freenet.de Forum

freenet.de Forum (https://forum.freenet.de/index.php)
-   Fotografieren (https://forum.freenet.de/forumdisplay.php?f=623)
-   -   Fotograf in den USA müssten man sein... (https://forum.freenet.de/showthread.php?t=430325)

Hulk 30.09.2016 12:34

Fotograf in den USA müssten man sein...
 
Zitat:

Urheberrechts-Wahnsinn: Getty will von Fotografin Geld für ihr eigenes Bild und soll jetzt eine Milliarde Dollar zahlen

Die Bildagentur Getty Images hat sich selbst ein erstaunlich großes Problem geschaffen. Nachdem sie eine Fotografin für die Verwendung ihres eigenen Bildes abgemahnt haben, holt diese zum Gegenschlag aus und fordert eine immense Summe Schadenersatz. Eine „David gegen Goliath“-Geschichte, die ein schadenfrohes Grinsen auf allen Urheberrechts-geplagten Gesichtern hinterlässt.

[...]

Quelle
Zusammengefasst: Getty hat zu Unrecht ein lizenzfreies Bild in seinen Katalog aufgenommen und zahlreiche Leute für dessen Verwendung abgemahnt, unter anderem die Fotografin selbst.

Die Fotografin fordert jetzt eine Milliarde Dollar Schadensersatz und es würde mich nichtmal wundern, wenn das durchgeht bei den abstrusen Summen, die da in den USA bezahlt werden.

Vielleicht findet man sie ja bald auf der Forbes Liste :smf15

Fotograf in den USA müsste man sein :smf03

KreuzAs 02.10.2016 19:31

Da werden sich wohl ein Sack voll hochbezahlte Anwälte die Klinke in die Hand geben.

LittleThought 06.10.2016 11:57

Ein paar Zusatzinformationen zur Milliardenklage
aus http://www.heise.de/foto/artikel/Die...e-3283473.html

Carol M. Highsmith hat mehr als 100 000 Bilder der Library of Congres kostenfrei als Common Domain zur Verfügung gestellt. Ein weiteres Projekt von Frau Highsmith ist die "This is America! Foundation", die sich zur Aufgabe gemacht hat, eine landesweite visuelle Studie der Vereinigten Staaten im 21sten Jahrhundert zu erstellen. Dort findet sich unter anderem das Bild des Nelson-Atkins Museums of Art in Kansas City, welches nun zum Anlass einer aufsehenerregenden Streitigkeit wurde.
Von diesen Bildern hatte die Bildagentur getty 18755 Bilder im kostenpflichtigen Angebot die Bildagentur alammy über 500.
Kern der Klage ist der von Highsmith geltend gemachte Zahlungsanspruch. Dieser beziffere sich nach US Copyright-Recht auf eine Zahlung zwischen 2.500 und 25.000 Dollar – pro Verstoß. Bereits hieraus ergebe sich ein Anspruch zwischen rund 47 und 470 Millionen Dollar. Da Getty jedoch bereits in einem vergleichbaren Verfahren zu einer Zahlung verurteilt worden war, sei der Zahlungsanspruch aufgrund des dadurch nachgewiesenen "bad faith business" auf einen Betrag von einer Milliarde Dollar zu erhöhen. Diese Summe dürfte weit über dem liegen, was bisher in vergleichbaren Klagen gefordert worden war.

In Deutschland wäre der Klagewert sicher niedriger aber hierzulande würde sich bei einem derartigen fortgesetztem Betrug wohl auch der Staatsanwalt einschalten. Bei gewerbsmäßigem derartigem Betrug drohen bis zu 5 Jahre Haft.

Gruß von LittleThought.

KreuzAs 09.10.2016 19:27

Dieser ganze Urheberrechtsschmonz wird mir zu sehr aufgebauscht. Gut, hier ist es gerechtfertigt - nicht die Summe, aber die Klage.

Ich war voriges Jahr in Dresden. Dachte mir, gehst mal ins grüne Gewölbe. Habe natürlich die Kamera dabei gehabt und dann war da das fotografieren verboten - und das bei dem Eintrittspreis. Ich finde das ist eine bodenlose Frechheit. Welche Urheberechte sollte ich denn da verletzen? Etwa die von Raffael? Den dürfte das wohl kaum mehr interessieren. Ich hätte nicht mal mit Blitz fotografiert, war ja alles auch ausreichend ausgeleuchtet. Wie die Geier sind die hinter einem hergelaufen, nur das man ja kein Bild macht.

Insulaire 20.10.2016 19:56

Dasselbe passierte mir schon mehrfach in verschiedenen deutschen Kirchen.

KreuzAs 20.10.2016 22:53

Da habe ich komischerweise noch nie Probleme gehabt.
Während der Messe sollte man es aber auch nicht unbedingt durchziehen.:-D

Insulaire 21.10.2016 14:56

Wenn doch, dann mit lautem Rufen:
"Alle mal hersehen. Und: CHEEEEESE !"

alexandra-m-81 03.11.2016 16:41

Zitat:

Zitat von Insulaire (Beitrag 4557231)
Wenn doch, dann mit lautem Rufen:
"Alle mal hersehen. Und: CHEEEEESE !"

Das muss ich mal testen... :smf03:smf03:smf03

LittleThought 03.11.2016 19:28

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich hoffe mal, dass das folgende Foto keine Urheberrechtsverletzung darstellt.

http://forum.freenet.de/attachment.p...1&d=1478194064

Gruß von LittleThought.

KreuzAs 03.11.2016 23:03

:-D


Mein Ferrari braucht 3,4 sek., da kann Bruno nicht mithalten.:smf03

....isch abe aber keinen Ferrari...:smt03

dasistdochschoen 28.11.2016 17:34

blöd gelaufen für die plattform :smv15
da sollte vielleicht vorher genauer geprüft werden, wer was einreicht und wer wirklich die Rechte am Bild hat. Aber diese Riesenfirmen haben ja selten Mitarbeiter, da läuft das alles über Maschinen

LittleThought 01.12.2016 16:25

Hallo dasistdochschoen !

Die Maschinen tun normalerweise nur das wozu sie programmiert wurden.
Auf diese Weise steht hinter den Maschinen immer ein Mensch.
Auf ein Versehen oder eine technische Panne kann sich die Firma auch nicht rausreden, da sie wegen des gleichen Deliktes schon einmal verurteilt wurde. Hierzulande könnte die Firma sogar als kriminelle Vereinigung betrachtet und verurteilt werden.

Gruß von LittleThought.

digipeter 10.08.2017 00:10

Da war ja jemand ganz schlau oder ein Irrtum?
 
Warte ab, bald kommt raus dass irgendein unzufriedener Mitarbeiter von Getty diesen ganzen Prozess in Gang gesetzt hat um der Firma eins auszuwischen.

Ich frage mich wirklich wie es zu so etwas kommen kann? Werden diese Abmahnungen nicht geprüft oder so, bevor die verschickt werden?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:45 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.