Zurück   freenet.de Forum > Nachrichten & Politik > Aktuelle Nachrichten

    Antwort
     
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Alt 30.11.2017, 00:13   #21
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi sf6,
    Zitat:
    hast du das auch gesehen?
    http://www.daserste.de/information/r...video-100.html
    Diese doku bestätigt voll u. ganz deine einlassungen
    nein, trotzdem danke für den link.

    Meine Kollegen und ich, welche z.*T. eine fast 'lebenslange' Erfahrung auf diesem afrikanischen Kontinent hatten (ich war mit 10 Jahren ein Newcomer) waren sich schon sehr bald einig über die afrikanischen Befindlichkeiten. Leben und Dasein mit den Afrikanern, haben uns nicht filtriert über irgend welche Medien erreicht, sondern waren präsent, jeden Tag und jede Nacht.

    Dies schreibe ich ausführlich, weil hier ein Idiot wohl Sperrfeuer schießt, obwohl von Tuten und B.. keine Ahnung das jämmerliche Dasein trübt.
    Schwamm drüber, du weißt es ja auch anders.

    Der Export der jungen Männer von Afrika nach Europa dient der Altersvorsorge der Eltern; da habe ich mir schon die Finger wund geschrieben, um dies in europäische Schädel zu bekommen.

    Statt dessen wird eine an sich harmlose Religion (der Islam der Afrikaner unterscheidet sich fundamental von der arabischen Variante, speziell was die Toleranz gegen Nichtmoslems betrifft) für die afrikanische Tragödie haftbar gemacht.

    35 Milliarden Dollar senden die jungen Männer aus Europa zurück nach Afrika; die Entwicklungshilfe der Europäer beträgt 21 Milliarden Euro/Jahr. Die Vermehrungsrate (einschl. der abscheulichen, Beschneidungen von Mädchen) ist ein weiteres Problem für das Fehlen von Altersvorsorge in Afrika.

    Die Landflucht bewirkt, dass Afrika 80% seiner Lebensmittel einführen muss. Der Boden versalzt und verödet durch Überfraß von Weidetieren. Boden, welcher nicht mehr bearbeitet wird, wird nutzlos und unfruchtbar.

    Der Westen strich die Mittel für DDT, welches sich als einziges Mittel gegen die Tse-Tse-Fliege erwies. Die Sprühflugzeuge sieht man verrostend noch, an den Rändern der Airports. Die Tse-Tse-Fliege besetzt die fruchtbaren Flusstäler und ist eine schlimmere Geißel für Afrika als die Malaria, für welche Milliarden für Forschung bereitgestellt wird.

    Wo die Tse-Tse-Fliege herrscht, kann kein domestiziertes (Haus)-Tier überleben. D.h. der Proteinbedarf der Menschen mit Fleisch ist blockiert (Wilderei geschieht in der Menge durch Fleischbeschaffung). So fällt auch die natürliche Düngung (Mist) aus. Es ist eine Abfolge von Fakten, weshalb Afrika von außen nicht zu retten ist.

    90% der Kinder erhalten in Afrika eine Schulausbildung (ein Wert von dem Europäer des 19.Jhd. nur träumen konnten). Was fehlt, sind die Arbeitsstellen und ein Regelsystem, welches auch - dies ist nicht von der Hand zu weisen - durch die Unabhängigkeit der afrikanischen Staaten in den 50/60er ein abruptes Ende fand.

    Man stelle sich vor, man hätte Ostdeutschland nach der Wiedervereinigung im Regen stehen lassen und alle Kenntnisse über das kapitalistische System, Handel und Geldwirtschaft, Arbeitsschutz und Streikrecht den Menschen in 'der Zone' sich selbst überlassen, man hätte keine 2 Billionen Mark ins System gepumpt? Für Deutschland war dies selbstverständlich, aber in Afrika ist es seit über 50 Jahren 'Stand der Technik' verbunden mit enormer Korruption der Leader dieser Staaten (Clanwesen welches auch zu Völkermord führte [siehe Ruanda]). Die neuen Länder Deutschlands sind noch lange nicht ausgerüstet für den Überlebenskampf und ein Konzern wie SIEMENS kann eine ganze Region veröden lassen.

