt all diese Leute sogar mit, denn hier soll ja das Wirtschaftswachstum sogar um den Faktor 10 erhöht werden...
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.12.2017, 16:38   #1993
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi abrakadabra,
    Zitat:
    Darum finde ich ja die Idee der ökosozialen Marktwirtschaft so genial, denn sie nimmt all diese Leute sogar mit, denn hier soll ja das Wirtschaftswachstum sogar um den Faktor 10 erhöht werden...
    du möchstest demnach, dass die Menschheit sich verfeuert, damit die armen Seelen - für das Feuer bestimmt - nicht vereisen?

    PS: der Sinn dieser Aussage ergibt sich nur, wen man die Einlassung von @woipe einbezieht.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 06.12.2017, 21:29   #1994
    woipe1
     
    Registriert seit: 19.03.2003
    Alter: 49
    Beiträge: 1.828
    Renommee-Modifikator: 18
    woipe1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Zitat:
    Zitat von abrakadabra Beitrag anzeigen
    Darum finde ich ja die Idee der ökosozialen Marktwirtschaft so genial, denn sie nimmt all diese Leute sogar mit, denn hier soll ja das Wirtschaftswachstum sogar um den Faktor 10 erhöht werden...
    ich habe den rademacher schon auch gelesen. ich weiß also wovon du sprichst. wie kann man aber menschen davon überzeugen, dass man sich überhaupt mal mit alternativen auseinander setzt? auch hier wird es gewinner und verlierer geben - auch solche, die jetzt gewinner sind, aber befürchten, dass sie dann zu verlierern würden. menschen, die in der rüstungsindustrie arbeiten, wären genau solche kandidaten. diesen dann zu vermitteln, dass eine änderung auch neue tätigkeiten hervorbringen wird und nicht nur stellen abgebaut, sondern auch neue geschaffen werden, ist sicher kein leichtes. der mensch hat angst vor veränderung weil sie eine gewisse unsicherheit in sich birgt. da bleibt man doch lieber beim althergebrachten...
    __________________
    1. was lange gärt, wird endlich wut (woipe)
    2. krieg ist der terror der reichen und terror ist der krieg der armen (sinngemäß nach: sir peter ustinov)
    woipe1 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 07.12.2017, 02:59   #1995
    abrakadabra
     
    Benutzerbild von abrakadabra
     
    Registriert seit: 06.01.2016
    Wohnort: Am Arsch der Welt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 51
    Beruf: Sozialer Dienstleister
    Beiträge: 4.873
    Renommee-Modifikator: 11
    abrakadabra wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von woipe1 Beitrag anzeigen
    ich habe den rademacher schon auch gelesen. ich weiß also wovon du sprichst.
    Wenigstens Einer...
    Zitat:
    wie kann man aber menschen davon überzeugen, dass man sich überhaupt mal mit alternativen auseinander setzt? auch hier wird es gewinner und verlierer geben - auch solche, die jetzt gewinner sind, aber befürchten, dass sie dann zu verlierern würden. menschen, die in der rüstungsindustrie arbeiten, wären genau solche kandidaten. diesen dann zu vermitteln, dass eine änderung auch neue tätigkeiten hervorbringen wird und nicht nur stellen abgebaut, sondern auch neue geschaffen werden, ist sicher kein leichtes. der mensch hat angst vor veränderung weil sie eine gewisse unsicherheit in sich birgt. da bleibt man doch lieber beim althergebrachten...[
    Man kann nur klarmachen, das Leben Veränderung ist, das eine konservative Haltung keine Lösung ist, denn diese führt nur zu Stillstand und somit wird man schon fast automatisch abgehängt. Indem man vielleicht die eigene Begeisterung für solche Ideen weitergibt, darüber inhaltlich diskutiert und so auch Andere animiert, sich wenigstens damit mal zu befassen, Werbung dafür bei Freunden, Bekannten, Kollegen macht und Denkanstöße setzt. Ein Mensch kann sicher nicht die Welt verbessern, aber er kann sein Umfeld dazu bringen darüber nachzudenken und wenn das Viele tun, wird vielleicht eine Bewegung daraus.
    __________________
    Grundsätzlich erkennt man Rechtsextremismus nach Benz schon an vier Indizien:

    1.einem "übersteigerten Nationalgefühl"
    2.an festen Feindbildern
    3.am Glaube an das "Recht des Stärkeren"
    4.und am Anspruch, dass es Menschen unterschiedlicher
    Wertigkeit gibt


    "Die Partei artikuliert Hass und ermöglicht so klaren Rechtsextremismus."
    (Extremismusforscher Wolgang Benz über die AfD)
    abrakadabra ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.12.2017, 22:46   #1996
    habanera
     
    Registriert seit: 25.09.2014
    Alter: 47
    Beiträge: 460
    Renommee-Modifikator: 0
    habanera ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zwei einfache Fragen:

    1) Was haben die Linken in Deutschland gegen Hartz 4 getan ?

    2) Wie politisch erfolgreich war das, was die Linken in Deutschland gegen Hartz 4 getan haben ?

    Danke im Voraus!
    habanera ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 00:15   #1997
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.764
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Zitat:
    Zitat von habanera Beitrag anzeigen
    Zwei einfache Fragen:

    1) Was haben die Linken in Deutschland gegen Hartz 4 getan ?

    2) Wie politisch erfolgreich war das, was die Linken in Deutschland gegen Hartz 4 getan haben ?

    Danke im Voraus!
    Wenn du mit den Linken die Partei "Die Linke" und deren Vorgänger PDS und WASG meinst:

    Zugestimmt zu H4 haben sie bestimmt nicht. Aber hatten sie überhaupt die Möglichkeit, etwas gegen H4 zu tun? Dafür waren und sind sie politisch zu schwach.
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 00:40   #1998
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.672
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard PDS von Anfang an gegen Hartz IV

    Zitat:
    Zitat von habanera Beitrag anzeigen
    ...
    1) Was haben die Linken in Deutschland gegen Hartz 4 getan ?
    Versucht, eine breite Front mit anderen Parteien, Gewerkschaften, Sozialverbänden gegen Hartz IV aufzustellen. Gewerkschaften und Sozialverbände zogen aber den Schwanz ein.
    http://archiv2007.sozialisten.de/pre...d20643/bs1/n15
    https://www.google.de/search?client=....0.YkzFv8fZVG4
    Zitat:
    2) Wie politisch erfolgreich war das, was die Linken in Deutschland gegen Hartz 4 getan haben ? ...
    Da wir Hartz IV von der Regierung des 15. Bundestages übergholfen bekamen, ist der politische Erfolg wohl gleich Null. Zwar hatte die damalige PDS in jener Zeit (2002 - 2005) ein paar Personen mit Direktmandat im BT, war aber nicht als Fraktion vertreten.

    Mit der geringen Anzahl an Sitzen im BT kann man sicherlich zwar Oppositionspolitik betreiben, kann fundierte Analysen vortragen, Kritik üben und damit zumindest Aufmerksamkeit bei der Bevölkerung für Themen wecken, die ansonsten gern untergebuttert werden, egal, ob gegen Auslandseinsätze der BW, gegen Diätenerhöhung usw., aber letztlich entscheidet die Mehrheit.
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 13:03   #1999
    Meridian
     
    Registriert seit: 02.09.2002
    Geschlecht: männlich
    Alter: 43
    Beiträge: 6.764
    Renommee-Modifikator: 31
    Meridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMeridian sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Standard

    Man kann die hypothetische Frage stellen: Was würde die Linke machen, wenn sie die politische Mehrheit hätte im Bundestag und Bundesrat, um Änderungen an Hartz4 zu machen, es abzuschaffen oder es gar durch ein bedingungsloses Grundgehalt zu ersetzen?

    Doch die Frage stellt sich nicht, denn derzeit sieht es nicht so aus, als ob die Linke solche Mehrheiten erreichen wird. Da hilft es auch nicht, dass es in Thüringen einen linken Ministerpräsidenten gibt. Und es hilft auch nicht, dass in Berlin in den Umfragen derzeit Linke und SPD als stärkste Partei innerhalb des R2G-Bündnisses konkurrieren. (Die CDU wäre zwar stärker, aber weiterhin in Opposition, da R2G weiterhin eine Mehrheit hätte)

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/berlin.htm
    __________________
    Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
    Meridian ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 22:08   #2000
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.933
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von abrakadabra Beitrag anzeigen
    Darum finde ich ja die Idee der ökosozialen Marktwirtschaft so genial
    Sich einer Idee ohne Praktikabilität derart an die Brust zu werfen, kann nur theoretisch gestrickten Persönlichkeiten passieren, die mit realer Komplexität, zumal im globalen Maßstab, überfordert sind und daher auf ein einziges Buch zurückgreifen.

    Alle anderen wissen, dass es so "hübsch einfach" nicht geht.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.



    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:00 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.