    Wie ist es dann erst mit einem veritablen Kontinent beschaffen?

    Afrika kann sich nur selbst aus dem Sumpf befreien, es benötigt Hilfe in der Land- und Forstwirtschaft, der Wasserversorgung für die Böden, den Management, dass Böden nicht versalzen. Es gehört (trotz all der i-fons in afrikanischen Kinderhänden) ein Beginn wie Deutschland '45 dazu. Dies ist mit Schlachtabfällen für Afrika, bezahlt mit Coltrane, nicht zu erreichen.

    Tut mir leid, dass es hier länger wurde, mit Einzeilern kann man unmöglich das Problem Afrika umreißen.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.11.2017, 11:44   #22
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    hi sf6,


    ...


    Man stelle sich vor, man hätte Ostdeutschland nach der Wiedervereinigung im Regen stehen lassen und alle Kenntnisse über das kapitalistische System, Handel und Geldwirtschaft, Arbeitsschutz und Streikrecht den Menschen in 'der Zone' sich selbst überlassen, man hätte keine 2 Billionen Mark ins System gepumpt? Für Deutschland war dies selbstverständlich, aber in Afrika ist es seit über 50 Jahren 'Stand der Technik' verbunden mit enormer Korruption der Leader dieser Staaten (Clanwesen welches auch zu Völkermord führte [siehe Ruanda]). Die neuen Länder Deutschlands sind noch lange nicht ausgerüstet für den Überlebenskampf und ein Konzern wie SIEMENS kann eine ganze Region veröden lassen.


    ...



    Falsch, Ostdeutschland mit Afrika zu vergleichen ist Unsinn.

    Ostdeutschland verfügte nach der Wende über ein ganz anderes, ein sehr gut ausgebildetes Humankapital. Umgekehrt dazu ist es in Afrika. Selbst Osteuropa insgesamt mit Afrika zu vergleichen grenzt an eine Beleidigung der Osteuropäer.

    Es wäre nicht möglich, in Afrika mit selbst erheblichen Geldmitteln eine Wende zum Guten dort im Sinne einer sich selbst tragenden Verbesserung der Leistungsfähigkeit dortiger Volkswirtschaften zu erreichen. Dazu fehlt es an den Rahmenbedingungen, welche man nicht aus z.B. dem Westen dorthin, auch nicht modifiziert, erfolgreich überstülpen kann.

    Weshalb sind viele Länder Asiens wirtschaftlich aufgestiegen, weshalb aber ausgerechnet keine Länder des afrikanischen Kontinents?

    Weshalb werden viele Länder Asiens mit Investitionswünschen des Westens überhäuft, während man, trotz der in Afrika zumeist im Vergleich zu Asien niedrigeren Löhne und Landpreise, kaum nennenswerte Investitionen des Westens vermerken kann?

    Die Heilung afrikanischer Missstände darf nur eine Selbstheilung sein.

    Humanitäre Hilfe ist gewiss möglich, aber wir als "Westen" können dort weder eine moderne Gesellschaft "par ordre du Mufti" erfolgreich installieren, noch die dortige Bevölkerung austauschen. Die Chinesen werden schon wissen, weshalb sie in Afrika sogar die Eisenbahnstrecken mit ihren eigenen Firmen und Arbeitskräften bauen lassen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.11.2017, 22:36   #23
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.674
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Denkansätze kann man auch erlernen

    Zitat schimpanse2: "Falsch, Ostdeutschland mit Afrika zu vergleichen ist Unsinn.

    Ostdeutschland verfügte nach der Wende über ein ganz anderes, ein sehr gut ausgebildetes Humankapital. ...
    "

    Diese sinnfreie Äußerung belegt ein weiteres Mal, daß Dir Grundprinzipien der Diskussion fremd geblieben sind.

    Merke: Vergleichen kann man ALLES, auch die oft geschmähten Birnen mit den Äpfeln.
    Ja, mag sein, daß es dann für gewisse Leute schwer wird, sich im Anschluß mit den Ergebnissen des Vergleichs befassen zu sollen, deshalb blocken sie die Diskussion gern schon am Anfang ab.

    Untauglicher, infantiler Humbug also, den Du da wieder von Dir gibst.

    "Umgekehrt dazu ist es in Afrika. Selbst Osteuropa insgesamt mit Afrika zu vergleichen grenzt an eine Beleidigung der Osteuropäer."


    Das haut ja wohl dem Faß die Krone ins Gesäß!!
    Die von Dir hier und an anderer Stelle geführte Werteskale über Menschen verschiedener Glaubensrichtungen und Herkunftsländer und das permanente Schüren von Ablehnungsstimmungen gegen sie grenzt bereits recht stark an Volksverhetzung.
    Schon den Osteuropäer, der Dir dafür ordentlich eine reinhauen würde, könnte ich gut verstehen, ... vom Afrikaner gar nicht zu reden.
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 30.11.2017, 23:23   #24
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Die Kanzlerin ... die geschäftsführende Kanzlerin ... meinte heute im TV bei ihrem Ivory-Coast-Trip, dass die Schleppersituation in Libyen beendet werden müsse und sie dafür steht, dass eine Quote afrikanischer Menschen nach Deutschland kommen könne um hier ... zu studieren!

    Die Frage sei erlaubt, ob diese Dame noch alle Tassen im Schrank hat. In Afrika gibt es unzählige Universitäten, an denen alles gelehrt wird, was der Mensch benötigt; was fehlt sind Arbeitsplätze!

    Ich hatte für die Vermessung einen hervorragend tüchtigen und ausgebildeten Vermessungsingenieur aus Ghana, was er suchte, war ein Arbeitsplatz damit die Generationenkette von Kindern, welche ihre Eltern unterstützen, nicht abgerissen wird. Und dies bedingt auch, dass z.B. die EU endlich ihr hässliches Gesicht des falschen Christentums ablegt, welches mit der einen Hand tröstet und mit der anderen Hand raubt.

    Zu den Bemerkungen von @vortiessen: Schopenhauer meinte schon, dass der Gedankenaustausch zwischen zwei Menschen von unterschiedlichem, geistigen Niveau unmöglich ist; dem ist nichts hinzuzufügen.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 01.12.2017, 00:22   #25
    red-pike
     
    Registriert seit: 12.12.2002
    Alter: 77
    Beiträge: 7.712
    Renommee-Modifikator: 32
    red-pike wird schon bald berühmt werdenred-pike wird schon bald berühmt werden
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen

    Die Frage sei erlaubt, ob diese Dame noch alle Tassen im Schrank hat. In Afrika gibt es unzählige Universitäten, an denen alles gelehrt wird, was der Mensch benötigt; was fehlt sind Arbeitsplätze!
    kann man die Frage nicht auch dir stellen?
    red-pike
    red-pike ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 01.12.2017, 00:34   #26
    sf6
     
    Benutzerbild von sf6
     
    Registriert seit: 26.11.2017
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 74
    Beiträge: 24
    Renommee-Modifikator: 1
    sf6 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    IHM schon, dir bestimmt nich
    __________________
    "Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn"
    (Merkel als Mitglied des DA 1989
    ________________________________
    die "Wahrheitskanzlerin" - so wahr mir gott helfe
    sf6 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 01.12.2017, 14:18   #27
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen

    ...



    Zu den Bemerkungen von @vortiessen: Schopenhauer meinte schon, dass der Gedankenaustausch zwischen zwei Menschen von unterschiedlichem, geistigen Niveau unmöglich ist; dem ist nichts hinzuzufügen.

    Wie so oft auch oben ein lächerlicher, durchsichtiger Zustimmungsreflex unter Linken und Ultralinken im Forum.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 01.12.2017, 22:56   #28
    crystaline931
     
    Registriert seit: 23.07.2016
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 47
    Beruf: Hausfrau
    Beiträge: 272
    Renommee-Modifikator: 2
    crystaline931 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    Besser Patrouillienboote für Libyen, die uns die Invasoren vom Hals halten, als U-Boote für Israel bauen und von unseren Steuern bezahlen.
    Übrigens, Israel wird demnächst 10 U-Boote von uns bekommen haben, während unsere Flüchtlings-Schleppermarine nur 6 U-Boote hat, die nicht auslaufen dürfen, weil kaputt.
    crystaline931 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.12.2017, 00:01   #29
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi crystaline931,
    Zitat:
    Besser Patrouillienboote für Libyen, die uns die Invasoren vom Hals halten, als U-Boote für Israel bauen und von unseren Steuern bezahlen.
    Übrigens, Israel wird demnächst 10 U-Boote von uns bekommen haben, während unsere Flüchtlings-Schleppermarine nur 6 U-Boote hat, die nicht auslaufen dürfen, weil kaputt.
    wie kommst du auf 10 U-Boote?
    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...iFi9Pz9NxsuYio

    Die besondere Verantwortung Deutschlands für den Staat der Juden verlangt, dass man auch Waffen verschenk oder mitfinanziert. Ist leider so, wenn die Ahnen mit dem Darm, und nicht mit dem Kopf dachten.

    Patrouillenboote für Libyens Clan-Milizionäre, sind der Preis für den 'Rückhalt' von Flüchtlingen in diesem Land. Shit Happens, dass irgend ein 'Gùtmensch' berichtete, dass diese 'Rückhaltung' eigentlich ein Sklavenmarkt sei.

    Darauf die Kanzlerin, dass Deutschland eine gewisse Menge dieser Leute in Deutschland aufnehmen werde, damit sie hier 'studieren' könnten.

    Ich lache mir 'nen Ast, wenn diese Alte mit ihren politischen Petit four daher kommt.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.12.2017, 11:53   #30
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    @broo-klyn



    Zitat:
    Die besondere Verantwortung Deutschlands für den Staat der Juden verlangt, dass man auch Waffen verschenk oder mitfinanziert. Ist leider so, wenn die Ahnen mit dem Darm, und nicht mit dem Kopf dachten.

    Im Gegensatz zu den arabischen Ländern hat der Staat Israel eine erfolgreiche Demokratie.

    Auch davon können vom Islam geprägte Staaten nur träumen:


    https://en.wikipedia.org/wiki/Silicon_Wadi



    Zitat:
    Patrouillenboote für Libyens Clan-Milizionäre, sind der Preis für den 'Rückhalt' von Flüchtlingen in diesem Land. Shit Happens, dass irgend ein 'Gùtmensch' berichtete, dass diese 'Rückhaltung' eigentlich ein Sklavenmarkt sei.

    Schon früher beuteten viele vom Islam geprägte Araberclans gerne Menschen aus, so auch beim Sklavenhandel. Für die EU gibt es keine Möglichkeit die Geburtenüberschüsse aus den islamischen Ländern in Massen aus lediglich humanitären Gründen aufzunehmen. Der Weg, diese Armutsflüchtlinge überhaupt nicht auf den europäischen Kontinent gelangen zu lassen, ist richtig, nur die Umsetzung muss noch optimiert werden. Mir persönlich ist es nicht angenehm, aber dennoch im Zweifelsfall hinnehmbarer, wenn auf der Flucht befindliche Muslime unter ihren Glaubensbrüdern ihr Schicksal zu akzeptieren lernen müssen, als dass wir Nichtmuslime durch eine nicht zu bewältigende Flüchtlingsschwemme aus solchen "Kulturen" unserer eigenen Souveränität beraubt werden.




    Zitat:
    Ich lache mir 'nen Ast, wenn diese Alte mit ihren politischen Petit four daher kommt.

    "Die Alte" - welche Selbstentlarvung durch deine Gossensprache.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.12.2017, 12:44   #31
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.674
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Niederste Denkart, eine Selbstentlarvung

    Zitat schimpanse2: "... Mir persönlich ist es nicht angenehm, aber dennoch im Zweifelsfall hinnehmbarer, wenn auf der Flucht befindliche Muslime unter ihren Glaubensbrüdern ihr Schicksal zu akzeptieren lernen müssen..."

    Abgesehen von der Anregung an Dich, einmal über die Ursachen für die jetzigen Zustände in Libyen und über die Beteiligung "des Westens" daran nachzudenken, möchte ich kurz illustrieren, was für Dich mit leichter, geschwätziger Zunge so als zwar nicht so ganz angenehm, aber dennoch hinnehmbar gilt. Eine ausdrücklich Bewertung Deiner Person, worauf allein sich Deine Beiträge oft reduzieren, erspare ich mir an dieser Stelle, denn folgender kleiner Faktenausschnitt spricht für sich:

    »Von 31 befragten Frauen gaben demnach alle bis auf eine an, Opfer sexueller Gewalt geworden zu sein. 74 Prozent aller befragten Flüchtlinge sagten, sie hätten Folter oder Mord an anderen Geflüchteten beobachtet, und 84 Prozent wurden nach eigener Aussage selbst Opfer körperlicher Gewalt oder Folter. Zudem gaben 80 Prozent an, ihnen sei in Libyen regelmäßig Nahrung und Wasser verweigert worden.«
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...g-zwangsarbeit

    »"Sie haben mich an den Beinen kopfüber aufgehängt und mir Elektroschocks gegeben", sagt der junge Mann, der zuvor im westafrikanischen Gambia als Schweißer arbeitete. Er wurde in Libyen in ein Internierungslager in der südwestlichen Stadt Sabha gesteckt. Er konnte sich nicht freikaufen - er hatte den Schleusern sein letztes Geld gegeben.

    Die Folterknechte forderten ihn immer wieder auf, seine Familie anzurufen und um Lösegeld zu bitten. Sorry hatte Glück. Sein Onkel kratzte den geforderten Betrag von umgerechnet 1900 Euro zusammen. "Wer nicht zahlen kann, wird getötet. Sie lassen niemanden gehen", sagt Sorry. Er habe viele Migranten sterben sehen – sie seien erschossen worden, verhungert oder an Krankheiten gestorben.«

    http://www.focus.de/politik/ausland/...d_7920506.html

    Nicht angenehm, aber hinnehmbar ... so, so.
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.12.2017, 13:18   #32
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Wir sollten in islamischen Ländern von Muslimen an ihren Glaubensbrüdern und Glaubensschwestern begangenes Unrecht verurteilen, aber nicht glauben, wir könnten die dortigen "Mentalitätsspitzen" im westlich aufgeklärten Sinne ändern.

    Wichtig für die bedauernswerten Wirtschaftsflüchtlinge ist, dass sie dort bleiben, wo sie herstammen und dort, vor Ort, für bessere Verhältnisse sorgen, bzw. dafür Kämpfen und nicht weglaufen. Der Westen kann ihnen, sollten sie sich als Gesellschaft dort, besssern wollen, dabei als positives Vorbild dienen. Ich mag nicht, wenn Menschen in die EU kommen, welche vor den Folgen ihrer eigenen Mentalität fliehen, wenn sie diese Problemursache mit sich selbst nach Europa tragen.
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 02.12.2017, 14:06   #33
    vortiessen
     
    Benutzerbild von vortiessen
     
    Registriert seit: 20.11.2011
    Alter: 56
    Beiträge: 4.674
    Renommee-Modifikator: 18
    vortiessen hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard Nur Überzeugungsarbeit nötig

    Zitat schimpanse2: "Wichtig für die bedauernswerten Wirtschaftsflüchtlinge ist, dass sie dort bleiben, wo sie herstammen und dort, vor Ort, für bessere Verhältnisse sorgen, bzw. dafür Kämpfen und nicht weglaufen."

    Das ist ein überaus kluger Gedanke.
    Den muß man den Bettlern, Obdachlosen, Straßenkindern dort nur noch richtig klar machen. Sie sollten verstehen lernen, daß SIE der Souverän in ihrem Land sind und sich lieber in Vereinen, Bürgerbewegungen, Parteien engagieren sollten, statt den lieben langen Tag stumpfsinnig irgendwelchen Essensresten hinterherzujagen, dauernd ihre an Hunger gestorbenen Geschwister zu beklagen oder über ihre HIV-Infektion zu jammern.

    Ja, ich glaube allmählich auch, mit einer Armada überzeugungskräftiger Sozialarbeiter wäre das Flüchtlingsproblem zu lösen.

    Geändert von vortiessen (02.12.2017 um 14:26 Uhr) Grund: Ausmerzen massiver Schreibfehler
    vortiessen ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 03.12.2017, 13:16   #34
    schimpanse2
     
    Registriert seit: 21.09.2011
    Alter: 35
    Beiträge: 3.187
    Renommee-Modifikator: 15
    schimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Menschschimpanse2 ist ein sehr geschätzter Mensch
    Standard

    Für den deutschen und gewiss auch die meisten EU-Bürger dürfte an erster Stelle von Bedeutung sein, dass die Armutsflüchtlinge nicht in die EU kommen können. Mit wirksamen Grenzsicherungen und sehr entschlossenem Durchgreifen lässt sich die Flüchtlingsschwemme unterbinden.

    Nachrangig, aber irgendwo viel weiter hinten auf der Agenda darf stehen, wie man den leistungsschwachen Ländern und den Menschen dort helfen kann. An erster Stelle sollten dabei vielleicht Anreizsysteme für die Akzeptanz nachhaltiger Reproduktionsvermeidung angeboten werden?
    schimpanse2 ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 08.12.2017, 23:04   #35
    habanera
     
    Registriert seit: 25.09.2014
    Alter: 47
    Beiträge: 460
    Renommee-Modifikator: 0
    habanera ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Der kapitalistische Westen presentiert wieder seine runde, endlos schamlose Augen, nachdem er das am meisten entwickelte Land Afrikas zerbommt hat.
    habanera ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 00:31   #36
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    hi habanera,
    Zitat:
    Der kapitalistische Westen presentiert wieder seine runde, endlos schamlose Augen, nachdem er das am meisten entwickelte Land Afrikas zerbommt hat.
    hat der Westen etwa Südafrika bombardiert?
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 05:24   #37
    habanera
     
    Registriert seit: 25.09.2014
    Alter: 47
    Beiträge: 460
    Renommee-Modifikator: 0
    habanera ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Zitat:
    Zitat von broo-klyn Beitrag anzeigen
    hi habanera,
    hat der Westen etwa Südafrika bombardiert?
    Wenn Libyen in Südafrika ist, dann ja.
    habanera ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 05:29   #38
    habanera
     
    Registriert seit: 25.09.2014
    Alter: 47
    Beiträge: 460
    Renommee-Modifikator: 0
    habanera ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
    Standard

    Einem Vertreter des Westens ist das natürlich ****** egal.

    So seid ihr, der weltweit bekannte Abschaum.
    habanera ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 13:07   #39
    broo-klyn
     
    Registriert seit: 14.01.2017
    Geschlecht: männlich
    Alter: 78
    Beiträge: 1.528
    Renommee-Modifikator: 4
    broo-klyn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Standard

    @habanera,
    Zitat:
    Einem Vertreter des Westens ist das natürlich ****** egal.
    So seid ihr, der weltweit bekannte Abschaum.
    empfehle dringend, den Dealer deines Vertrauens zu wechseln, der verkauft dir gestreckte Ware.
    broo-klyn ist offline   Mit Zitat antworten
    Alt 09.12.2017, 22:24   #40
    cyrano35
     
    Registriert seit: 05.07.2002
    Geschlecht: Keine Angabe
    Alter: 50
    Beiträge: 9.933
    Renommee-Modifikator: 39
    cyrano35 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
    Standard

    Zitat:
    Zitat von habanera Beitrag anzeigen
    Einem Vertreter des Westens ist das natürlich ****** egal.

    So seid ihr, der weltweit bekannte Abschaum.


    Und nach diesem "Abschaum" streben Millionen. Ist den strammen Kommunisten komischerweise nie und nirgendwo passiert. War wohl nur ungelenke PR.
    __________________
    <<Chleudert den Purschen zu Poden!>>
    cyrano35 ist offline   Mit Zitat antworten
    Antwort

    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche

    Forumregeln
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist an.


    Ähnliche Themen
    Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
    Behindertensportverband fordert Sperren für weitere Länder Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 13.02.2017 13:41
    Ringer-Weltverband fordert weitere Informationen an Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 26.07.2016 11:10
    Richter Eckert fordert weitere FIFA-Reformen Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 26.02.2016 18:40
    Nach Niersbach Rücktritt: De Maizière fordert weitere Aufklärung Redaktion Aktuelle Nachrichten 0 10.11.2015 14:10


    Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.


    Powered by vBulletin® (Deutsch)
    Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.